Anita Lenz

 3.4 Sterne bei 7 Bewertungen

Alle Bücher von Anita Lenz

Anita LenzWer liebt, hat Recht
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wer liebt, hat Recht
Wer liebt, hat Recht
 (7)
Erschienen am 01.04.2011
Anita LenzNeuronale Netze und Subjektivität
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Neuronale Netze und Subjektivität
Neuronale Netze und Subjektivität
 (0)
Erschienen am 01.04.1998
Anita LenzWer liebt, hat recht, Großdruck
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wer liebt, hat recht, Großdruck
Anita LenzWer liebt, hat recht, 3 Audio-CDs
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wer liebt, hat recht, 3 Audio-CDs
Anita LenzWer liebt, hat recht, 2 Cassetten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wer liebt, hat recht, 2 Cassetten

Neue Rezensionen zu Anita Lenz

Neu
gaby2707s avatar

Rezension zu "Wer liebt, hat Recht" von Anita Lenz

Gedanken einer betrogenen Frau
gaby2707vor 10 Monaten

„Mit ihm zusammen kann ich Achterbahn fahren, steigt er aus, stürze ich ab.“

Maja, Mitte 50, lebt in Berlin. Mit ihr Mann Helmut, mit dem sie seit 27 Jahren verheiratet ist, führt sie eine Wochenendbeziehung, da er als Dozent in Tübingen arbeitet. Kurz vor der Geburt ihres ersten Enkelkindes erfährt Maja, dass ihr Mann seit langem ein Doppelleben führt, aus dem nun ein kleiner Junge entstanden ist – Michael. Für sie bricht eine, wie sie bisher glaubte, heile Welt zusammen.

Neun Monate lang bin ich dabei, wie sich Maja Gedanken über ihre Ehe macht. Sie, die sich sexuell immer zurückgehalten hat, da sie der Meinung war, so ihren Mann besser halten zu können, muss sich eingestehen, auch Fehler gemacht zu haben. Sie quält sich mit ihren Gedanken, aber Helmut noch viel mehr. Sie ist übermüdet, überreizt und ihr Gehirn ist besetzt mit Schlafzimmerbildern. Sie stellt alles in Frage – die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft. Aber sie will ihre Ehe unter keinen Umständen aufgeben. Und dafür kämpft sie, auch mit sich selbst, wie eine Löwin.

Hatte ich anfangs Schwierigkeiten mich auf die Probleme mit denen sich Maja herum schlägt einzulassen, bin ich doch immer besser in ihre Gedanken hinein gekommen und konnte sie gut verstehen. Aber auch Helmut hat mich mit seinen Gesprächen fangen und mit überzeugen können. Es fließen Tränen, aber auch der Humor kommt nicht zu kurz. Die Geschichte veranschaulicht sehr gut, dass es eben nicht nur schwarz oder weiß gibt, gut oder böse. Gerade eine Beziehung lebt von den vielen kleinen Tönen dazwischen.

Ein schonungsloser Bericht einer enttäuschten, aber sehr starken Frau über Liebe, Ehe, Eifersucht, die sich aber nicht unterkriegen lassen will und einen neuen gemeinsamen Weg sucht und findet. Die alte Ehe ist kaputt – dann muss man sich mit den neuen Gegebenheiten arrangieren – oder eben nicht. Ein tolles Buch, das jeder einmal lesen sollte, der in einer festen Beziehung lebt.

Ich bin von dem Roman von Anita Lenz begeistert.

Kommentieren0
99
Teilen
lauja01s avatar

Rezension zu "Wer liebt, hat Recht" von Anita Lenz

Schade, das ich es gelesen habe.
lauja01vor 3 Jahren

Über das Buch:

ISBN: 3462029495
Preis: 8,90 Euro
Erschien: 2000
Seiten: 185
Originalsprache: Deutsch
Verlag: Kiepenheuer & Witsch (KiWi)
Gelesen vom 12.3.2016-15.3.2016

Inhalt:

Nach fast 28-jähriger Ehe erfährt Maja zufällig, dass ihr Mann ein Doppelleben geführt hat und gerade Vater geworden ist. Ein Ehedrama beginnt, eine Achterbahnfahrt der großen Gefühle.»In einer Zeit, in der Zeit so schnell wie möglich gefüllt werden muss, hält diese Frau aus. Sie hält Schmerz aus, sie hält sich aus, sie hält durch. Für die eine große Liebe.

Das Cover:

Das Cover finde ich nicht so schön. Icch finde es eher langweilig.

Die ersten 3 Sätze:

Mein Mann betrügt mich, ich weiß es genau. Vorgestern sind wir aus Italien, zurückgekommen, Familienostern mit Gästen, bunten Eiern, Passcha , Piroggen und festlichem Frühstück, wie gewohnt nach russischer Art. Zehn Tage Umbrien in der Frühlingssonne, viel Wein, viel Gequatsche, viel Gelächter, auch der Hund bester Laune.

Meine Meinung:

Das Buch ist in Ich-Form geschrieben, aus der Sich der Frau. Das Buch ist oft verwirren geschrieben, das man manche Sätze zwei mal lesen muss. Auch ist es schwer zu lesen, weil man nicht sofort sieht, was Gespräche sind oder nicht. Ich finde die Sätze sind alles so hintereinander geklatscht. Ohne Absatz und ohne Anführungsstriche. Hauptsache schnell die Geschichte nieder geschrieben. Auch die Handlungen springen nur so hin und her, das man das Gefühl hat, die Auorin schreibt gerade das nieder, was ihr gerade in den Sinn kommt.
Was komisch zu lesen war, das es in einer Zeit spielt, als es noch DM gab. Musste man sich dran gewöhnen.
Ich finde auch das die Frau sich ausnutzen lässt. Mir ist das hier zu viel Hick Hack. Liebt sie ihn jetzt oder nicht? Was will sie eigentlich? Man hat das Gefühl, die Autorin konnte sich nicht entscheiden, was sie eigentlich möchte. Ich hätte dem Mann die Augen ausgekratzt. Wie der Helmut mit seiner Frau umgeht, das geht ja gar nicht.
Ich war echt froh, als ich den Roman endlich zu Ende hatte. Denn dann konte ich mich endlich wieder angenehmere Lektüre widmen.

Fazit:

Schade, das ich es gelesen habe.

Über die Autorin:

Anita Lenz, Jahrgang 1945, ist Journalistin. Die gelernte Buchhändlerin, Historikerin und Politologin hat lange bei einer Berliner Tageszeitung gearbeitet und schreibt gegenwärtig an einem Buch zu einem zeitgeschichtlichen Thema.

Kommentieren0
1
Teilen
P

Rezension zu "Wer liebt, hat Recht" von Anita Lenz

Rezension zu "Wer liebt, hat recht (Geschenkbuch)" von Anita Lenz
Phopicsavor 6 Jahren

Nach knapp 28-jähriger Ehe erwartet die Protagonistin die Ankunft ihres ersten Enkels, erfährt aber, dass ihr Mann selbst wieder Vater geworden ist und sie ist definitiv nicht die Mutter. Eine Achterbahn der Gedanken und Gefühle wird bestiegen. Anita Lenz schreibt die Gedanken von Maya auf. Kein Rechts und Links - der Leser wird mitgenommen in den Kopf der Frau. Dies ist derart eindringlich, dass ich das Buch zeitweilig weglegen musste und eine Lesepause brauchte. Und dann kam wieder der Drang weiter zu lesen, mit Maya zu leiden, zu hoffen, zu beben.
Ein ganz besonderes Buch, das sicherlich nicht den Mainstreamgeschmack trifft, aber das ich wärmstens weiter empfehlen möchte.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 16 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks