Neuer Beitrag

Dreamworx

vor 6 Jahren

Abschnitt III: Seiten 183 - 271
Beitrag einblenden

Den dritten Teil habe ich gestern abend beendet. So langsam fällt bei Miriam anscheinend der Groschen, dass ihr Verhalten wohl doch nicht so richtig ist. Jetzt kommen vermehrt Eigenüberlegungen von ihrer Seite, ob die anderen nicht in manchen Punkten recht haben. Diese Seite an ihr gefällt mir richtig gut, dass sie sich eingestehen kann, so manches Mal überzogen und stur reagiert zu haben. Auch ihr Bruder Alex wandelt sich nun in einen richtig netten Kerl. Und endlich hat sie eine Aussprache mit ihrem Vater, die fand ich richtig toll.
Jetzt bin ich wirklich auf die Schlusstakte gespannt....:)))

AnicaSchriever

vor 6 Jahren

Abschnitt III: Seiten 183 - 271
Beitrag einblenden

Na, das ist doch schön zu lesen, dass du langsam dich mit Miriam anfreundest und mit ihrer Entwicklung besser zurecht kommst. :) Bin gespannt, was du am Ende dann sagen wirst. Vielleicht gibt es da doch eine Überraschung...

glorana

vor 6 Jahren

Abschnitt III: Seiten 183 - 271
Beitrag einblenden

Wundervoll....fast wäre es endlich zum ersehnten Kuss gekommen ... ich hab ja schon die Hälte des Buches darauf gewartet... ;.-)
Und dann der SuperGAU...ein Bild in der Zeitung; ich fand das gar nciht schlimm, aber für Miriam war das die Katastrophe...wie kann sie nur so zögerlich sein und so UNENDSCHEIDUNGSFREUDIG...auch mal was zulassen können ... das würde ihr so viel erleichtern...und dann kommt endlich Lissy, hatte mich schon gewundert, wann wir sie kennenlernen...

Beiträge danach
36 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

justitia

vor 6 Jahren

Abschnitt III: Seiten 183 - 271
Beitrag einblenden

Bin jetzt mitten im dritten Teil und muss sagen, so langsam kann ich mich immer mehr mit Miriam anfreunden. Ich beginne immer mehr auch über ihr Verhalten zu schmunzeln, mit dem ich am Anfang ja so gar nicht klar kam. Oh wei, sie verstrickt sich aber auch immer mehr. Gerade das macht mir aber gerade gute Laune ;))
Liest sich toll und weiter gehts mit viel Schwung und Humor...

Blaustern

vor 6 Jahren

Abschnitt III: Seiten 183 - 271
Beitrag einblenden

Bei Miriam und David geht es langsam voran. Fast wäre es sogar zu einem Kuss gekommen im Riesenrad. Warum musste gerade da der Strom wieder angehen?? Und warum reagiert Miriam so auf das Foto? Schön war die Aussprache mit ihrem Vater und mit ihrem Bruder. Er ist doch ganz nett.

Cappuccino-Mama

vor 6 Jahren

Abschnitt III: Seiten 183 - 271
Beitrag einblenden

Ach je - es ist ein auf und ab mit David und Miriam - im wahrsten Sinne des Wortes, wenn man an das Riesenrad denkt. Immer wenn sich die beiden näher kommen, wird der magische Augenblick zerstört. - Meist von Miriam, die erst losplappert, dann erst nachdenkt und dann sagt, es tue ihr leid, was sie gesagt hat. Wismar wird dem Leser ja hier ganz schön nahegebracht und beim SEEMANNSGARN habe ich fast den Verdacht, es gäbe dafür ein reelles Vorbild!?

So, die Inspiration für das Restaurant habe ich gefunden bei den Fotos - hatte ich mir übrigens vollkommen anders vorgestellt - kleiner und uriger.

AnicaSchriever

vor 6 Jahren

Abschnitt III: Seiten 183 - 271
Beitrag einblenden
@justitia

Na, das freut mich doch, dass ihr beide doch noch warm miteinander werdet. So soll es ja sein. Sicher soll keiner das Miriam nachmachen, sondern einfach drüber lachen. Punkt. :)

AnicaSchriever

vor 6 Jahren

Abschnitt III: Seiten 183 - 271
Beitrag einblenden
@Blaustern

Das mit dem Foto habe ich ja schon oben weiter mal gesagt: Natürlich ist ihre Reaktion da doch eine Spur übertrieben. Andererseits, in ihrer Situation? Denn natürlich wünscht sie sich innerlich schon, dass da mehr mit David sein könnte, aber woran ist sie bei ihm? Gesagt hat er nichts. Wie sehr spielt er seine Rolle? Und durch das Foto glaubt ja nun auch jeder, dass sie die tolle glückliche Beziehung haben, die sie eben aller Welt vorspielen. Aber, wie soll sie nach so einem "Liebesoffenbarungseid" ihren Eltern glaubhaft verklickern, dass sie mit ihm Schluss gemacht hat, um endlich nach Wismar zu kommen?
Miriam steckt da einfach in einer totalen Klemme. Daher auch so eine Reaktion.

AnicaSchriever

vor 6 Jahren

Abschnitt III: Seiten 183 - 271
Beitrag einblenden
@Cappuccino-Mama

Miriam redet sich manchmal wirklich ein bisschen um Kopf und Kragen. Aber das macht sie in meinen Augen auch irgendwie sympathisch und liebenswert. Sie ist eben alles andere als perfekt, das finde ich schön und auch spannend. Und was die Szene im Riesenrad angeht: Ich glaube, nach so einer Extremsituation wäre ich auch erst mal kopflos geflüchtet. Höhenangst und so ein toller Typ neben einem, der einen auch noch küssen wollte, die ganze verzwickte Lage, in der sie sich befindet, da musste so eine Übersprungshandlung einfach kommen. ;)

Was das "Seemannsgarn" angeht: Auf dem Foto, das als Inspirtation diente, sieht man die komplette Fischhalle, die dort beheimatet ist. Allerdings gibt es dort abgetrennte Bereiche. So auch in meiner Vorstellung für das Seemannsgarn, das praktisch nur einen Teil einnimmt. Wie du schon sagtest, es ist kleiner und uriger. ;)

Ausgewählter Beitrag

justitia

vor 6 Jahren

Abschnitt III: Seiten 183 - 271
@AnicaSchriever

genauso geht es mir gerade - ich muss einfach schmunzeln... ;)

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.