Guck mal, schieb mal! Suche und entdecke - Tiere der Nacht

von Anika Ziegler und Jenny Wren
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Guck mal, schieb mal! Suche und entdecke - Tiere der Nacht
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Kinderbuchkistes avatar

eine wunderschöne Gute Nacht Geschichte mit vielen Mitmachaktionen

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Guck mal, schieb mal! Suche und entdecke - Tiere der Nacht"

Weißt du, welche Insekten bei Nacht leuchten? Und warum Füchse durch die Straßen schleichen?
Probiere die Schiebeeffekte aus und finde heraus, welche Tiere es in der Nacht zu entdecken gibt.

Guck mal, schieb mal!
– das sind abwechslungsreiche Pappbilderbücher für kleine Entdecker ab 2 Jahren. Die animierenden und stabilen Schiebeelemente fördern spielerisch die Motorik der Kleinen und regen sie zum Mitmachen und Entdecken an. Die kurzen Geschichten und farbenfrohen Illustrationen sorgen zusätzlich für eine Extraportion Spaß.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783743201224
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Pappbuch
Umfang:0 Seiten
Verlag:Loewe
Erscheinungsdatum:11.06.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Kinderbuchkistes avatar
    Kinderbuchkistevor 3 Monaten
    Kurzmeinung: eine wunderschöne Gute Nacht Geschichte mit vielen Mitmachaktionen
    eine wunderschöne Gute Nacht Geschichte mit vielen Mitmachaktionen

    Ein Gute Nacht Geschichte
     zum suchen und entdecken
     
    für Kinder ab 2 Jahren
     
    "Wusstest du, dass einige Tiere gerade erst aufwachen, während du nachts in deinem Bett tief und fest schläfst?"
    So beginnt dieses wunder, wunderschöne Hartpappenbilderbuch das stimmungsvoller kaum das Leben in der Nacht widerspiegeln kann.
    So sehen wir einen lilablauen Himmel mit einem fast weißen hellen Mond und Sternen die das nächtliche Treiben eindrucksvoll erhellen, und ein klein wenig die Nacht zum Tag machen. Genauso wie es in einer lauen, hellen Vollmondnacht wirklich zu sehen ist.
    Nachtfalter schwirren umher, kleine Nager können wir beim "Frühstück" beobachten und viele der Tiere beim Schlafen beobachten.
    Schiebt man die am Baumstamm öffnet sich eine neue nächtliche Welt. Die kleinen Eulen im Nest sind gerade wach geworden und Mama Eule macht sich auf den Weg Mäuse zu jagen.
    "Kannst du die Wühlmaus, die Eule und die Grille entdecken?"
    Wird hier gefragt.
    Auch wenn sie nicht sonderlich versteckt sind ist es für die Kinder ein großer Spaß die Tiere zu suchen und zu entdecken. Gleichzeitig lernen sie die Tiere so auch kennen und können sie später allein benennen.
    Kaum ein Kind kann sich vorstellen wie viel Nachts geschieht, wenn sie schlafen.
    Glühwürmchen fliegen um her. Viele, vielleicht sogar die meisten der Kleinen werden noch nie ein Glühwürmchen gesehen haben.
    Ich hole heute noch meine schon etwas älteren Kinder wenn ich wieder einmal Glühwürmchen von meinem Schlafzimmerfenster aus in unserem Apfelbaum herumschwirren sehe. Selbst für mich ist es ein besonderer Zauber. Fast magisch und genau diese Stimmung vermittelt auch das Buch. Schafe schlafen auf der Wiese während Dachs, Katzen, Mäuse und Glühwürmchen umherstreunen.
    Bewegt man wieder einen Schieber sieht man Fledermäuse umherflattern.
    Auf einer anderen Seiten sehen wir viele Füchse, die sich auf den Straßen und Gehwegen herumtreiben auf der Suche nach Nahrung.
    Und auf der letzten Seite wird es noch einmal richtig stimmungsvoll. Ein Besuch im Garten mit einem großen Teich steht an. In den Bäumen hängen kleine Lichter mit Kerzen, Glühwürmchen fliegen auch hier umher. Frösche springen lustig umher, die Schnecken fressen sich durch den Salat, eine Katze versucht eine Maus zu fangen. Dreht man am Seitenrand fängt die Katze an zu laufen. Hier fragt man sich wer läuft hinter wem her. Die Katze der Maus oder die Maus der Katze.
    *
    Ein tolles Bilderbuch, nicht nur für ganz kleine. Auf jeder Doppelseite werden sie aufgefordert Tiere zu suchen, an etwas zu drehen. Kleine Erklärungen begleiten das Geschehen und häufig finden wir zusätzlich noch einen kleinen schwarzen Kreis mit einem Sternchen. Neben dem Symbol gibt es weitere Erklärungen zu den Tieren oder ihrem Verhalten.
    Ein Kreis mit einer Raute hingegen fordert die Kinder auf selbst aktiv zu werden. Z.B. die Füchse zu zählen oder herauszufinden wer so viel Lärm macht.
    *
    Durch die sehr stimmungsvollen nächtlichen Bilder ist es eine wundervolle Gute Nacht Geschichte, die zum Entdecken und erforschen einlädt. Zuerst in Begleitung können die Kleinen schon ganz allein in die fantastische Nachtwelt eintauchen und sich verzaubern lassen.
    Mit diesem Bilderbuch wird die Nacht ein klein wenig zum Tag.
    Gerade so viel, dass man danach gut einschlafen kann, was nicht bedeutet, dass man es nicht auch tagsüber ansehen darf.



    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks