Anja Fröhlich , Silke Schmidt Miss Krassikowski Vol. 2

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(5)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Miss Krassikowski Vol. 2“ von Anja Fröhlich

Paulina ist verknallt! Zum ersten Mal und über beide Ohren. Doch statt Rosen regnet's bei ihr Chaos pur. Denn dass Liam Breitschuh der tollste Junge der Schule ist, hat auch ihre Freundin Muckel bemerkt - und sich ebenfalls in ihn verliebt. Bei Paulinas Mom läuft's dagegen genau andersrum: Die datet zwei Männer auf einmal und ist null gestresst. Aber das kann unmöglich so weitergehen, findet Paulina und schmiedet einen Plan. Anja Fröhlich erzählt zweieinhalb unkonventionelle Liebesgeschichten. Ganz ohne Tränendrüsen- oder Kitschalarm. Dafür mit witzigen Illustrationen von Silke Schmidt.

ganz nett für zwischendurch;)

— Peachl
Peachl

Miss Krassikowski ein tolles Mädchen - krasser gehts nicht! eine tolle und krasse Geschichte, taucht ein in das Leben der Paulina.

— Lesezirkel
Lesezirkel

Stöbern in Jugendbücher

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Für mich eins der besten Bücher dieses Jahr und ein gelungener Start einer neuen Trilogie. Auf Teil 2 muss ich leider bis Herbst 2018 warten

amagicbookshelf

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Magisc he und mystische Geschichte mit indischem Zauber!

Buchfreundin70

Erwachen des Lichts

Sehr guter erster Band! Typisch Jennifer L. Armentrout...

germanbookishblog

The Make Up Girl - Im Rampenlicht

Ganz nett, hätte aber mehr erwartet.

Buechervielfalt

The Sun is also a Star.

So viel mehr, als nur ein Liebesroman. Ein Buch über das Schicksal, Diversity, Religion, Familie... Einfach etwas ganz besonderes!

hidingbehindthecurtain

Evolution (3). Die Quelle des Lebens

Erst etwas langatmig, dann aber spannend hoch zehn!

Skyline-Of-Books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Miss Krassikowski ein tolles Mädchen - krasser gehts nicht!

    Miss Krassikowski Vol. 2
    Lesezirkel

    Lesezirkel

    12. July 2015 um 11:10

    Ich habe das Buch nur so verschlungen, es ist krass und nochmal krass. Ich habe so viel gelacht, das glaubt man kaum. Ich habe den Sammelband (Vol. 1 - 3) gelesen. Das Buch hat (Vol. 2) 176 Seiten und ist im PINK! Verlag erschienen. Autorin: Anja Fröhlich, geboren 1964, verbrachte ihre Kindheit zur Hälfte im sonnigen Rom und zur anderen Hälfte im kalten Sauerland. Nach dem Abitur studierte sie Filmwissenschaft, Kunstgeschichte und Psychologie in Köln. Sie arbeitete als Werbetexterin, Filmkritikerin und Autorin. 2001 erschien ihr erster Roman. Es folgten zahlreiche Kinder- und Jugendbücher, die mehrfach übersetzt und ausgezeichnet wurden. Mehr Infos zur Autorin unter www.anja-froehlich.de. Inhaltsangabe/Klappentext: Paulina ist verknallt! Zum ersten Mal und über beide Ohren. Doch statt Rosen regnet's bei ihr Chaos pur. Denn dass Liam Breitschuh der tollste Junge der Schule ist, hat auch ihre Freundin Muckel bemerkt - und sich ebenfalls in ihn verliebt. Bei Paulinas Mom läuft's dagegen genau andersrum: Die datet zwei Männer auf einmal und ist null gestresst. Aber das kann unmöglich so weitergehen, findet Paulina und schmiedet einen Plan. Seit dabei und erlebt das krasseste was es gibt!!!! Fazit: Vol 2. hat mir auch sehr gut gefallen, man steigt ganz schnell in die Geschichte ein. Wieder alles so toll erzählt, dass man meinen kann, dass man mitten in der Geschichte ist, das liebe ich. Miss Krassikowski ist immer noch krass, wie alles andere drum rum auch. Die Autorin hat den Beziehungsstress von Paulina und Muckel und den Jungs wahrheitsgemäß wiedergegeben, ja so ist es in der heutigen Jugendzeit auch. Alles wurde sehr lebendig erzählt. Ich hatte wieder sehr viel zu lachen. Ich habe mich gefragt: War das bei mir früher auchso? - Natürlich genau so. War wieder schön in das Leben von "Miss Krassikowski" einzutauchen. Die Beschreibungen was sie alles erlebt und angestellt hat, waren wieder wirklich lebendig erzählt, man könnte meinen, dass man wieder dabei war. Immer herrlich in das Leben einer Jugendlichen einzutauchen und dann noch in so ein flippiges. Die Autorin hat es mal wieder geschafft mich in den Bann von Miss Krassikowski zu ziehen. Man muss diese Geschichte um Paulina und ihrem Liebesleben erlebt haben, echt krass. Anja Fröhlich bringt den ganz normalen Pubertätswahnsinn aufs Papier. Herrlich schräg erzählt. Mit jeder Menge Witz. Und frechen Illustrationen. Eine irrsinnig komische Geschichte über das Erwachsenwerden, das Erwachsensein und die krasseste Familie aller Zeiten. Sie erzählt zweieinhalb unkonventionelle Liebesgeschichten. Ganz ohne Tränendrüsen- oder Kitschalarm. Rundum eine lockere, krasse aber auch spannende Geschichte. Der Schreibstil ist locker und fluffig, toll erzählt. Man kann das Buch dann einfach nicht mehr aus der Hand legen. Eine krasse Geschichte. Die Charaktere sind voll krass und jeder auf seiner Art sympathisch.

    Mehr
  • Krass gute Fortsetzung

    Miss Krassikowski Vol. 2
    Antek

    Antek

    08. July 2015 um 14:36

    Der erste Teil von Miss Krassikowski hat mich bestens unterhalten. Außerdem gab es einen gemeinen Cliffhanger, denn sowohl Paul als auch ihre Mutter waren gerade beide frisch verliebt. Ich musste die Fortsetzung deshalb unbedingt lesen. Auch mit dem zweiten Band hatte ich super gute und witzige Unterhaltung. Paulina, kurz Paul hat es wirklich nicht leicht, das war ja schon im ersten Teil so. Sie lebt mit ihrer Mutter, alias Chefin und ihrer herrschsüchtigen Halbschwester Anastasia, die sich als Vizechefin sieht, zusammen. Allerdings sind die beiden jetzt auch noch zu Oberlügenbaronin und Lügenbaroness mutiert. Dass Paul so nebenher läuft hat sich nicht verändert. Neu ist, dass ihre Mutter jetzt ihre Zeit nicht mehr mit Männersuche vertun muss, sondern gleich mit zwei davon mehr als ausgelastet ist. Der ehemalige Klassenlehrer Gottfried Hartkopf- Heiligenhaus ist im Rennen, allerdings muss er sich mit einem ferrarifahrenden Blender messen. Wer wird das Rennen machen? Das wird hier natürlich auf keinen Fall verraten. Auch die Liebe zu Liam entwickelt sich nicht ganz so wie erhofft, Stress mit Muckel ist vorprogrammiert, Gefühlsverirrungen kommen auch noch dazu, also jede Menge Programm. Ganz viel Aktion bringt ein Gadget von Pauls Papa ins Spiel. Er schenkt ihr eine Kamera in Krabbenform, eigentlich damit er mit ihr skypen kann, allerdings geht die erst einmal ganz andere Wege. Ich habe auch den zweiten Teil  mit einem Dauergrinsen im Gesicht verschlungen. Die absolute „Gute Laune Geschichte “ geht weiter. Anja Fröhlichs Schreibstil ist wie gewohnt locker leicht und man fliegt fast durch die Geschichte. Es gibt wie immer jede Mange zu Lachen und Schmunzeln, aber dieses Mal kommen auch ernsthaftere Probleme auf den Tisch. Wie ist das eigentlich mit den Frühreifen und den Spätzündern, gibt es da das perfekte Alter oder darf man doch einfach so sein wie man ist. Dieses Gedankenkarussell wird wirklich toll aufgegriffen und auch gekonnt thematisiert, ganz ungekünstelt, einfach so wie im richtigen Leben. Auch im zweiten Teil hat die Illustratorin wieder hervorragende Arbeit geleistet. Die witzigen Zeichnungen im Comicstil sind wieder einmal super gelungen. Sie könnten nicht besser zum Inhalt passen und bringen einen meist auch noch extra zum Lachen. Die Charaktere sind klasse. Paul ist mir ja schon im ersten Teil ans Herz gewachsen. Ich konnte mich wieder prima in sie hineinversetzten. Auch hier hat sie mir stellenweise richtig leid getan, der Stress mit Muckel geht nicht spurlos an ihr vorbei und dass sie für ihre Mama immer wieder lügen muss, weil die ihre beiden Männer terminlich nicht ganz so perfekt timt, ist alles andere als toll.  Die Mutter musste bei mir ein paar Minuspunkte einstecken, weil mir Göttchen, der ehemalige Lehrer von Paul, inzwischen wirklich auch ans Herz gewachsen ist und ich das mit dem Blender, der da noch nebenher läuft, nicht so okay fand. Aber die andere Seite ist, dass ich mich auch wieder stellenweise halb schlapp gelacht habe über sie. Die egoistische Anastasia konnte mir immer noch nicht richtig  ans Herz wachsen, aber man muss ja nicht alle mögen, Paul mag sie ja auch nicht. Paul muss hier mit ihrer besten Freundin Muckel Höhen und Tiefen überstehen, alles nicht einfach, wenn die Jungs ins Spiel kommen.  Sehr gefreut habe ich mich, dass auch die  schräge Wahrsagerin Frau Ferrari wieder mitspielen darf. Krass gute Fortsetzung, die ihre 5 Sterne redlich verdient hat.

    Mehr