Anja Esser AnIannas Reise

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „AnIannas Reise“ von Anja Esser

AnIannas Reise ist ein modernes Märchen für Leser jeden Alters, welches mit einem Happy End beginnt und sich ebenso ungewöhnlich weiterentwickelt. Es entführt den Leser auf eine Reise zum eigenen Herzen, bis er schließlich selbst zum Teil der Geschichte wird. Sprache und Weltbild bedienen sich sowohl bekannter (Märchen-)Tradition als auch täglich erlebter Moderne und erschaffen so eine ungewohnte und zugleich zeitgemäße Perspektive auf Liebe, Partnerschaft und Selbstwert. Mit dem Voranschreiten der Handlung und der Reifung der Protagonistin AnIanna entwickelt sich das Märchen zu einem vielschichtigen Lesevergnügen, das den Leser anrührt, bewegt und fesselt, durch den humorvoller Stil jedoch eine gewisse Leichtigkeit erhält und schließlich durch seine Interaktivität den Leser zum eigenen Reisen bewegt.

Meine erste Veröffentlichung. Zielgruppe: Frauen, insbesondere in Umbruchsituationen

— AnjaEsser
AnjaEsser

Stöbern in Romane

Der Frauenchor von Chilbury

Ein sehr unterhaltsamer, warmherziger und informativer Briefroman!

takabayashi

Swing Time

Interessantes Thema schwach umgesetzt

Leseprinzessin1991

Heimkehren

Beeindruckender Roman über das Leben zweier ghanaischer Familien, die untrennbar mit der Sklaverei und ihren Folgen verbunden sind.

Xirxe

Als die Träume in den Himmel stiegen

Man vermutet zunächst ein Happy End, liest aber immer mehr die tragische Geschichte eines jungen Mädchens.

Loooora

Das Mädchen aus Brooklyn

Guillaume Musso versteht es wie kein anderer Autor Genres verschmelzen zu lassen.

Almilozi

Der Sandmaler

Leider wieder viel zu aktuell.

Faltine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "AnIannas Reise: Ein märchenhafter Weg zum eigenen Selbst" von Anja Esser

    AnIannas Reise
    Wir-Lesen

    Wir-Lesen

    10. April 2012 um 00:57

    Wer das Wort “Märchen” liest und im Zusammenhang mit diesem Buch an die allseits bekannten Gebrüder Grimm denkt, liegt vollkommen daneben. Dieses Werk ist kein Abklatsch oder Neufassung eines bereits vorhandenen Märchens, sondern steht ganz individuell für sich alleine. (Zumindest ist mir kein vergleichbares Märchen bekannt) Der Leser wird von Anfang an mit der persönlichen Anrede “Du” in die Geschichte regelrecht hineingezogen. In typischer Märchenmanier wird die Tiefsinnigkeit gut versteckt und um den tieferen Sinn dahinter zu entdecken bedarf es gewisser Aufmerksamkeit beim Lesen. Die Charaktere sind allesamt recht sympathisch, trotz ihrere Fehler. Ebenso ist das Ende anders als der Geschichtenverlauf es vermuten lässt. Dieses Buch war jede Seitenreise wert und ich freue mich es gelesen zu haben. Und die Moral von der Geschicht´, ein schlechtes Märchen ist AnIannas Reise nun wirklich nicht! Beschreibung: :D Ich vergeb volle 5 Sterne Literaturfee aus dem Team von Wir Lesen

    Mehr