Anita Terpstra

 4.3 Sterne bei 137 Bewertungen
Autorin von Anders und Die Braut.

Lebenslauf von Anita Terpstra

Nervenkitzel, Gänsehaut und unvorhergesehene Twists: Die 1975 in den Niederlanden geborene Anita Terpstra ist auch im deutschsprachigen Raum für ihre außergewöhnlichen Thriller bekannt. Sie studiert Journalismus und Kunstgeschichte und arbeitet anschließend als freie Journalistin, bevor sie 2011 ihren ersten Kriminalroman „Diebaar“ veröffentlicht. „Anders“ war 2016 das erste ihrer Bücher, das ins Deutsche übersetzt wurde. Daneben erregt vor allem „Die Braut“, das 2016 unter dem Titel „Samen“ im Original erschien, Aufsehen. Die Protagonistin Mackenzie Walker will Matt Ayers heiraten – einen Mann, der für die Entführung von vier Frauen in der Todeszelle sitzt. Mackenzie will seine Unschuld beweisen, doch steht für sie viel mehr auf dem Spiel, als nur ihren Mann zu verlieren.

Alle Bücher von Anita Terpstra

Anders

Anders

 (101)
Erschienen am 15.08.2016
Die Braut

Die Braut

 (36)
Erschienen am 16.07.2018

Neue Rezensionen zu Anita Terpstra

Neu

Rezension zu "Die Braut" von Anita Terpstra

Anders als erwartet
brauneye29vor einem Monat

Zum Inhalt:

Als Mackenzie Walker und Matt Ayers heiraten, reagiert ihr Umfeld mit Unverständnis. Warum geht eine junge Frau die Ehe mit einem Mann ein, der angeklagt ist, mehrere Frauen entführt und festgehalten zu haben – und deshalb in der Todeszelle sitzt? 
Meine Meinung:
Lange Zeit habe ich ganz schön gegrübelt, wohin die Reise geht und mit diesem Ende hatte ich dann in der Tat nicht gerechnet. Die Geschichte ist spannend erzählt und führt einen schon ganz schön an der Nase rum. Der Schreibstil ist gut und liest sich ziemlich gut. An der ein oder anderen Stelle hat sich auch schon mal eine Länge eingeschlichen, tat aber dem Buch im Ganzen keinen Abbruch. 
Fazit:
Anders als erwartet.

Kommentieren0
62
Teilen

Rezension zu "Die Braut" von Anita Terpstra

Die Braut...
clary999vor 2 Monaten

Spannend und sehr interessant!

»Vier Frauen werden vermisst. Mein Mann weiß, wo sie sind.«

Zitat aus dem Buch

Zum Inhalt: Mackenzie Walker heiratet Matt Ayers im Gefängnis, ein zum Tode verurteilten Mörder und Entführer! Niemand kann ihre Entscheidung verstehen. In der Kleinstadt wird sie seitdem von fast allen verachtet und von einigen sogar gehasst. Matt beteuert seine Unschuld. Die entführten Frauen wurden noch nicht gefunden. Mackenzie entwickelt einen waghalsigen Plan um Matt zu befreien. Für sie ist es äußerst wichtig, dass Matt überlebt…

»In dem ich Matt zur Flucht verhalf, setzte ich alles aufs Spiel. Mein Plan durfte nicht misslingen. Ich hatte nur eine einzige Chance.«

Zitat aus dem Buch, Seite 95

Meine Meinung: Der Schreibstil der Autorin ist fließend. Erzählt wird größtenteils aus Mackenzies Sicht. Zwischendurch abwechselnd aus der Sicht von zwei entführten Frauen (ohne Zeitangabe), die beklemmend wirkt. Die Geschichte spielt in einer Kleinstadt in Amerika.

»Was ist schlimmer, ermordet zu werden oder entführt?«

Zitat aus dem Buch, Seite 6

»Das ist die Hölle. Aber er ist schlimmer als der Teufel.«

Zitat aus dem Buch, Seite 96

Mackenzie Walker wirkte auf mich durchaus sympathisch. Sie zeigte auch Mitgefühl. Obwohl man relativ viel über Mackenzie erfährt, war gerade sie schwer zu durchschauen. Warum verliebt sich eine junge Frau in einen verurteilter Mörder und Entführer? Glaubt Mackenzie wirklich, dass Matt unschuldig ist? Irgendetwas verbirgt sie! Bloß was? Was ist ihr Ziel, das sie unbedingt erreichen will? Ich hatte verschiedene Vermutungen, aber etwas Wichtiges fehlte noch! Letztendlich hat sich eine Ahnung bestätigt. Trotzdem war der Zusammenhang anders, aber überzeugend! Unter den weiteren Personen gab es auch interessante Charaktere.

Der Handlungsverlauf war kurzweilig. Durch Mackenzie Hartnäckigkeit bringt sie nicht nur sich selbst, sondern auch andere in Gefahr. Die Spannung ist zunächst nur unterschwellig zu spüren, trotzdem fand ich es beunruhigend. Hin und wieder stieg die Spannung durch bedrohliche und gefährliche Ereignisse an. Hochspannend wurde es relativ spät, aber es passte zum bisherigen Geschehen.

Mich hat der Thriller auf jeden Fall beeindruckt! Ein ausgeklügelter und tiefgründiger Hintergrund, bei dem mehr lange im Dunkeln liegt, als gedacht!

Ein spannender und vielschichtiger Thriller, der mir sehr gut gefallen hat!

Leseempfehlung!

5 Sterne

Kommentare: 6
141
Teilen

Rezension zu "Anders" von Anita Terpstra

Anders
Karin_Zahlvor 3 Monaten

Anita Terpstra 📚Anders Der elfjährige Sander Meester verschwindet vor sechs Jahren ,während eines Ferienlagers .Mit dabei ist sein Freund,der tot aufgefunden wird,während Sander weiter verschwunden bleibt.Doch dann taucht Sander eines Tages wieder auf.Wo war er ?Bei wem ?Was genau ist passiert? Für die ersten Seiten musste ich zunächst,alles sortieren um in die Protagonisten hinein zu finden.Das gelingt dann auch recht zügig und man ist drin in der Geschichte. Eine Familie ,jeder hat seine Geheimnisse.Immer wieder gibt es düstere Momente,hier gelingt der Autorin durchweg eine hohe Qualität an Spannungsmomenten zu halten .Sie schafft es immer wieder ,den Leser in eine düstere Atmosphäre zu drängen .Gekonnt schafft sie mich zu überzeugen, dass selbst Alma als Mutter,sich ihre Gedanken spinnt,was sie wirklich über Sander glauben kann.Ist er wirklich der harmlose Sohn?Alma fand ich manchmal nervig.Da sie immer davon ausging,wenn es Streit zwischen den Kindern gab,es immer an Iris liegen musste.Überhaupt kann ich nicht zugestehen,ob mir Die Charaktere sympathisch oder unsympathisch sind,eher ein Mittelding. Als Leser fragt man sich ständig,was ist damals passiert?Und so soll es auch sein. Ich habe das Buch gerne gelesen,ich fand es spannend,auch wenn einige Protagonisten oft nervig waren.Dennoch fügt sich alles gut zusammen.Das Ende hat es wirklich in sich.Der letzte Satz löst nochmals Gänsehaut bei mir aus. Ich fand es bis zum Ende,nicht vorhersehbar.Das Cover passt perfekt zum Inhalt des Buches.

Kommentieren0
12
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 209 Bibliotheken

auf 44 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks