Anja Fröhlich

 4.3 Sterne bei 217 Bewertungen
Autorin von Love to go, Lucky in Love und weiteren Büchern.
Anja Fröhlich

Lebenslauf von Anja Fröhlich

Anja Fröhlich, geboren 1964, verbrachte ihre Kindheit zur Hälfte im sonnigen Rom und zur anderen Hälfte im kalten Sauerland. Nach dem Abitur studierte sie Filmwissenschaft, Kunstgeschichte und Psychologie in Köln. Sie arbeitete als Werbetexterin, Filmkritikerin und Autorin. 2001 erschien ihr erster Roman. Es folgten zahlreiche Kinder- und Jugendbücher, die mehrfach übersetzt und ausgezeichnet wurden. Mehr Infos zur Autorin unter www.anja-froehlich.de.

Neue Bücher

Wir Kinder vom Kornblumenhof

Erscheint am 28.02.2019 als Hörbuch bei Jumbo.

Wir Kinder vom Kornblumenhof

Erscheint am 28.02.2019 als Hörbuch bei Jumbo.

Wir Kinder vom Kornblumenhof, Band 2: Zwei Esel im Schwimmbad

Erscheint am 01.03.2019 als Hardcover bei Ravensburger Buchverlag.

Wir Kinder vom Kornblumenhof, Band 1: Ein Schwein im Baumhaus

Erscheint am 01.03.2019 als Hardcover bei Ravensburger Buchverlag.

Alle Bücher von Anja Fröhlich

Sortieren:
Buchformat:
Love to go

Love to go

 (43)
Erschienen am 27.05.2016
Alles Easy

Alles Easy

 (20)
Erschienen am 09.03.2018
Lucky in Love

Lucky in Love

 (22)
Erschienen am 01.11.2015
Miss Krassikowski, 3 Bde.

Miss Krassikowski, 3 Bde.

 (21)
Erschienen am 01.07.2015
Miss Krassikowski

Miss Krassikowski

 (22)
Erschienen am 01.04.2012
Ganz ehrlich, Filippa!

Ganz ehrlich, Filippa!

 (17)
Erschienen am 17.09.2015
Berlin Love: Liebeslügen

Berlin Love: Liebeslügen

 (10)
Erschienen am 12.04.2014
Lou und Rokko und das Katzenchaos

Lou und Rokko und das Katzenchaos

 (10)
Erschienen am 20.08.2014

Neue Rezensionen zu Anja Fröhlich

Neu

Rezension zu "Alles Easy" von Anja Fröhlich

Patchwork zur Probe in den Sommerferien
EmmyLvor 8 Monaten

Auf dem Weg zu ihrem Vater nach Köln, trifft Isabell im Zug auf Jamie. Beide sind zwölf Jahre alt und haben geschiedene Eltern. Die ähnlichen familiären Verhältnisse führen dazu, dass den beiden Teenagern der Gesprächsstoff während der Fahrt nicht ausgeht und sie sich anfreunden. Am Bahnhof erwartet sie dann eine große Überraschung. Jamies Mutter Annette ist die neue Freundin von Isabells Vater. Um das Zusammenleben in einer Patchwork-Familie zu proben, ist Annette mit ihren beiden Söhnen Jamie und Jimmi über die Ferien bei Isabells Vater eingezogen. Die unerwartete Überraschung schockiert Isabell, da sie sich auf schöne gemeinsame Tage mit ihrem Papa eingestellt hatte. Jamie und Isabell sind entschlossen, die frische Beziehung ihrer Eltern zu sabotieren. Ihre Idee beinhaltet eine Konfrontation der Eltern mit deren größten Schwächen. Der Plan scheint aufzugehen. Doch ist das erhofft Ziel wirklich für alle beteiligten ein Gewinn?

Isabell hat sich auf schöne, ruhige, gemeinsame Ferien mit ihrem Vater gefreut. Insgeheim wäre es ihr am liebsten, wenn die Eltern wieder zueinander finden würden. Dieses Ziel ist jedoch unerreichbar, da ihre Mutter schon eine neue Partnerschaft eingegangen ist. Umso wichtiger sind ihr die gemeinsamen Tage mit ihrem Vater, in denen Isabell ganz im Zentrum seiner Aufmerksamkeit steht. Vorfreude und Aufregung verfliegen am Bahnsteig schlagartig, als Isabell mit einer komplett neuen Familie konfrontiert wird. Ihr Vater hat eine neue Freundin mit zwei Söhnen. Zu Isabells Entsetzten sind alle drei auch schon bei ihrem Vater zur Probe eingezogen. Ihr Vater hat seine neue Familie als Überraschung geplant. Natürlich ist die überraschende Vorstellung nicht von Erfolg gekrönt. Isabell fühlt sich hintergangen, auf den zweiten Platz gedrückt und wie ein Eindringling. Im Verlauf der Geschichte wandelt sich ihre Einstellung. Alles, was sie zu Beginn stört, wird sie am Ende vermissen.

Die Geschichte zeigt, dass manche Dinge nicht rückgängig gemacht werden können. Daher ist es umso wichtiger, sich neuen Situationen nicht zu verschließen. Kinder mit getrennt lebenden Elternteilen und Patchwork-Familien prägen das aktuelle Bild unserer Gesellschaft. In dieser Erzählung finden sie sich wieder. Isabell erzählt ihre Erlebnisse in der Ich-Form im Präsens. Wie in einem Tagebuch werden dem Leser die Gedanken, Gefühle und Beobachtungen des Mädchens näher gebracht. Ein einfacher, geradliniger Schreibstil macht diese Lektüre für Mädchen ab zwölf Jahre zu einer gelungen Leseerfahrung. Durch den klaren, einfachen Satzbau finden auch geübte, jüngere Leserinnen schnell Zugang zum Text. Ein kurzweiliges Buch für gemütliche Stunden in den langen Sommerferien.

Kommentieren0
68
Teilen

Rezension zu "Alles Easy" von Anja Fröhlich

Ein schönes Buch zum Thema Patchworkfamilie.
Jojo1309vor 9 Monaten

Das Kinderbuch „ Alles Easy“ wurde von Anja Fröhlich geschrieben und die Erstauflage ist am 9. März 2018 im Verlag arsEdition erschienen. Das Buch hat 186 Seiten und den ISBN 978-3-845-82156-6.

Das Cover passt sehr gut zu dem Klapptext Die Schrift wurde sehr bunt und farbenfroh geschrieben. Auf dem Cover kann man  2 verschiedene Schuhe erkennen, dessen Schnürsenkel zu einem Herz zusammengelegt sind.

Isabell ist zwölf Jahre alt und ihre Eltern sind geschieden. Sie freut sich unheimlich auf die Zeit, die sie während der Sommerferien ganz entspannt mit ihrem Vater verbringen kann. Während der Zugfahrt zu ihrem Vater nach Berlin, lernt sie Jamie kennen, welcher unterwegs zu seiner Mutter ist. Als die beiden jedoch am Bahnhof ankommen, hat ihr Vater eine Überraschung für sie. Er hat eine neue Frau kennengelernt. Jamies Mutter. Also ziehen die neue Frau, Jamie und sein kleiner Bruder prompt bei ihrem Vater ein. Anstatt, dass er sich die Ferien also ganz alleine für sich Zeit nimmt, knutscht dieser nur noch mit Annette herum. Easy und Jamie rotten sich also zusammen und versuchen die Beiden auseinander zu bringen. Doch ob das wohl eine gute Idee ist?

Die Charaktere wurden sehr schön gestaltet. Sowohl Isabell und Jamie, als auch den Rest der neuen Familie waren mir auf Anhieb sympathisch. Am besten hat mir jedoch Mirabelle mit ihren ganzen Katzen gefallen. Sie war einfach immer für Easy da und hatte immer einen passenden Ratschlag für sie. Das Buch wurde in einem sehr kinderfreundlichen und flüssigen Schreibstil geschrieben. Sehr gut hat mir auch gefallen, das die Kinder die dieses Buch lesen auch noch nützliches Vermittelt bekommen, da einige  Massenges in das Buch verpackt wurden, wie das man nicht Lügen sollte oder das man nicht nur an sich, sondern auch an andere Leute denken sollte.

Insgesamt ist das Buch ein superschönes Kinderbuch, welches sich nicht nur für Mädchen, sondern auch für Jungen sehr gut eignet. Die Massenge wurde sehr schön in die Geschichte verwebt und mit einem kinderfreundlichem Schreibstil und großen Buchstaben ist alles vorhanden, was ein gutes Kinderbuch benötigt.

Kommentieren0
5
Teilen

Rezension zu "Alles Easy" von Anja Fröhlich

Patchwork?! Nein, danke!
Melli910vor 9 Monaten

Die zwölfjährige Isabell, genannt Easy, freut sich darauf, die Sommerferien bei ihrem Vater zu verbringen. Doch aus der gemeinsamen Zeit zu zweit wird nichts, denn noch am Bahnsteig taucht ihr Vater mit Annette, seiner neuer Freundin, samt Kindern auf. So hat Easy sich das nicht vorgestellt! Und auch Jamie, Annettes Sohn, ist von der Patchworksituation alles andere als begeistert. So setzen die beiden alles daran, die Eltern wieder auseinanderzubringen.

Hier wurde ein ernshaftes Thema jugendgerecht und verständlich sehr gelungen und ansprechend in eine spannende Geschichte verpackt. Der erfrischende Schreibstil ist unterhaltsam und flüssig und die turbulente Geschichte zieht einen von der ersten Seite an in ihren Bann.

Mit Easy und Jamie kann sich der Leser jederzeit identifizieren und nicht nur die beiden schließt man beim Lesen sofort ins Herz, auch alle anderen Charaktere sind charmant, differenziert und ansprechend gezeichnet und sehr liebevoll ausgearbeitet, so dass man sie einfach gern haben muss.

Die Geschichte verläuft humorvoll und hält durch die Situationskomik einige Schmunzler bereit. Einfühlsam verfasst verliert sie aber nie die ernsten Themen Trennung und Zusammenleben als Patchworkfamilie aus den Augen und bleibt stets authentisch.

Anja Fröhlich hat die Handlungen und Gefühle der Protagonisten sehr klar und nachvollziehbar beschrieben und besonders Easys Enttäuschung und das Gefühlschaos, das die ungewohnte Situation bei allen auslöst, wird beim Lesen spürbar. 


Die Eltern machen es den Kindern aber auch nicht einfach, sich mit der neuen Situation zu arrangieren. Besonders gut gefiel meiner Tochter (fast 10) und mir die Tiefgründigkeit der Geschichte und die Bedachtheit im Handeln der Teenager. Denn Easy und Jamie machen sich viele Gedanken und lassen sich Einiges einfallen, um das traute Glück zu zerstören. Das sorgt für großartige und kurzweilige Unterhaltung.

Für die rundum fesselnde und unterhaltsame Geschichte, die einige Überraschungen parat hält, vergeben wir gerne fünf Sterne.

Kommentare: 1
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
Letzter Beitrag von  WulfAnfangEndeEwigkeitvor 10 Stunden
"Der Anfang vom Ende der Ewigkeit." Liebe Buchfreundinnen und -freunde, gerade (Anfang Dezember 2018) habe ich im Selbstverlag meinen ersten Roman "Der Anfang vom Ende der Ewigkeit - eine erotisch-kulinarische Heimatkrimisatire" - als Print und eBook veröffentlicht. Das Werk spielt in Stuttgart, auf den Fildern, in Ulm, Biberach und auf der Schwäbischen Alb. Erkennen Sie das Motiv auf dem Cover? Ein Artikel über den Autor und sein Werk war am vorletzten Freitag im "Blick vom Fernsehturm" der Stuttgarter Zeitung und am letzten Montag in der "Filderzeitung". Ein Ausschnitt aus dem Artikel "Hausmann und Multitalent" von Caroline Holowiecki: "... Nun ist das neueste Projekt des Multitalents fertig, sein erster Roman. „Der Anfang vom Ende der Ewigkeit“ ist im Selbstverlag erschienen und – man ahnt es – kein gewöhnliches Buch, sondern „etwas experimenteller“. Zehn Jahre hat der Plieninger daran gefeilt, „man kommt ja nicht dauernd dazu“, herausgekommen ist eine „kulinarisch-erotische Heimatkrimisatire“. Ein Stuttgarter Ex-Polizeireporter und abgehalfterter Privatdetektiv soll auf der Alb, wo einst seine große Liebe bei einem Unfall umkam, einen Entführungsfall lösen. Dazu verspricht der Schriftsteller reichlich Erotik, aber nicht à la „Fifty Shades of Grey“, denn das sei viel zu „klischeehaft und nicht ehrlich“. Im Anhang gibt es außerdem Rezepte vom leidenschaftlichen Hobbykoch. Erzählt wird in Rückblenden und Zukunftsvisionen, zudem aus wechselnder Perspektive. „Das ist der erste in der Form geschriebene Lokalkrimi“, betont der Autor. Dafür stellt er für Einheimische einen hohen Wiedererkennungswert in Aussicht. So lebt der Protagonist im Asemwald. Auch die Hohenheimer Gärten, das – umbenannte – Wirtshaus Garbe oder Ludwigsburg spielen eine Rolle. ..." Nähere Infos kurz hier: Ein Mann steht kurz davor aufzugeben. Sein Leben ist gescheitert. Alexander Hochreiter, früher ein bekannter Polizeireporter in Stuttgart, schlägt sich seit einigen Jahren als Privatdetektiv mehr schlecht als recht durch. Seine große Liebe starb bei einem schrecklichen Unfall auf der Schwäbischen Alb. Ausgerechnet dort soll er einen seltsamen Entführungsfall aufklären und muss sich seinem schlimmsten Albtraum stellen. Motiv und Konflikte der dargestellten Personen sowie die Erzählweise unterscheiden das Buch von üblichen Heimatkrimis. Enthält Darstellungen von Sex und Gewalt. Empfohlen für Leser ab 16 Jahren. Im Anhang gibt es vom Autor, der schon einige Kochbücher schrieb, erprobte Rezepte aus Hochreiters Lustküche: anregend für Abende zu zweit oder zu ...? Der Autor ist 58 Jahre alt, gebürtiger Unterfranke und lebt seit fast 30 Jahren im Schwabenland. Er liebt Reisen, Wein und Küche, ist Autor von Reiseführern (Historische Gast-Häuser Baden-Württemberg) und Weinkochbüchern (Winzerküche Baden, Winzerküche Württemberg, Winzerküche Franken). Der Rundfunkjournalist, Moderator und Reporter schreibt und spielt Theater seit der Schulzeit. Die Printausgabe ist 400 Seiten stark und für Buchhandlungen bestellbar über neobooks und epubli. Mit freundlichen Grüßen aus Stuttgart Gerhard D. Wulf
Zur Leserunde

Gerade ist bei uns das neue Buch von Anja Fröhlich erschienen.  ›Alles Easy. Patchwork für Anfänger‹ ist eine turbulente Patchwork-Familiengeschichte, die zeigt, dass Geschwister manchmal gar nicht so übel sein können wie zunächst gedacht  – für junge Leser ab 11 Jahren.

Wir möchten von Euch wissen, wie euch  ›Alles Easy‹  gefällt und laden Euch zu einer Leserunde ein. Dabei könnt Ihr Eure Fragen und Eindrücke auch direkt an die Autorin Anja Fröhlich richten, die ebenfalls an der Leserunde teilnehmen wird.

Und darum geht's:

Isabell ist zwölf und alleine unterwegs zu ihrem Vater nach Köln. Nach der Scheidung ihrer Eltern ist sie mit ihrer Mutter nach Berlin gezogen und sieht ihren Vater nur in den Ferien. Doch als Papa sie am Bahnsteig mit seiner neuen Freundin Annette und deren Kindern erwartet, versteht sie die Welt nicht mehr. Jamie, den älteren Sohn von Annette, lernt Easy - wie sie liebevoll genannt wird - zufällig schon auf der Zugfahrt kennen. Zusammen erklären Sie den Eltern den Krieg und setzen alles daran, sie wieder zu trennen...

Wir vergeben 25 Leseexemplare. Natürlich könnt Ihr auch mitmachen, wenn Ihr das Buch bereits besitzt oder es Euch selbst kauft.

Wenn Ihr zusammen mit Anja Fröhlich erlesen wollt, welche Erfahrungen Easy mit der neuen Familie ihres Vaters macht und Euch um ein Leseexemplar bewerben möchtet, dann verratet uns doch gerne: Was bedeutet Familie für Euch?

Wir sind schon sehr gespannt auf Eure Antworten und die Leserunde!

Euer Team von arsEdition

Letzter Beitrag von  sparkly_booksdreamvor 9 Monaten
@AnjaFroehlich Immerwieder gern💐😀
Zur Leserunde

Film ab?!

Sei dabei, wenn Lucky mit ihren 15 Jahren durchstarten möchte und erlebt eine tolle, neue Geschichte von Autorin Anja Fröhlich zusammen in der Leserunde. Wir sind jetzt schon gespannt auf eure Meinungen und vergeben 20 Rezensionsexemplare!

Autorin Anja Fröhlich wird die Leserunde begleiten :-)



Film ab?! Früher war Lucky ein richtiger Kinderstar, doch jetzt ist sie fünfzehn und leider so was von raus! Aber das könnte sich bald ändern: Denn Lucky ist zum Casting von Eintagsliebe eingeladen, dem aktuellen Kinofilm ihres Lieblingsregisseurs. Jetzt muss nur noch ein neuer Coach her! Ihren alten Schauspiellehrer mit der weißen Guru-Hose hat sie in die Wüste geschickt. Doch dass der neue Coach ausgerechnet ihr von Liebeskummer-Attacken gepeinigter Mitschüler Jago ist, macht die Sache nicht einfacher – aber spannender





Anja Fröhlich, geboren 1964, verbrachte ihre Kindheit zur Hälfte im sonnigen Rom und zur anderen Hälfte im kalten Sauerland. Nach dem Abitur studierte sie Filmwissenschaft, Kunstgeschichte und Psychologie in Köln. Sie ließ sich als Filmredakteurin und Werbetexterin anstellen, bis ihr Sohn Leon sie mit seiner Geburt 1995 aus allen festen Verhältnissen befreite. Seitdem arbeitet Anja Fröhlich als freie Texterin, Journalistin und Autorin. 2001 erschien ihr erster Roman.

Mehr Infos zur Autorin unter www.anja-froehlich.de

Pink steht für dieses Motto

                 "Mitten im Leben"

                         da wo sich Mädels zwischen 11-14 Jahren befinden.


Ich suche für die Leserunde zu "Lucky in Love" von Anja Fröhlich Leser, die gemeinsam in der Leserunde das Buch besprechen & anschließend das Buch rezensieren möchten. Gerne auch Leserinnen im entsprechenden Alter!

Hierfür stellt der Verlag 20 Bücher zu Verfügung, wobei wir uns auch über einige Blogger freuen würden.
Solltet ihr also bloggen, dann schreibt uns bei der Bewerbung eure Blogadresse bei.

Bewerbungfrage: Warum wollt ihr diesen Roman gerne lesen?

Schaut euch doch mal auf der Verlagsseite um, da warten weitere, interessante Neuerscheinungen auf euch.

Pink up your life!

*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches

Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.

Letzter Beitrag von  AnjaFroehlichvor 3 Jahren
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Anja Fröhlich wurde am 10. August 1964 in Deutschland geboren.

Community-Statistik

in 198 Bibliotheken

auf 35 Wunschlisten

von 6 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks