Anita Lasker-Wallfisch

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(12)
(8)
(1)
(0)
(0)

Lebenslauf von Anita Lasker-Wallfisch

Anitka Lasker-Wallfisch, geboren 1925 in Breslau, erzählt von der Zerstörung einer jüdischen Familie und davon, wie sie und ihre Schwester Renate die Konzentrationslager der Nazis überlebten. Die Autorin, die das Londoner English Chamber Orchstra mitbegründete und bis in die Jahrtausendwende erfolgreich als Cellistin arbeitete, gehörte zum „Mädchenorchester“ von Auschwitz. Ihre Lebenserinnerungen sind das eindrucksvolle Zeugnis eines deutsch-jüdischen Familienschicksals im 20. Jahrhundert und eine sehr persönliche, anrührende Chronik einer Überlebenden des Holocaust. In einem Nachwort berichtet die Autorin über ihre auf Lesereisen gesammelten Erfahrungen mit dem deutschen Publikum.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • weiterer bericht aus dem zweiten weltkrieg

    Ihr sollt die Wahrheit erben
    Biankas_Buecherkiste

    Biankas_Buecherkiste

    05. December 2015 um 12:00 Rezension zu "Ihr sollt die Wahrheit erben" von Anita Lasker-Wallfisch

    Wenn man so das Cover sich anschaut, denkt man das die Geschichte dahinter nicht so spannend sein kann. Sobald man diese aber angefangen hatte, konnte man nicht mehr aufhören.  Anita ist ein jungen Mädchen, als sie in das Vernichtungslager Auschwitz kommt. Sie und ihre Familie glauben, dass nun ihr letztes Stündchen geschlagen hat und alle sterben werden. Doch bei der Selektion entschlüpft es Anita das sie Cello spielen kann. Was nun folgt, glaubt sie garnicht, denn sie wird zur Seite gestellt und sie soll warten. Ihr Leben wird ...

    Mehr
  • Rezension zu "Ihr sollt die Wahrheit erben" von Anita Lasker-Wallfisch

    Ihr sollt die Wahrheit erben
    Elisabeth87

    Elisabeth87

    20. January 2012 um 15:20 Rezension zu "Ihr sollt die Wahrheit erben" von Anita Lasker-Wallfisch

    Klappentext: Anita Lasker-Wallfisch, die heute als Cellistin im Londoner English Chamber Orchestra spielt, gehörte zum “Mädchenorchester” in Auschwitz. Ihre Lebenserinnerungen sind das eindrucksvolle Zeugnis eines deutsch-jüdischen Familienschicksals im 20. Jahrhundert und eine sehr persönliche, anrührende Chronik einer Überlebenden des Holocaust. Meine Meinung: Dieses Buch habe ich mir zugelegt, nachdem wir von der Universität aus bei einem Zeitzeugengespräch mit Anita Lasker-Wallfisch im Kepler Salon waren und sie uns einige ...

    Mehr
  • Rezension zu "Ihr sollt die Wahrheit erben" von Anita Lasker-Wallfisch

    Ihr sollt die Wahrheit erben
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. September 2007 um 12:31 Rezension zu "Ihr sollt die Wahrheit erben" von Anita Lasker-Wallfisch

    Erschütternd ist das Schicksal von Anita Lasker-Wallfisch und ihrer Schwester. Mit präszisen Beschreibungen des Erlebten gelingt es der Autorin das Grauen der damaligen Zeit zu vermitteln. Das Buch hat nicht den Charakter eines Romans sonder eher eines Berichts oder Tagebuchs gestützt durch eine Vielzahl von Briefen, die Lasker-Wallfisch damals mit Ihrer Verwandschaft wechselte. Es ist einfach zu lesen und ein anschaulich geschriebenes Werk, um nicht zu vergessen...