Anja Fröhlich Lucky in Love

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 1 Leser
  • 20 Rezensionen
(9)
(10)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lucky in Love“ von Anja Fröhlich

Film ab?! Früher war Lucky ein richtiger Kinderstar, doch jetzt ist sie fünfzehn und leider so was von raus! Aber das könnte sich bald ändern: Denn Lucky ist zum Casting von Eintagsliebe eingeladen, dem aktuellen Kinofilm ihres Lieblingsregisseurs. Jetzt muss nur noch ein neuer Coach her! Ihren alten Schauspiellehrer mit der weißen Guru-Hose hat sie in die Wüste geschickt. Doch dass der neue Coach ausgerechnet ihr von Liebeskummer-Attacken gepeinigter Mitschüler Jago ist, macht die Sache nicht einfacher – aber spannender …

Die Geschichte zeigt witzig und tiefgründig, dass erfolgreiche Beziehungen auf Gegenseitigkeit basieren.

— EmmyL
EmmyL

Eine gute Idee, witzig umgesetzt - mit viel Gefühl und Esprit. Von Lucky würde ich gerne mehr lesen!

— AliceDreamchild
AliceDreamchild

Nettes Jugendbuch

— Steph86
Steph86

Ein nettes Buch für zwischendurch!

— Peachl
Peachl

eine Liebesgeschichte die sehr gut dargestellt wurde

— conneling
conneling

Eine typisch jugendliche Liebesgeschichte mit außergewöhnlichen Charaktere und eigenem Flair!

— MiraxD
MiraxD

Ein tolles Jugendbuch das zeigt das man manchmal über seinen Schatten springen muss und es sich lohnt für seinen Traum zu kämpfen

— BeaSurbeck
BeaSurbeck

Eine nette, kurzweilige Geschichte über die Auf und Abs des ehemaligen Kinderstars Lucky, die am Ende lernt, an sich selbst zu glauben.

— SunshineSaar
SunshineSaar

Ein modernes Jugendbuch über eine ungewöhnliche Teenagerliebe. Absolute Leseempfehlung!

— seschat
seschat

Stöbern in Jugendbücher

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Der Start war spannend, versprach viel, wandelte sich dann aber mehr zu einer Reisenerzählung

Kumosbuchwolke

Feuer und Feder

Tolles Buch!!!! Konnte nicht aus der Hand legen.

TanjsSky

Fangirl

Großartiges Buch, tolle Charaktere und eine wunderbare Geschichte. Lesenswert!

buecher_heldin

Die Chroniken der Verbliebenen - Das Herz des Verräters

Eine tolle und spannende Fortsetzung, die definitiv Lust auf mehr macht! Ich kann den neuen teil kaum erwarten!

MartinaSuhr

Sommernachtsfunkeln

Leider enttäuschend, sowohl die Charaktere als auch die Geschichte konnten zum Ende hin nicht überzeugen.

Rowanne

Chosen - Das Erwachen

Weiter Top 🤢

beatbabe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zwei interessante Protagonisten, die sich gegenseitig stärken

    Lucky in Love
    EmmyL

    EmmyL

    30. November 2016 um 14:25

    Lucky hat es nicht gerade einfach. Sie lebt gemeinsam mit ihrer flatterhaften Mutter in einer kleinen Wohnung. Mit kleineren Rollen bei Film und Theater gelingt es ihnen sich über Wasser zu halten. Früher war Lucky ein richtiger Kinderstar doch mit fünfzehn ist sie nicht mehr so gefragt. Alles soll sich ändern, als sie zu einem Casting eingeladen wird. Ihr Lieblingsregisseur dreht einen neuen Kinofilm. Als Vorbereitung soll Lucky mit ihrem Schauspiellehrer intensiv üben. Leider kann sie den Kerl mit der Guru-Hose überhaupt nicht leiden und schickt ihn mit seinen fragwürdigen Übungen in die „Wüste“. Nun benötigt sie dringend einen neuen Coach. Besonders geeignet erscheint ihr der vor Liebeskummer ganz kranken Jago. Mit viel Mühe gelingt es ihr, ihn zu überreden, sie zu coachen. Während der Arbeit verlieben sie sich ineinander. In diesem Buch bestimmen zwei Hauptfiguren mit schwierigem Charakter die Handlung. Jago leidet unter Liebeskummer und einem Helfersyndrom, kommt aber mit seinem eigenen Leben nicht zurecht. Lucky ist zickig, undiszipliniert, aufbrausend, rechthaberisch und talentiert. Diese beiden total verschieden Charaktere in die gleiche Richtung zu lenken scheint fast unmöglich. Anja Fröhlich ist dieses Kunststück nicht nur gelungen, sie hat aus den Beiden sogar noch ein Paar gemacht. Allerdings ist der Weg gepflastert mit vielen Missverständnissen, Wutausbrüchen und Eifersuchtsanfällen. Der Roman ist mit der Ich-Form im Präsens geschrieben. Die Charaktere wurden sehr gut herausgearbeitet. In der Story wird wirklichkeitsnahe aufgezeigt, wie krass sich die beruflichen Höhen und Tiefen auf das Leben eines Schauspielers auswirken. Sprache und Ausdruck entsprechen dem der Zielgruppe. Eine Identifikation mit der Hauptperson fällt sehr leicht. Das pinke Cover zeigt ein Mädchen, welches ein dunkelrotes Herz in den Händen hält. Es passt perfekt zum Inhalt und spricht die Zielgruppe direkt an. Romantische Mädchen ab zwölf haben ganz sicher viel Spaß beim Lesen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Lucky in Love" von Anja Fröhlich

    Lucky in Love
    katja78

    katja78

    Film ab?! Sei dabei, wenn Lucky mit ihren 15 Jahren durchstarten möchte und erlebt eine tolle, neue Geschichte von Autorin Anja Fröhlich zusammen in der Leserunde. Wir sind jetzt schon gespannt auf eure Meinungen und vergeben 20 Rezensionsexemplare! Autorin Anja Fröhlich wird die Leserunde begleiten :-) Film ab?! Früher war Lucky ein richtiger Kinderstar, doch jetzt ist sie fünfzehn und leider so was von raus! Aber das könnte sich bald ändern: Denn Lucky ist zum Casting von Eintagsliebe eingeladen, dem aktuellen Kinofilm ihres Lieblingsregisseurs. Jetzt muss nur noch ein neuer Coach her! Ihren alten Schauspiellehrer mit der weißen Guru-Hose hat sie in die Wüste geschickt. Doch dass der neue Coach ausgerechnet ihr von Liebeskummer-Attacken gepeinigter Mitschüler Jago ist, macht die Sache nicht einfacher – aber spannender Anja Fröhlich, geboren 1964, verbrachte ihre Kindheit zur Hälfte im sonnigen Rom und zur anderen Hälfte im kalten Sauerland. Nach dem Abitur studierte sie Filmwissenschaft, Kunstgeschichte und Psychologie in Köln. Sie ließ sich als Filmredakteurin und Werbetexterin anstellen, bis ihr Sohn Leon sie mit seiner Geburt 1995 aus allen festen Verhältnissen befreite. Seitdem arbeitet Anja Fröhlich als freie Texterin, Journalistin und Autorin. 2001 erschien ihr erster Roman. Mehr Infos zur Autorin unter www.anja-froehlich.de Pink steht für dieses Motto                  "Mitten im Leben"                          da wo sich Mädels zwischen 11-14 Jahren befinden. Ich suche für die Leserunde zu "Lucky in Love" von Anja Fröhlich Leser, die gemeinsam in der Leserunde das Buch besprechen & anschließend das Buch rezensieren möchten. Gerne auch Leserinnen im entsprechenden Alter! Hierfür stellt der Verlag 20 Bücher zu Verfügung, wobei wir uns auch über einige Blogger freuen würden. Solltet ihr also bloggen, dann schreibt uns bei der Bewerbung eure Blogadresse bei. Bewerbungfrage: Warum wollt ihr diesen Roman gerne lesen? Schaut euch doch mal auf der Verlagsseite um, da warten weitere, interessante Neuerscheinungen auf euch. Pink up your life! *** Wichtig *** Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.

    Mehr
    • 171
  • ein richtig schönes Jugendbuch rund ums Filmbusiness

    Lucky in Love
    Manja82

    Manja82

    03. January 2016 um 15:53

    Kurzbeschreibung Film ab?! Früher war Lucky ein richtiger Kinderstar, doch jetzt ist sie fünfzehn und leider so was von raus! Aber das könnte sich bald ändern: Denn Lucky ist zum Casting von Eintagsliebe eingeladen, dem aktuellen Kinofilm ihres Lieblingsregisseurs. Jetzt muss nur noch ein neuer Coach her! Ihren alten Schauspiellehrer mit der weißen Guru-Hose hat sie in die Wüste geschickt. Doch dass der neue Coach ausgerechnet ihr von Liebeskummer-Attacken gepeinigter Mitschüler Jago ist, macht die Sache nicht einfacher – aber spannender … (Quelle: PINK!) Meine Meinung Früher war die 15-jährige Lucky ein Kinderstar beim Film. Ihrer Mutter ist das nicht genug, sie will das Lucky nun auch als Teenager an ihren Erfolg anknüpft. Doch das ist bei Teenagern, die sich mitten in der Pubertät befinden, gar nicht so einfach. Auf der Schauspielschule lernt Lucky Jango kennen, der sich selbst gerade in einer Krise befindet. Lucky aber lässt nicht locker und drängt Jango solange bis er sie coacht. Für die beiden beginnt eine aufregende und turbulente Zeit … Der Jugendroman „Lucky in Love“ stammt aus der Feder der Autorin Anja Fröhlich. Für mich war dies der erste Roman der Autorin und ich war sehr neugierig darauf was mich hier wohl erwarten würde. Lucky ist 15 Jahre alt und zu Beginn wirkte sie ein wenig arrogant und überheblich auf mich. Alles muss sich nur um sie drehen, sie ist zudem ziemlich respektlos und vorlaut. Mit der Zeit aber lernt Lucky das ihr Verhalten nicht das Beste ist, das sie sich anders verhalten muss. Früher war Lucky ein echter Kinderstr, doch jetzt in der Pubertät ist es schwer für sie an alte Erfolge anzuknüpfen. Ihre Mutter aber möchte das nicht einsehen und versucht alles Mögliche Lucky wieder im Business zu integrieren. Jango ist komplett das Gegenteil von Lucky. Er lässt seine schlechte Laune eigentlich immer raushängen. Jango hat Liebeskummer und verkriecht sich eigentlich total. Dabei ist Jango eigentlich sehr sensibel und liebenswert, das merkt der Leser aber erst im Verlauf der Geschichte. Lucky und Jango als Paar haben mir wirklich sehr gut gefallen. Sie beide haben Ecken und Kanten, fügen sich zusammen und ergänzen sich. Daher ist es ja auch Jango der Lucky letztlich coacht. Die Nebenfiguren der Geschichte sind soweit auch gut ausgearbeitet. Sie wirken ebenfalls vorstellbar und glaubhaft. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und genretypisch leicht zu lesen. Man kommt locker und flott durch die knapp 200 Seiten. Die Handlung ist wirklich toll. Mir hat gefallen was ich da gelesen habe. Man merkt die Entwicklung im Verlauf der Handlung sehr gut, Lucky wird erwachsener. Das Filmbusiness spielt ebenfalls eine recht große Rolle im Buch. Anja Fröhlich ermöglicht es dem Leser sich selbst seine Meinung zu bilden. Sie geht zwar nicht so detailliert darauf ein, es reicht aber um einen Eindruck zu bekommen. Das Ende des Buches hat mir gut gefallen. Es war jedoch leider etwas vorhersehbar, hat sich im Verlauf der Handlung leider schon angedeutet. Es passt aber zur Gesamtgeschichte und stimmte mich letztlich happy und zufrieden. Fazit Letztlich gesehen ist „Lucky in Love“ von Anja Fröhlich ein richtig schönes Jugendbuch rund um das Filmbusiness. Die vorstellbar gestalteten Charaktere, der genretypische leicht zu lesende Stil der Autorin und eine Handlung, die sich gut entwickelt und dem Leser auch mal hinter die Kulissen des Starseins blicken lässt, haben mir hier wirklich unterhaltsame Lesestunden beschert! Durchaus lesenswert!

    Mehr
  • Lockere Lovestory mit viel Gefühl und Esprit

    Lucky in Love
    AliceDreamchild

    AliceDreamchild

    30. December 2015 um 11:13

    Anja Fröhlichs Erzähltalent habe ich schon in der "Miss Krassikowski"-Serie genossen und mich deshalb sehr gefreut, dass sie ein neues Jugenbuch in der Pink-Reihe veröffentlicht hat. Natürlich wollte ich auch Luckys Irrungen und Wirrungen unbedingt mit verfolgen. Optisch ist dieses Buch wie auch die anderen Bände der Pink-Reihe sehr schön aufbereitet und zielgruppengerecht gestaltet. Ich würde in einer Buchhandlung auf jeden Fall danach greifen und es mir genauer ansehen. Auch perfekt als Mitbringsel oder kleines Geschenk für junge Mädchen. ***Tolle Idee, flüssig und witzig umgesetzt*** Die Idee, einen Kinderstar in der Pubertät zu porträtieren, fand ich sehr gelungen und spannend - ich war wirklich neugierig darauf, wie Lucky ihr Comeback gestaltet und ob sie es schafft. Insgesamt fand ich Lucky sehr sympathisch - trotz ihrer aufbrausenden und nicht immer einfachen Art. Gerade solche Ecken und Kanten machen einen Charakter in meinen Augen authentisch und vermitteln jungen Mädchen das Gefühl, dass sie eben nicht immer lieb und nett sein müssen. Ein tolles Vorbild für eine selbstbewusste, starke Frauengeneration, sie sich selbst auch mit ihren kleinen Schönheitsfehlern akzeptiert.  ***Lovestory mit kleinen Startschwierigkeiten*** Anfangs konnte ich die Anziehung zwischen Lucky und Jago nicht ganz nachvollziehen - ich habe eine Weile gebraucht, um zu verstehen, warum sie ausgerechnet ihn als Coach haben möchte. Mit der Zeit hat sich die Beziehung aber sehr schön entwickelt und die beiden sind mir ans Herz gewachsen. Auch Jago hat seine Fehler und EIgenheiten, die ihn interessant machen. Nicht ganz klar erschien mir auch die Darstellung des "Gurus" - er wurde kaum beschrieben und ich hatte einen deutlich älteren und unattraktiven Mann vor Augen. Klar ist aber, dass für einen Teenager wie Lucky auch ein 25-jähriger "steinalt" wirkt.  ***Fazit: Folgeband? Sehr gerne!*** Das ist aber nebensächlich, denn insgesamt ist die Geschichte witzig und flüssig erzählt mit sehr viel Gefühl und Esprit. Ich würde mich freuen, wenn es einen Folgeband gäbe!

    Mehr
  • Lucky in Love

    Lucky in Love
    Steph86

    Steph86

    29. December 2015 um 11:05

    Buchinhalt Film ab?! Früher war Lucky ein richtiger Kinderstar, doch jetzt ist sie fünfzehn und leider so was von raus! Aber das könnte sich bald ändern: Denn Lucky ist zum Casting von Eintagsliebe eingeladen, dem aktuellen Kinofilm ihres Lieblingsregisseurs. Jetzt muss nur noch ein neuer Coach her! Ihren alten Schauspiellehrer mit der weißen Guru-Hose hat sie in die Wüste geschickt. Doch dass der neue Coach ausgerechnet ihr von Liebeskummer-Attacken gepeinigter Mitschüler Jago ist, macht die Sache nicht einfacher – aber spannender …   Leseeindruck Ich war von dem schönen Cover gleich begeistert und habe schnell mit dem Lesen des Buches begonnen. So richtig viel ist am Anfang des Buches nicht passiert, der tolle Schreibstil der Autorin hat es mir dennoch leicht gemacht schnell weiterzulesen. In Nullkommanix war ich durch das Buch geflogen, aber viel spannendes ist leider im gesamten Buch nicht passiert, so dass ich einfach nicht warm damit wurde. Man könnte jetzt sagen, dass es sich ja "nur" um ein Jugendbuch handelt, aber ich habe dieses Jahr mehrere Bücher des Verlages gelesen und es war leider für mich das Schwächste. Ein nettes Buch für Zwischendurch, welches 3 von 5 Sternen von mir bekommt.

    Mehr
  • Film ab für Lucky in Love

    Lucky in Love
    Peachl

    Peachl

    22. December 2015 um 16:24

    ,,Heute soll es sich um meine Rezension zu ,,Lucky in Love" von Anja Fröhlich gehen. Ersteinmal vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar!Ich habe mich sehr gefreut es zu lesen. Inhalt: Film ab?! Früher war Lucky ein richtiger Kinderstar, doch jetzt ist sie fünfzehn und leider so was von raus! Aber das könnte sich bald ändern: Denn Lucky ist zum Casting von Eintagsliebe eingeladen, dem aktuellen Kinofilm ihres Lieblingsregisseurs. Jetzt muss nur noch ein neuer Coach her! Ihren alten Schauspiellehrer mit der weißen Guru-Hose hat sie in die Wüste geschickt. Doch dass der neue Coach ausgerechnet ihr von Liebeskummer-Attacken gepeinigter Mitschüler Jago ist, macht die Sache nicht einfacher – aber spannender... Cover: Das Cover ist sehr schlicht und einfach gehalten,was ich aber nicht schlimm finde.Das Mädchen sieht ziemlich glücklich und froh aus,was man an ihren rötlichen Wangen und dem süßen Grinsen sieht.Sie hält ein Herz in der Hand mit der Aufschrift: ,,Lucky in Love".Die Idee finde ich gut,trotzdem fehlt mir etwas,da es einem in einem nicht direkt auffällt und ins Auge sticht. Idee: Die Idee gefiehl mir von Anfang an.Ich fand die Idee gut,mit dem früheren Kinderstar,was sich ja schon ziemlich cool anhört.Und dass Lucky dann eingeladen wird zu einem Casting als sie älter ist hört sich doch auch gut an! Umsetzung: Der Start ins Buch war für mich etwas schwer.Es passiert nicht viel und Lucky ist gar nicht begeistert von der Einladung zum Casting.Dann kommt auch noch der blöde Jo aus ihrer Schauspiel-Gruppe..und der geheimnisvolle Jago..Ab einem drittel des Buches wollte ich dann weiterlesen.Fast alle Charaktere waren mir sympatisch,doch wir haben nicht sehr viel über sie erfahren,was ich sehr schade fand.Die Art von ,,Sweety" hätte man noch etwas mehr rübergebringen können,auch Jagos und Jo´s Charakter. Leider muss ich auch sagen,dass das ganze Buch von Anfang an relativ vorhersehbar war.Nach den ersten Seiten vermutete ich schon wie es ausgeht.Normalerweise stört mich sowas nicht,aber dann brauche ich auch noch irgendeine spannende Nachricht,damit ich weiterlesen möchte. Fazit: ,,Lucky in Love" ist ein schönes Buch,für zwischendurch.Ich würde es jüngeren Mädchen zwischen 11 und 14 Jahren ans Herz legen,da ich denke dass sie sich am besten in Lucky wiederfinden können. Ich denke es ist ein nettes Buch für zwischendurch,welches aber kein absoulotes Muss ist! Ich vergebe 3/5 Sterne :)

    Mehr
  • Film ab!

    Lucky in Love
    andymichihelli

    andymichihelli

    16. December 2015 um 17:00

    Ein tolles, kurzweiliges Pink-Buch: lustig, romantisch, humorvoll, unterhaltsam, spannend und amüsant! Film ab?! Früher war Lucky ein richtiger Kinderstar, doch jetzt ist sie fünfzehn und leider so was von raus! Aber das könnte sich bald ändern: Denn Lucky ist zum Casting von Eintagsliebe eingeladen, dem aktuellen Kinofilm ihres Lieblingsregisseurs. Jetzt muss nur noch ein neuer Coach her! Ihren alten Schauspiellehrer mit der weißen Guru-Hose hat sie in die Wüste geschickt. Doch dass der neue Coach ausgerechnet ihr von Liebeskummer-Attacken gepeinigter Mitschüler Jago ist, macht die Sache nicht einfacher - aber spannender … Der Schreibstil von Anja Fröhlich ist frisch, jugendlich und einfach leicht um in Luckys chaotisches Leben reinzukommen. Ich habe jedenfalls gut in die Handlung hinein gefunden und wie in den meisten Romanen aus der Pink-Reihe fällt einem gleich die locker leichte und jugendliche Sprache auf. Dieser Jugendroman richtet sich nicht nur an 11 - 14 Jährige, sondern auch an junge und große Erwachsene. Die Protagonisten werden überschaubar gehalten und sehr detailliert und lebendig beschrieben.Lucky und Jago haben mir beide unheimlich gut gefallen. Zwei total unterschiedliche Teens treffen in der Geschichte aufeinander und unterstützen sich gegenseitig. Auch ihr Umfeld ist total gegensätzlich. Lucky, ein einst gefeierter Kinderstar lernt die andere Seite des Lebens kennen und hat daran zu knabbern, dass sie keine Aufträge mehr bekommt. Ihr Selbstbewusstsein schwindet immer mehr und auch in der Schule läuft es nicht wirklich rund. Ein Casting steht an und sie würde die Rolle so gerne bekommen, aber sie zweifelt an sich..... Auf der anderen Seite: Jago, der gerade in Liebeskummer schwelgt und sich immer wieder in sein Schneckenhaus zurückzieht. Als Lucky und Jago aufeinander treffen, ändert sich für beide alles. Sie fangen an, an sich zu arbeiten, lernen sich mit den Problemen auseinanderzusetzen und für die Ziele zu kämpfen. Ganz nebenbei verlieben sie sich auch noch ineinander.....

    Mehr
  • Witzige Unterhaltung für zwischendurch

    Lucky in Love
    Shunya

    Shunya

    11. December 2015 um 17:28

    Film ab?! Früher war Lucky ein richtiger Kinderstar, doch jetzt ist sie fünfzehn und leider so was von raus! Aber das könnte sich bald ändern: Denn Lucky ist zum Casting von Eintagsliebe eingeladen, dem aktuellen Kinofilm ihres Lieblingsregisseurs. Jetzt muss nur noch ein neuer Coach her! Ihren alten Schauspiellehrer mit der weißen Guru-Hose hat sie in die Wüste geschickt. Doch dass der neue Coach ausgerechnet ihr von Liebeskummer-Attacken gepeinigter Mitschüler Jago ist, macht die Sache nicht einfacher – aber spannender … (Quelle: Oetinger) Ich hatte das Buch auf meiner Wunschliste und habe mich sehr gefreut, dass ich bei der Leserunde dabei sein durfte. Lucky in Love ist eine humorvolle, schräge Liebesgeschichte. Protagonistin Lucky ist ein wenig vorlaut, zeigt wenig Respekt und denkt anfangs, alles dreht sich um sie. Dass sie sich nicht alles erlauben kann, lernt sie im Verlauf der Geschichte. Ihre Mutter versucht sie nach einem Tief wieder ins Filmbusiness zu integrieren hat die Rechnung allerdings ohne ihre Tochter gemacht, die sich damit schwer tut. Ihr Mitschüler aus dem Schauspielkurs Jago ist das komplette Gegenteil von Lucky. Er leidet unter Liebeskummer und lässt das zu jeder Gelegenheit demonstrativ heraushängen. Ich fand es lustig, dass Lucky am Anfang herzlich wenig mit diesem sensiblen, merkwürdigen, teilweise theatralischen Jungen anfangen konnte, der sie auch noch für einen Film coachen soll. Dieses Pairing fand ich wirklich klasse, denn die Figuren sind nicht so langweilig stereotyp wie man sie sonst so in Liebesromanen erlebt. Beide Figuren sind sehr vielschichtig gestaltet und stechen eben auch durch ihren Charakter hervor. Die Liebesgeschichte hat mir gefallen. Sie ist gut auf die Figuren zugeschnitten und nicht kitschig romantisch, sondern sehr angenehm zu lesen ohne, dass die Protagonistin den Jungen an ihrer Seite ständig anhimmelt. Man hat gemerkt, dass es für Lucky auch andere Dinge im Leben gibt als Jago. Beide Figuren ergänzen sich hervorragend und ich konnte mich prima mit ihnen identifizieren. Auch die Nebenfiguren sind auf ihre Art und Weise genauso schräg wie die Hauptfiguren und gut ausgearbeitet. Die Handlung gefiel mir ebenfalls. Ich finde das Thema um Kinderstars interessant und die Autorin hat es meiner Meinung nach gekonnt umgesetzt, auch wenn sie nicht allzu sehr auf die guten und schlechten Seiten des Filmbusiness und Kinderstars allgemein eingegangen ist. Dennoch hat man anhand von Luckys Geschichte durchaus einen Einblick erhalten wie das Leben nach dem großen Erfolg aussehen könnte. Aus welchen Gründen Lucky wieder in Filmen mitspielen soll, welche Rolle ihre Mutter dabei spielt und wie Lucky das alles aufnimmt. Das Ende hat mir gefallen, auch wenn einiges davon vorauszuahnen war. Es gibt ein schönes Happy End und noch so einige spannende Szenen innerhalb der Geschichte, sowie einem Familiengeheimnis. Alles in allem hat mir das Buch sehr gefallen. Luckys sarkastische Kommentare und all die Vergleiche und Metaphern fand ich witzig und das Buch liest sich sehr flüssig und auch die Handlung fand ich stimmig. Eine humorvolle Liebesgeschichte mit schrägen Hauptfiguren, die unterhaltsam bleibt und mit interessanten Themen aufwartet. Ein Blick hinein lohnt sich auf alle Fälle.

    Mehr
  • Lucky in Love

    Lucky in Love
    Siko71

    Siko71

    09. December 2015 um 20:15

    Früher war Lucky, ein 15-jähriges Mädchen, ein Kinderstar beim Film. Ihre Mutter läst einfach nicht locker und will das Lucky nun auch als Teenager an ihren Erfolg anknüpft. Allerdings ist das bei einem pubertierendem Jugendlichen nicht so einfach. Lucky besucht die Schauspielschule und lernt Jago kennen. Der ist gerade selbst in einer tiefen Krise. Nach Lucky's drängen erklärt er sich bereit sie trotzdem zu choachen. Eine tubulente Zeit steht für beide an. Wie werden sie diese meistern? Obwohl der Roman eher was für die Zielgruppe Teenager ist, habe ich mich köstlich amüsiert. Es ist auch mal was für die ältere Jugend. Der Schriebstil ist locker flockig. Einfach cool.

    Mehr
  • Lucky in Love und mit Glück

    Lucky in Love
    conneling

    conneling

    06. December 2015 um 23:20

    Lucky war ein richtiger Kinderstar, doch jetzt mit fünfzehn ist sie längst aus dem Alter raus. Sie scheint Glück zu haben,  sie ist zum Casting von Eintagsliebe eingeladen, dem aktuellen Kinofilms ihres Lieblingsregisseurs. Sie braucht allerdings noch einen neuen Schauspielcoach, ohne geht es nicht, und es ist Jago, ein Mitschüler von ihr. Er scheint nicht unbedingt passend dafür, von Liebeskummer geplagt und meistens sehr zurückhaltend in seinem Auftreten, aber so soll es sein. Es war einfach Lucky und Jago zu folgen in dem Buch, sie wirken sehr echt, sind gut beschrieben und waren mir Beide sehr sympathisch. Lucky war ein gefeierter Kinderstar und nun macht sie sich Gedanken, wie es weitergehen soll. Ihr Selbstbewusstsein ist angeschlagen, sie möchte das Casting so gerne gewinnen, in der Schule läuft es auch nicht gut.  Jago hat Liebeskummer und leidet, zieht sich aus seinem Umfeld zurück.  Sie sind zwei total unterschiedliche Teenager, sie haben ihre Probleme , kommen aus einem komplett unterschiedlichen Umfeld und versuchen auf ihre Art und Weise klar zu kommen, unterstützen sich aber gegenseitig. Ein Pink Buch, welches wieder ganz toll in die Reihe passt. Der Stil von Anja Fröhlich ist wie immer locker und leicht und auch altersentsprechend gewählt, witzig und man merkt bei der Lektüre, dass man alles erreichen kann, wenn man sich bemüht und darum kämpft. Sehr empfehlenswerte Lektüre.

    Mehr
  • Lucky in Love

    Lucky in Love
    laraundluca

    laraundluca

    06. December 2015 um 13:19

    Inhalt: Film ab?! Früher war Lucky ein richtiger Kinderstar, doch jetzt ist sie fünfzehn und leider so was von raus! Aber das könnte sich bald ändern: Denn Lucky ist zum Casting von Eintagsliebe eingeladen, dem aktuellen Kinofilm ihres Lieblingsregisseurs. Jetzt muss nur noch ein neuer Coach her! Ihren alten Schauspiellehrer mit der weißen Guru-Hose hat sie in die Wüste geschickt. Doch dass der neue Coach ausgerechnet ihr von Liebeskummer-Attacken gepeinigter Mitschüler Jago ist, macht die Sache nicht einfacher – aber spannender. Meine Meinung: Der Schreibstil ist jugendlich frisch, locker und leicht zu lesen, so dass ich richtig durch die Seiten geflogen bin das Buch fast in einem Rutsch gelesen habe. Ich musste einige Male schmunzeln, die Story ist sehr unterhaltsam. Genau das Richtige für junge Mädchen. Die Geschichte trifft den Nerv der Zeit und behandelt Themen und Probleme, mit denen sich Teenies auseinandersetzen und identifizieren können. Die erste Liebe, Liebeskummer, Trennung, Freundschaft, Probleme in der Schule, das Verhältnis mit all seinen Höhen und Tiefen zu den Erziehungsberechtigten werden hier thematisiert. Eine Geschichte, die zeigt, dass man alles erreichen kann, wenn man dafür arbeitet und an sich glaubt.  Ich habe schon viele Bücher aus der Pink-Reihe gelesen und finde sie einfach nur toll und auch lehrreich - sowohl für mich als Mutter einer in den Startlöchern zur Pubertät stehenden Tochter, als auch für die Teenies selbst. Sie weckt das Verständnis auf beiden Seiten, so dass man auch mal über den Tellerrand hinausschaut und realisiert, dass es weder für junge Mädchen noch für die Eltern eine leichte Zeit ist.  Die Charaktere sind sehr lebendig und bunt gezeichnet und wirken dadurch unheimlich authentisch. Mit Lucky hatte ich am Anfang ein paar Schwierigkeiten und wurde nicht so richtig warm mit ihr. Ihr Charakter ist sehr komplex und nicht einfach. Sie steckt mitten in der Pubertät und verhält sich auch so. Sie ist sehr rebellisch. Die gefühlsmäßige Achterbahn, die sie in dem Buch erwartetet, macht es ihr auch nicht gerade leicht. Sie hat mit vielem zu kämpfen und ihre Gefühle wirbeln oft völlig durcheinander. Jago ist ebenfalls ein ganz ungewöhnlicher Junge. Doch trotz - oder gerade wegen - seiner Eigenheiten, mochte ich ihn sofort. Li ist ein tolles Mädchen und hat sich im Laufe der Geschichte zu einer tollen Freundin für Lucky entwickelt. Fazit: Wieder ein tolles und amüsantes Buch aus der Pink-Reihe, das einfach Spaß macht und nebenbei noch ein paar Lebensweisheiten und Hilfestellungen mit auf den Weg gibt - sowohl für die jungen Mädels als auch für die Mütter.  

    Mehr
  • Lucky in Love

    Lucky in Love
    divergent

    divergent

    04. December 2015 um 21:59

    Titel: Lucky in Love Originaltitel: --- Autor: Anja Fröhlich Seitenanzahl: 171 Genre: Jugendbuch Verlag: Pink Die 15-jährige Lucky war vor ein paar Jahren ein gefeierter Kinderstar. Doch nun läuft ihre Karriere gar nicht mehr so erfolgreich und deswegen muss jetzt ein neuer Film her! Lucky hat auch schon eine Idee, welcher Film sie wieder ins Gespräch bringen würde. Der Film "Eintagsliebe" von ihrem Lieblingsregisseur sucht noch nach einer passenden Hauptdarstellerin und Lucky wäre genau die richtige dafür aber zuerst muss sie das Casting schaffen und sie braucht einen neuen Schauspielcoach! Ich persönlich finde ja so Themen wie ehemaliger Kinderstar oder auch aufstrebender Star sehr spannend und unterhaltsam zu lesen =) Ich mag es total gerne in so eine Welt einzutauchen und zu erleben wie so ein normaler Tag eines Schauspielers bzw Stars abläuft! Und genau das war ein Grund, weswegen ich dieses Buch lesen wollte! Wir haben mit Lucky eine sympathische junge Protagonistin, die wirlich eine süße ist und auch ihren eigenen Kopf hat und genau weiß, was sie will! Ich mochte sie von Beginn an sehr gerne. Jago, ein neuer Freund von Lucky und zugleich ihr neuer Coach ist auch ein super lieber Junge. Überhaupt sind in dem ganzen Buch alle Figuren recht sympathisch! Wie schon vorher erwähnt, gibt es einen guten Einblick in die Filmwelt und ist für alle interessant. Die Geschichte ist unterhaltsam bis zum Schluss! Ich möchte das Buch vor allem Mädchen im Alter von 11 - 15 empfehlen, da diese Mädchen sich sicherlich am besten mit der Protagonistin Lucky identifizieren können. 4 von 5 Sternchen!

    Mehr
  • Eine eigenartige Geschichte mit eigenem Flair!

    Lucky in Love
    MiraxD

    MiraxD

    04. December 2015 um 14:53

    In "Lucky in Love" geht es um die 15-jährige Lucky und Jago Freund, einem verweichlichten, aber erstaunlich sanften Jungen. Um Luckys Karriere als Star zu retten, will Lucky in dem Film Eintagsliebe, einem Film von Ron Hellinger, ihrem Lieblingsregisseur, spielen. Doch dann hält sie es mit ihrem derzeitigen Schauspielcoach Jo nicht mehr aus und er kündigt ihr. Schöner Mist, denn sie braucht unbedingt einen Coach, sonst kann sie ihre Karriere und das Geld um sich wenigstens Katzenfutter für ihre Katze zu kaufen vergessen. Da trifft sie Jago Freund, ein Neuer aus ihrem Schauspielkurs und der ziemlichen Liebeskummer hat. Sie entschließt sich Jago als ihren neuen Coach zu ernennen und vielleicht schafft Lucky es ja Jago von seinem Liebeskummer abzulenken, denn der Roman heißt ja schließlich "Lucky in Love".... Der Schreibstil von Anja Fröhlich ist frisch, jugendlich und einfach leicht um in Luckys chaotisches Leben reinzukommen. Ganz besonders hervorzuheben, ist die außergewöhnliche Schriftart! Denn sie wechselt von der normalen Schrift, zu fett gedeuckten Buchstaben oder vielleicht sogar der ungewöhnlichen "Computerschrift", abhängig vom Kontext. Um ehrlich zu sein, hat genau dieser Schriftteil mich zu anfangs sehr verwirrt aber langsam gewöhnt man sich daran und findet es einfach toll undabwechslungsreich. Lucky, die ihr chaotisches Leben in der Ich-Perspektive wiedergibt, ist ein Kinderstar aber nun zu alt, will aber unbedingt eine Karriere machen um nicht zu arm zu sein, wie sie jetzt gerade ist. Dafür nimmt sie die Rolle der Beatrice im Film "Eintagsliebe" an und will Ron nicht enttäuschen. Da sie dafür Jago braucht versteht sich von selbst. Doch ihrer enge Beziehung zueinander war so nicht geplant... Mit Lucky bin ich am Anfang nicht wirklich warm geworden. Ihr Charakte kam nie so richtig hervor und sie hatte eine Egal-Einstellung zu allem, was sie nicht unbedingt sympathischer machte. Doch durch ihre Begegnung mit Jago veränderte sie sich mit ihm und langsam sah man ihr wahres trotziges Ich. Ich mochte sie gegen Mitte doch ganz gern und fand ganz besonders die Beziehung zu ihrem Vater einfach süß. Jago Freund, ach herrje wo fange ich da an? Machen wirs kurz: Jago ist das typische Gegenteil von einem 17-jährigen Jungen: Sanft, schwach, kaum durchsetzungsfähig und einfach zu sanft für einen Jungen. Durch seine "mädchenhafte" Art hat er sich sehr schnell in mein Herz gekrochen und seine Szenen waren mit am Stand die witzigsten. Er war auf jeden Fall mein Lieblingscharakter im Buch und seine Entwicklung war schön mitanzusehen. Li, Luckys beste Freundin und Luckys Mom waren zwar nicht sehr facettenreich aber auf jeden Fall nötig für diese Geschichte und ich bin froh, dass sie Lucky so sehr geholfen haben und immer das Beste für sie wollten. Die Entwicklung von Lucky und Jago waren sehr schön und ich glaube ich ahbe mich selbst ein bisschen in Jago verliebt! Wer will den keinen sanften Jungen, der einen tröstet und einen komfortiert? Der Roman "Lucky in Love" ist eine märchenhaft schöne und wirklich "reine" Geschichte und war ein schönes Buch für Zwischendurch. Am meisten die Charaktere gaben dem Buch den besonderen Flair, den man irgendwie nicht beschreiben kann und es bleibt jedem selbst überlassen wie er es findet. Ich fand es sehr schön (ganz besonders das Ende! Ein zum Verliebendes Happy-End!) und vergebe deswegen bezaubernd 5***** für Lucky und Jagos Geschichte :D

    Mehr
  • Lucky in Love

    Lucky in Love
    abetterway

    abetterway

    01. December 2015 um 17:02

    Inhalt: "Film ab?! Früher war Lucky ein richtiger Kinderstar, doch jetzt ist sie fünfzehn und leider so was von raus! Aber das könnte sich bald ändern: Denn Lucky ist zum Casting von Eintagsliebe eingeladen, dem aktuellen Kinofilm ihres Lieblingsregisseurs. Jetzt muss nur noch ein neuer Coach her! Ihren alten Schauspiellehrer mit der weißen Guru-Hose hat sie in die Wüste geschickt. Doch dass der neue Coach ausgerechnet ihr von Liebeskummer-Attacken gepeinigter Mitschüler Jago ist, macht die Sache nicht einfacher – aber spannender …" Meinung: Die Autorin schafft es einen von vorne bis hinten in Atem zu halten, Es ist wirklich ein gut geschriebenes Buch für jugendliche. Das Cover und der Schreibstil sind absolut stimmig und verleitet einen immer wieder zum weiterlesen. Auch die Tochter/Vater Beziehung findet ein Happy End das rührt und wo man wirklich mit der "kleinen" mitfiebert. Ein wirklich gut gelungenes Buch in der Pink-Reihe! Fazit: Tolles buch für jugendliche, der Schreibstil lässt einen durch das Buch fliegen.

    Mehr
  • Lucky in Love

    Lucky in Love
    MarTina3

    MarTina3

    29. November 2015 um 20:58

    Lucky war als Kind ein Filmstar, doch das ist schon lange vorbei. Jetzt ist sie 15 Jahre alt und versucht wieder durchzustarten. Sie hat Glück, denn sie ist zum Casting eines neuen Kinofilms eingeladen. Doch sie braucht unbedingt noch einen neuen Coach. Wie es der Zufall will, wird Jago, ihr Mitschüler, als ihr neuer Schauspiellehrer verpflichtet. Ob das wirklich gutgehen kann? Meine Meinung: Die beiden Hauptpersonen, Lucky und Jago, sind zwar ziemlich verschieden, aber jeder auf seine Weise sympathisch. Lucky wirkt offen und selbstbewusst, hat aber eigentlich Angst von anderen verletzt zu werden. Daher lässt sie niemanden richtig an sich heran. Jago ist ein ganz eigener Bursche. Er hat schon ein paar seltsame Eigenheiten, aber er hat das Herz am rechten Fleck und einen tollen Humor. Außerdem ist er ziemlich intelligent. Es steckt einfach viel mehr in ihm, als man auf den ersten Blick sieht. Wie sich die beiden langsam näher kommen, ist richtig schön dargestellt. Die Geschichte zeigt auf, dass man für seine Träume auch mal kämpfen muss. Wenn nicht alles nach Plan läuft, muss man vielleicht auch daran denken, sein Leben bzw. sich selbst ein bisschen zu verändern. Daraus kann viel Gutes entstehen. Der Erzählstil ist richtig schön locker und leicht. Die Gefühle und Gedanken von Jago und Lucky sind glaubhaft und nachvollziehbar beschrieben. Auch brachte micht die Geschichte immer wieder zum Schmunzeln. Fazit: Ich hatte richtig Spaß beim Lesen. Empfehlenswert!

    Mehr
  • weitere