Angie Thomas

 4.4 Sterne bei 437 Bewertungen
Autorin von The Hate U Give, The Hate U Give und weiteren Büchern.
Angie Thomas

Lebenslauf von Angie Thomas

Ihr Schreiben bewegt: Angie Thomas wurde 1988 in Jackson, Mississippi, geboren, wuchs dort auf und wohnt nach wie vor in ihrer Heimatstadt. Als Teenager betätigte sie sich einige Zeit als Rapperin, worüber sogar im Right on! Magazine berichtet wurde. Sie schloss die Belhaven University mit einem Bachelor in Kreativem Schreiben ab. Mit ihrem Debütroman "The Hate U Give", der Ende Juli 2017 auch in Deutschland erschien, eroberte sie auf Anhieb die Spitze der New York Times Bestsellerliste und die Herzen aller Leser und Kritiker. Die Filmrechte wurden an Fox 2000 und Temple Hill Productions verkauft. In dem Film, der 2018 in den USA und Anfang 2019 in Deutschland anlief, übernimmt Amandla Stenberg die Hauptrolle der 16-jährigen Starr Carter. Mit ihrem zweiten Buch, "On The Come Up" von 2019, bewies Angie Thomas, dass ihr mit ihrem Debüt kein einmaliger Erfolg gelang, sondern dass ihre Leser auch in Zukunft Großartiges von ihr erwarten dürfen.

Neue Bücher

On The Come Up

Erscheint am 04.03.2019 als Hardcover bei cbj.

The Hate U Give

 (341)
Neu erschienen am 26.12.2018 als Taschenbuch bei cbt.

Alle Bücher von Angie Thomas

The Hate U Give

The Hate U Give

 (341)
Erschienen am 26.12.2018
On The Come Up

On The Come Up

 (0)
Erschienen am 04.03.2019
The Hate U Give

The Hate U Give

 (0)
Erschienen am 10.10.2017
The Hate U Give

The Hate U Give

 (96)
Erschienen am 28.02.2017
On the Come Up

On the Come Up

 (0)
Erschienen am 05.02.2019

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Angie Thomas

Neu

Rezension zu "The Hate U Give" von Angie Thomas

Ein unglaubliches Buch
lisa_zeilenzaubervor 2 Tagen

Cover: Sehr passend und aussagekräftig. Ich finde es wirklich gelungen und schlicht gehalten. Es drückt alles aus was gesagt werden muss.

Schreibstil: Hier war ich wirklich überrascht, weil ich nicht damit gerechnet hätte das er mich so gefangen nehmen würde. Mit Sprache und Ausdruck hat die Autorin es geschafft die zwei Welten von Starr zu separieren und einen einfach nur in seinen Bann zu ziehen.

Meinung: Ich bin wirklich begeistert von diesem Buch. Die Thematik ist natürlich keine leichte. Ein weißer Cop der einen unbewaffneten Schwarzen auf offener Straße erschießt und eine Hauptprotagonistin die Zeugin des Ganzen ist. Das von da an in Starrs Leben nichts mehr so ist wie es einmal wahr ist wahrscheinlich verständlich. Denn plötzlich steckt sie einem tiefen Konflikt mit sich selbst und den zwei Welten in denen sie fest verwurzelt ist -
Schwarz und Weiß. Die Geschehnisse des Abends lassen Starr auch nicht los. Immerzu muss sie an ihren toten Freund denken der nichts falsch gemacht hat und trotzdem erschossen wurde. 
Medien die alles falsch darstellen, ein Polizist der als Opfer anstatt als Täter dargestellt wird und Freunde die nicht verstehen wieso Starr sich so anders verhält, machen alles nicht einfacher zu verarbeiten.
Doch Starr muss eine Entscheidung treffen. Nämlich entweder zu Schweigen oder ihre Stimme zu erheben. Sie auf dieser Reise zu begleiten war dabei unglaubliche berührend. Man konnte die Zerrissenheit fast greifbar wahrnehmen. 
So oft saß ich mit Tränen in den Augen da oder habe mich von meiner Wut fast vollständigen übermannen lassen. Denn eins kann ich euch sagen: Dieses Buch macht unglaubliche wütend! Die Ungerechtigkeit, wie die Medien alles falsch darstellen, wie Starrs Umfeld teilweise negative darauf reagiert, wie unschuldige weiter schikaniert werden und und und lässt einen natürlich nicht kalt zurück. Doch was mein Herz immer wieder tief berührt hat war der Zusammenhalt in der Familie und der Gemeinde der deutlich rauskommt. Freunde di e voll hinter Starr stehen und sie in allem Unterstützen was sie tut sind das wahre was zählt und was man in so einer schrecklichen Zeit mehr als alles andere braucht. 

Fazit: Dieses Buch gehört definitiv zu denen die jeder gelesen haben muss, denn die Geschichte dahinter ist bewegend, bedeutend und notwendig. Ich werde es bestimmt och öfter zur Hand nehmen und mich darin verlieren den es war einfach unglaublich.
Eine definitive Empfehlung von mir!


Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "The Hate U Give" von Angie Thomas

Packende und authentische Geschichte!
Mira20vor 18 Tagen

Dieses Jugendbuch ist zeitlos und ich bin überzeugt, dass es auch in ein paar Jahren die Jugendlichen noch packen wird. Denn immer und immer wieder hat die Intoleranz und Ignoranz in irgendeiner Form in unserer Gesellschaft einen Platz. Dieses Buch kann die Augen öffnen und uns hoffentlich den Mut geben, Konflikt zu hinterfragen und ihnen so den Nährboden zu nehmen, der sie immer weiter gedeihen lässt.


Die Ich-Erzählerin Starr wächst in einem schwarzen Ghetto in den USA auf. Ihre Eltern aber möchten ihren Kindern eine echte Chance geben und schicken sie und ihren Bruder Seven auf eine gute vorwiegend von Weissen besuchten Privatschule. So wächst Starr in zwei Welten auf. Als ihr bester Freund aus Kindertagen von einem weissen Polizisten bei einer Routinekontrolle erschossen wird, sitzt Starr auf dem Beifahrersitz. Hätte sich der Polizist auch von einem weissen Jugendlichen derart bedroht gefühlt, dass er ihn einfach von hinten erschossen hätte? Nein - und da sind sich alle Ghettobewohner einig. Starrs Identität wird von Staatsanwaltschaft geheim gehalten und ein Geschworenengericht soll über Schuld oder Unschuld des Polizisten befinden. So aber spricht niemand in der Öffentlichkeit in Khalils Namen. Soll Starr sich ins Rampenlicht begeben? Ist es Khalil wirklich wert ihre Familie in Gefahr zu bringen?
 
Starrs inneren Konflikt lässt den Leser mitleiden. Sie ist eine authentische und grundehrliche Protagonistin. Die Entscheidung zu fällen, fällt ihr nicht leicht. Sie diskutiert mit ihrer Familie, führt innere Dialoge, macht Fehler und wirkt auch sonst ganz echt und jugendlich.

Natürlich setzt  sich das Buch mit einem amerikanischen Problem auseinander, das wir so in Europa nicht kennen. Aber trotzdem schafft es die Autorin auch uns europäischen Leser anzusprechen und auch allgemein gültige Lebensweisheiten so zu platzieren, dass sie in jedermanns Leben passen und übertragen werden können.
 
Denn „The Hate U Give Little Infants Fucks Everbody“ gilt in der ganzen Welt und in allen Konflikten.

Mich konnte das Buch packen und es wird mich noch lange beschäftigen – sicher immer dann, wenn ich es Jugendlichen und auch Erwachsenen empfehlen werde!

Von mir erhält der Roman eine unbedingte Leseempfehlung!

Kommentare: 1
71
Teilen

Rezension zu "The Hate U Give" von Angie Thomas

the hate u give
NessaMiravor einem Monat

Klappentext

Die 16-jährige Starr lebt in zwei Welten: in dem verarmten Viertel, in dem sie wohnt, und in der Privatschule, an der sie fast die einzige Schwarze ist. Als Starrs bester Freund Khalil vor ihren Augen von einem Polizisten erschossen wird, rückt sie ins Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit. Khalil war unbewaffnet. Bald wird landesweit über seinen Tod berichtet; viele stempeln Khalil als Gangmitglied ab, andere gehen in seinem Namen auf die Straße. Die Polizei und ein Drogenboss setzen Starr und ihre Familie unter Druck. Was geschah an jenem Abend wirklich? Die Einzige, die das beantworten kann, ist Starr. Doch ihre Antwort würde ihr Leben in Gefahr bringen...

 

Meine Meinung

Dieses Buch hat mich wahnsinnig bewegt. Immer wieder sind ähnliche Fälle in den Nachrichten und durch dieses Buch ist mir das Thema noch näher gekommen. Rassismus ist leider ein immer noch aktuelles Thema, welches auch nicht beschönigt, sondern wie in diesem Buch verdeutlicht werden sollte, um es endlich besiegen zu können. Allerdings muss man auch aufpassen, dass die Charaktergestaltung des Buches nicht falsch aufgenommen und als Abstempelung aller Weißen wahrgenommen wird, da dies natürlich auch eine Form von Rassismus ist.

Starr hat mir als Protagonistin sehr gefallen, da sie ein wirklich starker und tapferer Charakter ist, der sich nicht unterkriegen lässt.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

A book that must be read!

In February 2017, Angie Thomas published her debut novel  – and became an instant success. The Hate U Give offers a unique and engrossing look on the Black Lives Matter Movement and the inequality and injustices inherent in today's society. 

Deriving its name from Tupay Shakur's view "The Hate U Give Little Infants Fucks Everybody" – THUGLIFE – Angie Thomas' novel focuses on the life changing events of one fateful night and 16 year-old Starr who is caught in the middle of a discussion of police brutality, the question of justice and the responyibilty towards one self. Discover The Hate U Give together with other readers!

Join our  Let's Read in English book club and discuss great novels each month. Usually, there won't be any free books but you are welcome to discuss every book at your own convenience. If you participate actively (around 5 substantial posts), you can also earn a lottery ticket for the raffle at the end of the year! 

More about the book 
Inspired by the Black Lives Matter movement, Angie Thomas’s searing debut about an ordinary girl in extraordinary circumstances addresses issues of racism and police violence with intelligence, heart, and unflinching honesty. Sixteen-year-old Starr Carter moves between two worlds: the poor neighborhood where she lives and the fancy suburban prep school she attends. The uneasy balance between these worlds is shattered when Starr witnesses the fatal shooting of her childhood best friend Khalil at the hands of a police officer. Khalil was unarmed. Soon afterward, his death is a national headline. Some are calling him a thug, maybe even a drug dealer and a gangbanger. Protesters are taking to the streets in Khalil’s name. Some cops and the local drug lord try to intimidate Starr and her family. What everyone wants to know is: what really went down that night? And the only person alive who can answer that is Starr. But what Starr does—or does not—say could upend her community. It could also endanger her life.

More about the author
Angie Thomas grew up in a predominantly black neighborhood of Jackson, Mississippi. Her first novel The Hate U Give was inspired by the Black Lives Matter Movement and some of the experiences she made when she was a child and teenager. She is a big fan of Tupac Shakur.

That sounds like a novel you'd enjoy? Great, come and join our book discussion. I'm looking forward to a great book club in May with you! 

You are welcome to discuss the book in English. If you feel more comfortable doing it in German - no problem! Please feel free to use whatever language you are most comfortable with. 

You love to read in English? Perfect! You can now join the Let's Read in English Challenge 2017 to read and discuss books with other readers.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Angie Thomas im Netz:

Community-Statistik

in 826 Bibliotheken

auf 212 Wunschlisten

von 43 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks