Anja Baumheier

 4.7 Sterne bei 80 Bewertungen
Autorin von Kranichland, Kranichland und weiteren Büchern.
Anja Baumheier

Lebenslauf von Anja Baumheier

In ihrem Debüt behandelt sie ein bedeutendes Stück deutsche Geschichte: Anja Baumheier wird 1979 in Dresden geboren und wächst in der DDR auf. Nach ihrem Studium beginnt sie, als Lehrerin für Deutsch und Spanisch in Berlin zu arbeiten. Heute lebt Baumheier in der deutschen Hauptstadt. Pünktlich zur Leipziger Buchmesse 2018 veröffentlicht Baumheier ihren Debütroman „Kranichland“, indem es um die grundverschiedenen Groen-Schwestern und ihr Schicksal in einem vom Umbruch geprägten Deutschland geht.

Neue Bücher

Kranichland

Erscheint am 26.03.2019 als Taschenbuch bei ROWOHLT Taschenbuch.

Alle Bücher von Anja Baumheier

Kranichland

Kranichland

 (64)
Erschienen am 13.03.2018
Kranichland

Kranichland

 (0)
Erschienen am 26.03.2019
Kranichland

Kranichland

 (15)
Erschienen am 20.03.2018
Kranichland

Kranichland

 (1)
Erschienen am 07.03.2018

Neue Rezensionen zu Anja Baumheier

Neu

Rezension zu "Kranichland" von Anja Baumheier

DDR Vergangenheit
Buecherseele79vor 25 Tagen

Die Schwestern Charlotte und Marlene könnten nicht unterschiedlicher sein.... während Marlene eher ein Freigeist ist der mit den Ansichten der DDR grosse Probleme hat, steht Charlotte komplett hinter dem System und ihrem Vater Johannes der für die Statis arbeitet.
Als Marlene mit ihrem Freund, einem Pfarrerssohn, aus der DDR fliehen will muss Johannes mit seiner Frau eine folgenschwere Entscheidung treffen...
Jahre später erhält Theresa einen Brief sowie Nachlass ihrer Schwester Marlene...was sie stutzig macht und somit beginnt sie ihre Nachforschungen die das Geheimnis ihrer Familie aufdecken wird...

Ein Buch was mir jetzt schon oft vorgestellt wurde und was vom Klappentext zu gut klingt um es zu ignorieren.
Der Schreibstil ist sehr leicht, angenehm und ich konnte mich sofort in die Geschichte stürzen.
Die Autorin wählt hier, anfangs drei Erzählstränge, einmal kurz nach dem zweiten Weltkrieg, dann zu Zeiten der DDR sowie das Heute indem Theresa den Nachlass von ihrer Schwester Marlene erhält.

Trotzdem kann ich ruhigen Gewissens sagen dass ich bei den ganzen verschiedenen Zeiten nie durcheinander gekommen bin, dass alle Fäden wunderbar ineinanderliefen und zum Ende ein, für mich, sehr stimmiges Ende gefunden haben.

Die Protagonisten konnte ich sehr schnell in mein Herz schliessen, voran Theresa mit ihrer Tochter Anna aber auch Marlene konnte mich begeistern, mit der Schwester Charlotte hatte ich doch lange meine Probleme da sie wirklich sehr DDR-linientreu und kühl dargestellt wurde, aber ein guter Kontrast ist/war zu ihren Schwestern und deren Ansichten.
Der Hauptaugenmerk liegt natürlich in den Zeiten der DDR, ich war damals ungefähr 10 Jahre alt als die Mauer fiel und so richtig konnte ich damit nichts anfangen, erst mit der Zeit, als Berichte zugelassen wurden war auch mein Interesse geweckt.

Mag sein dass der ein oder andere meint dass die Autorin zuviel an der Statis und ihre Methoden hängt, aber genau das macht das Buch, in meinen Augen, so interessant, erschreckend und realistisch.
Man mag denken dass ein Mitarbeiter der Stasi keine Ängste zu fürchten hatte, immer ein Dach über dem Kopf und Staatsschutz, dies  kommt wahrlich hin, aber bei Johannes merkt man was passieren kann wenn die Familie nicht "linientreu" zur DDR und den Methoden steht, wenn nur eine Person aus der Reihe tanzt.

Johannes hat als Statismitarbeiter gewisse Möglichkeiten und Chancen, aber genauso steht er unter Beobachtung und ist oft nicht sicher was hinter seinem Rücken geschieht, das hat für mich das Buch unheimlich spannend und interessant gestaltet.
Die ein oder andere Taktik der DDR war mir gar nicht bekannt und ich war auch dementsprechend schockiert über diese Kälte und Abgebrühtheit die sich hier offenbart hat.

Unter dem Strich ein sehr gelungener Roman über das geteilte Deutschland zur damaligen Zeit mit einer Familie die selbst geteilt ist in ihren Ansichten und ihren Handlungen.
Ich kann für dieses Buch eine ganz klare Lesempfehlung aussprechen!

Kommentieren0
48
Teilen

Rezension zu "Kranichland" von Anja Baumheier

Packende Familiengeschichte in der DDR-Zeit
MissRichardParkervor 2 Monaten

Die Familie Groen zieht nach Berlin als die DDR noch ganz am Anfang steht. Der Vater Johannes macht bei der Staatssicherheit Karriere und Mutter Elisabeht arbeitet in der Charité als Krankenschwester. Während Charlotte ihrem Vater sehr nahesteht und ihm auch politisch nacheifert ist Marlene das pure Gegenteil. Sie verliebt sich in den "falschen" Mann und möchte die Freiheit. Eine Freiheit die das ganze Leben der Familie Groen von einem Tag auf den anderen verändert. Und das mit fatalen Folgen für jeden einzelnen...

Die Geschichte wird in verschiedenen Zeitsprüngen erzählt, was ich super fand. Zugegeben, anfangs musste ich mich da sehr konzentrieren damit ich nicht den Überblick verliere, wo und wann nun gerade die Geschichte steht. Aber nach kurzer Anlaufszeit ging das dann prima und nach einem kleinen harzigen Start habe ich mich vollends in die Geschichte hineingefunden und war einfach nur gespannt und fasziniert wie diese Familiengeschichte aufgebaut ist.
Die vielen Zusammenhänge sind sehr gekonnt konstruiert und mit der Zeit versteht man immer wie mehr was die Schwestern alles durgestanden haben.
Eine sehr hörenswerte Geschichte (mit viel DDR-Geschichte) die ich nur weiterempfehlen kann!

Kommentieren0
7
Teilen

Rezension zu "Kranichland" von Anja Baumheier

Anja Baumheier - Kranichland
Aoibheannvor 3 Monaten

Ein Buch, das mir unheimlich gut gefallen hat und das ich in zwei Tagen regelrecht inhaliert habe!

Abwechselnd in Vergangenheit und Gegenwart erzählt die Autorin die Geschichte der Familie Groen. Die einzelnen Handlungsstränge beginnen in den letzten Jahren des 2. Weltkrieges und Enden in der Gegenwart im Jahr 2012. Da sich die Geschehnisse fast ausschließlich auf dem Gebiet der ehemaligen DDR abspielen, nimmt die Geschichte des Staates einen wichtigen Platz in der Handlung ein. Gründung und Aufbau nach dem Krieg, die Idee einer gleichen und gerechten Gesellschaft, die Entstehung der Staatssicherheit, Republikflucht und die Inhaftierung "nicht passender" Bürger sind u.a. Thema. Diese Dinge lässt die Autorin immer wieder in ihre Erzählung einfließen ohne den Lesefluss zu unterbrechen. Ihr Erzählstil ist sehr angenehm. Flüssig, mitreißend, unterhaltsam, einfühlsam und natürlich auch spannend.

Als Leser kann man sich ab einem bestimmten Punkt bereits denken, wie die Verwandtschaftverhältnisse der einzelnen Personen untereinander letztlich aussehen werden. Aber nicht alles ist sofort offensichtlich. Die Puzzleteile werden nach und nach zu einem Gesamtbild zusammengefügt. Was mir persönlich aber am besten an "Kranichland" gefallen hat, ist der emotionale Zwiespalt, in den man gerät, sobald man sich die Handlung der einzelnen Figuren versucht im eigenen Leben vorzustellen. Wie würde man reagieren, wie handeln? Vor allem vor dem Hintergrund, wenn die getroffene Entscheidung Auswirkungen auf die gesamte Familie hat.

Es fällt leicht, aus heutiger Sicht vieles sehr schnell zu be- und auch zu verurteilen. Aber den von der Autorin geschilderten Zwiespalt - ich möchte zu keiner Zeit in einem solchen stecken.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
A
Letzter Beitrag von  AngelinaNinavor 5 Tagen
Jedes Buch ist ein Stück weit autobiographisch. So auch "Atramentum". Ich schrieb es im Jahr 2012, als ich in Barcelona studierte. Hin- und hergerissen zwischen dem Gefühl der Enge in der Stadt und der Faszination dieser kulturreichen Megacity entstand mein erster Roman, der nun 2018 veröffentlicht wurde.

Gerne möchte ich noch die Chance nutzen und an der Debütautorenaktion 2018 teilnehmen und stelle dafür 5 Leseexemplare zur Verfügung.(
https://www.lovelybooks.de/autor/Angelina-Dixken/Atramentum-1547569239-w/buchverlosung/1960597378/ )

Hier eine kleine Zusammenfassung:

Farao lebt in einer Stadt der Finsternis. Nur ein einziger Tunnel führt hinaus in die Außenwelt ...
Einst war die Silberfestung eine Stadt im Licht. Doch dann begannen die Bewohner um ihren Reichtum zu fürchten und errichteten eine Mauer um ihre Stadt, so hoch, dass niemand je ihre Zinnen sah. Nur einer war in der Lage diese zu überwinden: Der dunkle Drache Atramentum. Fortan erklärte er die Silberfestung zu seinem Reich und versklavte das Volk in ewiger Finsternis.
Ihre einzige Rettung scheint ausgerechnet der verhasste Wildling Farao zu sein. Aber ist er bereit für diejenigen zu kämpfen, die ihn all die Jahre geknechtet haben?


Eine Leseprobe gibt es hier: https://www.noel-verlag.de/bücher/dixken-angelina/

Ich freue mich über interessantes Feedback.

Eure Angelina Dixken
Zur Leserunde
Jetzt auch als Hörbuch: Anja Baumheiers Kranichland

Auf Spurensuche im Dickicht der Vergangenheit

Eine innerdeutsche Familiengeschichte

Die innerdeutsche Grenze teilte viele Familien. Manche Schicksale sind besonders dramatisch. Anja Baumheier erzählt in ihrem Roman »Kranichland« eine solche Geschichte. Wie der berühmte Kinostreifen »Das Leben der Anderen« verknüpft sie geschickt eine fiktive Handlung mit zeitgeschichtlichen Hintergründen.

Die Groens sind nach außen eine sozialistische Vorzeigefamilie. Vater Johannes macht als Hauptamtlicher bei der Stasi Karriere. Seine Frau Elisabeth und Tochter Charlotte stehen hinter ihm und dem System. Nur sein jüngeres Kind Marlene rebelliert. Sie verliebt sich in den Pfarrerssohn Wieland. Das allein ist schon unerhört. Doch Johannes findet noch etwas anderes heraus. Die beiden Jugendlichen planen ihre Republikflucht. Er trifft eine folgenschwere Entscheidung. Sie prägt das Schicksal aller Beteiligten nachhaltig. Aber auch Elisabeth hat ein Geheimnis, das sie vor Johannes verbirgt. Der ist voll auf seinen beruflichen Aufstieg fixiert und ahnt nichts davon. All diese Verwicklungen aufzudecken kommt schließlich der dritten weiblichen Hauptfigur zu. Theresa Groen, die später geborene, erbt in der Gegenwart ein Haus von ihrer Schwester Marlene. Sie fällt aus allen Wolken. Hatte sie doch geglaubt, Marlene sei seit über 40 Jahren tot. Doch wen kann sie fragen? Ihr Vater Johannes ist verstorben, ihre Mutter Elisabeth dement. Und Charlotte hüllt sich in Schweigen.

Anja Baumheier verwebt geschickt die Geschicke der drei Frauen miteinander. Die Handlung wechselt zwischen dem Damals und dem Heute. So erlebt der Hörer das Geschehen(d)e einerseits direkt. Andererseits bringt er gemeinsam mit Theresa Licht ins Dunkel. Der Audiobuch Verlag hat die ungekürzte Lesung des Romans veröffentlicht. Sprecherin ist Beate Rysopp. Sie interpretiert den Text mit Einfühlungsvermögen, ohne ins Sentimentale zu kippen. Diesem Hörbuch lauscht man gerne. Die rund 12 Stunden vergehen wie im Flug.

Zu unserer neuen Hörrunde möchten wir euch herzlich einladen! Wir haben 15 Hörbuch-Exemplare für euch reserviert! Ihr könnt euch für diese Hörrunde bewerben, indem ihr uns die folgende Frage beantwortet:

Was reizt euch an dieser Geschichte von Anja Baumheier?

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und auf spannende Diskussionen in dieser Hörrunde! Wir wünschen euch viel Erfolg!
Zur Leserunde

Ein Leben zwischen den Grenzen ...

"Kranichland" erzählt anhand der bewegenden Geschichte der Familie Groen fast 80 Jahre deutsche Zeitgeschichte: Von Bombennächten und Vertreibung, Wiederaufbau und Gründung der DDR, über das geteilte Deutschland und die Wende bis heute. 
Wir freuen uns auf die gemeinsame Leserunde mit Anja Baumheier zu "Kranichland", für die wir 25 interessierte Leser suchen.

Über das Buch     
Die Groen-Schwestern wachsen im Ost-Berlin der sechziger Jahre heran. Unterschiedlicher könnten die beiden Mädchen nicht sein: Charlotte, die ältere, brennt ebenso für den Sozialismus wie ihr Vater Johannes, der am Ministerium für Staatssicherheit Karriere macht. Die künstlerisch begabte Marlene hingegen eckt überall an und verliebt sich Hals über Kopf in Wieland, einen Pfarrerssohn, der die DDR kritisch hinterfragt. Mit jedem Tag wächst die Sehnsucht nach einem Leben in Freiheit. Als das junge Paar beschließt, in den Westen zu fliehen, trifft Marlenes Vater eine Entscheidung - mit fatalen Folgen, die noch Jahrzehnte später spürbar sind … 

>> Hier gibt es die Leseprobe für den ersten Eindruck

Gemeinsam mit Wunderlich vergeben wir in unserer Leserunde 25 Exemplare von "Kranichland"

Was ihr tun müsst, um dabei zu sein? Bewerbt euch bis einschließlich 11.03.2018über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage:

Was verbindet euch am meisten mit eurer Familie? 

Wir freuen uns außerdem sehr, dass sich Anja Baumheier die Zeit nimmt, bei unserer Leserunde mit dabei zu sein und euch drücke ich ganz fest die Daumen für die Teilnahme an der Leserunde!        

Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Anja Baumheier im Netz:

Community-Statistik

in 125 Bibliotheken

auf 18 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks