Anika Lorenz

 4.1 Sterne bei 133 Bewertungen
Autorin von Im Herzen ein Schneeleopard, In der Seele ein Grauwolf und weiteren Büchern.
Anika Lorenz

Lebenslauf von Anika Lorenz

Anika Lorenz studiert und lebt in Berlin. Wenn sie nicht gerade bei schönem Wetter ihre Füße auf dem Tempelhofer Feld wärmt, ist sie auf dem Kunstmarkt an der Museumsinsel unterwegs. Immer dabei: ihr Notizbuch für Ideen und Eingebungen neuer Geschichten, die sie im alltäglichen Leben einfach überfallen. Wird ihr die Stadt doch mal zu viel, entspannt sie sich mit ihrem Hund bei einem ausgiebigen Waldspaziergang.

Alle Bücher von Anika Lorenz

Im Herzen ein Schneeleopard

Im Herzen ein Schneeleopard

 (52)
Erschienen am 06.10.2016
In der Seele ein Grauwolf

In der Seele ein Grauwolf

 (27)
Erschienen am 03.11.2016
Im Blut ein Schwarzbär

Im Blut ein Schwarzbär

 (15)
Erschienen am 02.02.2017
In Gedanken ein Steinadler

In Gedanken ein Steinadler

 (16)
Erschienen am 05.01.2017
Im Wesen ein Löwe

Im Wesen ein Löwe

 (12)
Erschienen am 06.04.2017

Neue Rezensionen zu Anika Lorenz

Neu

Rezension zu "Im Herzen ein Schneeleopard" von Anika Lorenz

Rezension
mirimannvor 25 Tagen

Wie viele Impress-Titel klang auch dieser direkt auf Anhieb interessant für mich. Der Flair dieser Bücher ist wirklich jedes Mal einmalig! Generell alle Impress-Werke, die mir unter die Nase gekommen sind, waren für mich sehr liebevoll geschriebene Wunderwerke. So erging es mir auch wieder bei diesem Titel. 

Im Herzen ein Schneeleopard hat mich sehr gereizt zu lesen uns so kam es, dass ich schon halb durch hatte, kaum dass es auf meinem Reader war. In kürzester Zeit habe ich es verschlungen und konnte gar nicht die ganze Pracht genießen. Mit Liebe zum Detail hat die Autorin eine kleine, feine Welt in diesem Buch geschaffen - Mit vielen Charakteren, die diese bewohnen.

Besonders der mysteriöse Erbe, Nate, hat es mir sehr angetan. Mit allerbester Manier hat er Emma und auch mich um den Finger gewickelt und mich als Leserin dazu gebracht, immer mehr erfahren zu wollen. 
Aber auch Emma, die Heldin in diesem Buch, verzauberte mich im Nu. Sie hat es nicht leicht, Geldnot herrscht in ihrer Familie und sie muss hart für ihr Studium arbeiten. Hinzu kommt noch, dass das Dach ihres Hauses neu gemacht werden muss. In Null Komma Nix werden all ihre Studienpläne umgeworfen und sie muss wieder bei Null anfangen.
Gerade das hat Emma für mich sehr interessant gemacht. Es ist weniger das Mitleid, das ich für sie empfinde, als ihre Reaktion darauf. Sie ist so ehrgeizig und herzensgut, dass sie selbst ihren Traum vom Studieren dafür aufgibt.

Das Buchelement des "Fanatsys" kam allerdings nur sehr vereinzelt und innerhalb der letzten paar Seiten vor. Sprich: Das Übernatürliche an diesem Buch wird sehr lange zurückgehalten. Ich hatte mir gewünscht und auch erwartet, dass mehr davon vor kommt. Jedoch kann ich mir denken, das man in den folgenden Bänden mehr zu den Gestaltwandlern erfahren wird.
 
Fazit:

Impress-Bücher sind immer mit Liebe geschrieben und dieser Titel ist hierbei auch keine Ausnahme. Ich kann wirklich nur Gutes über dieses eBook sagen, mit einem kleinem Makel, der sich in den Folgebänden sicherlich wieder aufheben wird.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Im Herzen ein Schneeleopard" von Anika Lorenz

Im Herzen ein Kleinstadtmädchen
hauntedcupcakevor 2 Monaten

Manchmal, wenn man schläft und schlecht träumt, hat man dieses schreckliche Gefühl, das einen durch den ganzen Tag begleitet. [...] Und ohne dass der Tag begonnen hat, weiss man schon, er ist gelaufen.
[Tolino S. 163]

Inhalt
Während all ihre Freunde auf die Uni gehen, ist Emma allein in ihrem Heimatort geblieben. Mit kleineren Jobs spart sie ihr Geld zusammen, um sich den Traum des Architekturstudiums zu erfüllen - doch mit einem in die Jahre gekommenen Haus, einer Grossmutter, die selber nichts mehr verdient und dem alten, reparaturbedürftigen Wagen ihres Grossvaters, liegt dieser Traum noch in weiter Ferne. Nur in der Kunst findet sie die gewünschte und nötige Abwechslung von ihrem eher tristen Leben - und in Nate, dem geheimnisvollen Neuling in der Ortschaft. Dem unwiderstehlichen Typen liegen die gelangweilten Frauen aus dem Ort schnell zu Füssen. Und auch Emma findet ihn interessanter, als sie sollte. Komisch nur, dass mit seiner Ankunft auch ihre seltsamen Träume des Nachts immer intensiver und brutaler werden...

Meine Meinung
Ich bin eine Weile um die Geschichte herumgeschlichen. Das Cover hat mich schon seit Veröffentlichung angesprochen und schliesslich habe ich den Schritt gewagt. Recht schnell habe ich in die Geschichte hineingefunden, die zwar eher langsam und gemütlich vor sich hinplätschert, für mich zurzeit aber genau das Richtige ist. Der Schreibstil liest sich angenehm, auch wenn er stellenweise doch noch sehr unausgereift wirkt. Man merkt, dass die Autorin noch nicht allzu viel Erfahrung hat. Aber dennoch fand ich ihren Stil nett und man kann ihn gut und flüssig lesen.

Emma lebt das typische Kleinstadtleben: Job im Kaffee, immer die gleichen Menschen um sich, nicht viel los. Bis Nate Solter, Erbe der abgeschottenen Villa der Ortschaft auftaucht. Während Emma versucht, ihm aus dem Weg zu gehen - schliesslich will sie sich Ärger vom Hals halten und für ihren Traum, ein Architekturstudium, sparen - bemerkt dieser die schüchterne Emma rasch; und vor allem ihr Zeichentalent. So stellt er sie mir nichts dir nichts als Innenarchitektin für die alte Villa an - und Emma fällt es immer schwerer, Nate aus dem Weg zu gehen. Besonders, weil die bedrohlichen Träume, die sie nachts heimsuchen, mit seiner Ankunft immer realistischer werden...

Ja, an gewissen Stellen könnte man das Buch als langweilig bezeichnen. Ja, durchschnittliches und schüchternes Mädchen trifft attraktiven, geheimnisvollen Jungen ist nichts Neues. Ja, als Leser kommt man (auch dank des offensichtlichen Covers) schnell dahinter, wohin die Geschichte führt. Aber dennoch - und wie schon erwähnt - für mich war es die richtige Geschichte zur richtigen Zeit und ich wurde gut unterhalten!

Das Kleinstadtfeeling hat mir zugesagt - es hat mich an meine eigene Jugend erinnert; nicht komplett ab vom Schuss und dennoch weit von dem entfernt, was sich eine Jugendliche wünscht. Die Nachbarn/Miteinwohner wissen alles und richten schärfer als Gott. Die Damen (Weiber?) tratschen, die älteren Herren flirten, und allgemein ist der Altersdurchschnitt doch eher Ü50 als U30. Ein gewisser Charme wohnt dem ohnegleichen inne, dennoch wünscht man sich manchmal einfach nur weg. Das Setting - eine Kleinstadt mitten in Maryland, USA - fand ich dementsprechend gelungen; es hat mir wirklich gut gefallen.

Emma fand ich sehr sympathisch. Was wohl am ehesten daran lag, dass ich mich total in ihr wiedererkannt habe. Ihre Art ist der meinen so ähnlich und ich konnte ihre Gedankengänge und ihre Entscheidungen immer nachvollziehen. Vielleicht ist sie ein wenig eine graue Maus, vielleicht bin ich das auch, aber in die Geschichte passt sie perfekt.

Nate Solter spielt den männlichen Part. Er ist ein wenig geheimnisvoll, wirkt von seiner Vergangenheit geplagt und ja, ich fand ihn interessant. Der Funken ist zwar nicht übergesprungen, aber es hat Spass gemacht, ihn kennenzulernen.

Neben den beiden sind die wichtigsten Protagonisten: Die Oma von Emma, die von Kapitel zu Kapitel seltsamer wird (denk nach Emma, denk nach!), der beste Freund von Emma - Daniel - der echt ein armes Kerlchen ist (die Friendzone lässt grüssen) und die Kumpels von Nate - Liam und Lana - die ich echt mag.

Fazit
Eine Kleinstadt, seltsame Träume, ein geheimnisvoller Neuer, ein bisschen Drama, eine grosse Portion Gefühle und fertig ist die perfekte Lektüre für zwischendurch.

4 Sterne

Kommentieren0
12
Teilen

Rezension zu "In der Liebe ein Mensch (Heart against Soul 6)" von Anika Lorenz

Ein packendes Finale
Chronikskindvor 10 Monaten

Story:
Warum auch immer, dieser letzte Band der Reihe ist eine SuB-Leiche geworden. Letztes Jahr hatte ich mich noch so auf das Finale gefreut, aber gelesen habe ich es dann doch nicht - keine Ahnung wieso^^ Aber gut, dann habe ich es eben jetzt gemacht ... und bereue es ein kleines bisschen, dass ich den Band nicht gleich zum ET gelesen habe.

Ich konnte mich noch genau an das Ende von Band 5 erinnern und da dieser Band genau an der Stelle wieder einsetzt, war ich ich sofort wieder in der Handlung und in der Spannung drin. Soweit so gut ... aber ich konnte gerade am Anfang nicht mehr alle Charaktere zuordnen. Im Laufe der Bände sind es ja doch einige geworden und ich habe ein ganz paar Seiten gebraucht, bis ich alle wieder richtig zuordnen konnte und bis mir auch alle wichtigen Ereignisse wieder präsent waren. In der Hinsicht war es gut, dass die Autorin hin und wieder kurze Passagen eingebaut hat, in denen vergangene Ereignisse benannt wurden. So konnte ich mich schnell wieder in die Welt einfinden und mich von ihr gefangen nehmen lassen.

Die Handlung beginnt spannend und hat mich sofort in ihren Bann ziehen können. Danach flaut es etwas ab, aber die Charaktere sehen sich einer neuen Bedrohung gegenüber und müssen erstmal Informationen sammeln. Ich fand es spannend, gemeinsam mit ihnen hinter das Geheimnis der Bedrohung zu kommen und eine Lösung zu finden. Immer wieder gab es Zwischenhöhepunkte und so manches Mal habe ich mich gefragt, wie man da noch eine Schippe drauf setzen kann. Aber die Autorin hat doch immer wieder bewiesen, dass es geht und mich mehr als einmal sehr überrascht.

Der Höhepunkt war dann einfach nur spannend und ich bin so schnell durch die Seiten gerauscht, weil ich wissen wollte, wie es ausgeht. Einerseits hat mich der Ausgang des Höhepunkts nicht überrascht, andererseits kann man aber auch nicht sagen, dass er vorhersehbar ist. Er passt wirklich gut zur Entwicklung der Bücher und der Charaktere.

Das Ende hat mich dann nochmal zum weinen gebracht ... auch wenn irgendwie schon klar war, dass es so (oder so ähnlich) kommen musste. Dennoch ist es ein passendes Ende für die ganze Reihe und auf seine Art hat jeder einzelne sein Glück gefunden.

Im Nachhinein finde ich auch die Titel der einzelnen Bände wirklich passend für die Reihe, jeder hat seine eigene Bedeutung in der Entwicklung von Emma und den anderen Charakteren.

Charaktere:
Protagonistin des Buches ist Emma. Ich finde, dass sie sich im Laufe der Reihe sehr stark verändert hat. Sie hat mich in dem Band mit einigen ihrer Entscheidungen überrascht, aber gerade zum Ende hat sie mir bewiesen, dass sie weiß, was wirklich zählt und dass das eigene Glück auch mit dem anderer verbunden ist.

Nate ... nun, zu ihm könnte ich wahnsinnig viel sagen, aber das meiste davon würde spoilern, also halte ich mich hier kurz. Sein Part in diesem Band war an mehreren Stellen von Überraschungen geprägt. Ich mag ihn und auch er hat bewiesen, dass er weiß, was wirklich zählt.

Insgesamt fand ich die Charaktere gut ausgearbeitet und man merkt bei den meisten, dass sie sich im Laufe der Reihe weiterentwickelt haben. Auch wenn ein paar Nebencharaktere etwas ungegangen sind, hat mich das nicht gestört, da sie trotzdem Teil des Ganzen waren. Irgendwie tut es mir ein bisschen weh, mich von ihnen verabschieden zu müssen.

Schreibstil:
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich schnell lesen. Die anfänglichen Schwierigkeiten mit den Namen haben meinen Lesefluss nicht beeinflusst. Ab der Mitte konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen, da ein Höhepunkt den nächsten jagte.

Das Buch wird aus der Sicht von Emma erzählt. Ich fand es spannend, mit ihr gemeinsam eine Lösung zu finden. So konnte man mit Emma auch noch ein paar Geheimnisse lüften. Auch ihre Gefühlswelt und ihre Dilemmata konnte man so sehr gut nachvollziehen.

Mein Fazit
Ein packendes Finale der Reihe <3

Von der ersten Seite an hat mich der letzte Band der Reihe wieder in seinen Bann gezogen. Die Handlung ist spannend und immer wieder gibt es Höhepunkte, teilweise sogar sehr unerwartete Wendungen. Das Finale hat mich am Ende sogar zum weinen bringen können.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Anika Lorenz wurde am 02. Mai 1988 in Berlin (Deutschland) geboren.

Anika Lorenz im Netz:

Community-Statistik

in 90 Bibliotheken

auf 30 Wunschlisten

von 7 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks