Neuer Beitrag

Blaustern

vor 1 Jahr

(3)

Kurz vor der Kieler Woche entdecken Segler in der Kieler Förde die Leiche einer jungen Frau, die übel zugerichtet ist. Wegen eines anderen Termins kommt Kriminalhauptkommissarin Lisa Sanders verspätet am Fundort an und bekommt prompt Ärger mit dem Oberstaatsanwalt Dr. Thomas von Fehrbach. Bei Besichtigung der Leiche muss sie feststellen, dass sie diese kennt. Es ist die Tochter Kerstin ihres Ex-Geliebten Horst Wiesner. Kerstin ist erst seit wenigen Monaten wieder aus den USA zurück. Wer mag die junge Frau so grausam ermordet haben und aus welchem Grund? Lisa Sanders macht sich trotz des persönlichen Verhältnisses zu ihnen an die Ermittlung und stößt dabei auf ungeahnte familiäre Begebenheiten. Nicht genug, dass Lisa damit alle Hände voll zu tun hat, wirft ihr der arrogante Oberstaatsanwalt auch noch immer wieder Knüppel zwischen die Beine, in dessen Familie ebenfalls nichts rund läuft, und welches Geheimnis hütet er eigentlich?
Ein aufregender Krimi, der für gute Unterhaltung sorgt. Das nicht zuletzt durch die vielen Charaktere, wie sie unterschiedlicher nicht sein können. Und ein wirklich jeder hat hier sein Päckchen zu tragen. Lisa, die nicht immer objektiv bleiben kann, da sie das Opfer und Familie kennt. Zudem behandelt der Oberstaatsanwalt sie unmöglich unmenschlich. Der wiederum ist durch seine eigenen familiären Probleme angeschlagen. Auch in der Familie des Opfers kommt so einiges zu Tage usw. So ist man selbst mit darin verwickelt, und eine Seite gibt die nächste. Von Langeweile keine Spur. Es ist durchgängig spannend, und man tappt bis zum Ende im Dunklen. Dabei kann man sich alles bildhaft vorstellen, und auch der Schreibstil ist geschickt und liest sich flüssig.

Autor: Angelika Svensson
Buch: Kiellinie

Ausgewählter Beitrag

sunlight

vor 1 Jahr

Herzchen für dich ... mir hatte Kiellinie auch so gut gefallen.

Neuer Beitrag