Anita Nair

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 43 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(6)
(7)
(4)
(2)
(1)

Bekannteste Bücher

Gewaltkette

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Salz der drei Meere

Bei diesen Partnern bestellen:

Kathakali

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein besserer Mann

Bei diesen Partnern bestellen:

Il custode della luce

Bei diesen Partnern bestellen:

A Cut-like Wound

Bei diesen Partnern bestellen:

The Lilac House

Bei diesen Partnern bestellen:

Kerala

Bei diesen Partnern bestellen:

Un Hombre Mejor/the Better Man

Bei diesen Partnern bestellen:

El Vagon De Las Mujeres/ladies Coupe

Bei diesen Partnern bestellen:

Mistress

Bei diesen Partnern bestellen:

LADIES COUPE HINDI

Bei diesen Partnern bestellen:

SATYR OF THE SUBWAY

Bei diesen Partnern bestellen:

Ladies Coupe

Bei diesen Partnern bestellen:

The Better Man

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Bewegend

    Das Salz der drei Meere
    Tasmetu

    Tasmetu

    29. March 2014 um 14:52 Rezension zu "Das Salz der drei Meere" von Anita Nair

    Ich finde das Buch wirklich gut, aber es hat mich stark beschäftigt. Permanent waren die Geschichten dieser Frauen in meinem Hinterkopf. Und eigentlich war ich wirklich enttäuscht, fast schon wütend, dass die Gemeinsamkeit der Frauen darin bestand, dass sie frei sein wollten, sich aber aufopferten und ihre Gedanken nie aussprachen, immer kuschten und schwiegen. Das sogar ihre Mütter ihnen sagten, dass nur so eine gute Ehefrau aussieht – eine, die immer schön die Klappe hält und keine Meinung hat. Doch andererseits waren sie auch ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das Salz der drei Meere" von Anita Nair

    Das Salz der drei Meere
    Golondrina

    Golondrina

    05. June 2011 um 11:46 Rezension zu "Das Salz der drei Meere" von Anita Nair

    Pralle, sinnenfrohe, bittere und tragische Geschichten habe ich erwartet und mich schon lange auf die Lektüre dieses Buches gefreut. Leider wurde ich enttäuscht... Die Geschichten um Akhila und ihre sechs Mitreisenden werden wenig fesselnd aneinandergereiht und ich musste mich mehrfach zwingen weiterzulesen. Richtig warm wurde ich mit keinem der Charaktere und der beherrschende Gedanke war "Mmhh, muss man nicht gelesen haben.." Schade.

  • Rezension zu "Das Salz der drei Meere" von Anita Nair

    Das Salz der drei Meere
    Cibo95

    Cibo95

    14. June 2010 um 12:57 Rezension zu "Das Salz der drei Meere" von Anita Nair

    Ein einfühlsame Geschichte, die die verschiedenen Geschichten von Zufallsbekanntschaften in einem indischen Zugcoupé erzählt. Protagonistin ist Akhila, 45, ledig, kinderlos ... in Indien ein eher ungewöhnliches Bild. Viele halten sie für stark, für egozentrisch, für "anders" ... auch sie selbst denkt, dass sie ziemlich allein ist mit ihrer Wahl zu leben. War es eine Wahl? War es das Schicksal. Akhila begibt sich auf eine Zugreise und begegnet dort den verschiedensten Frauen, die ihr ihre Lebensgeschichten erzählen. Dabei geht es ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das Salz der drei Meere" von Anita Nair

    Das Salz der drei Meere
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. May 2009 um 11:11 Rezension zu "Das Salz der drei Meere" von Anita Nair

    Ich hab das Buch als Ergänzung zu meiner Indienreise gelesen und es hat mir sehr gut gefallen. Von der Handlung her und da mir einiges quasi wie eine Antwort auf meine Beobachtungen/Fragen vorkam. Denn trotz des Fortschritts im Land und dem scheinbar westlichen Erscheinungsbild der Menschen, sind mir sofort zwei Dinge in Indien aufgefallen: 1) es waren kaum Frauen auf den Straßen zu sehen - und wenn ja, dann immer nur als Teil einer großen Frauengruppe oder mit der Familie 2) außer in den Großstädten, hab ich Frauen nur in Saris ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das Salz der drei Meere" von Anita Nair

    Das Salz der drei Meere
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    31. May 2007 um 17:18 Rezension zu "Das Salz der drei Meere" von Anita Nair

    Akhila hat ihr Leben ihrer Familie geopfert: Als ihr Vater starb, war sie es, die die Familie versorgte, indem sie sich eine Arbeit suchte. So hatte sie nie die Gelegenheit, sich ein eigenes Leben aufzubauen. Nun ist sie 45 Jahre alt, immer noch unverheiratet und auf der Suche nach sich selbst und einer Antwort auf die Frage: Kann eine Frau auch ohne den Schutz eines Ehemannes alleine leben? Sie begibt sich auf eine Reise, von der nicht die Akhila zurückkehren wird, die sie vorher war. Die Reise führt sie von Bangalore nach ...

    Mehr