Anja Fröhlich Rabenschwarz und Rosarot

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rabenschwarz und Rosarot“ von Anja Fröhlich

Mai ist 13 und total durcheinander: Sie ist verknallt in Jan, obwohl sie mit Jungs eigentlich gar nichts zu tun haben will. Und sie ist eifersüchtig auf Nele, obwohl die doch ihre allerbeste Freundin ist. Als Jan Mai zum Geburtstag Mathe-Nachhilfestunden schenkt, hofft sie auf den romantischen Beginn einer großen Liebe. Doch mit diesem "Happyend" fängt der ganze Gefühlsschlamassel erst richtig an!

Stöbern in Kinderbücher

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

Harry und Otto strapazieren wieder unsere Lachmuskeln und die (Spannungs-)Nerven. Spannend, schräg - einfach genial!

danielamariaursula

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Penny und ihre Freunde gruseln sich köstlich auf Klassenfahrt, unbedingt lesenswert!

meisterlampe

Almost famous - Wie ich aus Versehen fast berühmt wurde

Eine schöne Geschichte über Freundschaften und deren Wert, wenn man alles auf einer Lüge aufbaut.

Moreline

Schokopokalypse

Ein lustiges und schokoladiges Abenteuer mit einem amüsanten und interessanten Plot und gut ausgearbeiteten Charakteren.

IvyBooknerd

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Ein tolles Kinderbuch für die Weihnachtszeit!

Larii-Mausi

Bloß nicht blinzeln!

Ein zauberhaftes Buch, dass Kinder und Eltern zum Mitmachen auffordert.

Nora_ES

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Rabenschwarz und Rosarot" von Anja Fröhlich

    Rabenschwarz und Rosarot
    Dini98

    Dini98

    01. May 2012 um 10:50

    In dem Buch geht es um die 14-jährige Mai, die sich in ihren neuen Klassenkameraden Jan verliebt. An ihrem Geburtstag nimmt sie ihren ganzen Mut zusammen und lädt ihn, als Dankeschön für die Hilfe in der Mathe-Ausfrage zu ihrer Feier ein. Er kommt tatsächlich und schenkt ihr Nachhilfestunden in Mathe. Nachdem alle Geburtstagsgäste eingetroffen sind, spielen sie Wahrheit oder Pflicht. Dabei muss Nele, Mais beste Freundin Jan küssen. Als dann auch noch ihr kleiner Bruder Julius in ihr Zimmer stürmt und alle mit bekrizelten Papierfliegern attackiert, auf denen steht, Mai sei in Jan verliebt, reicht es ihr und sie schließt sich weinend im Badezimmer ein. Als sie sich wieder beruhigt hat, ist Jan weg. Mai hat eigentlich keine Lust mehr auf feiern, bringt es aber irgendwie hinter sich. Ist Jan auch in sie verliebt oder hält er sie nur für eine Zicke? Und ist er wirklich so ein Idiot wie Nele ihr einzureden versucht? Ich fand das Buch sehr unterhaltsam. Es ist sehr persönlich geschrieben und erzählt ein typisches Teenager-Drama. Der Schreibstil ist mir für die bildliche Vorstellung ein wenig zu ungenau. Man kann sich aber in Mais Charakter gut hinein versetzen und mit ihr fühlen. Das Ende ist mir zu lückenhaft und es stehen zu viele Fragen offen, aber ich bin davon überzeugt, dass das anderen Lesern wiederum gefallen könnte. Insgesamt ein lesenswertes Buch das auch die Schattenseite des Verliebtseins verdeutlicht. Mehr Rezensionen findet ihr auch auf meinem Blog: http://nadinemoench.com/

    Mehr