Anja Förster , Peter Kreuz Hört auf zu arbeiten!: Eine Anstiftung, das zu tun, was wirklich zählt

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(1)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hört auf zu arbeiten!: Eine Anstiftung, das zu tun, was wirklich zählt“ von Anja Förster

Ich arbeite, also bin ich? - Ein Plädoyer für einen neuen Umgang mit unserer Arbeit. Hegel sah die berufliche Tätigkeit des Menschen als wesentlichen Aspekt seiner Identität und Freiheit, während Adam Smith den Beruf als einen modernen Tauschhandel sah: Der Mensch verkauft seine Arbeitskraft an das beste Angebot. Dieser Arbeitsbegriff prägt unser Verhältnis zur Arbeit bis heute, und deswegen glauben wir im tiefsten Inneren noch immer an das Versprechen der Fabrik: Wenn ich funktioniere, effizienter und erfolgreicher werde, dann werde ich durch Sicherheit belohnt. Aber kein Arbeitsplatz ist heute mehr sicher. Und was uns darüber zudem verloren ging, ist die Überzeugung, das Richtige zu tun – die Liebe zu unserer Arbeit. »Hört auf zu arbeiten!« fordern Anja Förster und Peter Kreuz und meinen damit nicht, dass wir uns alle ab sofort in die Hängematte legen sollen, sondern dass wir uns unsere Arbeit zurückerobern als Teil unserer Identität. Erst wenn wir wieder lieben, was wir tun, und aus Überzeugung arbeiten, erst wenn wir nicht mehr auf Kosten anderer Erfolg haben, werden wir das tun, was wirklich zählt.

Ich bin zwar noch nicht ganz durch, aber ich finde das Buch ganz gut bis jetzt. Hat für mich einige Stellen, die zum Nachdenken anregen

— Joerg_Banisch

Viel zu viel Gerede, zu wenig motivierend.

— phab

Stöbern in Sachbuch

Brot

Dem Brot ein würdiges Denkmal gesetzt

Sporchie

Gegen Trump

Klare und verständliche Beschreibung der aktuellen amerikanischen Verhältnisse. Sehr unaufgeregt und gleichzeitig mit positiver Botschaft!

Jennifer081991

Nur wenn du allein kommst

Muss man lesen!

wandablue

Weihnachten kommt immer so plötzlich!

Wundervoll als Geschenk für Freunde oder sich selbst

Gwennilein

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hört auf zu arbeiten

    Hört auf zu arbeiten!: Eine Anstiftung, das zu tun, was wirklich zählt

    Joerg_Banisch

    25. May 2017 um 23:10

    Ich bin jetzt ungefähr dreiviertel durch mit dem Buch. An einigen Stellen lädt es zum Umdenken / Nachdenken ein.
    Ich finde gut, dass hier auch Themen kritisch betrachtet und kommentiert werden. Auch konnte ich für mich einige Tipps mitnehmen und habe mich und meine Arbeitsdumwelt an einigen Stellen wieder erkannt.
    Omnia in Omnibus gut und zügig zu lesen.

    Ich kann es empfehlen!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks