Neuer Beitrag

hermine

vor 4 Jahren

(18)

Inhalt:

Verlogen, verwirrt, verliebt Immer, wenn sich Funny bei ihrer Freundin Maya ausheulen will, hängt dieser Olivier bei ihr rum. Dabei hat Funny haufenweise Ausheul-Gründe: Erst zieht der Vater aus, dann behauptet die Mutter, dass Wolfgang alias „Zuckerwölfchen“ gar nicht ihr Vater ist. Funny macht sich auf die Suche nach dem echten Sugardaddy. Dabei hilft ihr ausgerechnet dieser Olivier, in den sie sich dann auch noch verlieben muss. Das absolute No-Go-Total-Tabu!

Meine Meinung:

Anja Fröhlichs Fortsetzung der Berlin-Love-Reihe kann ist sehr empfehlen und würde das Lesealter ab 12 Jahre einschätzen.

Als Leser kann man sich gut in die Protagonisten Funny und Olivier hineinversetzen, da die Geschichte abwechseln aus Funnys und Oliviers Perspektive erzählt wird. Auch alle anderen Figuren des Romans werden gründlich beschrieben und sind so gut vorstellbar. Man muss auch nicht zuvor bereits in Berlin gewesen sein, um den Plot zu verstehen. Die Örtlichkeiten sind gut dargestellt und machen Lust auf den ersten eigenen oder einen weiteren Berlinbesuch. Die erzählte Geschichte ist aktuell und realistisch. Oliviers und Funnys Familie kann man so auch im realen Leben wiederfinden. Das Buch kann ich nicht nur für Jugendliche, sondern auch für junggebliebene Erwachsene empfehlen. Über eine Fortsetzung würde ich mich freuen!

Autor: Anja Fröhlich
Buch: Berlin Love: Liebeslügen
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks