Anja Förster , Peter Kreuz Zündstoff für Andersdenker

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zündstoff für Andersdenker“ von Anja Förster

Schluss mit dem Stillstand! Die bekannten Business-Querdenker, Management-Vordenker und Bestsellerautoren Anja Förster und Peter Kreuz bieten mit ihrem neuen Sachbuch Zündstoff für Menschen, die etwas bewegen wollen - im Beruf und darüber hinaus. Für sich allein und gemeinsam mit anderen. Denn manchmal ist das gar nicht so einfach: Es fehlen Energie, Inspiration, eine Idee. Das Unternehmen, in dem wir arbeiten, stellt sich quer. Der Markt, in dem wir unser Produkt oder unseren Service anbieten, erdrückt uns. Jetzt muss sich alles ändern! Aber: Jede Veränderung fängt klein an. Sie fängt bei jedem Einzelnen an. Dieses Buch liefert Zündfunken für Veränderung und Innovation. Denn ein Feuer beginnt mit einem Funken. Der Funke wird zur Flamme - zu einer Flamme, die für Veränderung brennt! `Wir glauben an Menschen, die in ihrem Leben Spuren hinterlassen wollen. Und damit auch das Leben der anderen positiv verändern.´ Anja Förster und Peter Kreuz

Ein großartiges Best-Of-Album in Sachen 'Veränderung'!

— DieTanjaKoehler
DieTanjaKoehler

Stöbern in Sachbuch

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Von Rothirschen in Unternehmen und strategiefressenden Kulturen

    Zündstoff für Andersdenker
    DieTanjaKoehler

    DieTanjaKoehler

    05. August 2017 um 12:30

    Zündstoff für Andersdenker – Das Buch Derzeit begleite ich ein großes mittelständisches Familienunternehmen bei der Einführung der Führungskräfteentwicklung. Die einen würden ‚Brachland‘ sagen, ich nenne es lieber ‚Grüne Wiese‘. Das Zündstoff-Buch von Förster & Kreuz bringt alle wesentlichen Aspekte meiner (Mammut-)-Veränderungs-Aufgabe zusammen. Klar und deutlich. Umfassend minimalistisch. Ohne Schnick-Schnack-Schnuck. Oder um es mit dem Ansinnen der Autoren zu sagen: ‚ … beschränkt auf das Wesentliche, aber mit der dazugehörigen Poesie …‘ (Wabi-Sabi).   Wer etwas anzünden will, muss anders denken und handeln Das ist zwar der Kerngedanke des Kick-off-Kapitels, für mich persönlich aber der Leitgedanke, der rote Faden durch das gesamte Zündstoff-Buch. In meinem eigenen Buch schreibe ich den Lesern die Widmung „Erkenntnisse klären, Handeln verändert“ hinein. Und genau das schenken uns Förster und Kreuz: Erkenntnisse zu wesentlichen Aspekten der Veränderung – wie die Streichhölzer in einem Streichholzheftchen systematisch aneinandergereiht. Die Autoren verwenden tatsächlich auch die bildliche Zündstoff-Metapher des Streichholzes, was mich als ehemalige Feuerwehr-Frau total begeistert. Schließlich habe ich in meiner aktiven Zeit in der Feuerwehr Lüneburg nicht nur gelernt, wie man/frau ein Feuer löscht. Sondern vor allem auch, was ein Feuer verursacht und wie es sich ausbreitet.   Wie ein Best-of-Album … Ich muss nochmal was gestehen: ich liebe Musik. Und als begeisterte Dudelsack-Spielerin nicht nur schottische Dudelsackmusik. Ich liebe alles, was mich in Bewegung setzt – auch wenn andere diese Lieder nicht mögen. Ich liebe ABBA. Ich liebe Barclay James Harvest. Ich liebe Supertramp. Ich liebe Michael Jackson. Ich liebe Amy McDonald. …. und, und, und …und ich liebe vor allem die Best-of-Alben der Interpreten. Und genauso liebe ich das Zündstoff-Buch von Förster & Kreuz – denn es fühlt sich an wie ein Best-Of-Album mit Auszügen aus folgenden 7 Alben: 1) Anders denken und handeln. 2) Sich selbst entwickeln. 3) Die richtigen Leute. 4) Anders führen. 5) Das Spielfeld verändern. 6) Regeln gestalten. 7) Fehlschläge umarmen. Und „ja“, freilich könnte man zu jedem Aspekt noch mehr schreiben. Aber es ist, was es ist. Ein Best-of-Album mit „Liedern“, die in Bewegung bringen. Das Best-of-Album von Förster & Kreuz.   My Favorites Es gibt viele Zündstoff-Aspekte, die mir im Buch gut gefallen haben. Zwei Impulse habe ich direkt genommen und bringe sie nun auf die „Grüne Wiese“ meiner derzeitigen Mammut-Veränderungs-Aufgabe.     (1) Welches sind die Rothirsche im Unternehmen? (Aus dem Best-of „Anders führen“)     (2) Kultur frisst Strategie  (Aus dem Best-of „Das Spielfeld verändern“) Bei der Rothirsch-Frage handelt es sich um eine Studie zu Hirschen, die durch den Eisernen Vorhang zwischen Ost undWest und dem Stacheldrahtzaun im Böhmerwald über Jahrzehnte getrennt gewesen waren. Selbst nach Fall der Mauer (und des Stacheldrahtzaunes) traten die Tiere nicht über eine  unsichtbare Linie, die dem Verlauf der damaligen Grenze entsprach. Die Hirsche hatten wohl nicht mitbekommen, dass es die DDR nicht mehr gab. Und genau dieses Verhalten der Rothirsche erinnert die Autoren an das Verhalten von Führungskräften in Bezug auf viele gesellschaftliche Trends wie flexible Arbeitszeiten & more. Nun  werde ich nach Rothirschen im Unternehmen Ausschau halten und schauen, was es zur Grenzüberschreitung braucht. Die Aussage „Kultur frisst Strategie“ lautet im Buch ursprünglich  „Kultur isst Strategie zum Frühstück“. Freilich sind diese Worte vornehmer als meine – aber auf „Grünen Wiesen“ können ruhig mal klare Aussagen getätigt werden. Mal schauen, ob mich die Kultur einverleiben wird … Mich in Persona eher nicht, da ich wohl immer eine Andersdenkerin bleiben werde.  Aber die Gefahr besteht durchaus, dass die Strategie einer Einführung einer Führungskräfteentwicklung genüsslich zum Frühstück verspeist wird. Mein Fazit Ein Buch für Andersdenker und alle, die ein Andersdenker werden wollen. Ein Buch für die, die sich schwer mit „Andersdenker“ tun  - danach wird’s leichter. Ein Buch, das dazu anstiftet, Verbindungen zu schaffen und Aspekte zu verbinden, die so nicht gedacht waren. Ein Buch, das einfach Spaß macht zu lesen und umzusetzen.

    Mehr