Anja Bagus

 4.4 Sterne bei 238 Bewertungen
Autorin von Aetherhertz, Waldesruh und weiteren Büchern.
Autorenbild von Anja Bagus (©picturepeople)

Lebenslauf von Anja Bagus

Hmmmm: Studiert- gejobbt - Heilpraktikerprüfung gemacht - Mama - Bücher schreiben. Für mehr gibts die Homepage und Facebook und so.

Alle Bücher von Anja Bagus

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Aetherhertz (ISBN: 9781484903537)

Aetherhertz

 (60)
Erschienen am 06.05.2013
Cover des Buches Aetherresonanz (ISBN: 9781494217747)

Aetherresonanz

 (31)
Erschienen am 25.11.2013
Cover des Buches Waldesruh (ISBN: 9783939459842)

Waldesruh

 (33)
Erschienen am 26.01.2018
Cover des Buches Aethersymphonie (ISBN: B00KFIW00U)

Aethersymphonie

 (26)
Erschienen am 18.05.2014
Cover des Buches Sternzeichen: Badeente (ISBN: 9783947409082)

Sternzeichen: Badeente

 (14)
Erschienen am 25.10.2019
Cover des Buches Gemini - Soundcheck (ISBN: 9783959624138)

Gemini - Soundcheck

 (14)
Erschienen am 08.08.2016
Cover des Buches Mission Hoffnung (ISBN: 9783945227190)

Mission Hoffnung

 (11)
Erschienen am 13.04.2015
Cover des Buches Glasberg (ISBN: 9783939459897)

Glasberg

 (8)
Erschienen am 30.04.2015

Neue Rezensionen zu Anja Bagus

Neu
H

Rezension zu "Jadeträne – Die Insignien des Kaisers" von Anja Bagus

Zwischen Vergangenheit und Gegenwart
hanna_ecuvor 3 Monaten

Dieses Buch wurde nach dem Vorbild eines Comics und eines Brettspieles verfasst, die es der Autorin so angetan haben, dass sie unbedingt die Geschichte dahinter erzählen wollte.

Zum Inhalt: Der Mond stürzte auf die Erde, und mit ihm der in ihm schlafende Drache Tsukuyumi. Die Menschen haben ihn angegriffen, um ihn endgültig zu töten, doch der Versuch schlug fehl und nun sinnt er auf Rache. Sein Blut vergiftet die Erde und lässt aus Menschen und Tieren ganz neue Arten entstehen, die Oni, seine Krieger. 

Sechs Jahre später befinden sich die übrig gebliebenen Menschen und auch ganz neue Arten wie die Boar, die ursprünglich von Wildschwein abstammen, in einem stetigen Übelebenskampf. In diesem ungewöhnlichen Setting treffen ganz unterschiedliche Charaktere aufeinander, um die Insignien des Kaisers zu finden und den Verlauf der Geschichte zu verändern.

Meine Meinung: In diesem Buch werden auf ungewöhnliche Art und Weise traditionelle Geschichte und Sience Fiktion miteinander verflochten. Neben Cybersamurai und Hybridmenschen kommen auch Drachen  und Götter darin vor, was dieses Buch zu einem besonderen aus dem Genre Fantasy/ SiFi macht.

In einigen Abschnitten sind die Handlungsstränge noch nicht sehr klar verknüpft und man braucht als Leser sicherlich ein paar Seiten, bis man sich auf die Welt eingelassen hat. Allerdings ist es mal ein Roman abseits des Mainstream, dass einen näheren Blick lohnt.


Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Jadeträne – Die Insignien des Kaisers" von Anja Bagus

Holpriger Anfang aber spannendes Worldbuilding
Pixel_Parkvor 3 Monaten

Bei diesem Buch fiel es mir nicht leicht, eine Rezension zu verfassen oder mich für eine Sternenbewertung zu entscheiden. Ich habe an der Leserunde teilgenommen und es gab einige (berechtigte) Kritik an dem Buch und einige schlechte Bewertungen. Allerdings fand ich ein paar Dinge an dem Buch auch stark (z.B. der Weltenbau und auch, dass es der Autorin gelungen ist, die (doch zahlreichen!) Hintergrundinformationen elegant einzubauen, ohne dadurch den personalen Erzählstil zu stören (ich finde, das gelingt viel zu selten!) Dadurch konnte ich mich recht gut in die verschiedenen Figuren und ihre Motivationen einfühlen und das, ohne dass mir ihre Emotionen durch allzu blumige Sprache vorgekaut werden mussten.


Inhalt:

Dieses Buch ist das erste Buch einer Trilogie. Es erzählt die Geschichte einer dystopischen Welt, in der sich alles geändert hat, seit der Mond (in dessen Kern ein Drachengott eingeschlossen ist) auf die Erde gefallen ist. Der Drachengott verändert die Wesen der Welt, erzeugt neue, teils sehr gefährliche, teils liebenswerte Lebensformen und natürlich setzen die überlebenen Menschen (die -- wie könnte es bei uns Menschen anders sein -- auch alle verstritten sind) alles daran, diesen scheinbar übermächtigen Feind zu besiegen. Vier sehr unterschiedliche Protagonist:innen verschiedener Arten versuchen, jede auf ihre Weise, das Schicksal der Welt zu ändern, dabei kreuzen sich ihre Wege und sie sind gezwungen, (wieder) zu lernen, einander zu vertrauen und Vorurteile zu überwinden.


Mein Eindruck:

Mir erging es am Anfang wie den Meisten der Leserunde: auch mich konnte dieses Buch im ersten Drittel nicht begeistern. Zunächst war es  für mich ein Zuviel an Informationen und schnellen Perspektivwechseln. Auch an die teils raue Sprache musste ich mich gewöhnen, allerdings muss ich sagen, dass sie in die dort beschriebene Welt passt.

Ich fand das Buch zunächst so unzugänglich, dass ich es für eine Zeit beiseite legen musst, aber dann habe ich ihm doch eine zweite Chance gegeben und das hat sich gelohnt. Ungefähr ab der Hälfte hat es mich  gepackt, und ich wollte mehr von dieser exotischen, dystopischen Welt und den verrückten Wesen (mutierte, intelligente Wildschweine, Cyber-Samurai, Luchs-Menschen Hybriden ...) in ihr erfahren. Ab der Mitte des Buches wird aus den verwirrenden Bruchstücken eine zusammenhängende Geschichte gewoben: die Wege der vier Hauptcharaktere beginnen, sich zu kreuzen und dadurch gibt es Reibung und Dynamik, fremde Welten prallen aufeinander und die Figuren entwickeln sich und beginnen, sich und ihre eigene Welt zu hinterfragen. Besonders die Reise von Sergeant Jackson,  den ich zunächst überhaupt nicht leiden konnte (da er teilweise doch arg raubeinig und  sexistisch wirkte), der aber im Verlauf der Geschichte doch an Sympathiepunkten gutgemacht hat und Mondohr, einer Wildschweindame, hatte mich gepackt. Ich fand es spannend, zu beobachten, wie Jackson durch diesen gemeinsamen "Roadtrip" seine fürsorgliche Seite entdeckt.


Der Sprachstil: 

Hat mir gefallen, schnörkellos, nicht zu viele blumige Adjektive um Emotionen zu heischen, die die Story an sich nicht bietet, und die raue Sprache wirkt passend zu der dystopischen Welt. Die Handlung springt zwischen den Sichtweisen der 4 Hauptcharaktere und diese sind klar voneinander abgrenzbar, jede erzählt in ihrem eigenen Tempo, dadurch war ich ganz bei ihnen. Zunächst haben mich die Perspektivwechsel eher gestört, da durch die abgehackten Erzählstücke viel Spannung verloren ging. Allerdings gefiel mir diese Art zu erzählen ab der zweiten Hälfte, in der die Wege der Protas sich kreuzen, dann besser, da dann alles generell stärker verwoben ist und die verschiedenen Sichtweisen und Facetten der Welt durch die Perspektivwechsel noch besser durchleuchtet werden. (Denn es ist eine komplexe neue Welt!)

Cover und Aufmachung: Das Cover fand ich ansprechend, generell liegt das Buch angenehm in der Hand und hat ein nützliches Glossar meist japanischer Begriffe. Auch gibt es kleinere Zeichnungen der Charaktere im Buch, was mir sehr gut gefallen hat. Gestört hat mich die viel zu kleine Schrift.


Fazit: 

Auch wenn das Buch einige Schwächen aufweist, punktet es im Worldbuilding und im Stil. In dem Buch kommen so viele verschiedene Lebensformen und menschliche Subkulturen vor, die eigentlich ähnliche Ziele verfolgen, dies aber durch ihren internalisierten Rassismus nicht begreifen. Ja, das ist an vielen Stellen frustrierend zu lesen, aber so wie ich die menschliche Geschichte kenne, ist es leider doch recht realistisch beschrieben, wie Menschen unter diesen Bedingungen agieren würden. Zum Glück scheint es in Buch zwei darauf hinauszulaufen, dass diese rassistischen Spannungen überwunden werden müssen, um weiterzukommen.

Ich bin gespannt, ob und wie die Protagonist:innnen schaffen werden, als Team zusammenzuarbeiten und ihre Vorurteile aufzugeben.








Kommentare: 4
2
Teilen

Rezension zu "Jadeträne – Die Insignien des Kaisers" von Anja Bagus

Tolle Geschichte. Schlecht ausgearbeitet!
SteffiMiegelvor 4 Monaten

'Jadeträne' ist der erste der 'Insignien-des-Kaisers'-Trilogie. Der Roman gehört zum Tsukuyumi-Universum zudem auch ein Spiel und ein Comic gehört.

Im Mond lebt ein Gott in Form eines bösen Drachen. Nachdem die Japaner vergeblich versuchten diesen zu töten, stürzt der Mond aus Rache auf die Erde. Obwohl verletzt richtet der Drache damit katastrophale Folgen an. Eine völlig neue Welt entsteht. Weltmeere verdampft, Tiere mutiert, Menschen nahezu ausgelöscht, etc. Um die Welt vollends in seine Gewalt zu bringen und alles Leben zu zerstören, beeinflusst der Drache Menschen oder andere Wesen. Daraus ergeben sich zwei Fronten die sich bekämpfen.

Wir folgen vier Protagonisten unterschiedlichster Herkunft, die . . . . ja was eigentlich? In dem ganzen Buch haben sich die vier von A nach b bewegt. Das wars.

Dennoch fand ich die Geschichte wirklich gut, die Charaktere interessant und die Welt war wirklich etwas besonderes.
Doch je mehr ich las, desto genervter war ich.
Der Text wirkt nicht überarbeitet. Von ständigen inhaltlichen Wiederholungen über Grammatik- und Rechtschreibfehlern zu völlig unsinnigen Sätzen.
Das waren aber Dinge über die man vielleicht aufgrund der guten Story hinwegsehen könnte, aber die Anzahl von rassistischen und diskriminierenden Äußerungen, nicht nur von den Charakteren, war mir dann einfach zu viel. Die Protagonisten wurden zusehends unsympathischer. Obwohl die Geschichte und die Handlungen sinnig und logisch schlüssig waren, schien die Autorin immer wieder bestimmte Dinge zu vergessen. Zb wird lang und breit erklärt das Hagen keine Freunde hat und Distanz zu seinen Kollegen wart und im nächsten Satz wird einer seiner Kameraden als Freund bezeichnet. Das ist aus Spoilergründen ein harmloses Beispiel.

Der Story zuliebe würde ich gerne die weiteren Teile lesen, aber aufgrund der Ausführung werde ich glaube ich eher darauf verzichten.
Keine Leseempfehlung meinerseits.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Jadeträne – Die Insignien des Kaisers

"Jadeträne" ist der erste Roman, der in der Welt von "Tsukuyumi - Full Moon Down", einem Comic, spielt. Der Mond ist auf die Erde gefallen und hat dabei ganz wunderbare und grausame Wesen geschaffen. Zwischen mitterlalterlichem Setting und hochentwickelter KI-Technologie bewegt sich diese neue Welt. Aufregend, wunderlich und gefahrvoll!

Tsukuyumi ist eine aufregende Welt, die vom Comic-Zeichner Felix Mertikat geschaffen wurde. In dieser Welt wird die dreiteilige Buchreihe spielen, von der "Jadeträne - Die Insignien des Kaiseres" der erste Band ist. Wir laden euch zu einer Leserunde ein, in der ihr die Welt von Tsukuyumi entdecken könnt!

80 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Sternzeichen: Badeente

Neuer Job? Lottogewinn? Was die Zukunft bringt, steht nicht nur in den Sternen – sondern auch im Badeschaum! Die Astro-Expertin Anja Bagus weiß, was das Schicksal plant – und welcher Badeschaum-Typ der Leser ist. 

Die Edition Wannenbuch vergibt bei einer Leserunde 15x das Wannenbuch „Sternzeichen: Badeente – Das Horoskop für die Badewanne“. Mit etwas Glück ist das erste Horoskop für die Wanne euer!

Die Sterne kennen die Zukunft – und du bald auch! In unserer neuen Leserunde verlost die Edition Wannenbuch das allererste Horoskop für die Wanne. Egal, welches Sternzeichen du bist, ob Löwe, Fische oder Badeente: Alles über Liebe, Job, Karriere und Geld hat Autorin Anja Bagus unter die Lupe genommen und verrät es ganz augenzwinkernd in unserem neuen Wannenbuch. Der Clou daran: Das Büchlein ist wasserfest und kann so direkt beim Baden gelesen werden. 

Wir möchten mit euch in eine neue Leserunde starten und verlosen bis zum 15.11.2019 15x unser Wannenbuch „Sternzeichen: Badeente – Das Horoskop für die Badewanne“.

Worum geht es in dem neuen Buch? Die Sterne lügen nicht - und die Badeenten ebenso wenig. Alles, was dich in Sachen Liebe, Job oder Gesundheit im Leben erwartet: Hier erfährst du es. Astro-Expertin Anja Bagus hat im Trüben gefischt und die Glaskugel befragt. Sie weiß, was dein Schicksal plant und welcher Badeschaum-Typ du bist.

Das Badewannenbuch nur für Erwachsene lässt sich bequem in 15 Minuten in der Badewanne lesen. Absolut wasserfest und unterhaltsam - so wie alle Badebücher der Edition Wannenbuch.


Wir sind gespannt auf eure Bewerbungen und freuen uns auf euch und eure Beiträge!

Euer Team der Edition Wannenbuch



280 BeiträgeVerlosung beendet

Wer schon immer mal wissen wollte, was Steampunk ist, der kann hier eines von drei Exemplaren meines Buches gewinnen. 
https://www.goodreads.com/giveaway/show/125775-waldesruh-ein-therwelt-roman
0 Beiträge
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Anja Bagus wurde am 15. Mai 1967 in Malsch (Deutschland) geboren.

Anja Bagus im Netz:

Community-Statistik

in 213 Bibliotheken

auf 32 Wunschzettel

von 12 Lesern aktuell gelesen

von 26 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks