Anita Shreve Die Frau des Piloten

(69)

Lovelybooks Bewertung

  • 68 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(13)
(23)
(26)
(6)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Frau des Piloten“ von Anita Shreve

Als Kathryns geliebter Ehemann Jack bei einem mysteriösen Flugzeugabsturz ums Leben kommt, wird über Selbstmord gemunkelt. Doch Kathryn will das nicht glauben und versucht der Sache auf den Grund zu gehen. Dabei tut sich ein furchtbarer Verdacht auf ...

Habe mir mehr erhofft - aufgerundete 3 Sterne (und jetzt brauche ich wieder etwas leichtere, fröhlichere Lektüre)

— peedee

Stöbern in Romane

Leere Herzen

Ein außergewöhnlicher und gesellschaftskritischer Roman, der sich so spannend wie ein Thriller liest.

-nicole-

Der Klang der verborgenen Räume

Tolles Setting, leider war mir die Geschichte zu vorhersehbar.

AmyJBrown

Kleine Stadt der großen Träume

Ein bisschen viel Eishockey zu Beginn, aber durchhalten lohnt sich ;)

Schwarzkirsche

Drei Tage und ein Leben

Eine tragische Geschichte die mich sehr mitgenommen hat und unglaublich spannend zu lesen war!

MissRichardParker

Sieh mich an

ein ehrliches Buch, was auf ganzer Linie überzeugt. Sprachlich wie inhaltlich.

Phiinchen

Betreff: Einladung zu einer Kreuzfahrt

War leider absolut nicht mein Fall. Fand den Schreibstil ganz schrecklich.

Edition_S

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wenn auf einmal alles anders ist...

    Die Frau des Piloten

    sanrafael

    19. December 2016 um 10:49

    Sehr einfühlsamer Roman, aufwühlend, verzweifelnd und am Ende alles infragestellend. Nach dem Flugzeugabsturz ihres Mannes ist nichts mehr wie es einmal war.
    Toll geschrieben... aber ein etwas zu konstruiertes Ende

  • Habe mir mehr erhofft

    Die Frau des Piloten

    peedee

    17. June 2016 um 18:28

    Kathryn Lyons‘ Leben wird nie wieder so sein, wie vor dem Moment, als Robert Hart ihr die Mitteilung über den Flugzeugabsturz ihres Mannes Jack, den Piloten, machen musste. Es wird vermutet, dass Jack Suizid beging. Kathryn streitet das vehement ab und versucht, für sich und ihre Tochter Mattie herauszufinden, was genau passiert ist. Die Ergebnisse stellen ihr ganzes bisheriges Leben in Frage…Erster Eindruck: Auf dem Cover ist eine Frau in einem festlichen Kleid abgebildet, die auf einer Aussentreppe sitzt; mir gefällt die klare, schnörkellose Schriftart.Das Buch fängt mit der Todesnachricht an und so wird man gleich in dieses Horrorszenario hineinkatapultiert. Robert Hart von der Fluggesellschaft ist der Überbringer dieser unheilvollen Mitteilung. Einen Job, um den ich ihn wahrlich nicht beneide! Und Kathryn muss es ihrer 15-jährigen Tochter Mattie sagen – schlimm… Als die Nachricht des Flugzeugabsturzes publik wird, folgt die Belagerung durch eine unaufhaltsame Masse von Journalisten, die auf die Story des Jahres hofft: Vielleicht gesteht Kathryn, dass ihr Mann depressiv war? Oder eventuell bricht sie vor laufender Kamera zusammen? Es ist krank, welche Sensationsgier gewisse Berichterstatter an den Tag legen.Dies ist mein erstes Buch von Anita Shreve, das zugleich auch ihr Debüt war (Erstausgabe 1998). Ich habe insofern keine Vergleichsmöglichkeiten mit ihren anderen Büchern. Ich tue mich etwas schwer mit der Bewertung dieses Buches. Natürlich war mir klar, dass es aufgrund des Klappentextes keine Komödie sein wird. Und so war es dann auch ziemlich schwer und hatte zeitweilig einige Längen. Manchmal musste ich gewisse Absätze oder Rückblenden mehrfach lesen, um diese zu verstehen Nichtsdestotrotz musste ich das Buch unbedingt zu Ende lesen, da ich noch weitere Bücher von ihr habe („Das erste Jahr ihrer Ehe“, „Eine Hochzeit im Dezember“ und „Gefesselt in Seide“). Einen Teil der Entwicklungen war vorhersehbar. Das Ende war für mich… wie soll ich es sagen… irgendwie merkwürdig. Gut gefallen hat mir die Art der Autorin, Dinge zu beschreiben.Ich habe vom Buch insgesamt mehr erwartet und vergebe daher aufgerundete 3 Sterne, mit der Hoffnung, dass eines der obgenannten Werke mich dann mehr überzeugen kann.

    Mehr
  • Das Ende einer großen Liebe

    Die Frau des Piloten

    jenvo82

    17. November 2014 um 13:36

    Welche Gefühle durchlebt die Witwe eines tödlich verunglückten Piloten? Wie soll eine kleine Familie über den Verlust des geliebten Menschen hinwegkommen? Während die öffentlichen Stellen genaue Ermittlungen über die Unfallursache anstellen, muss sich die Frau des Piloten mit dessen persönlicher Vergangenheit auseinandersetzen. Der Roman wirft viele Fragen auf, insbesondere die nach Vertrauen und Ehrlichkeit innerhalb einer Ehe. Wie gut kennt man den eigenen Partner? Bleibt einmal gefasstes Vertrauen auch über die Jahre erhalten oder muss man seine Prinzipien überprüfen? Erschrecken, wie grundlegend sich die Gegenwart ändern kann, wenn sämtliche Erinnerungen von einer einzigen, unverzeihlichen Lüge getrübt werden. Fazit: Anspruchsvolle, gefühlvolle Prosa mit vielen guten Denkansätzen für Paare in langjährigen Beziehungen – über emotionale Nähe und schlichtes Desinteresse über die große Liebe und eine noch größere Enttäuschung.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Frau Des Piloten/ the Pilot's Wife" von Anita Shreve

    Die Frau des Piloten

    Buecherwurm1973

    26. January 2011 um 17:53

    Mitten in der Nacht steht Robert Hart vor Kathryn Lyons Tür. Ihr ist sofort klar, dass mit ihrem Ehemann etwas passiert sein muss. Sie erfährt, dass er in Irland abgestürzt ist. Nach einigen Tagen tiefer Trauer putzt sie zusammen mit Robert ihr Haus. Sie findet eine Telefonnummer aus London. Sie ruft dort an. Von diesem Augenblick an wird sie viele Geheimnisse von ihrem Mann kennenlernen. In dem Buch wird hauptsächlich über das Gefühlsleben der Protagonistin geschrieben. Ich finde es sehr realistisch beschrieben. Ich habe im selben Alter wie die Tochter von Kathryn, meinen Vater verloren. Deshalb glaube ich, zu wissen, wie man in so einem Fall in etwa reagiert und fühlt.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Frau Des Piloten/ the Pilot's Wife" von Anita Shreve

    Die Frau des Piloten

    WildRose

    23. September 2010 um 12:42

    Dieses Buch fand ich nur stellenweise spannend. Ich erinnere mich daran, dafür länger als gewöhnlich gebraucht zu haben, weil ich es irgendwie ermüdend fand. Anita Shreve hat schon bessere Bücher geschrieben.

  • Rezension zu "Die Frau Des Piloten/ the Pilot's Wife" von Anita Shreve

    Die Frau des Piloten

    guerkli

    30. July 2010 um 01:06

    Ganz kann ich das Buch noch nicht beschreiben - bin ja erst beim Lesen. Ausserdem lese ich es auf Englisch. Also keine Garantie für Schreibstil und sowas. Aber inhaltlich ist es bisher absolut Spitzensahne. Unglaublich gefühlsvoll, traurig, und mitreissend wird beschrieben wie Kathryn mit dem Tod ihres Mannes umzugehen versucht und dabei herausfindet, wer ihr Mann wirklich war.

  • Rezension zu "Die Frau Des Piloten/ the Pilot's Wife" von Anita Shreve

    Die Frau des Piloten

    nic

    10. January 2010 um 00:57

    die Frau des Piloten hat mich von Anfang an gefesselt und ich konnte mit der Protagonistin mitfühlen, als sie vom Tod ihres Mannes erfahren hat, wie sie die Zeit danach erlebt hat und vor allem wie sie sich gefühlt haben muss, als alles ans Tageslicht kam, was ich hier nicht schreiben kann, falls es jemand lesen möchte. Nur soviel: unglaublich - da denkt man, man kennt den Partner in- und auswendig, weil man sein Leben mit ihm teilt..... und dabei hat man keine Ahnung, was dieser so alles für Sachen treibt und in welche Dinge er verwickelt ist. Unbedingt empfehlenswert.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Frau des Piloten" von Anita Shreve

    Die Frau des Piloten

    Waldlaeuferin

    19. February 2009 um 13:58

    Hilfe, ich habe das Ende nicht verstanden. "Stille über dem Schnee" hat mir aber insgesamt auch viel besser gefallen.

  • Rezension zu "Die Frau des Piloten" von Anita Shreve

    Die Frau des Piloten

    zwergerl

    27. June 2007 um 08:40

    Ich hab das Buch eigentlich nur angefangen, weil es bei uns zufällig herumlag, und war dann doch positiv überrascht - eine eher unauffällige Geschichte über die Trauer einer Frau nach dem überraschenden Tod ihres Ehemanns (ein Pilot, wer würde es merken....). Aber dann hat das Buch eine bzw. zwei wirklich sehr überraschende Wendungen - lohnenswert! Besonders eindrucksvoll der Anfangsteil, in dem die Trauer der Frau außerordentlich gut dargestellt wird - wer einmal jemanden verloren hat, wundert sich, wie gut Anita Shreve die Sprachlosigkeit beschreibt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks