Angeline Bauer

 4 Sterne bei 70 Bewertungen

Alle Bücher von Angeline Bauer

Sortieren:
Buchformat:
Angeline BauerDie Seifensiederin
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Seifensiederin
Die Seifensiederin
 (30)
Erschienen am 01.09.2006
Angeline BauerGefährliche Liebe einer Hofnärrin
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gefährliche Liebe einer Hofnärrin
Gefährliche Liebe einer Hofnärrin
 (16)
Erschienen am 15.10.2012
Angeline BauerDie Närrin des Königs
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Närrin des Königs
Die Närrin des Königs
 (8)
Erschienen am 23.01.2008
Angeline BauerLiebesromane schreiben
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Liebesromane schreiben
Liebesromane schreiben
 (3)
Erschienen am 01.01.2004
Angeline BauerHahnemanns Frau: Roman
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Hahnemanns Frau: Roman
Hahnemanns Frau: Roman
 (1)
Erschienen am 07.04.2013
Angeline BauerDie Seifensiederin: Roman
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Seifensiederin: Roman
Die Seifensiederin: Roman
 (1)
Erschienen am 07.04.2013
Angeline BauerDer Maler und das Mädchen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Maler und das Mädchen
Der Maler und das Mädchen
 (1)
Erschienen am 18.05.2009
Angeline BauerHeilende Märchen, Geschichten die Kinder stark machen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Heilende Märchen, Geschichten die Kinder stark machen

Neue Rezensionen zu Angeline Bauer

Neu
denise7xys avatar

Rezension zu "Die Närrin des Königs" von Angeline Bauer

Klasse Buch!
denise7xyvor 2 Jahren

>> "Eine Närrin ist ein Kind, obwohl sie erwachsen ist, sie sagt die Wahrheit, obwohl sie lügt, lügt, obwohl sie die Wahrheit sagt, und will niemanden gefallen, auch wenn sie den ganzen Tag nichts anderes tut, als herumzutanzen und Unfug zu treiben." <<  ~ Seite 6

Buchinformationen:
Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
Verlag:  Lingen (2016)
Sprache: Deutsch

Klappentext:
Der Hof des französischen Königs Heinrich III. ist ein Ort von Intrigen und Ränkespielen. Eine gefährliche Umgebung, in der sich die junge Mathurine mit Witz und Bauernschläue behauptet - als Hofnärrin ist sie die einzige, die ihrem König die  unverblümte Wahrheit sagen darf. Aber ein Geheimnis behält sie für sich. Zur Belustigung der Hofgesellschaft wird sie während eines Festes mit dem jungen, unerfahrenen Marquis Nicolas in eine Wäschekammer gesperrt. Das Unvermeidliche geschieht: Nach einer ungestümen Liebesnacht ist Mathurine schwanger. Doch niemand darf von ihrem Kind erfahren. Mit einer List bringt sie ihr Baby bei einer Adelsfamilie unter. Weit weg vom Pariser Hofleben wächst ihre Tochter Jaqueline zu einer bezaubernden Schönheit heran. Als der König getötet wird, muss Mathurine nicht nur um ihre Stellung bei Hofe kämpfen, auch das Geheimnis ihrer Vergangenheit holt sie wieder ein...

Rezension:
Das Cover der Ausgabe ist schlicht gehalten. Man sieht die Närrin selbst im Porträt und im Hintergrund, wie ich vermute, den Palast in gemalter Version. Das Buch ist aus der Sicht eines Erzählers geschrieben.
Der Klappentext in dieser Ausgabe ist ein wenig irreführend, denn die eigentliche Handlung verläuft doch etwas anders als in dem Text beschrieben. So sind die Geschehnisse nicht wirklich miteinander verknüpft sondern laufen nach und nach ab.
Der Prolog setzt kurz vorm Ende (1607) der eigentlichen Geschichte ein und verrät somit einen Punkt des späteren Verlaufes, allerdings nicht wirklich viel. Ich selber bin nicht so der Fan von solchen Prologen. Man wird in die Geschichte hineingeworfen, um einige Seiten später dann ganz wo anders zu starten. Die eigentliche Geschichte beginnt dann 1587.
Mathurine ist eine angenehme Protagonistin. Als Närrin des Königs lässt sie sich weder etwas sagen, noch nimmt sie ein Blatt vor den Mund. Mit ihrer spitzen Zunge bringt sie so manch einen gegen sich, lässt sich jedoch nie unterkriegen. Trotzdem hat auch sie eine gefühlvolle Seite und stets einen weisen Ratschlag auf den Lippen.
Die vielen Sprichwörter und Zitate, die die Autorin ihrer Protagonistin mit auf den Weg gegeben hat, waren allesamt gut ausgesucht. Es hat Spaß gemacht die Zitate zu lesen. Die Auflistung hinten im Buch, mit allen Zitaten und ihren Verfassern ist eine schöne Zugabe für die Leser.

Fazit:
Mir hat die Geschichte um Mathurine sehr gut gefallen. Ich hab das Buch regelrecht verschlungen. Zum Ende hin läuft die Geschichte zwar etwas dünn aus, trotzdem gebe ich 5/5 Sternen, weil mir das Buch mit all seinen Charakteren super gefallen hat.

Kommentieren0
7
Teilen
Perles avatar

Rezension zu "Die Seifensiederin" von Angeline Bauer

Angeline Bauer - Die Seifensiederin (Historischer Roman)
Perlevor 3 Jahren

Klappentext:
Frankreich 1666: Die Straßen im Reich des Sonnenkönigs stinken nach Unrat. Es herrschen grausame Sitten und blinder Aberglaube. Heilkunst und Kräuterkunde gelten als Zauberei, Waschen und Seife als gefährliches Teufelswerk. Auch die von der überfluteten Insel Perim geflohene Familie der jungen Ambra wird misstrauisch beäugt. Im Örtchen Marly findet sie Asyl. Doch schnell gelten die Fremden als Verursacher einer im Ort tobenden Krankheitswelle. Denn Ambras Eltern, ein französischer Kräuterhändler und eine arabische Seifensiederin, werden der Hexerei verdächtigt. Der hasserfüllte Mob tötet sie. Und auch hinter der Schönheit ihrer jungen Tochter kann doch nur der Teufel stecken. Aber das Mädchen kann mit der Hilfe des jungen Mathieu vor dem Pöbel entkommen. Gemeinsam fliehen sie nach Paris - einen finsteren Verfolger dicht auf den Fersen. Auf ihrer Flucht erweist sich die Kunst des Seifensiedens gleichzeitig als Fluch und Segen. Schon bald bitten hohe Damen Ambra um betörend duftende Seifen zur Verführung adliger Herren. Und so gerät sie in die Ränkespiele der Mächtigen ...

Angeline Bauers packende und sinnliche Geschichte der "Seifensiederin" lässt die Menschen im Frankreich des 17. Jahrhunderts  lebendig werden. Ein historischer Roman über verführerische Düfte, Intrigen und die alles besiegende Liebe.

Eigene Meinung:
Dieses Buch entdeckte ich bei uns auf der Arbeitsstelle. Ich dachte, der Titel hört sich sehr interessant an, im Positiven Sinne. Ich begann sehr schnell diesen Historischen Roman zu lesen, da ich seit zwei-drei Jahren diese ganz gerne mag.

Doch ich wurde schnell enttäuscht, schon auf den ersten 10-20 Seiten merkte ich, dass es nicht ganz mein Thema war, trotzdem nahm ich mir vor, es bis zum Ende durchzulesen. In nur drei Tagen war ich auch damit durch. Leider hat es mich zum größten Teil gelangweilt. Tut mir sehr leid, für die Autorin des Romans, aber ich bin ehrlich. Zwischendurch gab es ein paar Seiten die mir gefielen, aber die konnte man an zwei Händen abzählen. 

Das Cover gefällt mir aber irgendwie, ich weiß nicht warum, aber die junge Frau auf der Titelseite könnte ich vielleicht sein. Sie hat was von mir, sagt mir ein großes Gefühl. Vielleicht hatte ich deshalb so sehr gehofft, dass es das richtige Buch für mich wäre.

Ich gebe es weiter an jemand, der oder die auch auf Historische Romane steht, falls sie es noch nicht im Regal hat. Ansonsten gibt es bestimmt eine Person, die auch solche Bücher mag und mehr Freude daran hat als ich.

Vergebe hierfür leider nur gutgemeinte 2 Sterne!




Kommentieren0
13
Teilen
Bellis-Perenniss avatar

Rezension zu "Die Seifensiederin" von Angeline Bauer

Wasser und Seife - nicht immer als alltäglich angesehen ..
Bellis-Perennisvor 3 Jahren

Die Autorin entführt die Leserinnen in das Frankreich des 17. Jahrhunderts. Er herrscht Louis XIV, "der Sonnenkönig". Die Menschen glauben, dass Wasser und Seife krank machen und betreiben ihre Körperpflege (wenn überhaupt) mit trockenen Tüchern. Der olfaktorische Super-GAU. Aberglaube und Hexenfurcht beherrschen weite Teile Europas.
In diese Ausgangssituation wird die Familie der jungen Ambra hineingestoßen. Sie sind Flüchtlinge von einer arabischen Insel, die durch eine Naturkatastrophe vernichtet wurde.
Im kleinen französischen Dorf Maly finden sie vorerst Unterschlupf. Doch als eine Krankheitswelle mehrere Einwohner dahinrafft, geraten die Fremden sofort unter Verdacht.
Nur Ambra kann dem Inferno entkommen. Gemeinsam mit Mathieu flüchten sie Richtung Paris.
Die Kunst des Seifensiedens verhilft ihnen einerseits beim Bestreiten ihres Lebensunterhaltes, andererseits geraten sie dadurch immer wieder in Bedrängnis.
Endlich in Paris angekommen, werden sie voneinander getrennt.
Werden die beiden einander im stinkenden, von Unrat geprägten Moloch der Residenzstadt des Sonnenkönigs wiederfinden?
Das Buch ist eine leichte Sommerlektüre. Der Beginn war recht dramatisch. Gegen Ende flacht die Geschichte leider ab. Der Schluss kommt viel zu schnell und zu einfach. Da wäre noch mehr Spannung möglich gewesen.

PS: die erwähnte Insel Perim liegt am Südeingang des Roten Meeres, vor der Küste des Jemens

Kommentieren0
14
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
katja78s avatar
Hallo Ihr Lieben !

Heute möchte ich euch ein neues Buch vorstellen.
Gefährliche Liebe einer Hofnärrin von Angeline Bauer
Der Roman ist im letzten Jahr erstmals als E-Book veröffentlicht worden, nachdem er 2009 bereits im Aufbau Taschenbuchverlag erschienen ist und damals mit der Delia-Verleihung ausgezeichnet wurde.


Paris im 16. Jahrhundert. Mathurine, Närrin am Hof Heinrichs III., ist von einem Günstling des Königs schwanger. Nur heimlich kann sie ihre Tochter zur Welt bringen, die bei einem Grafen aufwächst, ohne ihre wahre Herkunft zu kennen. Als Charlotte erwachsen ist, soll sie ausgerechnet an ihren eigenen Vater verheiratet werden. Durch eine waghalsige Entführung des Königs, weiß Mathurine dies zu verhindern ...




Ich suche nun einige Leser, die dieses Buch in einer Leserunde gemeinsam lesen und anschließend rezensieren möchten.
Rezensionsexemplare werden als E-Book rausgegeben wahlweise als PDF, Mobi oder Epub Format.
Unter allen Gewinnern der Leserunde, die das Buch anschließend rezensieren, wird ein 15€ Amazon Gutschein verlost!

Bewerbt euch bis zum 25.2.2013 für ein Rezensionsexemplar für die Leserunde, ich lose am Abend aus.

Vielen Dank an dieser Stelle an den
EBook Verlag Klarant
der die Bücher für die Runde zur Verfügung stellt!


Zur Leserunde

Community-Statistik

in 107 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks