In Gedanken ein Steinadler

von Anika Lorenz 
4,3 Sterne bei15 Bewertungen
In Gedanken ein Steinadler
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Bjjordisons avatar

Toller dritter Teil...

xxxSunniyxxxs avatar

Solider 3.Teil,spannend und ernst

Alle 15 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "In Gedanken ein Steinadler"

**Folge dem Flügelschlagen der Steinadler…** Nachdem Emma etwas getan hat, das sie nie für möglich gehalten hätte, fällt sie in ein tiefes Loch aus Trauer und Angst. Immer häufiger sucht sie Zuflucht in ihrer Tiergestalt und merkt dabei nicht, dass sie kurz davorsteht, nicht nur sich selbst in den Tieren zu verlieren, sondern auch Nate. Denn mit dem Auftauchen der schönen Wölfin Ava scheint es, als hätte er seine Seelenpartnerin gefunden und Emmas Rivalin setzt alles daran, Nates Herz für sich zu gewinnen. Doch ein gemeinsames Ziel macht sie zu Verbündeten: Sie wollen sich an den Jägern rächen, die ihnen so viel genommen haben…

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783646602838
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:233 Seiten
Verlag:Impress
Erscheinungsdatum:05.01.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne5
  • 4 Sterne10
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Bjjordisons avatar
    Bjjordisonvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Toller dritter Teil...
    Hat mir gut gefallen....

    Hier haben wir den dritten Teil der „Heart against Soul“ – Reihe und ich bin wieder absolut begeistert. Ich hatte ja etwas Abstand zu den beiden Vorgängern, aber ich war schon von Anfang an wieder mitten im Geschehen und es hat wirklich nichts ausgemacht, dass ich etwas Pause dazwischen hatte.

    Zu Beginn scheint Emma recht traurig zu sein, denn es gab ja im Vorgänger der Reihe einige doch sehr unglückliche Umstände. Allerdings hatte ich das Gefühl, dass der Zustand doch im Laufe der Handlung etwas besser wird, denn sie bekommt neue Aufgaben zugeteilt. Spannend fand ich die Geschichte hier auch, denn die sogenannten Jäger tauchen wieder auf und so ist ein Zusammentreffen doch sehr wahrscheinlich.
    Ich fand die Idee, dass man die Gruppierungen an einem sehr verlassenen Ort aufeinander treffen lässt sehr interessant, denn die Autorin hat diesen sehr interessant beschrieben.

    Auch die Idee, dass man eine neuen Frau für Nate in die Handlung einbaut recht gelungen, denn empfand ich es auch als sehr unterhaltsam, diesen Aspekt der Geschichte zu lesen, obwohl ich mir doch stellenweise mehr eifersüchtige Attacken gewünscht hätte. Könnte mir vorstellen, dass das vielleicht auch noch ganz witzig gewesen wäre.

    Das Ende hat natürlich einen Cliffhanger, wie es bei Büchern eine Reihe zu erwarten ist. Ich werde aber bald die anderen Teile lesen, denn es war sehr spannend.

    Emma hat mir wieder gut gefallen. Ich fand sie sehr authentisch beschrieben und ich konnte auch ihre Handlungen sehr gut nachvollziehen. Besonders die Sache mit dem Ortswechsel konnte ich gut verstehen.  Außerdem fand ich sie wieder sehr sympathisch und ich hoffe doch schwer, dass sie sich bald mal entscheiden wird.

    Auch die Nebencharaktere fand ich wieder sehr gut gelungen. Mir haben vor allem die unterschiedlichen Persönlichkeiten in der Gruppe gut gefallen.

    Die Schreibweise war sehr flüssig und locker. Die Seiten sind nur so dahin geflogen. Auch war die Handlung sehr gut verständlich beschrieben, sodass man kein Problem hat dieser zu folgen. Persönlich würde ich aber empfehlen, dass man die Bücher chronologisch liest.

    Das Cover gefällt mir gut und ich finde, dass es gut zu den anderen Büchern der Reihe passt.

     

    Fazit:

    5 von 5 Sterne. Klare Kauf – und Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Yvi33s avatar
    Yvi33vor einem Jahr
    Rezension zu „Heart against Soul 3 – In Gedanken ein Steinadler“ von Anika Lorenz

    Meine Meinung:

    Nach den vorhergehenden Ereignissen hat Emma sich extrem verändert. Sie kommt mit ihren Gefühlen nicht mehr klar und will deshalb am liebsten überhaupt nicht mehr ihre menschliche Gestalt annehmen. Der innere Konflikt und ihre tiefe Trauer werden sehr bewegend und überzeugend rüber gebracht. Durch die Ich-Perspektive, in der das Buch geschrieben ist, kann man sich wunderbar in die Gefühlswelt von Emma hinein versetzen. Man leidet mit ihr und wünscht ihr trotzdem nichts sehnlicher, als dass sie endlich einen Weg aus ihrer Trauer findet.

    Erst das Zusammentreffen mit neuen Protagonisten, scheint etwas in Emma zu bewegen. Wir lernen neue, sehr unterschiedliche Charaktere kennen, die nochmal richtig Schwung in die Geschichte bringen. Es wird zunehmend spannender, denn der Konflikt zwischen den Jägern und Gestaltwandlern spitzt sich zu. Es wird Zeit etwas zu unternehmen, wenn die Gestaltwandler überleben wollen.

    Die Liebesgeschichte von Emma, Liam und Nate spielt hier nur eine Nebenrolle, denn in erster Linie muss Emma erst einmal lernen ihren Schmerz zu verarbeiten. Trotzdem hätte ich mir gewünscht, wenn Nate und Liam noch eine etwas größere Rolle in der Geschichte bekommen hätten. Das Hauptaugenmerk liegt aber auf Emma.
    Die Autorin hat es geschafft in diesem Band eine große emotionale Tiefe und fesselnde Action miteinander zu verbinden, die einen das Buch nicht mehr aus der Hand legen lassen. Die Geschichte nimmt immer mehr an Fahrt auf und hat mich sehr neugierig auf die Fortsetzung gemacht.


    Cover:

    Das Cover sieht wieder toll aus und fügt sich gut in die anderen Cover der Reihe ein.


    Fazit:


    Eine bewegende Fortsetzung mit viel Tiefe.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    xxxSunniyxxxs avatar
    xxxSunniyxxxvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Solider 3.Teil,spannend und ernst
    Tolles Buch

    Zum Inhalt
    Nachdem Emma etwas getan hat, das sie nie für möglich gehalten hätte, fällt sie in ein tiefes Loch aus Trauer und Angst. Immer häufiger sucht sie Zuflucht in ihrer Tiergestalt und merkt dabei nicht, dass sie kurz davorsteht, nicht nur sich selbst in den Tieren zu verlieren, sondern auch Nate. Denn mit dem Auftauchen der schönen Wölfin Alva scheint es, als hätte er seine Seelenpartnerin gefunden und Emmas Rivalin setzt alles daran, Nates Herz für sich zu gewinnen. Doch ein gemeinsames Ziel macht sie zu Verbündeten: Sie wollen sich an den Jägern rächen, die ihnen so viel genommen haben…

    Nachdem ich Band 1&2 verschlungen habe musste auch der 3 Teil einziehen und ich war mega gespannt wie es weiter geht.
    Die Geschichte knüpft direkt an Band 2 an.Natürlich gibt es auch kleine Rückblicke aus Emmas Sicht.
    Der Schreibstil ist wie in den ersten Bänden locker und flüssig so das man wieder schnell in der Geschichte ist. Die Geschichte wird weiter aus Emmas Sicht erzählt so bekommt man.einen guten Einblick in ihre Emotionen.
    Auch das Cover finde ich wieder sehr schön gewählt und passt sehr gut zu den vorherigen.

    Durch den Verlust ihrer Grandma und anderen Geschehnissen leidet man sehr mit ihr mit und merkt wie durcheinander sie ist. Sie versucht sich mit Alkohol zu betäuben oder durch hartes Training sich aus zu powern. Ich finde sie ist on diesem Teil sehr nachdenklich und ernst,nicht viel erinnert mehr an die alte Emma.

    Die Geschichte ist sehr spannend gehalten und wirft wieder viele Fragen auf und ich bin sehr gespannt was da noch kommen mag.
    Alles in allem ein toller 3 Teil.



    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Chibi-Chans avatar
    Chibi-Chanvor 2 Jahren
    Endlich Fakten und Entschlüsse!


    Meine Meinung
    Geschichte

    Die Autorin verbessert sich mit jedem Buch mehr. Die Geschichte nimmt langsam Fahrt auf, da die Entdeckung der Fähigkeiten nun hinter Emma liegen. Nach dem Endkampf im vorhergehenden Buch hat sie viel mit sich und ihren Gedanken zu kämpfen. So passiert es, dass sie sich einigelt. Oder besser gesagt: Einleoparded. Denn den Anfang des Buches verbringt sie in ihrer Tiergestalt dem Leoparden. Man fühlt förmlich ihre Traurigkeit und wie sie mental in einen Abgrund gerissen wurde, aus dem sie selbst nicht herausfindet.
    Gut, dass es da den neuen gibt, den sie Unterrichten soll. Mit seiner bissigen Art hilft er Emma unwissentlich. Ihre Stärke ist spürbar und nie verliert die Autorin aus den Augen, dass sie eigentlich noch ein Trauma zu verarbeiten hat. Mir gefiel es sehr, dass Emma keine Wunderheilung durchlebte.
    Man merkt, wie sich langsam alles auf ein Finale ausrichtet. Die Gestaltwandler versammeln sich und kommen aus der ganzen Welt zusammen. Emma lernt neue Menschen kennen und neue Freunde zu schätzen und lieben. Ich fand es super, dass die Autorin einer dritten Lebenspartnerschaft aus dem Weg geht, durch eine andere Unterart desselben Vogels. Nur hätte ich etwas ausgereiftere Pläne erwartet. Denn die Autorin schleust einfach einen Gestaltwandler ein, der schon viel Kampferfahrung hat und seine Strategien werden fast kommentarlos übernommen.
    Endlich wird einem mehr Action geboten beziehungsweise laufen alle Wege dorthin. Ein wenig ruhig war das Buch schon noch, doch durch Emmas Verzweiflung und ihrer Verbissenheit sich zurück zu kämpfen kommt die gewisse Spannung auf.

    Charaktere

    Nebst den gewohnten Charakteren, die mittlerweile alle viel mehr Tiefgang haben und nicht mehr nur an die Liebe denken, lernen wir viele neue Gestaltwandler in dem Buch kennen.
    On Top den Löwen William, der in mir gemischte Gefühle breit macht. Natürlich wirkt er wie der liebe Beschützer, der zum grimmigen Löwen wird, wenn jemand zu Nahe kommt. Dennoch ist er ein starker Kontrast zu allen anderen Charakteren. Das ist nicht zwangsläufig schlecht, nur gewöhnungsbedürftig.
    Ansonsten gibt es wieder einen bunten Mix an Persönlichkeiten und nicht alle sind lieb und freundlich. Unterschiedlichste Menschen prallen aufeinander. Da gibt es natürlich nicht immer Harmonie und Ordnung.

    Schreibstil & Sichtweise

    Der Schreibstil hat mich diesmal sichtlich gepackt und mitgenommen. Die Gefühle kamen bei mir an und zogen auch mich in Emmas Welt hinein. Schmerz, Eifersucht, Liebe, Verzweiflung, Freiheit. So viel kam auf einen zu.
    Geschrieben wurde das Buch aus Emmas Sicht in der Ich-Perspektive, welche ihre Gefühle sehr unterstützt.

    Cover & Titel

    Das Cover ist vom Prinzip her dasselbe, wie auch bei den Vorgängern: Emmas Gesicht wird von der Seite gezeigt, sie schaut in eine Richtung. Vor ihr das Tier, welches mit ihr in dieselbe Richtung schaut. Die beiden gehören zusammen. Halb Mensch, halb Tier. In die Farbe kann man jetzt einiges an Interpretation reinstecken: Adleraugen sind so brilliant, sie sehen sogar das Grün der Wiesen am Boden, Grün für Hoffnung, Grün für alles Mögliche oder auch ohne Grund. Auf jeden Fall gefällt mir die Farbe.
    Auch den Titel finde ich diesmal passend gewählt. Ein Adler ist in seinen Gedanken frei. Sie fliegen über die Ebene, frei und zwanglos. Mit ihren scharfen Augen schauen sie nach ihrer Beute. Genau diese Gedanken spiegeln auch Emmas wieder. Sie möchte frei sein, den Zwängen entkommen und Rache üben. Die Jäger sind ihre Beute

    Zitat
    "Im Verstand des Tieres gab es nichts als Leere, denn ohne Reize erfolgten auch keine Gedankengänge, die Reaktionen auslösten und so konnte ich mich ganz in die Dunkelheit hineingleiten lassen." - Position 63
    Fazit
    Die Autorin steigert sich mit jedem Band. So langsam kommt Fahrt in die Geschichte und man will mehr lesen. Statt dem üblichen hin- und hergeplänkel gibt es endlich Fakten und Entschlüsse.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Anshas avatar
    Anshavor 2 Jahren
    stimmige Fortsetzung!

    Vielen Dank an den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar, dies nimmt jedoch keinerlei Einfluss auf meine Meinung.

    Nachdem mir Band 1 und 2 schon sehr gefallen haben, war ich auf Band 3 wirklich sehr gespannt.
    Die Geschichte knüpft auch direkt an den 2. Band an und dank einiger Rückblicke seitens Emma ist man wieder sehr schnell in der Geschichte und dem Geschehen drin.


    Der Schreibstil der Autorin ist wie in den vorherigen Büchern wieder angenehm zu lesen und fesselnd.Die Charaktere gut gezeichnet und grade Ich-Erzählerin Emma kommt dabei sehr autenthisch rüber.


    Grade nach den Geschehnissen der letzten Wochen fühlt und leidet man richtig mit ihr mit. Ihre Gefühlswelt steht Kopf und auch ihre Gedanken wirbeln immer wieder um die Vorkommnisse der letzten Wochen herum.Dabei sucht sie unter anderem auch Zuflucht im Alkohol, nicht die beste Lösung, aber man sollte nicht außer Acht lassen, dass die Protagonistin erst 19 Jahre ist. In ihrer Tiergestalt streift sie grade zu Anfang oft durch die Gegend und lässt uns als Leser ziemlich viel an ihren Gedanken teilhaben.


    Das Buch ist spannend, dennoch hält sich der Spannungsbogen nicht durchgehend aufrecht. Dennoch ist durch neue Charaktere, Kämpfe und Fähigkeiten einiges geboten. Dennoch pletschert die Geschichte oft auch einfach nur vor sich hin und hat dadurch einige Längen. Und das mag jetzt komisch klingen, aber irgendwie war es passend zum Buch. Emma war im gegensatz zu den Vorgängerbüchern öfters nachdenklich.

    Ich bin schon sehr gespannt wie es weitergeht und was sich die Autorin noch so alles einfallen lässt und freue mich schon sehr weiterlesen zu können!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    laraundlucas avatar
    laraundlucavor 2 Jahren
    In Gedanken ein Steinadler

    Inhalt:

    **Folge dem Flügelschlagen der Steinadler…**

    Nachdem Emma etwas getan hat, das sie nie für möglich gehalten hätte, fällt sie in ein tiefes Loch aus Trauer und Angst. Immer häufiger sucht sie Zuflucht in ihrer Tiergestalt und merkt dabei nicht, dass sie kurz davorsteht, nicht nur sich selbst in den Tieren zu verlieren, sondern auch Nate. Denn mit dem Auftauchen der schönen Wölfin Ava scheint es, als hätte er seine Seelenpartnerin gefunden und Emmas Rivalin setzt alles daran, Nates Herz für sich zu gewinnen. Doch ein gemeinsames Ziel macht sie zu Verbündeten: Sie wollen sich an den Jägern rächen, die ihnen so viel genommen haben.

    Meine Meinung:

    Dies ist der dritte Teil der "Heart against Soul" - Reihe. Es ist notwendig, die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen, da die Vorkenntnisse für das Verständnis erforderlich sind.

    Das Cover ist mir wieder sofort ins Auge gesprungen, es wirkt so geheimnisvoll, harmonisch und die Farben sind einfach schön. Normal bin ich niemand, der ein Buch nach dem Cover aussucht und achte nicht besonders darauf, aber dieses hier gefällt mir wieder genauso gut wie die Cover der anderen Teile. Ein Hingucker schlechthin.

    Der Schreibstil ist einfach, aber dennoch einnehmend und fesselnd, angenehm, flüssig und schnell zu lesen. Außerdem sehr emotional. Der Autorin ist es sehr gut gelungen, Emmas Emotionen, ihre Gedanken, ihre Wut, die Trauer, die Verzweiflung und das Gefühlschaos einzufangen, an den Leser zu bringen und bildhaft darzustellen.

    Der Wiedereinstieg in die Reihe ist mir sehr leicht gefallen. Die wichtigsten Ereignisse aus dem ersten Teil werden kurz angedeutet, so dass schon nach kurzer Zeit alles wieder präsent war. Die Beschreibungen sind sehr lebendig. Dadurch ist mir der Einstieg in die Geschichte sehr leicht gefallen.

    War die Handlung im ersten Teil noch sehr ruhig und baute sich erst langsam auf, waren im zweiten Teil gleich schon  Spannungsmomente vorhanden. Der dritte Teil beginnt wieder eher ruhig und wird von den Gedanken und Gefühlen Emmas getragen. Es dreht sich sehr viel um Emmas inneren Aufruhr, so dass die Handlung etwas stagnierte und ein Vorankommen nicht immer vorhanden war. Die Handlung kam zwar recht langsam in Fahrt, dennoch wurde mir nie langweilig oder die Geschichte gar langatmig. Nach und nach nahm die Handlung an Fahrt und Spannung auf. Überraschende Momente und Ereignisse halten die Spannung und lenken die Geschichte in andere, unerwartete Richtungen. Emmas Einzigartigkeit und Besonderheit tritt immer mehr zu Tage. Manche Dinge waren zwar vorhersehbar, haben mich aber nicht im mindesten gestört.

    Die Geschichte birgt zwar nichts gänzlich Neues und birgt keine durchgängig actiongeladene Handlung, aber es ist absolutes Buch zum Wohlfühlen und Genießen, sehr unterhaltsam und ein echter Pageturner.

    Die Figuren sind liebevoll gezeichnet und handeln ihrem Charakter entsprechend authentisch und nachvollziehbar.
    Emma mochte ich schon im ersten Teil sehr gerne. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen, auch wenn ich ihre Handlungen nicht immer gutheißen und ihre Gedanken nicht immer verstehen konnte. Sie ist sehr bodenständig, behütet und teilweise etwas naiv und blauäugig. Doch sie macht nach und nach eine Wandlung durch, wird erwachsener, trifft Entscheidungen. Sie ist mir unheimlich ans Herz gewachsen und ich konnte sehr gut mit ihr fiebern. Sie muss schwerwiegende Entscheidungen treffen und schafft es langsam, sich aus ihrer Trauer und dem tiefen Loch zu lösen. Auch wenn ich mit ihrer Methode und dem Lebenswandel nicht unbedingt einverstanden war, hat es ihr geholfen.

    Nate, Liam und Lana sind tolle Charaktere, die mir alle ans Herz gewachsen sind, auch wenn ich diese Dreiecksbeziehungen eigentlich nicht so mag. Aber auch die anderen Figuren sind lebendig und bunt gezeichnet, bringen Farbe und Vielfalt in die Handlung.

    Das Buch hat mich gut unterhalten und mir eine schöne und fesselnde Lesezeit beschert. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

    Fazit:

    Eine emotionale, interessante, fantastische und spannende Reihenfortsetzung, die Lust auf den nächsten Teil macht. Leseempfehlung!

     

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Bambi-Ninis avatar
    Bambi-Ninivor 2 Jahren
    berührende innere Monloge + spannende Actionszenen = schöne Fortsetzung (4,5)

     Achtung: Spoiler in Bezug auf die Vorgänger vorhanden!

    Da Vorwissen auf jeden Fall notwendig ist, da die vorangegangene Handlung mit den bekannten Figuren ohne viele Rückblicke weitergeführt ist, verzichte ich auf eine extra Inhaltsbeschreibung.

    In Gedanken ein Steinadler knüpft an die Ereignisse des Vorgängerbandes an. Einige Wochen sind seitdem vergangen, wobei Ich-Erzählerin Emma kurz zurückblickt, wie es ihr in dieser Zeit ergangen ist.
    Die Ereignisse, die zur Flucht aus ihrer Heimat geführt haben, haben sie stark aus der Bahn geworfen. Die streift viel als Tier durch die Gegend und hängt ihren Gedanken nach, an denen sie den Leser ausgiebig teilhaben lässt.
    Es dauert einige Zeit, bis Emma wieder ein Ziel im Leben findet, für das sie nun kämpfen möchte, doch dann kehrt die junge Frau mit neuer Stärke zurück.

    Was ich in Büchern nicht so mag, sind junge Figuren, die sich zu übermächtigen Helden entwickeln. Im Moment scheint Emma genau auf dem Weg dorthin. Sie war durch ihre drei Tiere ja ohnehin schon außergewöhnlich, nun kommen noch neue Fähigkeiten hinzu. Ich bin noch etwas skeptisch, was ihre Sonderrolle betrifft und hoffe auf eine gute Erklärung – eine kleine Vermutung dazu habe ich auch und bin gespannt, ob sich diese bestätigt.

    Einerseits passiert in der Handlung recht viel: viele neue Figuren werden eingeführt, Kämpfe ausgefochten, Fähigkeiten erlangt. Und andererseits hatte ich oft das Gefühl, dass die Geschichte nicht so recht vorankommt: Die Hälfte der Zeit ist Emma mit sich und ihren Gedanken beschäftigt – ihrer Trauer und ihren gespaltenen Gefühlen Liam und Nate gegenüber.
    Letztlich ergibt sich dadurch eine gute Mischung aus actionreichen Szenen und ruhigeren Passagen. Dabei werden neue Fragen aufgeworfen und neue Handlungsstränge begonnen, sodass ich nun hoffe, Band 4 von 6 gibt vielleicht neue Antworten.

    Auch wenn das Buch nicht durchweg spannend ist, habe ich es gern gelesen. Besonders zu Beginn empfand ich Emmas aufgewühlten Gefühle sehr berührend. Mit der Zeit dreht sie sich etwas im Kreis, ergreift letztlich die Flucht und findet auch im Alkohol Erlösung – dies war mir zwar teilweise etwas zu viel, andererseits bleibt nachvollziehbar, dass die 19-jährige nach den schrecklichen Erlebnissen verzweifelt nach einem Weg sucht, mit ihrem neuen Leben umzugehen. Hoffentlich kriegt sie die Kurve wieder... Teil 4 erscheint zum Glück schon nächsten Monat.

    Eine zerrissene Protagonistin mit übermächtigen Fähigkeiten – was Emmas Verhalten und ihre Kräfte angeht, bin ich zwar noch skeptisch, aufgrund der Mischung aus spannender, actionreicher Handlung und gefühlvollen Passagen macht es aber Spaß, Emmas Weg zu verfolgen. Ich freue mich auf Band 4 und bin gespannt, wie sich der Titel der kommenden Werke erklärt (ich rechne mit dem schlimmsten... ;) ).

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Victoria_Rohdes avatar
    Victoria_Rohdevor 2 Jahren
    Spannende Fortsetzung

    Nachdem Emma etwas getan hat, das sie nie für möglich gehalten hätte, fällt sie in ein tiefes Loch aus Trauer und Angst. Immer häufiger sucht sie Zuflucht in ihrer Tiergestalt und merkt dabei nicht, dass sie kurz davorsteht, nicht nur sich selbst in den Tieren zu verlieren, sondern auch Nate. Denn mit dem Auftauchen der schönen Wölfin Alva scheint es, als hätte er seine Seelenpartnerin gefunden und Emmas Rivalin setzt alles daran, Nates Herz für sich zu gewinnen. Doch ein gemeinsames Ziel macht sie zu Verbündeten: Sie wollen sich an den Jägern rächen, die ihnen so viel genommen haben…

    Das Cover ist wieder in sanften Tönen gehalten. Es dominieren diesmal Weiß und ein helles Tükis/Grün. Im Vordergrund ist diesmal ein Adler zu sehen und im Hintergrund wieder die Silhouette einer Frau.

    Zu dem Schreibstil muss ich nicht viel sagen. Er ist, wie in den vorherigen Büchern sehr locker und leicht, aus der Sicht der Protagonistin Emma geschrieben. Er verleitet geradezu immer weiter lesen zu wollen.

    Emma, von ihrem Verlust schwer getroffen zieht sich vollkommen zurück und lebt in ihrem Schmerz. Man fühlt regelrecht mit. Doch im richtigen Moment trifft sie die richtige Entscheidung.

    In diesem Band lernen wir viele neue Leute kennen, besonders William gefällt mir richtig gut. Ein richtiger Kumpeltyp, auf den man sich in allen Lebenslagen verlassen kann.
    Es kommt zu einigen spannenden Auseinandersetzungen und Emma entdeckt einiges an sich, dass ihr Angst macht, sie aber weit von sich schiebt.

    Die Liebesgeschichte kommt mir in diesem Band jedoch viel zu kurz. Obwohl Emma nun das Band der Lebenspartnerschaft nicht mehr so stark zu spüren scheint, da sie zwei potenzielle Partner hat, finde ich es schade, dass hier in diesem Band überhaupt nicht darauf eingegangen wird. Ich habe so sehnsüchtig darauf gewartet.

    Dieser Band hat mir wieder ein kleines bisschen besser gefallen als der Vorherige. So gut, wie der Erste ist er jedoch nicht ganz, deswegen gibt es von mir sehr gute 4 Sterne mit einer eindeutigen Tendenz nach oben.
    Ich bin gespannt auf die nächsten Bände.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Chronikskinds avatar
    Chronikskindvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine geniale Fortsetzung voller Emotionen und Spannung :D <3
    In Gedanken ein Steinadler (Heart against Soul 3)

    Zum Inhalt: Nachdem Emma etwas getan hat, das sie nie für möglich gehalten hätte, fällt sie in ein tiefes Loch aus Trauer und Angst. Immer häufiger sucht sie Zuflucht in ihrer Tiergestalt und merkt dabei nicht, dass sie kurz davorsteht, nicht nur sich selbst in den Tieren zu verlieren, sondern auch Nate. Denn mit dem Auftauchen der schönen Wölfin Ava scheint es, als hätte er seine Seelenpartnerin gefunden und Emmas Rivalin setzt alles daran, Nates Herz für sich zu gewinnen. Doch ein gemeinsames Ziel macht sie zu Verbündeten: Sie wollen sich an den Jägern rächen, die ihnen so viel genommen haben…

    Meine Meinung: Eine geniale Fortsetzung voller Emotionen und Spannung :D <3

    Schon auf der ersten Seite hatte mich das wieder voll in seinen Bann gezogen. Nach Emmas schwerem Verlust, fand ich es spannend zu lesen, wie sie damit umgeht. Auch wenn ich die Weise vielleicht nicht genutzt hätte, konnte ich sie dennoch sehr gut verstehen. Doch dann ändert sich die Situation und auch Emma wird wieder mehr sie selbst. Wir lernen in diesem Band viele neue Gestaltwandler kennen. Die Rache an den Jägern macht sie zu Verbündeten.
    Das Buch ist gepickt mit viel Spannung und Emotionen. An der einen Stelle musste ich herzlich mit den Charakteren lachen und an der nächsten war ich dermaßen geschockt von der Entwicklung der Geschichte.
    In der Geschichte werden auch die Liebesbeziehungen weitergeführt, wobei klar ist, dass es so einfach nicht ist. Ich finde es schön, dass sie nicht im Vordergrund steht, aber trotzdem immer präsent ist. :D
    Am meisten hat mich wohl das Ende überrascht und geschockt ... auch wenn es nicht direkt einen Cliffhanger hat, habe ich das Gefühl, dass noch so viele Sachen offen sind, die ich sofort wissen möchte. :D

    Hauptcharakterin der Geschichte ist Emma. Ich finde ihre Wandlung im Laufe des Buches echt interessant und ich kann sie absolut nachvollziehen. Ich bin gespannt, wie sie sich weiter entwickeln wird. :)
    Nate und Liam ... ich kann mich immer noch nicht entscheiden, welchen von beiden ich nun besser finde, sie haben beide ihre liebenswürdigen Schokoladenseiten ;)
    Alva ... naja, macht euch selbst ein Bild von ihr, aber ich mag sie nicht besonders^^
    Auf wen ihr euch freuen solltet, ist William ... er hat schon für viele Lacher, aber auch schöne Momente gesorgt ;)

    Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich sehr schnell lesen. Gepickt mit der Spannung und den vielen emotionalen Momenten wird das Buch für mich zu einem Highlight. :D
    Auch wenn ich alle bisherigen Teile liebe, ist dieser für mich der Beste. :D

    Mein Fazit? Die Autorin hat mit dem dritten Teil der Reihe eine spannende, emotionsgeladene und wunderschöne Geschichte geschaffen, die zum lesen einlädt :D

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Buchmaids avatar
    Buchmaidvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Aktionreich und fesselnd
    Aktionreich und fesselnd

    Bei diesem Buch handelt es sich um ein Rezi Exemplar direkt vom Verlag.

    Danke dafür an Carlsen/Impress!

    Auch Teil 3 hatte ich innerhalb kurzer Zeit verschlungen. Gerade nach dem wirklich tragischen Ende von Teil 2 musste ich einfach wissen, wie Emma mit dem Schicksalsschlag umgeht und wie sich die Beziehung zu Liam und Nate weiter entwickelt. Mir hatte der zweite Teil wirklich das Herz gebrochen und ich war fix und fertig.

    Anika beschreibt den Gemütszustand von Emma zu Beginn des Buches so perfekt und realistisch, dass ich keine andere Möglichkeit hatte, als mitzuleiden. Es tat mir wirklich beim lesen so weh und ich hab genau gefühlt wie es ihr geht.

    Was mir wirklich sehr gut gefallen hat, war die Tatsache das es in Teil 3 so richtig zur Sache geht, was die Aktion angeht.

    Außerdem sind ein paar neue Protagonisten auf der Bildfläche erschienen, die ich sofort ins Herz geschlossen habe. Jedoch gab es da auch direkt jemand, den ich auf den Tod nicht ausstehen konnte! ALVA…. oh mein Gott was eine blöde Kuh! Und NEIN … du bekommst Nate auf gar keinen Fall! Dafür hat William direkt einen Platz in meinem Herzen bekommen.

    Auch Teil 3 endet wieder mit einem wirklich ganz fiesen Cliffhanger und ich zähle die Stunden, bis ich endlich den 4. Teil weiter lesen darf!

    In Gedanken ein Steinadler bekommt von mir auch 5 von 5 Punkten und die Heart against Soul Reihe das Prädikat „Lieblingsreihe“!

     

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks