Anja Buchmann Die Sechs

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Sechs“ von Anja Buchmann

Sie haben weder um die ihnen verliehenen göttlichen Gaben noch um die damit verbundene Mission gebeten. Dennoch sind sechs junge Leute bereit, Gefahren und Opfer auf sich zu nehmen, um ihre Welt vor einer unbekannten Bedrohung zu retten. Ihre Reise führt sie an die Grenzen ihrer Kräfte. Nur wenn sie sich der ihnen gegebenen Macht als würdig erweisen und sie zusammenhalten, können sie die Zerstörung Cytrias verhindern. (Quelle:'Flexibler Einband/11.03.2014')
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ich bin begeistert!

    Die Sechs

    Jeanne_Darc

    17. October 2014 um 22:52

    Sechs Auserwählte - 3 jungen 3 Mädchen - ausgestattet mit besonderen KräftenNoch die Sechs nichts von ihrem Schicksal, aber das wird sich bald ändern.Lass dich in entführen in die Welt von Cytrias und ihren Bewohnern! Klappentext: Sie haben weder um die ihnen verliehenen göttlichen Gaben noch um die damit verbundene Mission gebeten. Dennoch sind sechs junge Leute bereit, Gefahren und Opfer auf sich zu nehmen, um ihre Welt vor einer noch unbekannten Bedrohung zu retten. Ihre Reise führt sie an die Grenzen ihrer Kräfte. Nur wenn sie sich der ihnen gegebenen Macht als würdig erweisen und sie zusammenhalten, können sie die Zerstörung Cytrias verhindern Cover: Das Cover ist wie ihr sehen könnt in diesem sehr schönen lila Ton, der gefällt mir wirklich sehr gut.Dennoch muss ich zugeben finde ich das Cover nicht allzu berauschend. Die Idee das Cover mit einer Karte zu versehen ist zwar schön aber, dann hätte ich mir schon eine etwas detaillierte gewünscht, dann würde es auch etwas mehr "hermachen". Protagonisten: Wie der Titel bereits verrät, geht es um 6 Personen, deren Leben sich kreuzen, da die Götter sie auserkoren haben. Sehr angenehm empfand ich es, dass trotz der 3 Pärchen nur ein liebes Pärchen daraus wurde und sich Anja Buchmann mehr mit den einzelnen Charakteren beschäftigt hat. Sehr schön werden die Weg der 3 Gruppen erzählt bis sie schließlich zu einander finden.  Meinung: Ich muss sagen, mich hat dieses Buch wirklich sehr sehr sehr positiv überrascht. Ich dachte zunächst, es handelt sich wieder um einen weiteren Fantasyroman von Schema F, aber ich habe mich getäuscht. Anja Buchmann hat eine neue Welt kreiiert names Cytrias und sie hat es geschafft, dass ich immer wieder gewartet habe was als nächstes passiert.  Leider leider wirkte das Ende sehr trist im Gegensatz zu der langen Geschichte wie alle Protagonisten zu einander gefunden haben (was ich übrigens sehr genossen haben zu lesen), so wirkte das Ende hingegen sehr gepresst und lustlos. Ich hätte so gern noch etwas mehr Zeit in Cytrias  verbracht. Mehr über die Götter gelernt und über die heikle Situation der Leute mitten im Bürgerkrieg. Mehr über die eigentlichen Umstände erfahren. Je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr unbeantwortete Fragen tun sich mir auf, vielleicht werden meine Fragen in 2ten beantwortet? Fazit: Das Buch finde ich wirklich empfehlenswert, sozusagen als Geheimtipp. Man darf nicht eine perfekte Autorin erwarten, sondern eine Autorin mit viel Herzblut die sich ihre Welt erschaffen hat und in ihre Erlebnisse mit uns Lesern teilt.Das Buch ist zwar Teil einer Reihe aber man kann es meiner Meinung nach auch als Einzelband lesen, da die Geschichte abgeschlossen endet. 3,5 Sterne von 5 + Leseempfehlung!

    Mehr
  • Rezension zu "Die Sechs" von Anja Buchmann

    Die Sechs

    Fabella

    17. November 2012 um 17:06

    Inhalt: Sechs junge Menschen, die einander nicht kennen und vom Schicksal doch zusammengeführt werden. Mit einer Mission, die Welt zu retten. Die Götter zu überzeugen, den Menschen noch eine Chance zu geben. Schwer ist ihr Weg, doch Freundschaft und Vertrauen in ihre Gaben hilft ihnen auf diesem Weg. Meine Meinung: Ein sehr ungewöhnliches Buch, das mir eher wie eine Sagenerzählung denn wie ein Fantasy-Roman vorkam. Etwas verwirrt hat mich die in dem Buch genutzte Zeitrechnung. Ich wusste eigentlich nie, befinde ich mich in einer längst vergangenen Zeit oder weit in der Zukunft, oder ist alles eigentlich nur eine Fantasie-Welt? Hier hätte ich mir irgendwie ein bisschen mehr Erklärung gewünscht, denn ich bin ein Mensch, der gerne weiß, was Sache ist, um sich darauf einstellen zu können. So habe ich lange Zeit immer wieder darüber gegrübelt, wo ich mich nun befinde. Die sechs Protagonisten des Buches lernen wir nach und nach kennen. Sie sind durchweg sehr angenehme freundliche Charaktere, jedoch ist es mir nicht gelungen, auch nur zu einem einen näheren Bezug aufzubauen. Vielmehr hatte ich das Gefühl, ich wäre ein stiller Beobachter, der sich von oben ein Geschehen anschaut, statt wie sonst völlig in die Geschichte einzutauchen. Sehr schön fand ich die Schilderungen der einzelnen Gaben der Sechs. Mehr oder weniger stark ausgeprägt, sehr unterschiedlich in ihrer Art. Man konnte erleben, wie sie ihre Gaben fanden, daraus lernten, sie vertieften, sie sogar weitergeben konnten. Doch auch hier blieb man irgendwie immer an der Oberfläche. Während das Kennenlernen und Zusammenführen der Sechs eigentlich die meiste Zeit des Buches beanspruchte, war dann die gemeinsame Reise, das Ziel und das Ende im Verhältnis sehr knapp gehalten. Das fand ich persönlich sehr schade. Ich kann jetzt nicht näher darauf eingehen, damit ich nichts wesentliches verrate, aber ich denke, man hätte doch noch einiges wesentlich ausführlicher gestalten können. Mir persönlich hätte das noch besser gefallen. Am Ende des ebooks erwartet einen dann auch eine Karte der Gegend, in der die Geschichte spielt. Hier wieder einmal mein Bedauern, dass diese erst am Ende auftaucht. Denn wenn ich schon bei einem gedruckten Buch nicht bis ans Ende springe, bei einem ebook mache ich dies erst recht nicht. Das Buch ist mit seinen 140 Seiten recht kurz gehalten. Ich persönlich finde den gewählten Preis für das ebook dafür recht teuer, lasse es aber unbewertet, da ich nicht weiß, wie er zustande kam. Das heißt nicht, dass es die Geschichte nicht wert ist!! Ich erwähne das nur im Vergleich zu vielen vielen anderen ebooks, die wesentlich mehr Inhalt (ich rede hier lediglich von der Länge des Buches) für günstigere Preise anbieten. Zudem kommen leider noch ein paar Schreibfehler hinzu, die zwar nicht gehäuft auftreten, doch gerade zum Ende hin mehr werden. Fazit: Eine interessante Geschichte mit einer tollen Idee, die meiner Meinung nach allerdings ein bisschen zu kurz und oberflächlich ausfiel. Leicht zu lesen, jedoch nichts, was sich für lange Zeit ins Gedächtnis graben wird.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks