Anja Förster , Peter Kreuz Hört auf zu arbeiten!

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(2)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hört auf zu arbeiten!“ von Anja Förster

Ich arbeite, also bin ich? - Ein Plädoyer für einen neuen Umgang mit unserer Arbeit. Hegel sah die berufliche Tätigkeit des Menschen als wesentlichen Aspekt seiner Identität und Freiheit, während Adam Smith den Beruf als einen modernen Tauschhandel sah: Der Mensch verkauft seine Arbeitskraft an das beste Angebot. Dieser Arbeitsbegriff prägt unser Verhältnis zur Arbeit bis heute, und deswegen glauben wir im tiefsten Inneren noch immer an das Versprechen der Fabrik: Wenn ich funktioniere, effizienter und erfolgreicher werde, dann werde ich durch Sicherheit belohnt. Aber kein Arbeitsplatz ist heute mehr sicher. Und was uns darüber zudem verloren ging, ist die Überzeugung, das Richtige zu tun – die Liebe zu unserer Arbeit. »Hört auf zu arbeiten!« fordern Anja Förster und Peter Kreuz und meinen damit nicht, dass wir uns alle ab sofort in die Hängematte legen sollen, sondern dass wir uns unsere Arbeit zurückerobern als Teil unserer Identität. Erst wenn wir wieder lieben, was wir tun, und aus Überzeugung arbeiten, erst wenn wir nicht mehr auf Kosten anderer Erfolg haben, werden wir das tun, was wirklich zählt.

Vorallem zeigt es die Missständer der Gegenwart auf. Sei es in der Bidung, in der Wirtschft und natürlich in der Arbeitswelt.

— MatthiasBreimann

Brillante Analyse der aktuellen Arbeitswelt, gute Vorschläge zum Perspektivenwechsel, leider fehlen praktisch umsetzbare Tipps.

— LeseJette

Stöbern in Sachbuch

Sex Story

Let´s talk about sex, baby!

jegelskerboeger

In 80 Buchhandlungen um die Welt

Ein toller Einblick in die wundervollsten Buchhandlungen der Welt. Sehr interessant und lesenswert!

-nicole-

Nur wenn du allein kommst

Ein schweres, intensives und zutiefst aufrüttelndes Buch

Tasmetu

Für immer zuckerfrei

Ein interessanter Einblick in die zuckerarme Ernährung.

Katzenauge

Das Sizilien-Kochbuch

Dolce Vita auf Sizilianisch! Schauspieler Andreas Hoppe, seit über 20 Jahren als Mario Kopper im „Tatort“ Ludwigshafen zu sehen, hat eines

Mrslaw

Das Problem mit den Frauen

Ein ganz herrliches kleines Buch!

Alina97

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein kritischer Blick hinter die Kulissen!

    Hört auf zu arbeiten!

    MatthiasBreimann

    21. April 2017 um 09:12

    Ein interessantes Werk, mit dem die beiden Autoren, einen kritischen Blick hinter die Kulissen unserer Wirtschafts-, Arbeits- und Bildungswelt werfen und einfach und verständlich aufzeigen, was alles falsch läuft.Es darf dabei aber nicht als eine Art von Kampfschrift, oder als Selbsthilfebuch aufgefasst werden.Trotz des radikalen Buchtitels, der vielleicht zu missverständnissen führen könnte, ist das Werk in keinster Weise eine reine Aufforderung zum Müßiggang.Auch wird sehr stark auf eine individuelle Lebensplanung- und gestaltung eingegangen. Die Aufzeigt wie man trotz Arbeit, sich ein Leben, in Freiheit, Glück aber auch mit Verantwortung, aufbauen kann.Vorallem zeigt es die Missständer der Gegenwart auf. Sei es in der Bidung, in der Wirtschft und natürlich in der Arbeitswelt.Zitat: Seite 219,„….Ich biete Lebenszeit und Arbeitskraft, und im Gegenzug bekomme ich Geld, ein wenig Macht und symbolische Anerkennung – Deal! Meine Arbeit wird zu einer kommerziellen Transaktion. Meine berufliche Tätigkeit wird zu einem modernen Tauschhandel: Ich verkaufe meine Arbeitskraft an das beste Angebot. Genau damit werde ich zu einem Produkt….“

    Mehr
  • Werde die beste Version Deiner Selbst

    Hört auf zu arbeiten!

    katze102

    08. April 2016 um 15:29

    Zunächst beleuchten Anja Förster und Peter Kreuz unser Schul-/Bildungssystem sowie den Arbeitsmarkt, denen alte Strukturen und Ziele zu Grunde liegen, die fabrikmäßig strukturiert sind, üblicherweise wenig Platz für individuelle Förderung, Interessen oder Verwirklichung lassen. Am besten funktionieren diese Systeme, wenn man mit der breiten Masse, kopfnickend funktioniert. Aber kann auch dieses den Einzelnen glücklich machen?Verschiedene gängige Marktstrategien inkl. Ihrer häufig gestellten Fragen werden durchleuchtet.Im Buch werden drei Menschentypen und die damit verbundenen Pfade vorgestellt: die, die das System akzeptieren, sich sicher fühlen und gemütlich einrichten; die, die das System akzeptieren, sich engagieren und für sich versuchen, das Bestmögliche herauszuholen und die, die aus dem System aussteigen. Zu allen Dreien gibt es Erläuterungen und letztendlich die Erkenntnis, dass der glücklichmachenste Weg darin besteht, seine Arbeit zu reduzieren, in Resonanz mit der Welt, d.h., dass selbst ein Aussteiger nicht dauerhaft glücklich wird, wenn er isoliert vor sich hin werkelt.Das Wichtigste besteht darin, eine Arbeit zu finden, die Dich selber glücklich macht, die also bedeutsam für Dich selber, aber auch für andere ist. Schön, wenn man dabei kreativ sein kann, im Idealfall bekommt man mehr Energie zurück als man hineinsteckt. Das funktioniert auch am bisherigen Arbeitsplatz, z.B. wenn Du mutig und kreativ wirst, wenn Du Dich traust, NEIN zu sagen, auch wenn Du damit alleine stehst, wenn Du unermüdlich versuchst, Deine Talente und Potenziale weiter zu entwickeln.Mir hat Aristoteles Sichtweise, die kurz erwähnt wurde, besonders gut gefallen: Glück ist kein Zustand, sondern eine Tätigkeit!Das Buch ist gut verständlich geschrieben und flüssig zu lesen. Es bietet viele erklärende Beispiele sowie Denkansätze, wie der Leser für einen besseren Umgang mit seiner Arbeit und das Funkeln in seinen Augen (wieder-) finden kann.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Eine neue Zeit bricht an...

    Hört auf zu arbeiten!

    LeseJette

    20. September 2015 um 08:38

    Worum geht’s : Anja Kreuz und Peter Förster haben sich in ihrem Sachbuch genauer mit dem Wandel in der Arbeitswelt beschäftigt, der schon begonnen hat. Doch sind das erst die Anfänge, der große Wandel wird erst kommen. So analysieren Kreuz und Förster im ersten Teil die bisherigen Organisationsstrukturen und stellen provokative betriebswirtschaftliche Fragen. Sie zeigen auf, wie man einordnen kann, ob die eigene Tätigkeit eingeordnet werden kann, ob diese bedeutsam ist. Nach der Analyse fordern die Autoren den Leser auf, nicht mehr zu arbeiten. Das heißt aber nicht gar nichts zu tun, sondern anders als bisher zu arbeiten. Dabei geht es nicht darum, den Job zu wechseln, sondern die Gelegenheiten für die sogenannten bedeutsamen Tätigkeiten zu suchen und diese dann auch zu nutzen. So gefällt mir das Buch: Die Autoren analysieren brillant. Den entwickelten Gedanken konnte ich sehr leicht folgen und so manches Mal nickte ich während der Lektüre zustimmend. Es ist leicht nachvollziehbar, dass in der heutigen Zeit anachronistische Organisationsstrukturen überdacht werden und in den meisten Fällen auch geändert werden sollten, um den Erfolg eines Unternehmens zu wahren oder neu zu entwickeln. Hochgradig interessant aber auch hilfreich fand ich die These rund um bedeutsame Tätigkeiten. Denn schon oft habe ich gehört, dann mach doch eben dein Ding. Das mag dann zwar das Funkeln in den Augen dieser Person wieder hervorrufen. Aber nicht so selten nur für kurze Zeit, da oft genug leider der monetäre Erfolg ausbleibt. Nach diesen extrem interessanten und zugleich inspirierenden Ausführungen kam leider die Ernüchterung im Kapitel die Suche. Darin geht es eben um genau die Suche nach bedeutsamen Tätigkeiten. Wer in einer Organisation tätig ist, die dies unterstützt, der wird sich sicher leicht tun. Doch was, wenn man – wie so viele Arbeitnehmer – in einem Unternehmen tätig ist, das immer noch an alten und von den Autoren als überholt dargestellten Strukturen festhält? Ich habe selbst einmal in einem solchen Unternehmen gearbeitet. Selbst nach zweifachem Lesen und einigen Überlegungen wollte mir nicht einfallen, wie man in einem solchen Unternehmen „anders“ arbeiten könnte! Hier fehlen mir von Autorenpaar Kreuz/Förster Anregungen, wie der Perspektivenwechsel gelingen kann. Fazit: Das Plädoyer für ein anderes Arbeiten leiten Anja Kreuz und Peter Förster mit einer nachvollziehbaren und zugleich brillanten Analyse ein. Der Leser bekommt ein Modell an die Hand, mit dem er Tätigkeiten einordnen kann. Lediglich die Tipps für die Umsetzung des geforderten Perspektivenwechsels lassen zu wünschen übrig. Hier könnte es etwas mehr in die Praxis gehen.

    Mehr
  • Perspektivenwechsel ist angesagt

    Hört auf zu arbeiten!

    gst

    16. April 2013 um 17:38

    „Früher war man ohne Arbeit arm. Auf dem Weg in die Zukunft wird man immer öfter auch mit Arbeit arm sein oder werden. Gemeint ist eine doppelte Armut: Geldarmut und Lebensarmut ...“ (Zitat des Zukunftsforschers Horst Opaschowski in diesem Buch). Wer anhand des Titels glaubt, die Autoren raten zum Totalausstieg, wird enttäuscht. Denn der, so erläutern sie, führt auch in die Armut. Selbständige arbeiten selbst und ständig – und haben es oft trotzdem schwer, sich finanziell über Wasser zu halten. Was wollen Anja Förster und Peter Kreuz dann mit ihrem Titel aussagen? Dass wir anders arbeiten sollen. Dass wir mehr Verantwortung übernehmen sollen. Dass wir uns nicht mehr leben lassen sollen, sondern unser Leben selbst in die Hand nehmen sollen. Doch dazu müssen wir unsere Angepasstheit und die Angst vorm Anecken ablegen. Wir müssen unsere Kreativität, die uns häufig schon in der Schule abtrainiert wird, wieder finden. Wir brauchen unseren Idealismus als Triebfeder für Neues. Viel wirklich Neues habe ich in diesem Sachbuch nicht gefunden. Knapp die Hälfte ist eine Bestandsaufnahme des Ist-Zustandes. Dann wird dargestellt, wie wir unsere (Einstellung zur) Arbeit so verändern können, dass sie nicht nur unsere Chefs, sondern auch uns zufriedenstellt; wie wir neben Geldverdienen auch Sinn in der Arbeit erkennen können – Sinn, der unsere Augen zum Glänzen bringt. Erst wenn wir uns als Teil eines Unternehmens sehen, dessen Zweck wir bejahen, sind wir mündige Bürger und nicht nur Konsumenten, die so denken, wie die Wirtschaft es vorgibt. Fazit: Dies ist ein Buch, das zu Veränderungen anregt, aber keine Patentrezepte zur Verfügung stellt. Es schadet nicht, es zu lesen. Vielleicht ist es ja möglich, so eine größere Lebenszufriedenheit zu erreichen. Eines ist sicher: es wirkt nach ...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks