Anja Fröhlich , Nina Hammerle Lou und Rokko und das Katzenchaos

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(6)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lou und Rokko und das Katzenchaos“ von Anja Fröhlich

Wohin mit den Kindern, wenn man selbst überraschend weg muss? Zu Tante Sandy natürlich! Eine echte Notlösung, denn die hat mit ihren einjährigen Zwillingen Phil und Bill schon genug zu tun. Da bleibt wenig Zeit für die zehnjährige Lou und ihren achtjährigen Bruder Rokko. Zudem streifen die beiden überaus gefräßigen Kater Wladimir und Vitali durchs Haus und verzapfen nichts Gutes. Dann sind auf einmal die kleinen Zwillinge verschwunden. Schon bald kommt Lou und Rokko ein schwergewichtiger Verdacht.§Das neue Kinderbuch von Anja Fröhlich - herrlich schräg und voller Überraschungen, mit hinreißenden Illustrationen von Nina Hammerle. So lustig kann Geschwisterliebe sein!

Zwei toughe Kids erleben spannende Abenteuer bei ihrer Crazy Tante und deren tierischen Haushalt

— CindyAB
CindyAB

Ferien bei der Tante verbringen. Eigentlich eine schöne Vorstellung, doch es wird seeeehr chaotisch....

— thoresan
thoresan

Fast schon ein kleiner Kinder-Krimi. Eine Geschichte die spannend, lustig und etwas überspitzt erzählt wird!

— Lesesumm
Lesesumm

Sehr fantasievoll, zum Nachdenken und lustig- machte uns Spaß zu lesen! ☀️

— mamamal3
mamamal3

Eine humorvolle, lustige Kindergeschichte!

— Lesezirkel
Lesezirkel

Eine schräge Tante, super Sprüche und zwei Zölle Kids, volle Leseempfehlung

— anke3006
anke3006

Stöbern in Kinderbücher

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Penny, eine Klassenfahrt und: Achtung, gruuuuuslig!

kruemelmonster798

Der durchgeknallte Spielecontroller

Ein überraschend witziges Buch, das nicht nur für Zocker interessant sein dürfte.

ilkamiilka

Bloß nicht blinzeln!

Mal was ganz anderes - tolle Idee :)

ilkamiilka

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

Harry und Otto strapazieren wieder unsere Lachmuskeln und die (Spannungs-)Nerven. Spannend, schräg - einfach genial!

danielamariaursula

Almost famous - Wie ich aus Versehen fast berühmt wurde

Eine schöne Geschichte über Freundschaften und deren Wert, wenn man alles auf einer Lüge aufbaut.

Moreline

Schokopokalypse

Ein lustiges und schokoladiges Abenteuer mit einem amüsanten und interessanten Plot und gut ausgearbeiteten Charakteren.

IvyBooknerd

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buchtipps gesucht - dicke Mädchenbücher (8 - 10 Jahre)

    Daniliesing

    Daniliesing

    Hallo, ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen. Und zwar suche ich Buchempfehlungen für eine bald 9-jährige fleißige Leserin. Die Bücher sollten eher neueren Erscheinungsdatums sein, da sie die älteren schon alle aus der Bibliothek verschlungen hat. Die typischen Bücher für 8-Jährige hat sie in der Regel so schnell durchgelesen, dass sie sich fast nicht mehr so recht lohnen. Besonders gefallen haben ihr die Lola-Bücher von Isabel Abedi oder auch Liliane Susewind von Tanya Stewner, eben schöne Mädchenbücher, die lustig und unterhaltsam sind. Ganz wichtig wäre auch, dass die Bücher nicht zu spannend sein dürfen (sie ist recht ängstlich, sodass sowas wie Harry Potter gar nicht geht) und die Bücher sollten eben nicht ganz so dünn sein. Auch Bücher im Tagebuch und -Comicstil sind nichts. Außerdem sind Geschichten mit modernen teschnischen Geräten und Dingen (Handy, PC, Internet, Videospiele etc.) sowie Liebesgeschichten für sie nicht interessant. Gesucht sind also einfach schöne Mädchenbücher, die unterhaltsam sind! Es müssen keine Reihen sein, dürfen es aber natürlich. Gern auch Bücher empfehlen, die an sich eine höhere Altersempfehlung haben, wenn sie ansonsten passen könnten. Ich danke euch :)

    Mehr
    • 50
  • Leserunde zu "Lou und Rokko und das Katzenchaos" von Anja Fröhlich

    Lou und Rokko und das Katzenchaos
    AnjaFroehlich

    AnjaFroehlich

    Liebe Lovelybooker/innen, dies ist meine zweite Leserunde hier, aber das erste Buch, das nicht der Verlag, sondern ich selbst reinstelle. Freue mich riesig drauf! Aber nun zur Story: So hat sich die elfjährige Lou ihre Sommerferien nicht vorgestellt! Weil ihr Vater die in Afrika verschollene Löwenforscher-Mutter suchen muss, wird sie zusammen mit ihrem jüngeren Bruder Rokko bei der chaotischen Tante Sandy untergebracht. Eine echte Notlösung, denn die hat schon mit ihren Baby-Zwillingen Phil und Bill alle Hände voll zu tun. Zudem flattern noch vier lege-unlustige Hennen durchs Haus. Und die beiden dicken Kater Wladimir und Vitali, die aussehen wie zwei laufende Badewannen auf Löwenfüßen, verzapfen auch nichts Gutes. Zu allem Überfluss sind plötzlich die Zwillinge verschwunden! Wer steckt dahinter? Etwa der Zwergenrapper, der ständig um das kleine Kölner Stadthaus schleicht und sich Funtast nennt? Doch schon bald kommt Lou und Rokko noch ein anderer schwergewichtiger Verdacht. Lou und Rokko und das Katzenchaos ist für Leserinnen und Leser ab 9 Jahren, die den Wahnsinn des wahren Lebens lieben. Und für Eltern, die beim Vor- oder Mitlesen auch gerne auf ihre Amüsier-kosten kommen möchten. Doch Achtung, bei allem Humor gibt es für Lou und Rokko auch seelische Herausforderungen, für die die beiden überraschend kreative Lösungen finden. Ich habe mich übrigens sehr gefreut, dass Nina Hammerle das Buch so wunderschön illustriert hat. Eine Leseprobe findet ihr: hier Ihr habt bis Sonntag, den 15. März Zeit, euch zu bewerben. Der Dressler-Verlag stellt 10 Bücher zur Verfügung. Die Gewinner werden ausgelost und erhalten ein kostenloses Rezensionsexemplar direkt vom Verlag zugeschickt. Natürlich freue ich mich auch über die Beteiligung von Lesern und Leserinnen, die das Buch schon besitzen oder bei der Verlosung diesmal nicht gewinnen. Und natürlich fänd ich's auch super, wenn ihr eure Buchbesprechungen auf weiteren Plattformen verbreitet. Die Bewerbungsfrage lautet: Was an Leseprobe und Beschreibung von Lou Und Rokko und das Katzenchaos reizt euch, das Buch zu lesen? Wenn ihr mehr über mich wissen wollt und was ich noch so geschrieben habe und schreibe, schaut mal bei mir vorbei: www.anja-froehlich.de Ich freue mich auf eine turbulente Leserunde! Herzliche Grüße Anja Fröhlich

    Mehr
    • 270
    AnjaFroehlich

    AnjaFroehlich

    18. April 2015 um 17:54
    Beitrag einblenden
  • Ein spaßiges Lesevergnügen

    Lou und Rokko und das Katzenchaos
    CindyAB

    CindyAB

    13. April 2015 um 20:32

    Die Mutter von Lou und Rokko verschwindet auf "Löwenjagd" - die beiden werden bei ihrer leicht verrückten Tante einquartiert - während der Vater sich auf die Suche nach der verschollenen Mutter macht. Die Tante ist nicht nur Zwillingsmama - sondern hat auch noch zwei übergewichtige Katzen und Hühner in ihrem Heim. So beginnt eine lustige Geschichte - als dann noch die Zwillinge verschwinden wird es richtig spannend.... Die Geschichte ist einfach nur klasse, es macht riesen Spaß die Kids bei ihren Abenteuern zu begleiten. Die vorkommenden Personen sind schön beschrieben und mann kann sich ein gutes Bild von ihnem machen und sind einem richtig sympathisch! Besonders gefallen hat mir der Humor - dieser ist zT ironisch was ich mag und mir gut gefallen hat - so ist es auch für einen Erwachsenen auch noch richtig schön - dieses Buch vorzulesen - wenn man eben diesen Humor mag. Wunderbar unterstützt wird das Buch zu Beginn jeden Kapitels von s/w Illustratonen, sowie an einzelen Stellen in der jeweiligen Geschichte. Auch die Bilder sind humorvoll und passen gut zum Buch. Auf dem farbenfrohen Cover sehen wir die beiden Kids Lou und Rokko - wie sie den Buggy schieben in der sich die beiden übergewichtigen Katzen ihrer Tante befinden und einem entgegen lächeln. An den Seiten schauen die Hühner neckisch in Bild. Der Hintergrund ist in einem schönen blau gehalten. Ein toller Spaß!

    Mehr
  • Katzenchaos

    Lou und Rokko und das Katzenchaos
    Simi159

    Simi159

    07. April 2015 um 10:48

    Lou , 11, und Rokko, 8, sind Geschwister und haben Sommerferien. Doch leider gibt es dieses Jahr keinen Urlaub mit den Eltern, da ihre Mama, eine Löwenforscherin, in Afrika verschollen ist und ihr Papa sie suchen fährt. Für diese Zeit sollen die Geschwister zu ihrer Tante Sandy nach Köln. Besser nach Köln Ehrenfeld, wo es laut Papa Gutverdiener, Schlechtverdiener, schräge Vögel und komische Kauze…kurz überirdische, unterirdische und außerirdische Menschen gibt. Tante Sandy ist auch ein bisschen schräg, sie ist Mutter zweier kleiner Zwillingsjungs, Phil & Bill, hat zwei dicke Kater, die ausschauen wie Badewannen auf zu kurzen Beinen und hält sich Hühner in einem stillgelegten Laden in ihrem Haus. Anfangs sind Rokko und Lou wenig begeistert, ist das Gästezimmer doch ein Zelt auf dem Dachboden, doch die Kater. Wladimir und Vitali, helfen beim einleben. Ansonsten ist Tante Sandy sehr chaotisch und als plötzlich die Zwillinge weg sind, wissen Lou und Rokko, dass es Zeit ist zu handeln und die Jungs wieder zu finden. Fazit: So schräg, wie sich die Beschreibung anhört ist das ganze Buch, es gibt selbstreinigende Katzenklos, Fantasten und jede Menge schräge Situationen und Dialoge. Mein Sohn, 8, und ich haben viel gelacht und ab der Mitte des Buches mit gefiebert, dass die Zwillinge wieder auftauchen. Lou und Rokko sind die beiden Hauptcharaktere und man ist als Leser immer bei ihren Erlebnissen in Ehrenfeld dabei. Die Erwachsenen spielen in diesem Buch eine Nebenrolle, allen Voran Tante Sandy, die mit den Zwillingen und ihrem restlichen Leben etwas überfordert ist. Umso toller ist es für junge Leser, dass die Kinder das Alles gelöst bekommen, Zwillinge finden, Katersprache sprechen und Liebesstifter sein. Ach und in einem Rappvideo spielen die Beiden auch noch mit. Lou ist die vernünftige, klar sie ist ja auch schon 11 und Rokko, der stellt einfach immer die richtigen Fragen, bzw. erzählt halt mal das, was gehört werden möchte…. Ein tolles Buch für Jungs & Mädchen ab 8, mit einer super lustigen Geschichte und tollen Illustrationen von Nina Hammerle, die vor allem den Katern und Hühnern das perfekte Aussehen zu dieser Geschichte verpasst. Von uns gibt es dafür 5 STERNE.

    Mehr
  • Lou´s und Rokko´s tourbulentes Ferienchaos

    Lou und Rokko und das Katzenchaos
    thoresan

    thoresan

    06. April 2015 um 11:37

    Die Mutter der elfjährigen Lou und ihrem jüngeren Bruder Rokko ist während einer Geschäftsreise in Afrika verschwunden. Damit der Vater ungestört auf die Suche nach seiner Frau gehen kann, verbringen die beiden ihre Ferien bei ihrer Tante Sandy, deren Zwillingen und ihren beiden Katzen Vladimir und Vitali und ihren Hühnern. Nun nimmt das Chaos seinen Lauf.... Die Autorin Anja Fröhlich hat mit ihrem Buch "Lou und Rokko und das Katzenchaos" ein recht lustiges Buch geschrieben in dem es oft chaotisch zugeht und in dem das Lachen nicht zu kurz kommt. Begleitet wird das ganze von lustigen Illustrationen von Nina Hammerle. Wer hier ein ausschließlich lustiges Buch erwartet liegt jedoch falsch. Anja Fröhlich vereint in ihrem Buch eine lustige Story mit einem ernst zu nehmenden Hintergrund. Die beiden Kinder werden mit vielen Schicksalsschlägen konfrontiert, sie verlieren auf Zeit ihre Mutter und sind von ihrem Vater getrennt. Sie müssen das Verschwinden ihrer Cousins miterleben und das damit zunehmend verrückter werdende Verhalten ihrer Tante Sandy. Ich sehe das Buch aus zwei verschiedenen Gesichtspunkten. Zum einen aus der Sicht eines Kindes. Der kindliche Leser wird oft lachen müssen und die Geschichte als hauptsächlich lustig empfinden. Der elterliche Leser wird jedoch mit den Hintergründen konfrontiert. Damit, dass eine Mutter ihre Kinder auf Zeit verliert und dadurch schier verrückt wird. Zum Schluß gibt es ein Happy End. Wenn die wahren Hintergründe des Buches verstanden werden sollen, empfehle ich zum einen eine Heraufsetzung der Altersempfehlung. Zum anderen erachte ich es als wichtig, dass ein Kind nicht mit dem Buch alleine gelassen wird. Eltern sollten es gemeinsam mit ihrem Kind lesen. So können zum einen die vielen lustigen Momente gemeinsam genossen werden, aber in Begleitung eines Erwachsenen kann man auch die tiefergehenden Hintergründe durchleuchten und mit seinem Kind die Geschichte besprechen. Auf den ersten Blick ist alles lustig, aber auf dem zweiten werden Lou und Rokko durchaus mit vielen Problemen belastet mit denen sie klarkommen müssen. Und sie machen das wirklich toll. Die beiden lassen sich nicht unterkriegen. Sie sind stets für eine Überraschung gut, überlegen sich immer wieder neue Wege und Möglichkeiten das plötzliche Verschwinden der Zwillinge aufzuklären. Und nicht zuletzt erkennen sie, dass es in unserer Welt wichtig ist Prioritäten zu setzen und Verantwortung zu übernehmen. Selbst wenn man sich noch so sehr wünscht, dass alles gleichzeitig funktioniert, das Leben sieht einen anderen Weg vor. Kinder und auch Eltern können an diesem Buch wachsen wenn sie sich denn auf die Geschichte einlassen und darüber diskutieren. Die Geschichte von Lou und Rokko hat mich sehr berührt, hat mich zum Lachen gebracht, hat mich Nachdenken lassen, hat mich Dinge mit anderen Augen sehen lassen. Einziger Grund weshalb ich keine 5 Sterne vergebe ist die meiner Meinung nach zu niedrig angesetzte Altersempfehlung.

    Mehr
  • Ein Kinderkrimi mit viel tierischer Power!

    Lou und Rokko und das Katzenchaos
    Normal-ist-langweilig

    Normal-ist-langweilig

    04. April 2015 um 10:19

    Wir haben das Cover dieses Buches gesehen, uns angeguckt und direkt gewusst, dieses Buch müssen wir lesen! Die Katzen sind einfach der Knaller und wisst ihr, wie die Katzen heißen? Vitali und Wladimir und sie sehen aus wie umgedrehte Badewannen! Da mussten wir schon sehr lachen… Unsere Meinung: Die Autorin trifft mit ihrer Schreibweise genau unseren Humor und wir haben sehr viel gelacht – ehrlich gesagt ich als Mutter mehr als meine Tochter! Eine etwas verschrobene Tante, extravagante Hühner, überaus clevere und vielschichtige Katzen und Kinder, die nicht auf den Mund gefallen sind., Falls ihr das Buch lesen solltet, freut euch auf einige herrlich lustige Szenen!, Die Katzen sind wirklich klasse, wie Katzen nun mal so sind: egoistisch, majestätisch, sie fressen nicht ihr gekauftes Futter, sondern extra gekochten Fisch, sie suchen sich ihren Menschen aus…, Lou und Rokko sind tolle, sympathische, clevere und gewitzte Kinder, die zeigen, dass man durch Nachdenken und Nachfragen viele unbeantwortete Fragen/ Probleme klären kann. Und sogar einen Entführungsfall!, Die eigentliche Geschichte ist ein spannendes Abenteuer, das sehr vielschichtig ist und am Ende sogar noch eine Moral entwickelt! Solche Geschichte finde ich als Mutter (und natürlich als Pädagoge) immer besonders gelungen. Man findet hier viele Dinge, über die man hinterher mit seinem Kind sprechen kann bzw. auch sollte. Einige Kinder könnten vielleicht ein paar Dinge falsch oder gar nicht verstehen und das wäre sehr schade!, Das Abenteuer beinhaltet viele Überraschungen und ihr solltet genau auf Rokko achten! Dieser ist einfach toll und er wird euch in vielerlei Hinsicht erstaunen! Auch die Hühner und die Katzen spielen hier nicht nur untergeordnete Rollen! Hier muss man  auf alles achten!, Die Geschichte wird durch einige Bilder ergänzt, die passend und unterstützend sind. ************************************************************************** Fazit: Für uns eine wirklich lesenswerte Geschichte mit viel Humor und viel tierischer Power!

    Mehr
  • Chaos pur

    Lou und Rokko und das Katzenchaos
    Antek

    Antek

    Sechs Wochen Sommerferien stehen vor der Tür. Allerdings werden die völlig anders, als Lou und Rokko das geplant haben. Ihre Mama ist Löwenforscherin und auf einer Safari in Afrika spurlos verschwunden. Klar, dass sich der Vater selbst auf die Suche machen will, wohin also mit den Kindern? Da gab es doch mal so eine Tante. Dass Tante Sandy wirklich die perfekte Aufpasserin ist, davon ist der Vater zwar nicht überzeugt, aber es ist ja wirklich die letzte Notlösung und vielleicht dauert die Suche ja gar nicht so lang. Eine witzige Tante? Nein, schräg trifft es wohl eher, denn wer hält schon Hühner in einem Ladengeschäft, hat Katzen so groß wie Badewannen und lässt dazwischen noch zwei schreiende Kleinkinder krabbeln? Tante Sandy, wie sie leibt und lebt. Waren Lou und Rokko anfangs wenig begeistert, bleibt ihnen schon bald keine Zeit mehr Trübsal zu blasen, denn die kleinen Zwillinge Phil und Bill sind spurlos verschwunden und damit beginnt ein turbulenter Abenteuerurlaub. Ob es ihnen gelingen wird, die Zwillinge zu finden, wenn schon die Polizei keinen Erfolg hat? Ich bin von Lou und Rokko wirklich begeistert. Ich war ständig am Grinsen und konnte teilweise Tränen lachen. Die Geschichte ist gespickt mit lustigen Szenen, witzigen Sprüchen und ganz außergewöhnlichen Darstellern. Da bleibt eigentlich gar nicht wirklich viel Zeit, um wegen dem Verschwinden der Mama oder auch der Zwillinge zu trauern. Klar darf man hier nicht alles ganz ernst nehmen, hier können Katzen schon einmal ganz besondere Gaben besitzen oder auch Polizisten nicht ganz so gut im Ermitteln sein. Aber das darf meiner Meinung nach in einem lustigen Buch schon auch mal sein. Lou und Rokko sind mir von Anfang an ans Herz gewachsen. Die elfjährige Lou und der achtjährige Rokko, ein Geschwisterpaar, das man einfach gern haben muss. Rokko, der nicht immer alles gleich versteht, wird von Lou stets toll aufgeklärt. Bestimmt liefert sie damit auch dem einen oder anderen Leser eine Antwort auf eventuell Unbekanntes. So richtig gut gefällt mir auch, dass die beiden ein richtig gutes Herz haben. Vielleicht greifen sie dabei schon auch mal zu Maßnahmen, die man nicht machen darf, wie z.B. ein fremdes Handy für eine SMS ausleihen, aber immer nur in allerbester Absicht. Sie sind sich auch nicht zu gut den Abwasch in einer Pizzeria zu erledigen, nur um jemanden eine Freude zu machen, was ich so richtig toll finde.   Die Entführungsgeschichte der Zwillinge ist spannend aufgezogen und so kann man mit den beiden toll mit auf Ermittlungstour gehen. Die Auflösung verblüfft, aber ist wirklich rund und gelungen. Rund um die Ermittlungsgeschichte gibt es noch eine Reihe lustiger Abenteuer, die die beiden zu bestehen haben. Erwähnen möchte ich auch die tollen Illustrationen. Zu Beginn jedes Kapitels deutet eine Schwarz-Weiß Grafik schon ein bisschen auf den Inhalt hin. Auch sonst finden sich immer wieder Bilder oder kleine Grafikelemente, die ich sehr gelungen finde.  Mein persönliches Highlight sind dabei ja die Hühner. Alles in allem ein Kinderbuch, dass sich super gut lesen lässt. Eventuell schwierige Begriffe werden ja von Lou auch immer sofort erklärt. Und eines kann man mit Sicherheit, und das ist ganz viel Lachen. Ich kann Lou und Rokko nur empfehlen.

    Mehr
    • 3
  • Lou und Rokko ganz schön schräg!

    Lou und Rokko und das Katzenchaos
    Lesezirkel

    Lesezirkel

    Lou und Rokko - dieses Buch habe ich zusammen mit meinen beiden Mädels 8 und 10 Jahre gelesen. Uns hat es sehr gut gefallen. Ein turbulentes Lesevergnügen voller Überraschungen mit sehr viel Humor. Es hat 224 Seiten und ist im Dressler Verlag erschienen. Autorin: Anja Fröhlich, geboren 1964, verbrachte ihre Kindheit zur Hälfte im sonnigen Rom und zur anderen Hälfte im kalten Sauerland. Nach dem Abitur studierte sie Filmwissenschaft, Kunstgeschichte und Psychologie in Köln. Sie arbeitete als Werbetexterin, Filmkritikerin und Autorin. 2001 erschien ihr erster Roman. Es folgten zahlreiche Kinder- und Jugendbücher, die mehrfach übersetzt und ausgezeichnet wurden. Mehr Infos zur Autorin unter www.anja-froehlich.de. Inhaltsangabe: Die Mutter von Lou und Rokko ist in Afrika verschollen. Nun muss der Vater dorthin um sie zu suchen. Wohin mit den Kindern, wenn man selbst überraschend weg muss? Zu Tante Sandy natürlich! Eine echte Notlösung, denn die hat mit ihren einjährigen Zwillingen Phil und Bill schon genug zu tun. Da bleibt wenig Zeit für die zehnjährige Lou und ihren achtjährigen Bruder Rokko. Zudem streifen die beiden überaus gefräßigen Kater Wladimir und Vitali durchs Haus und verzapfen nichts Gutes. Sie haben sogar eine Selbstreinigende Katzentoilette. Sie wirken ulkig und unheimlich. Selbst Hühner sind bei Tante Sandy zu Hause. Dort geht es ziemlich chaotisch zu. Rokko versucht dann auch noch den Hühnern das Eier legen bei zu bringen. Dann lernen die beiden einen Jungen kennen, der scheint ihnen aber unheimlich zu sein. Er kann glaub Tante Sandy nicht leiden. Dann sind auf einmal die kleinen Zwillinge verschwunden. Wer war das bloß? Schon bald kommt Lou und Rokko ein schwergewichtiger Verdacht! Vor lauter Verzweiflung behandelt Tante Sandy dann auch noch die Katzen wie Babys, das kann nicht so weitergehen, denken die beiden. Lou und Rokko nehmen die Suche nach den Zwillingen auf. Was werden Sie herausfinden? Was werden sie auf der Suche nach den Babys erleben? Wird die Mutter gefunden? Viele lustige und spannende Momente werden sie erleben. Zum Teil auch sehr waghalsige Abenteuer. Lest selbst und ihr werdet staunen, was Lou und Rokko so erleben. Kinderrezension: Uns hat die Geschichte sehr gut gefallen. Das Selbstreinigende Katzenklo fanden wir ja echt genial, dass muss man sich mal vorstellen. Die Katzen fanden wir richtig schräg. Wir hatten das Gefühl, die führen irgendwas im Schilde. Was die so alles gemacht haben. Das die Mama der beiden verschwunden ist finden wir sehr traurig. Aber bei Tante Sandy wirds ihnen ja nicht langweilig. Da geht es ja chaotisch zu. Wir mussten oft lachen und schmunzeln. Das die beiden in einem Zelt auf dem Dachboden geschlafen haben, fanden wir richtig cool, dass wollten wir auch schon mal machen, fanden wir nicht schlimm, dass sie keine richtigen Betten hatten. Oh nein, dann sind die Zwillinge verschwunden, da waren wir traurig, die arme Tante Sandy. Aber sie ist ja nicht alleine. Lou und Rokko sind da um zu helfen. Wir fanden die Vorstellung lustig, wie Tante Sandy dann die Katzen behandelte, wir mussten uns das vorstellen und lachen. Würde das jemand in Echt machen, hätten wir nicht gelacht, dass wäre dann Tierquälerei, das geht ja nicht! Aber es ist ja nur eine Geschichte. Diesen Jungen den sie getroffen haben, fanden wir unheimlich, den mögen wir jetzt aber garnicht. Und was dann noch geschah, ihr werdet lachen und euch kringeln. Was am Ende dann alles passiert, verraten wir nicht, viel zu spannend. Wir finden das Buch supi Klasse. Fazit: Wir haben bei diesem Buch unsere Fantasie freien Lauf lassen können. Wir konnten uns das bildlich vorstellen und haben zusammen gelacht, geschmunzelt und gegaggert. Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig mit viel Humor geschrieben. Es enthält zudem noch sehr lustige Zeichnungen. Wir konnten es sehr gut zusammen lesen. Das Selbstreinigende Katzenklo war echt ein Kopfkino pur. Viele tolle, lustige und spannende Ideen hat die Autorin in die Geschichte eingebaut. Bei der Vorstellung, wie Tante Sandy die Katzen nach dem verschwinden der Babys behandelte, mussten wir einfach nur lachen. Die Idee die in dem Buch steckt ist genial. Wir finden "Lou und Rokko und das Katzenchaos" ist eine tolle, gelungene, lustige und spannende Kindergeschichte. Meine Kinder vergeben 5 Sterne an das Buch! Zu dem Cover ist uns bei dem ersten Anblick folgendes in den Kopf gekommen: Wir blicken immer wieder auf das Cover und fragen uns, warum die beiden mit den Katzen spazieren gehen. Sollen sie den Ersatz für die Zwillinge sein. Was ist wirklich passiert? Ein schönes, humorvolles Cover, lädt ein zum lesen. Da steigt die Neugier!

    Mehr
    • 3
  • Sehr fantasievoll, zum Nachdenken und lustig- machte uns Spaß zu lesen! :-)

    Lou und Rokko und das Katzenchaos
    mamamal3

    mamamal3

    Lou (11) und ihr kleiner Bruder werden bei ihrer Tante Sandy "zwischengeparkt", denn etwas Schlimmes ist passiert: ihre Mutter wird in Afrika vermisst und so macht sich ihr Vater auf die Suche. Währenddessen wird es den beiden aber auch nicht langweilig, denn bei der Tante ist einiges los. Sie bewohnt ein kleines Haus, in dessen Erdgeschoss vier Hühner einquartiert wurden! Außerdem gibt es noch zwei dicke, anspruchsvolle Katzen im Haus. Was aber ganz besonders aufregend ist, sind die beiden Zwillinge Phil und Bill, die eines Tages plötzlich verschwunden sind! Lou und Rokko müssen der Sache einfach auf den Grund gehen- ihre Tante Sandy wird aus lauter Verzweiflung immer seltsamer. Als sie dann auch noch einen Möchtegern-Rapper namens Funtast kennenlernen, wird es erst richtig interessant, denn er könnte da seine Finger mit im Spiel haben- oder? --------------------------------------------------------------------------------------------------------- Das Buch hab ich gemeinsam mit meiner fast neunjährigen Tochter gelesen und wir sind tatsächlich begeistert! Gerade das Ende der manchmal sehr ideenreichen Geschichte rundete alles ab und lässt uns im Nachhinein ein Auge zudrücken- es ist ja kein richtiges Erlebnis. Die Bilder im Buch gefielen uns auch sehr, denn hier wurde wirklich auf die Liebe zum Detail geachtet. Ich freue mich darauf, Weiteres der Autorin kennenzulernen, denn ich liebe (als Mutter) alle abgedrehten Geschichten! :-)

    Mehr
    • 3
    mamamal3

    mamamal3

    30. March 2015 um 23:25
  • hier ist der Titel wirklich an der Tagesordnung

    Lou und Rokko und das Katzenchaos
    Lesesumm

    Lesesumm

    30. March 2015 um 19:52

    meine Buch- und Leseeindrücke: Anhand des Covers kann man fast schon erahnen, was im Buch auf einen zukommt. Lou und Rokko schieben einen Kinderwagen in dem zwei Katzen angezogen sind wie kleine Kinder und durch die Gegend gefahren werden. Drei Hühner schauen zum Teil mit großen Augen diesem merkwürdigen Ausflug zu und auf der Buchrückseite scheint ein Huhn zu tanzen. Was ist hier passiert? Diese Frage bekommt der Leser auf 223 Seiten ausführlich und mit ziemlich viel Humor beantwortet. Die Autorin Anja Fröhlich versteht es mit einem schnellen Handlungsverlauf, den Leser im Buch zu halten. Ihr Schreibstil ist flüssig und man kommt zügig voran. Das Hardcover-Format hat eine schöne und handliche Größe vor allem auch für Kinderhände. Illustrationen findet man in diesem Buch von Nina Hammerle in schwarz/weiß Optik, welche auch die bereits gut mit Worten gezeichneten Charaktere ins Bild bringt. Die komplette Geschichte ist in 21 Kapitel unterteilt, wodurch sich Kinder das Buch auch perfekt aufteilen können auf mehrere Tage. Schnellleser werden dieses Buch aber wahrscheinlich bereits nach 2 – 3 Tagen beenden. über was wird man lesen: Lou und Rokkos Mutter ist in Afrika verschollen und ihr Vater möchte sie suchen, denn die Behörden sind ihm zu langsam. Leider können die Geschwister nicht mitreisen und da sie auch nicht alleine bleiben können, steht der vorübergehende „Umzug“ zu ihrer Tante Sandy an, die in einem Wandschrankhaus zusammen mit ihren Zwillingen, 2 Katern und 4 Hühnern lebt. Bei dieser Zusammensetzung kann das doch nur im Chaos enden! Auf jeden Fall sind Lou und Rokko mehr als wenig begeistert aber schnell wird es zu einem turbulenten Aufenthalt mit einer mehr als ungeahnten Chaos-Auflösung! meine ganz persönliche Meinung: Ich musste bei meiner Buchbewertung etwas länger diesmal überlegen. Ich habe zwischen 3,5 – 4 Sternen geschwankt. Letztendlich habe ich mich aber für vier entschieden, da die Tendenz in diese Richtung geht. Es ist eine sehr kreative Geschichte, von der die Autorin Anja Fröhlich selbst sagt, sie hat diese mit Absicht etwas überspitzt zum Teil dargestellt/geschrieben. Da das Lesealter mit ab 9 Jahre angegeben wird, entstehen bei mir persönlich aber Zweifel, ob jedes Kind in diesem Alter auch bereits so klar wahrnimmt, dass es ein absichtlich überzogener Handlungsverlauf ist. Bei vielen Dingen, wird es meiner Meinung nach auf jeden Fall Redebedarf geben. Trotzdem ist es ein gelungenes Buch, wenn man rein das Gesamtwerk sieht. Manchmal hat man sogar das Gefühl in einem Kinderkrimi gelandet zu sein weil Lou und Rokko wahre Detektivarbeit zum Teil leisten. Es macht wirklich Spaß mit beiden den täglichen „Wahnsinn“ bei ihrer Tante Sandy mitzuerleben. Oftmals musste ich schmunzeln weil die Reaktionen der Kinder auf gewisse Themen wirklich mehr als perfekt getroffen wurden. Es gibt Vergleiche auf die meist wirklich nur Kinder kommen können aber auch die Emotionen werden gut dargestellt. Vor allem bei der Sorge um ihre Mutter und ob sie diese jemals wiedersehen werden. Es gibt neben den vielen Schmunzel-Momenten aber auch viele Dinge die bei näherer Betrachtung nachdenklich machen. Zum Beispiel an erster Stelle wie ihre Tante Sandy mit dem Verlust der Zwillinge umgeht und welche nicht normalen Reaktionen darauf folgen! Eine Schockstarre hat bei ihr eingesetzt. Wahrscheinlich auch aufgrund der Tatsache nichts machen zu können bzw. zu helfen die Kinder wiederzufinden. Ein Amt möchte höchstwahrscheinlich helfen, bewirkt aber mit dem Verhalten der Mitarbeiterin genau das Gegenteil und bringt noch mehr Unruhe in das bereits vorhandene Durcheinander. Einzig Lou und Rokko versuchen auf ihre Art wirklich zu helfen, wenn auch manchmal auf Wegen die zweifelhaft sind. Ein spezielles Internetportal kommt dabei ebenfalls mit ins Spiel und man sollte auf jeden Fall als Elternteil genau mit seinen Kindern besprechen, was in diesem Zusammenhang richtiges Verhalten ist bzw. was es zu beachten gilt im Umgang mit diesen Medien. Mehr werde ich an dieser Stelle aber nicht verraten, denn schließlich sollen sie ja selbst mit oder ohne Kind(-er) ihren Lesespaß haben! Fazit: Eine spannende, witzige, chaotische aber auch nachdenkliche Geschichte erwartet den Leser in diesem Buch. Lassen sie sich überraschen! Meine Leseempfehlung bekommen sie auf jeden Fall mit 4 Sternen. © by Lesesumm auf LB/mehrBüchermehr.... auf WLD?

    Mehr
  • Plauderthema zur LovelyBooks Kinderbuch-Challenge 2015

    Petronella Apfelmus - Verhext und festgeklebt
    Buchraettin

    Buchraettin

    Link zur Kinderbuchchallenge 2016 http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuch-Challenge-von-LovelyBooks-2016-1206526817/ Achtung, es gibt hier keine Bücher zu gewinnen. Es ist ein Thread um  sich über Kinderbücher zu informieren, zu unterhalten, Tipps zu geben und zu bekommen. Ich stelle hier meine Kinderbuchrezis vor und ihr könnt euch Tipps holen für die Kinderbuchchallenge 2015. Hier geht es zur Kinderbuchchallenge 2015 http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuchchallenge-2015-1128016301/ Und hier zur Kinder und Jugendliteraturgruppe http://www.lovelybooks.de/gruppe/872047710/kinder_und_jugendliteratur/themen/ Hier findet ihr noch eine Liste mit Neuerscheinungen 2015 http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Neuerscheinungen-Die-sch%C3%B6nsten-Kinderb%C3%BCcher-2015-1113030232/ Link zur Kinderbuchliste http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Lieblingskinderb%C3%BCcher-der-Kinder-und-Jugendbuchgruppe-1042258710/ Link zur Bilderbuchliste http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/wundervolle-Bilderb%C3%BCcher-1042258711/ Liste für Halloweenbücher Halloween http://www.lovelybooks.de/buecher/fantasy/B%C3%BCcher-und-H%C3%B6rb%C3%BCcher-zu-Halloween-1054710464/  Liste für Weihnachtsbücher http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Die-sch%C3%B6nsten-Weihnachtsb%C3%BCcher-f%C3%BCr-Kinder-und-Jugendliche-1054710466/ Liste für Lieblingsjugendbücher http://www.lovelybooks.de/buecher/jugendbuch/Lieblingsjugendb%C3%BCcher-1042258713/

    Mehr
    • 1770
  • Ein wenig schräg, ein wenig lustig und auch ein Kinderbuch, das ein wenig zum Nachdenken anregt

    Lou und Rokko und das Katzenchaos
    Buchraettin

    Buchraettin

    Da ihre Mutter vermisst wird und der Vater sich auf die Suche nach ihr begibt werden die Geschwister Lou und Rokko in den Ferien bei ihrer Tante wohnen. Die Mutter der beiden ist eine Löwenforscherin in Afrika und plötzlich ist der Kontakt zu ihr abgebrochen. Die Tante lebt mit einer Schar Hühner, den beiden Katzen und ihrem Zwillingen zusammen. Doch dann stolpern die beiden mitten in ein spannendes Abenteuer… denn plötzlich sind die Zwillinge verschwunden. Die Sorge wegen der Mutter tritt nun ein wenig in den Hintergrund und die Kinder machen sich auf die Suche nach den Babys. Es beginnt ein ein wenig schräges und lustiges Abenteuer. Einige Szenen waren vordergründig lustig, aber ich denke, dass merken auch schon die Kinder, dass es eigentlich nicht so lustige Gründe sind, die zu diesem Verhalten führen. Ich fand diese Mischung sehr gelungen. Klar es wirkt auf den ersten Blick lustig, dass die Katzen im Lauf der Geschichte die Rolle der Kleinen Babys übernehmen, aber wenn man drüber nachdenkt, warum ist das denn so? Und ist der Grund dann wirklich so lustig? Das finde ich gut gelungen, denn es regt die Kinder dazu an, auch mal hinter die „Kulissen“ zu schauen und mal sich selbst zu hinterfragen, ist das Verhalten wirklich lustig, oder steckt da vielleicht mehr dahinter? Es sind einige lustige Szenen in dem Buch und auch originelle Ideen, die mir sehr gut gefallen haben. Die Zeichnungen, die sich durch das Buch ziehen, fand ich auch witzig und auf den Text abgestimmt. Ein Thema in dem Buch sind auch soziale Medien und das Internet. Für mich ist das auch eine Anregung als Elternteil noch einmal mit den Kindern zureden, wie so der Umgang mit diesen Medien gestaltet werden soll. Es ist Kinderbuch, das lustig ist und mit einer ein wenig fantastischen Geschichte die Leser gut unterhält, aber auch ein Buch, das auch ein wenig zum Nachdenken anregt.

    Mehr
    • 2
  • Chaos-Tante, Katzenliebe und ganz viel Detektivarbeit

    Lou und Rokko und das Katzenchaos
    anke3006

    anke3006

    26. March 2015 um 10:11

    Lou und Rokko's Mama ist in Afrika verschollen, Papa will sie suchen. In der Zwischenzeit sollen die Kinder zur chaotischen Tante. Tante Sandy hat zwei Zwilling-Babys, zwei Katzen, die wie Sumoringer aussehen und noch ein paar Hühner. In der Nachbarschaft wird gesagt "Die hat nicht alle an der Waffel". Naja, so schlimm ist es nicht, eben einfach chaotisch. Als dann auch noch die Zwillinge-Babys verschwunden sind geht es richtig rund und Lou und Rokko fangen an zu ermitteln. Anja Fröhlich hat ein wundervolles Buch geschrieben, bei dem wir wahnsinnig viel gelacht haben. Der Erzählstil ist so wunderbar, das das Kopfkino sofort anspringt. Die Kinder haben sich vor Lachen gekugelt oder angewidert geschüttelt. Einfach ein tolles Leseerlebnis.

    Mehr