Anita Shreve The Pilot's Wife

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Pilot's Wife“ von Anita Shreve

+Haunting and gracefully written tale of love, loss and betrayal.

Stöbern in Romane

Underground Railroad

Sklaverei, eines der grausamsten Kapitel der amerikanischren Geschichte, großartig erzählt

ulrikerabe

Die Verschwörung von Shanghai

Keine leichte Lektüre für zwischendurch......

voeglein

Und morgen das Glück

Bewegende Geschichte über neue Anfang, großartig geschrieben !!!

marpije

Das Mädchen aus Brooklyn

Mein vierter und letzter Musso – Enttäuschung pur! (**)

Insider2199

Der Frauenchor von Chilbury

Vielleicht weniger an Männer gerichtet, aber ein tolles Buch für Frauen!

Sigismund

Das Ministerium des äußersten Glücks

Meins war's nicht.

BiancaBerlin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "The Pilot's Wife. Die Frau des Piloten, engl. Ausgabe" von Anita Shreve

    The Pilot's Wife
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    08. June 2007 um 09:42

    Kathryn Lyons wird nachts aus dem Schlaf geschreckt, als jemand an der Tür klingelt. Vor der Tür steht Robert Hart, von der Gewerkschaft, der ihr mitteilt, ihr Mann Jack ein Pilot, sei einem Flugzeugabsturz zum Opfer gefallen. Für Kathryn und ihre Tochter Mattie beginnt eine schwere Zeit der Trauer. Hinzu kommen immer neue Meldungen über den Absturz: War es Suizid? Diese Vermutung werfen die Ermittlungen auf. Zufällig stößt Kathryn auf eine Telefonnummer, und stellt eigene Nachforschungen an. Dabei steht ihr Robert Hart, ein Trauerbegleiter von der Gewerkschaft, zur Seite Die Handlung des Buches wird immer wieder durch Rückblicke auf die Beziehung von Kathryn und Jack unterbrochen. Kannte Kathryn Jack wirklich? War die Beziehung von Kathryn und Jack wirklich so gut, wie Kathryn sich einredet? Mit diesen Fragen muss Kathryn sich auseinandersetzen, als sie sich auf die Suche nach der Wahrheit macht. Die Autorin lässt die Wahrheit langsam ans Licht kommen. Hierdurch entsteht eine Spannung, die durch die ruhige Erzählweise der Autorin noch gesteigert wird. Die Rückblicke, die anfangs zusammenhanglos eingeworfen werden, fügen sich nach und nach mit der Haupthandlung zusammen und ermöglichen so einen tiefen Einblick in die Beziehung von Kathryn und Jack. Auch die Trauer von Kathryn und Mattie wird sehr gut dargestellt, man leidet mit den beiden, die ganz unterschiedlich mit ihrer Trauer umgehen Ein Buch über Liebe und Betrug, über Trauer und darüber, wie wenig man manchmal die Menschen kennt, die einem am nächsten sind. Mein erstes, aber definitiv nicht letztes Buch der Autorin. (bezieht sich auf die englische Ausgabe)

    Mehr