Septimus Heap - Flyte

von Angie Sage 
4,3 Sterne bei311 Bewertungen
Septimus Heap - Flyte
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (262):
Sternchenschnuppes avatar

Genau so gut wie Bande 1

Kritisch (10):
Kiki_Summerss avatar

nach band 1 habe ich mehr erwartet

Alle 311 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Septimus Heap - Flyte"

Die Schwarze Macht ist zurück

Der mächtige DomDaniel ist besiegt und Septimus, der siebte, verschollen geglaubte Sohn der Heaps, ist wieder da! Bei der Zauberin Marcia Overstrand lernt er, seine magischen Fähigkeiten zu entwickeln. Jenna, die Pflegetochter der Heaps, bereitet sich auf ihre Aufgaben als Königin vor. Alle scheinen zufrieden und glücklich. Bis auf einen: Septimus' älterer Bruder Simon neidet seinem Bruder die Ausbildung. Wütend wendet er sich von seiner Familie ab und wird zum Werkzeug des zurückgekehrten DomDaniel...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783423623711
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:480 Seiten
Verlag:dtv Verlagsgesellschaft
Erscheinungsdatum:01.11.2008

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne140
  • 4 Sterne122
  • 3 Sterne39
  • 2 Sterne7
  • 1 Stern3
  • Sortieren:
    Chili07s avatar
    Chili07vor einem Monat
    Kurzmeinung: Einfach magisch!
    Eine tolle Reihe für Alt und Jung

    Der 2. Teil der Heap-Reihe geht so vielversprechend weiter, wie Magyk endete. Fantasy ist sicher immer Geschmackssache (ich kann z.B. mit Terry Pratchett absolut nichts anfangen), aber in dieser Reihe werden viele Lesewünsche erfüllt: Magie, Zauberei, familiäre Probleme, etwas Abenteuer.
    Ich bin ein Fan der Saga - ich habe alle Bände nacheinander gelesen und werde sie mir kommenden Winter mal wieder aus dem Regal fischen.
    Übrigens sehen die Cover auch noch toll aus .

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Frauke-Ms avatar
    Frauke-Mvor 3 Monaten
    Rezension "Septimus Heap - Flyte"

    "Flyte" ist das zweite Band der Septimus Heap Saga. Zwischen den Ereignissen diesen und des vorherigen Buches liegen ungefähr anderthalb Jahre, was bedeutet, dass die Charaktere mehr als genug Zeit hatten, in ihre neuen Rollen hinein zu wachsen.

    Es ist schön zu sehen, wie die liebgewonnenen Helden sich gemacht haben, und ihre Entwicklung in dieser Zeit ist sehr nachvollziehbar, ohne dass man sich von ihnen entfremdet fühlt.

    Dieses Buch führt einen noch tiefer in die magische Welt der Burg ein, es werden Abstecher in den Wald und nach Port unternommen, Orte, die den alten Schauplätzen in nichts nachstehen was kuriose Charaktere und fantastisches Worldbuilding angeht.

    Die jungen Helden dieser Reihe sind in diesem Buch ein bisschen mehr auf sich alleine gestellt als im ersten, meistern diese Herausforderungen aber hervorragend.

    Die Geschichte wirkt zwar hin und wieder etwas Abschnitthaft, führt aber im Großen und Ganzen hervorragend fort, was mit "Magyk" begonnen wurde.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    verruecktnachbuecherns avatar
    verruecktnachbuechernvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Zauberhafte Fortsetzung.
    Gelungene Fortsetzung

    lyte ist der zweite Roman in dem es sich hauptsächlich um Septimus Heap dreht. Sep ist der siebte Sohn eines siebten Sohnes und besitzt so außergewöhnliche magische Kräfte. Nachdem er seine ersten Lebensjahre bei der Jungenarmee verbracht hat, kehrt er nun zurück in die Burg und zwar als Lehrling der außergewöhnlichen Zauberin Marcia.Der älteste Sohn der Hepas ist neidisch auf seinen kleinsten Brüder und wendet sich dem besiegt geglaubten DomDaniel zu.
    Ich habe dieses Buch bzw. die ganze Reihe jetzt zum dritten Mal gelesen und ich bin immer wieder überrascht, wie gut diese Bücher sind. Angie Sages Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen. Im zweiten Teil sind die bisherige Charaktere besser ausgearbeitet und man gewinnt viele von ihnen noch lieber, als man sie ohnehin schon hatte.Viele Stellen in diesem Buch brachten mich zum Lachen. Es ist spannend geschrieben und es macht einfach nur Spaß Septimus und Jenna zu begleiten.Es ist für Kinder und Erwachsene geeignet und es sieht im Bücherregal, dank fantastischer Covergestaltung, einfach nur gut aus.Ich würde am liebsten zehn Punkte vergeben.Absolute Kaufempfehlung

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    verruecktnachbuecherns avatar
    verruecktnachbuechernvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Zauberhafte Fortsetzung.
    Genauso gut wie das erste Buch

    Flyte ist der zweite Roman in dem es sich hauptsächlich um Septimus Heap dreht. Sep ist der siebte Sohn eines siebten Sohnes und besitzt so außergewöhnliche magische Kräfte. Nachdem er seine ersten Lebensjahre bei der Jungenarmee verbracht hat, kehrt er nun zurück in die Burg und zwar als Lehrling der außergewöhnlichen Zauberin Marcia.Der älteste Sohn der Hepas ist neidisch auf seinen kleinsten Brüder und wendet sich dem besiegt geglaubten DomDaniel zu.
    Ich habe dieses Buch bzw. die ganze Reihe jetzt zum dritten Mal gelesen und ich bin immer wieder überrascht, wie gut diese Bücher sind. Angie Sages Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen. Im zweiten Teil sind die bisherige Charaktere besser ausgearbeitet und man gewinnt viele von ihnen noch lieber, als man sie ohnehin schon hatte.Viele Stellen in diesem Buch brachten mich zum Lachen. Es ist spannend geschrieben und es macht einfach nur Spaß Septimus und Jenna zu begleiten.Es ist für Kinder und Erwachsene geeignet und es sieht
     im Bücherregal, dank fantastischer Covergestaltung, einfach nur gut aus.

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    natti_ Lesemauss avatar
    natti_ Lesemausvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: kurze Kapitel, toller Jugendroman, mehrere Teile - die man aber von Anfang an lesen sollte.
    Septimus Heap - Flyte

    Ein guter Jugendroman über einen Zaubererjungen.
    Die Kapitel sind kurz, man liest sie schnell durch.
    Aurfegend Abenteuer erlebt Septimus in seiner Welt.
    Man sollte die Geschichte aber vom ersten Band an lesen, damit man weiß, worum sich das ganze Handelt.
    Die Untertitel zu den einzelnen Bänden sind etwas komisch zu lesen, etwas nichtssagend, man weiß damit nichts anzufangen, finde ich.
    Es geht um Magie, Zauberei, Abenteuer, etwas für junge Leser, aber auch ältere.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Nanashas avatar
    Nanashavor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Leichtigkeit verknüpft mit so viel Charme und Witz. Die Septimus Heap Reihe kann man nur lieben!
    Fantastisch und Wundervoll


    Auch dieser Teil der Septimus Heap Saga konnte mich komplett abholen, einfach wunderbar!
    Hier wurde der Sprecher von Magyk übernommen, was ich super finde. Ich ärgere mich immer sehr, wenn der Sprecher mitten in der Reihe ausgetauscht wird, hat man sich doch bereits so sehr an die Stimme gewöhnt. Irgendwo assoziiert man ja auch beides miteinander..
    Angie Sage schafft es auch in diesem Teil eine Leichtigkeit in ihre Geschichte zu bringen, verknüpft mit so viel Charme und Witz, dass man dieses Buch nur lieben kann! Bei diesem Teil ist mir stärker als beim ersten aufgefallen, dass die Geschichte nicht nur für Kinder geschrieben wurde. Zwischen den Zeilen ist sie auch für Erwachsene wie geschaffen und bringt einen nicht nur einmal zum schmunzeln, wenn nicht sogar laut losprusten. Sieht schon komisch aus, wenn man in der Ubahn alleine sitzt, sein Hörbuch hört und auf einmal lachen muss :D
    Die Geschichte wirkt nicht überladen, sondern als müsse sie so sein, wie sie ist. Es ist vollkommen logisch, dass Simon Septimus die Ausbildung nicht gönnt, wie könnte es auch anders sein?

    Insgesamt eine gelungene Fortsetzung, die am Ende ein paar Fragen aufwirft, die es zu beantworten gilt. Ich kann es daher kaum erwarten, den nächsten Teil in die Finger zu bekommen ;)

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Yales avatar
    Yalevor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Einfach magisches Buch, wie jedes von Angie Sage. Immer wieder jede Menge Lesespaß.
    Toll wie immer

    Mit ihrem zweiten Teil der Septimus-Heap-Saga hat Angie Sage eindeutig wieder ein Prachtstück geschrieben. Fantasievoll und fesselnd wie eh und jeh hat sie mit Flyte eine tolle Fortsetzung zu Magyk geschieben. Für mich sind Angie Sages Bücher immer toll zu lesen, egal ob zum ersten oder zum 100. Mal.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    AffeLs avatar
    AffeLvor 4 Jahren
    Tolle Fortsetzung

    Die Lage in der Burg hat sich wieder entspannt sodass die Heaps in die Burg zurückziehen können. Doch Simon, der älteste Sohn der Heap-Familie entführt seine Stiefschwester Jenna, die Thronerbin der Burg. Alle fragen sich warum?
    DomDaniel will zurückkehren, doch hat er nur die Gestalt eines abgenagten Skeletts. Simon soll ihm wieder zu uneingeschränkter Macht in der Burg helfen. So wird Simon Hilfsmittel von DomDaniels Skelett. Aber zudem beneidet Simon seinen Bruder Septimus um die Stelle als außergewöhnlicher Lehrling bei Marcia Overstrand, die Simon nicht einmal beachtet. Er handelt auch aus persönlicher Rache.
    Septimus und sein Bruder Nicko machen sich mit einem Fährtenleser, Wolfsjunge, auf die Such nach Jenna.
    Schaffen sie es auch diesmal den wieder erstarkenden DomDaniel zu besiegen?

    Der zweite Teil war wieder toll, wenn auch nicht ganz so gut wie der erste Teil. Es ließ sich schön lesen und war in einem witzigen Stil für junge Jugendliche geschrieben. Ich würde die Septimus-Heap-Reihe allen weiterempfehlen.

    Ich gebe ihm in einer abschließenden Bilanz 8 von 10 Punkten und freue mich schon auf den dritten Teil…

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    tedescas avatar
    tedescavor 7 Jahren
    Rezension zu "Septimus Heap - Flyte" von Angie Sage

    Wie schön, all den Figuren aus Teil 1 wieder zu begegnen! Jede davon entwickelt sich im zweiten Teil stimmig weiter, wenn auch nicht immer in die Richtung, die man erwarten würde. Und gerade das macht das Buch spannend, nämlich richtig spannend! Und natürlich fehlt auch der liebevolle Humor diesmal nicht, der einem vor allem Figuren wie die ehemalige Botenratte so richtig ans Herz wachsen lässt. Eine herrliche Fortsetzung, ich freu mich auf Teil 3.

    Das englische Hörbuch wurde diesmal nicht von Alan Corduner gelesen, den ich ja wirklich sehr mag, aber Gerard Doyle macht seine Sache auch sehr gut, somit kann man dieses Hörbuch wirklich mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Jahren
    Rezension zu "Septimus Heap - Flyte" von Angie Sage

    Kurz zum Inhalt
    1 Jahr ist vergangen seitdem DomDaniel besiegt wurde, Septimus zu seiner Familie zurückkehrte und Jenna als Prinzessin in die Burg einzog. Die Ruhe, die eingekehrt ist wird jäh von einem Eindringling gestört. Der EIndringling ist niemand geringeres als Simon Heap, der älteste, von Neid zerfressene, Sohn der Heaps. Simon hat sich mit dem einstigen Schwarzkünstler eingelassen und will ihm zu einer erneuten Herrschaft über den Zaubererturm behilflich sein. Unseren drei Abenteurern bleibt nichts anderes übrig als wieder in den Kampf zu ziehen.

    Meinung
    Mit dem zweiten Buch um den kleinen Zaubererlehrling Septimus Heap hat es Angie Sage wieder geschafft mich in den Bann zu ziehen. Die simple und sehr verständliche Sprache, die aber keineswegs langweilig ist, garantiert ein flüssiges Lesen. Mit dem gleichen Einfallsreichtum und Phantasie wie bei Magyk läd uns Sage wieder ein Teil der Welt von Septimus Heap zu werden. Uns begegnen nicht nur altbekannte Charaktere und Geschöpfe, nein auch neue Gefährten und Widersacher halten Einzug.

    Wie auch Magyk, istz Flyte eine abgeschlossene Geschichte, die man durchaus unabhängig von den anderen Bänden lesen kann. Allerdings gibt es immer wieder Situationen, die ein Wissen um die Geschichte im ersten Band nötig machen. Es wird zwar immer auf den Zusammenhang hingewiesen und es werden auch ein paar Sätze zur Vorgeschichte verloren, aber ganz genau erfährt man alles natürlich nur im Buch.

    Das Cover besteht aus grüner Drachenhaut, mit einem Schloss und einer geschwungenenen goldfarbenen Schrift. Dem aufmerksamen Leser wird nicht nur das Buch sondern auch der goldene Pfleil sowie das grüne Ei auf dem Buchrücken bekannt vorkommen. Neben diesem schänen Äußeren erwartet uns wieder eine skizzierte Karte im Inneren sowie hübsche Illustrationen bei jedem Kapitelanfang. Eine rundum gelungene Aufmachung.

    Fazit
    Spannung und Witz und skurrile, liebevolle Charaktere machen Flyte zu einem Lesevergnügen der Extraklasse.

    Kommentieren0
    16
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks