Kati, die Möwe

von Anita Hansemann und Verena Pavoni
4,0 Sterne bei2 Bewertungen
Kati, die Möwe
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Flaventuss avatar

Für Kinder genau richtig gemacht.

Alle 2 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Kati, die Möwe"

Die Lachmöwen Kati, Kiki und Karl staunen: Immer mehr Vögel lassen sich in ihrer Nähe nieder. Nils, der Kormoran, gefällt Kati über alles. Sie ahmt ihn nach und fühlt sich bald selbst wie ein Kormoran. Als sie wie Nils tief ins kalte Wasser taucht, ertrinkt sie beinahe. Im letzten Moment wird sie von ihren Freunden gerettet. Obwohl Kati an ihre Grenzen als Möwe stößt, lernt sie vieles über die fremden Vögel und hofft ? wie Kiki und Karl ?, dass Nils im nächsten Winter wiederkommt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783715207575
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Buch
Umfang:32 Seiten
Verlag:Atlantis Verlag
Erscheinungsdatum:31.08.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Ramgardias avatar
    Ramgardiavor 11 Tagen
    Aus dem Leben einer Lachmöwe

    Im Winterquartier für Zugvögel sitzen die drei Lachmöwen auf ihrem Lieblingsplatz und beobachten, wie die anderen Vögel an den See kommen. Da landet eine Gruppe Kormorane und Kati findet einen davon schön. Sie landet neben ihm und erfährt, dass er Nils heißt. Obwohl er nicht sehr gesprächig ist, möchte Kati ihm gefallen und versucht, wie er zu tauchen. Kann aber froh sein, dass  ihre Freunde sie retten. Als es Frühling wird, fliegen die anderen Vögel wieder in ihre Sommerlager und die Lachmöwen bleiben zurück. "Krriiär, kik kik kik" lachen sie, wie nur Lachmöwen lachen. Da muss man als Vorleser ein wenig üben um den Schrei gut hin zu bekommen.

    Das Buch ist schön bebildert, die Texte sind nicht ganz so kurz. Es beschreibt einfach einige Augenblicke von Winter am See und ist damit sicher das richtige Buch für kleine Naturkundler. Schön wäre es danach Lach- oder andere Möwen zu beobachten.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Flaventuss avatar
    Flaventusvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Für Kinder genau richtig gemacht.
    Von der Andersartigkeit

    Das kleine Abenteuer von Kati ist recht einfach gehalten und besticht mehr durch die gezeigten Bilder als mit einer tiefgründigen Geschichte. Immerhin richtet sich das Buch an Vierjährige, für die das Gezeigte genau richtig ist.

     

    Von der Andersartigkeit

    Die Grundidee in diesem Buch ist sehr lobenswert, denn hier wird im Fremden und Andersartigen nicht das Unbehagen gezeigt, sondern dessen Faszination. Dass die Möwe vom Komoran derart begeistert ist, dass sie ihm nacheifert, konnte unser Vierjährige durchaus nachvollziehen und nachempfinden. Immerhin spielt er ebenso oft Tier und weiß, wie sehr er an seine Grenzen kommen kann, ohne diese derart auszureizen wie Kati in diesem Buch.

    Die Erzählung bleibt dabei vergleichsweise oberflächlich und schafft es nicht, den Kindern die Andersartigkeit derart vor Augen zu führen, wie z.B. in dem Kinderbuch “Irgendwie Anders”. Ich glaube, es liegt maßgeblich daran, dass sich Möwe und Kormoran in ihrem Wesen zu sehr ähneln. Es sind beides Vögel und beide leben in der Nähe von Gewässern.

    Die Illustrationen sind im ähnlichen Stil gehalten wie das Covermotiv. Farblich und stilistisch passt das Gezeigte zur Geschichte und unterstreicht die Umgebung, in der das Abenteuer spielt. Zarte und helle Töne passen zwar zu einem See, lassen allerdings manchmal den Kontrast vermissen. Gut, dass die Kormorane recht dunkel gehalten sind und somit einen Kontrast zu den anderen Tieren bieten. Allerdings reicht das meines Erachtens nicht aus, damit sie als derart “anders” wahrgenommen werden, um diesem Aspekt der Geschichte mehr Gewicht zu verleihen.

     

    Fazit

    Auf dem Buchrücken steht „Faszination des Andersartigen und die Besinnung auf sich selbst“. Ob man bei der Zielgruppe der Vier- bis Sechsjährigen wirklich schon davon sprechen kann, dass sie sich nach einer Lektüre auf sich selbst besinnen können, lass ich mal dahin gestellt sein. Die Grundbotschaft ist zumindest angekommen, auch wenn sie für mich als Erwachsenen nicht direkt ins Auge gesprungen ist. Unseren Kindern gefällt der Zeichenstil und finden die Tiere auch sehr gut gezeichnet.

    Somit resümiere ich, dass dieses Buch eventuell bei so manchem Erwachsenen nicht so ankommen dürfte, für Kinder jedoch genau richtig gemacht ist.


    Diese Rezension findet sich auch auf meinem Bücherblog.

    Kommentieren0
    4
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks