Angie Sage Septimus Heap - Syren

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 35 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 7 Rezensionen
(8)
(16)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Septimus Heap - Syren“ von Angie Sage

Septimus has returned from his Queste, the first Apprentice ever to do so. Following the Queste, Beetle, Jenna, Nicko and Snorri are waiting at a maritime trading post for Septimus and Spit Fyre to bring them home. However, the journey does not go as planned, and after a hair-raising flight, Septimus, Jenna, Beetle, and Spitfyre end up on a captivatingly beautiful island, one of seven set in a sparkling sea. There are some strange things about the island, including a Magykal girl named Syrah, a cat-shaped lighthouse that has lost its Light, and an eerie presence that sings to Septimuscan he escape the persistent call? Trouble is also brewing for Lucy and Wolf Boy, who have become entangled with some nefarious sailors at sea, and for Milo Banda, Jennas father, who is harboring a mysterious treasure chest in his ships hold.

EIne weitere Geschichte rund um Septimus Heap mit Humor und bildstarken Momenten.

— Chrissi92

Stöbern in Kinderbücher

Krakonos

TolleStory, die nicht nur unterhält, sondern auch mehr Respekt vor der Natur lehrt. Hin und wieder allerdings recht schwach ausgebaut.

Annabel

Petronella Apfelmus - Hexenbuch und Schnüffelnase

Wieder ein gelungenes Petronella-Abenteuer: spannend, lustig, toll illustriert - meine Mädels lieben Petronella!

black_horse

Animox. Die Stadt der Haie

auch dieser Teil war wieder spannend. Ich mag Simon und seine Freunde und freue mich schon auf eine Fortsetzung.

QueenSize

Die kleine Hummel Bommel und die Liebe

Total niedliche Geschichte

Leylascrap

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Qualitativ hochwertig mit wunderschönen, filigranen und einzigartigen Illustrationen

Skyline-Of-Books

Willy Puchners Fabelhaftes Meer

Zauberhaft Illustrationen aus der Wunderwelt des Meeres - nicht nur für Kinder sondern alle Tiefseetaucher und Hobbynautologen.

sarah_elise

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mit viel Humor und Magie

    Septimus Heap - Syren

    Chrissi92

    30. September 2017 um 11:03

    Es macht mir immer noch Spaß diese Bücher zu lesen, denn auch hier geht es humorvoll weiter und wieder hatte ich das Gefühl bereits mitten im Kinofilm zu sitzen. Der Schreibstil von Agie Sage ist so bildhaft, dass man sich Figuren, Orte und alles andere wunderbar vorstellen kann. Leider brauchte der Band wieder einmal eine Weile, bis er richtig in Fahrt kam.

  • Rezension zu "Septimus Heap - Syren" von Angie Sage

    Septimus Heap - Syren

    Lhiannon

    18. October 2011 um 22:14

    Endlich wieder Sep Heap! Wieder mal ein kleines Meisterwerk. Angie Sage verfügt einfach über eine blendene Fantasie.

  • Rezension zu "Septimus Heap - Syren" von Angie Sage

    Septimus Heap - Syren

    Blumenfee

    01. June 2011 um 20:59

    ein sehr gelungener weiterer teil der septimus saga.dieser teil spielt grössten teils auf einer "katzeninsel",da septimus drache feuerspei auf ihr bei einem gewitter abgestürzt ist.er,jenna und beetle lernen viele neue freunde und feinde kennen,mit einem überraschenden happy-end.

  • Rezension zu "Septimus Heap - Syren" von Angie Sage

    Septimus Heap - Syren

    Dean King

    28. December 2010 um 22:42

    Die Handlung knüpft nahtlos an Teil 4, Queste, an und führt die Geschichte weiter. Wie üblich wird nichts aus den Vorgängern wiederholt oder als Rückblick aufgezeigt - insofern sollte niemand mit diesem fünften Band einsteigen, da man dann der Handlung schlecht folgen kann. Im Großen und Ganzen ist die Story wieder eine gute, lustige und spannende Fortsetzung der Reihe. Die Autorin schafft es wie üblich ihre magische Welt logisch fortzusetzen und der erstmalige Einsatz eines "klassischen" Dschinns, ist schon ziemlich komisch - im positiven Sinne. Auch das Einbringen einer Sirene aus der griechischen Sagenweltempfand ich als gelungen, wenn auch diese, trotz einer tragenden Rolle in der eigentlichen Geschichte, nur kurz in Erscheinung trag. Alles in allem wieder 4 Sterne von mir und ich freue mich schon auf Band 6!

    Mehr
  • Rezension zu "Septimus Heap - Syren" von Angie Sage

    Septimus Heap - Syren

    sabisteb

    13. August 2010 um 09:44

    Nachdem Septimus als erster und einziger Zauberlehrling die Queste bestanden und überlebt hat, will er seine Freunde im Handelshafen abholen und zurück ins Schloss bringen. Aber jemand anderes findet sie vorher: Milo, Prinzessin Jennas Vater. Er liegt mit seinem Schiff Cerys im Hafen und hat wertvolle Fracht an Bord genommen, so wertvolle Fracht, dass er die Luken mit Darke Magyk versiegelt, um sie zu schützen. Als Septimus endlich mit seinen Freunden auf Spyt Fyre nach Hause fliegen will geraten sie in einen Sturm und Spyt Fyre wird vom Blitz getroffen und lebensgefährlich verletzt. Es gelingt den Freunden gerade noch, sich auf eine einsame Insel zu retten. Zum Glück hat Septimus ein Young Army Officer Survival Pack mit dabei, denn die Insel ist nicht so unbewohnt, wie die Freunde zunächst glauben. Ein böser Geist namens Syren wohnt auf der Insel und schmiedet gefährliche Pläne zusammen mit einem alten Bekannten aus dem Skriptorium. Dies ist der fünfte Band der Magyk Reihe um Septimus Heap. Band 1: Septimus Heap - Magyk Band 2: Septimus Heap - Flyte Band 3: Septimus Heap - Physic Band 4: Septimus Heap - Queste Die Geschichte beginnt etwa einen Tag nachdem Band 4 Queste endete. Die Freunde haben es geschafft aus dem House of Foryx zu entkommen, und wollen nun nach Hause, aber das gestaltet sich schwieriger als geplant. In diesem Band wird sehr viel auf Ereignisse aus vorangegangenen Bänden zurückgegriffen, wie auf Septimus Zeit bei der Young Army und dergleichen, auch weil dieser Band den Handlungsbogen schließt, der damit begann als Jenna und Septimus in Physic durch den Spiegel gezogen wurden. Leider wird jedoch nirgends erklärt, was in den Bänden davor erzählt wurde, dieses Wissen und auch das Wissen um die vielen verschiedenen Personen, die teilweise nur kurz auftauchen, wird vorausgesetzt, daher ist es nicht ratsam mit diesem Band in die Reihe einzusteigen, weil man vieles nicht verstehen wird. Die Fortsetzung von Queste ist sehr gut gelungen. Obwohl der Erzbösewicht Dom Daniel besiegt wurde und auch Simon nur ein gutes Leben führen will, ist diese Geschichte, obwohl sie das Ende eines längeren Handlungsbogens darstellt keinen Augenblick langweilig. In diesem Band gibt es wieder weitere Hinweise darauf, dass die Welt in welcher Septimus lebte, einmal eine technisierte Welt war und womöglich sogar unsere Erde. So wird auf die Herkules Sage und die Ställe von König Augeas verwiese und auch die Peepe und das U-Boot scheinen Relikte einer lange vergangenen technisierten Welt zu sein.

    Mehr
  • Rezension zu "Septimus Heap - Syren" von Angie Sage

    Septimus Heap - Syren

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    24. February 2010 um 08:50

    Der bisher letzte Teil der Reihe verschlägt Septimus, Beetle und Jenna auf eine Insel, auf der sich seltsames zuträgt... Nun heißt es warten, bis der nächste Teil erscheint.

  • Rezension zu "Septimus Heap - Syren" von Angie Sage

    Septimus Heap - Syren

    Jetztkochtsie

    21. November 2009 um 15:47

    In dem Buch findet Angie Sage wieder ein wenig zu ihrer bisherigen Form zurück. Trotzdem sind die Mängel, die ich auch in Band 4 schon ansprach immer noch vorhanden. Viel Durcheinander, daß sich dann irgendwie zu glatt wieder miteinander verknüpft und zu wenig Kommunikation zwischen den Charakteren. Für Kinder mag das durchaus nicht so durchschaubar sein, mir ging es auch hier wieder auf den Geist, weil so viele Dinge und Schauerlichkeiten durch ein wenig mehr Gespräche untereinander hätten verhindert werden können. Ein wenig zu kurz kamen mir hier auch die in den Bänden vorher so berauschenden Zaubersprüche, Tiere und absonderlichen Wesenheiten. Wirklich neue Dinge kommen hier abgesehen von einem wirklich spaßigen bananengelben Jinnie und einem Katzenmenschenleuchtturmwächter nicht vor. Schade finde ich auch, daß es Angie Sage immer noch nicht gelingt ordentliche Rückblenden oder kleine Erinnerungen einzufügen. Hier lag jetzt meine Lektüre des Vorgängers wieder einige Monate zurück, da wäre es doch schön gewesen, im fließenden Text noch mal kurz erinnert zu werden, wer da wer ist. Die Erklärenden Texte am Ende des Buches verraten aus meiner Sicht immer viel zu viel, als daß ich die zu Beginn des Buches lesen wollte. Ansonsten war es aber gute und lustige Unterhaltung, wieder in einer wirklich schönen Aufmachung. Doch das gefällt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks