Anita Terpstra

 4.3 Sterne bei 128 Bewertungen
Autorin von Anders und Die Braut.

Lebenslauf von Anita Terpstra

Nervenkitzel, Gänsehaut und unvorhergesehene Twists: Die 1975 in den Niederlanden geborene Anita Terpstra ist auch im deutschsprachigen Raum für ihre außergewöhnlichen Thriller bekannt. Sie studiert Journalismus und Kunstgeschichte und arbeitet anschließend als freie Journalistin, bevor sie 2011 ihren ersten Kriminalroman „Diebaar“ veröffentlicht. „Anders“ war 2016 das erste ihrer Bücher, das ins Deutsche übersetzt wurde. Daneben erregt vor allem „Die Braut“, das 2016 unter dem Titel „Samen“ im Original erschien, Aufsehen. Die Protagonistin Mackenzie Walker will Matt Ayers heiraten – einen Mann, der für die Entführung von vier Frauen in der Todeszelle sitzt. Mackenzie will seine Unschuld beweisen, doch steht für sie viel mehr auf dem Spiel, als nur ihren Mann zu verlieren.

Alle Bücher von Anita Terpstra

Anita TerpstraAnders
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Anders
Anders
 (98)
Erschienen am 15.08.2016
Anita TerpstraDie Braut
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Braut
Die Braut
 (30)
Erschienen am 16.07.2018

Neue Rezensionen zu Anita Terpstra

Neu
Wuschels avatar

Rezension zu "Die Braut" von Anita Terpstra

Die Braut, die sich traut!
Wuschelvor 4 Tagen

Beschreibung:

Mackenzie beschließt den Insassen der Todeszelle Matt Ayers zu heiraten. Damit sorgt sie für ganz schönes Aufsehen, denn er soll etliche Frauen entführt und vergewaltigt haben. Schlimmer noch ist jedoch, dass er nach seiner Festnahme nicht verraten wollte, wo diese Frauen gefangen halten werden, weshalb alle davon ausgehen, dass diese qualvoll verhungert sind. Doch Mackenzie versucht seine Unschuld zu beweisen. Letztendlich hilft sie ihm sogar aus dem Gefängnis zu fliehen. Was jedoch keiner ahnt ist, dass Mackenzie ihren ganz eigenen Plan verfolgt, für den es wichtig ist, dass Matt am Leben bleibt.

Meinung:

Zu Anfang lernt man die Charaktere kennen. Die Geschichte beginnt somit eher gemütlich. Die Hintergründe werden dargelegt. Was bisher geschah, usw. Doch kam ich nicht umhin um Mackenzie zu bangen, denn nachdem sie die Entscheidung getroffen hatte den mutmaßlichen Mörder Matt zu heiraten, wurde ihr das Leben zur Hölle gemacht. Zwischen dem aktuellen Handlungsstrang, ist das Buch immer wieder mit Kapiteln aus der Sicht von ehemaligen Opfern gespickt. So plätschern die ersten dreihundert Seiten vor sich hin, währen sich auf den letzten hundert Seiten die Ereignisse überschlagen. Ahnungen bestätigen sich, Geheimnisse werden gelüftet und alles bekommt ein rundes Ende.

Mir gefiel das Buch von der ersten bis zu letzten Seite. Ich liebe es ja sowieso, wenn der Faden mal gespannt ist und auf jeder Seite zu bersten droht. So ähnlich ging es mir in dieser Geschichte, denn die falschen Fährten waren grandios gelegt, die Atmosphäre hat gepasst und die ins Bild passenden Charaktere haben den Rest erledigt. Jeden Moment hatte ich das Gefühl, dass etwas Wichtiges passiert. Davon abgesehen war auch Mackenzie eine unglaublich sympathische Persönlichkeit.

Obwohl ich bereits in der Mitte des Buches einen Verdacht hatte, wie es ausgehen könnte, hat es Spaß gemacht weiter zu lesen. Trotz der eher ruhigen Story, war es für mich doch ein absoluter Pageturner. Durch den angenehmen Schreibstil der Autorin, bin ich förmlich über die Seiten geflogen. Keine unnötigen Längen und auch keine ungeklärten Fragen bzw. Lücken in der Handlung. Trotz des  für mich vorhersehbaren Endes, konnte es mich begeistern, da es unglaublich gut umgesetzt war. (Außerdem heißt das ja nicht, dass es für den Rest der Welt auch vorhersehbar ist.)

Fazit:

Gelungene Geschichte, tolle Charaktere, passende Atmosphäre – das Gesamtpaket passt!

Kommentieren0
0
Teilen
nessisbookchoices avatar

Rezension zu "Die Braut" von Anita Terpstra

Kann an den Erfolg von „Anders“ leider nicht ran reichen
nessisbookchoicevor 12 Tagen

📚📚Rezension - "Die Braut" von Anita Terpstra 📚📚 ____________________ Dieses Büchlein wurde mir vom Blanvalet Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank dafür! :) ____________________ DIE FAKTEN Erschienen: 16. Juli 2018 im Blanvalet Verlag 416 Seiten Taschenbuch 9,99€ ISBN: 978-3-7341-0576-0 Klappentext: Als Mackenzie Walker und Matt Ayers heiraten, reagiert ihr Umfeld mit Unverständnis. Warum geht eine junge Frau die Ehe mit einem Mann ein, der angeklagt ist, mehrere Frauen entführt und festgehalten zu haben – und deshalb in der Todeszelle sitzt? Mackenzie wird öffentlich beleidigt und sogar bedroht, doch sie versucht unbeirrt, Matts Unschuld zu beweisen und damit sein Leben zu retten. Als ihr das nicht gelingt, beschließt sie, ihm bei der Flucht aus dem Hochsicherheitsgefängnis zu helfen. Denn für sie steht viel mehr auf dem Spiel als irgendjemand ahnt – und mit dem Tod von Matt Ayers wäre für Mackenzie alles verloren … _______________________ COVER UND KLAPPENTEXT Das Cover ist relativ schlicht und dunkel gehalten, weshalb das grelle Gelb des Titels einem sofort ins Auge fällt. Der Klappentext erscheint mir ziemlich unspektakulär, aber hat dennoch das gewisse Etwas, das mein Interesse geweckt hat. Wobei ich allerdings dazu sagen muss, dass ich dieses Buch aufgrund meiner Begeisterung für Terpstras erstes Werk "Anders" unbedingt lesen musste und weder Cover, noch Klappentext mich diesbezüglich beeinflusst haben. _______________________ FIGUREN Da haben wir natürlich unsere Protagonistin Mackenzie, die mir sehr geheimnisvoll erschien, aber nicht immer nur auf die positivste Art und Weise. Gerade anfänglich haben mir ihre naive und teilweise dümmliche Art wirklich zugesetzt. Ich stellte mir wirklich oft die Frage, ob sie denn wirklich geglaubt hätte, auf positive Resonanz bezüglich ihrer Hochzeit mit einem verurteilten Mörder zu stoßen? Ich wurde leider während des Lesens nie wirklich warm mit ihr, obwohl sich ihr Charakter im Laufe des Buches tatsächlich entwickelte und teilweise sogar sehr veränderte. Ihr Mann Matt war mir auch eher ein Rätsel, weshalb ich mir bei seiner Person nie sicher war, wie ich ihn einzuschätzen hatte. Zu Beginn empfand ich ihn als unangenehm und schmierig, so wie er sich buchstäblich an Mackenzie herangeworfen hat. Zum Ende hin kam allerdings seine Impulsivität und sein wahres Gesicht zum Vorschein, was ich als passend titulieren würde. Die Entwicklungen beider Figuren haben mir aber dennoch gut gefallen, da sie doch sehr unterschiedliche ausgefallen sind und demnach das Talent der Autorin unterstreichen. _________________________ SCHREIBSTIL UND INHALT Auch in diesem Buch hat mir der Schreibstil Terpstras gut gefallen! Man flog förmlich durch das Buch und hatte daher einen angenehmen Lesefluss, der durch nichts gestört wurde. Das Buch beginnt mit Briefmitschnitten aus einer Konversation zwischen Mackenzie und Matt und beschreibt die ersten Annäherungen der beiden. "Die Braut" ist in mehrere Perspektiven unterteilt, wobei der Fokus auf Mackenzies Handlungen gelegt wird. Dennoch sind die Einschübe einiger Opfer Matts sehr interessant und haben mir stellenweise sogar besser gefallen, als die eigentliche Vordergrundgeschichte. Es gab eine konstante seichte Spannung, die mir aber häufig zu wenig war, da es doch einige Längen mit sich trug. Man liest die ersten 250 Seiten im Prinzip nur, wie sehr Mackenzie von den Mitbürgern belagert, beschimpft, bedroht und missachtet wird. Bis zu einem gewissen Punkt waren diese Aspekte wirklich realistisch dargestellt und haben auch zu einer Atmosphäre beigetragen, die Mackenzie als Außenstehende darstehen lässt. Zusätzlich erfährt man einiges über die Morden, derer Matt beschuldigt und wegen dessen er vermutlich auch hingerichtet wird. Terpstra legt einige Fährten, in die man sich verläuft, was die Spannungskurve das ein oder andere Mal doch hochklingeln lässt. Das Ende war für mich das Highlight des ganzen Buches! actionreich, geheimnisvoll, intrigenhaft und einfach rasant spannend! Terpstra hat bis hier gewartet, um alle Verbindungsstränge zusammenzuführen, sowie die Vergangenheit aufzurollen und hat damit ein sehr passendes Ende für einen seichten Thriller gefunden. ________________________ FAZIT: Ein Thriller, der anfangs und in der Mitte ruhig etwas lebendiger hätte sein dürfen. Seichte Spannung, wenig Action und viel Geheimniskrämerei, das wird dem Leser in "Die Braut" geboten. Das Ende hat mich sehr überrascht und war wirklich rasant, sodass das Buch einen super Abschluss gefunden hat. Da allerdings 3/4 des Buches eher durschnittlich waren, kann ich leider nur 3/5 Sternchen ⭐️⭐️⭐️ vergeben.🙂 #diebraut #anitaterpstra #thriller #neuerscheinung #blanvalet #rezensionsexemplar #buchbesprechung #rezension #blogger #buchblog

Kommentieren0
0
Teilen
CarinaElenas avatar

Rezension zu "Die Braut" von Anita Terpstra

Ich war froh als es vorbei war
CarinaElenavor einem Monat

"...》Vier Frauen werden vermisst. Mein Mann weiß, wo sie sind.《 Als Mackenzie Walker und Matt Ayers heiraten, reagiert ihr Umfeld mit Unverständnis. Warum geht eine junge Frau die Ehe mit einem Mann ein, der angeklagt ist, mehrere Frauen entführt und festgehalten zu haben – und deshalb in der Todeszelle sitzt? Mackenzie wird öffentlich beleidigt und sogar bedroht, doch sie versucht unbeirrt, Matts Unschuld zu beweisen und damit sein Leben zu retten. Als ihr das nicht gelingt, beschließt sie, ihm bei der Flucht aus dem Hochsicherheitsgefängnis zu helfen. Denn für sie steht viel mehr auf dem Spiel als irgendjemand ahnt – und mit dem Tod von Matt Ayers wäre für Mackenzie alles verloren ..."
Leider aber sehr vorhersehbar Die Autorin schreibt aus verschiedenen Perspektiven , um die relevanten Figuren in das Geschehen einzuführen. Der Schreibstil an sich war aber klar und flüssig. Allerdings habe ich nicht wirklich Spannung empfunden. Für Leser, welche eine nette kleine, einfache Geschichte lesen möchten, ist dies ein gutes Buch, ich war eigentlich nur froh als ich es beendet hatte.

Kommentieren0
13
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 195 Bibliotheken

auf 43 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks