Anina Blum

 4 Sterne bei 2 Bewertungen
Autor von Nichts geht mehr - ohne dich, Sonne im Auge und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Anina Blum

Anina BlumNichts geht mehr - ohne dich
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Nichts geht mehr - ohne dich
Nichts geht mehr - ohne dich
 (2)
Erschienen am 28.08.2015
Anina BlumEin toller Hund
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ein toller Hund
Ein toller Hund
 (0)
Erschienen am 22.02.2012
Anina BlumSonne im Auge
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sonne im Auge
Sonne im Auge
 (0)
Erschienen am 14.06.2012

Neue Rezensionen zu Anina Blum

Neu
Patnos avatar

Rezension zu "Nichts geht mehr - ohne dich" von Anina Blum

Wenn das Verlangen die Vernunft besiegt
Patnovor 3 Jahren

Ein Besuch im Casino sollte das Leben der fünfzigjährigen Claudia verändern. Die Bankangestellte ist eine attraktive Frau, erfolgreich im Beruf und konnte schon den einen oder anderen Euro auf die hohe Kante legen. Leider war Claudia das private Glück bislang noch nicht vergönnt. Im Casino begegnet ihr der zehn Jahre jüngere Croupier Sascha und beide fühlen sich zueinander hingezogen. Sascha ist verheiratet und das gestaltet die Sache schwierig. Doch auch der Spieltisch übt auf Claudia eine starke magische Anziehungskraft aus. Plötzlich fühlt sie sich lebendig und hat Spaß am Leben. Schnell wird aus zweifelhaftem Vergnügen ein teuflisches Verhängnis.

" Nichts geht mehr - ohne Dich" führte mich in einen Rausch voller Gefühle und prickelnder Erotik, gleichzeitig aber auch in Strudel der grenzenlosen Sucht. Erschreckend real beschriebt die Autorin den rasanten Gang in die Abhängigkeit und die Machtlosigkeit dieser wieder zu entkommen. Ihr Schreibstil ist angenehm flüssig und gut zu lesen. Ich war gefesselt in der Handlung. Die Geschichte wird von einer geringen Anzahl Protagonisten getragen, die für mich glaubhaft und überzeugend dargestellt sind. Sicher ist die Thematik etwas oberflächlich beleuchtet, aber mehr Tiefgang hätte die Kernaussage der Geschichte aus meiner Sicht vernebelt. Besonders interessant fand ich den Bezug zu Dostojewski und seinem Werk "Der Spieler".

"Nichts geht mehr - ohne Dich" ist ein kurzweiliges Lesevergnügen, ein Frauenroman gespickt mit Lust und Leidenschaft, den ich gern weiterempfehle. Vermutlich dürfte sich besonders die Weiblichkeit Ü40 von diesem Buch angesprochen fühlen.

Kommentare: 4
16
Teilen
eskimo81s avatar

Rezension zu "Nichts geht mehr - ohne dich" von Anina Blum

Rie ne va plus
eskimo81vor 3 Jahren

Claudia, eine fünfzigjährige Bankangestellte organisiert für die Bank ein Casinoabend. Dabei lernt sie den wesentlich jüngeren Sascha kennen und lieben.  Er ist leider verheiratet und arbeitet die meisten Nächte als Croupier im Casino. Damit sie ihn sehen kann, beginnt sie zu spielen und merkt nicht, wie sie immer mehr dem Spiel erliegt - dem Spiel und Sascha - schafft sie den Absprung noch rechtzeitig?

Das Buch, als Liebesroman von der Autorin angepriesen, hat für mich wenig von einem Liebesroman. Gut, es gibt eine prickelnde Liebe zwischen Claudia und Sascha - diese Szenen sind aber zu hart, zu detailliert, zu - wie soll ich das beschreiben - mehr wie ein erotischer Schmöker geschrieben. Unpassend.

Das Hauptthema, die Spielsucht, wird somit wohl angeschnitten und auch thematisiert aber irgendwie auch bagatellisiert, weil einfach die unschönen Szenen auch noch vorhanden sind. Ich - es ist super schwer, das zu umschreiben, ohne zu viel zu verraten - was ich natürlich nicht möchte. Eines ist mir auch klar, es wird Leser geben, die das überhaupt nicht stört - vermutlich aber auch Leser wie mich, die das störend empfinden.

Auch habe ich keine Altersbeschränkung gefunden, was ich für dieses Buch aber enorm wichtig finden würde!

Was mich am meisten begeisterte war der fesselnde und packende Schreibstil. Obwohl ich beim Kapitel 6 darüber nachdachte, das Buch abzubrechen, wegen diesen unschönen direkten Szenen, musste ich weiterlesen. Es packt so sehr, dass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen konnte. Das ist eine Kunst, die ich Autoren sehr hoch anrechne. Ein fesselnder und guter Schreibstil, trotz der unschönen direkten Szenen - oder gerade deswegen? Ein spezielles Buch das vor allem die Augen öffnet und einmal mehr zeigt, wie gefährlich eine Sucht - welche auch immer - sein kann.

Fazit: Kein Liebesroman, eher ein Ratgeber, ein Hilfe-Buch - für mich zumindest. Das Thema der Spielsucht - ein wichtiges und beängstigendes Thema, wie viele Menschen süchtig sind, der pure Wahnsinn. Der Schreibstil, einzigartig, fesselnd und einfach packend. Suchtgefahr, trotz der gewissen Szenen, die es meiner Meinung nach nicht gebraucht hätte. Die Autorin versteht es, wie sie den Leser packen kann, damit er das Buch nicht mehr aus der Hand legt. Ein auf seine eigene Art und Weise berührendes Buch.

Kommentare: 3
42
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
cornelia_lotters avatar
Was kann es Explosiveres geben? Eine Spielsüchtige verliebt sich in einen Croupier, der noch dazu verheiratet ist. Das kann nur schiefgehen, oder?

Wenn ihr Lust habt, diesen Liebesroman mit mir zusammen zu lesen, dann bewerbt euch bitte bei katalin.sturm@gmail.com.

Ich freu mich auf euch!


thenights avatar
Letzter Beitrag von  thenightvor 3 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks