Anja Hochmuth Im Schatten der Blutrose - Vampir-Roman

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Im Schatten der Blutrose - Vampir-Roman“ von Anja Hochmuth

"Wenn man so aussieht, kann man es sich leisten, wählerisch zu sein", erwiderte ich nur und sah über die Schulter. Es lief eigentlich ganz gut für mich. anfangs. Weg von Daheim, ganz neu beginnen - in der Fremde, wie man so schön sagt. Und dann begegnete ich IHM. Allein seine Augen waren Waffen, die mitten ins Herz trafen, im positiven Sinne meine ich. Aber irgendetwas war an ihm so anders. so ganz anders. Meine Eltern hatten mir ein Haus in einem der kleinsten Orte der Südinsel Neuseelands gekauft. Die Stadt hatte ungefähr sage und schreibe 1.200 Einwohner, was für mich, den alteingesessenen Großstadtbewohner, die Hölle auf Erden werden würde - hatte ich gedacht, damals, als ich noch nicht ahnen konnte, dass nicht Langeweile mich fast umbringen, sondern ein Grauen der ganz anderen Art mich hier WIRKLICH heimsuchen würde. Ein hochspannender Vampir-Roman

Stöbern in Krimi & Thriller

Der Totensucher

Wunderbar spannend....

abetterway

Die Wölfe kommen

Das richtige Buch für Halloween! Viele unterschiedliche Geschichten, die unerwartet miteinander verknüpft sind. Ich fand es genial.

Sancro82

Kreuzschnitt

Klasse Debütroman mit einem außerordentlichen interessanten Ermittler. Gerne mehr davon!

BerniGunther

Stimme der Toten

Spannend von der ersten bis zur letzten Seite

wildflower369

SOG

Eine komplexe, intelligente Grundstory, eine stetig zunehmende Spannung, eine düstere Atmosphäre & extravagante Charaktere –ein Top-Thriller

BookHook

Durst

Sehr spannende Fortsetzung

Bjjordison

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Im Schatten der Blutrose - Vampir-Roman" von Anja Hochmuth

    Im Schatten der Blutrose - Vampir-Roman
    steffis-und-heikes-Lesezauber

    steffis-und-heikes-Lesezauber

    05. October 2012 um 11:48

    Inhalt Das junge Mädchen Leyla Velimore zieht alleine nach Neuseeland um dem Trubel ihrer Familie zu entkommen. Naja, zumindest haben sie ihr dort ein Haus gekauft. So macht sich auf den Weg in ihr neues Leben und ihre neue Schule und trifft promt auf den Vampir Ayden und seine gesamte Familie. Am Anfang sträubt sie sich gegen ihre Gefühle, aber mit der Zeit kann sie Ayden einfach nicht mehr widerstehen. Wie wird es ausgehen? Meinung Positiv zu erwähnen ist auf jeden Fall der Schreibstil. Die Autorin hat diese Lektüre flüssig und leicht geschrieben. Man kommt sofort in die Geschichte hinein, aber....Jetzt kommen die negativen Aspekte. Als ich die ersten Seiten gelesen habe, war ich sofort in der Twilight Reihe. Es wurde ziemlich viel davon übernommen und nur weniges verändert oder ersetzt. Deswegen wurde es für mich dann schnell langweilig, es hat sich einfach keine Spannung aufgebaut. Es gab nichts Neues zu entdecken und ich mußte mich ab der Mitte wirklich dazu zwingen, den Rest fertig zulesen. Im Großen und Ganzen war "Im Schatten der Blutrose" für mich nicht gerade lesenswert. Charakteren Leyla wird als ziemlich zickig und mir teilweise als richtig unsympathisch dargestellt. Sie ist launisch und man kann sich nur schlecht in sie hineinversetzen. Viel zu spät stellt man fest, das sie eigentlich ein Engel mit besonderen Fähigkeiten ist. Ayden ist ganz Gentleman-like. Stets freundlich und hilfsbereit, einziges Manko, er wird immer nur als der „Schwarzhaarige“ benannt. Das war für mich etwas komisch, denn er könnte doch auch beim Namen genannt werden. Die Nebendarsteller, wie z.B. die Familie von Ayden oder ihre Freunde werden gut beschrieben. Cover Das Cover ist wunderschön und gefällt mir sehr gut. Das Mädchen im Hintergrund mit der weiß-roten Papierrose macht Lust darauf, das Buch zu lesen. Fazit Trotz des tollen Covers kann ich das Buch nicht weiterempfehlen. Es ist zu sehr auf der Biss-Reihe aufgebaut und es wird leider nichts Neues eingefügt. Obwohl der Schreibstil echt toll ist, erhält es von mir leider nur 2 von 5 Sternen.

    Mehr