Neuer Beitrag

Benundtimsmama

vor 8 Monaten

(13)

Dieses Buch richtet sich an alle großen und kleinen Theoretiker dort draußen. Linus, Albert und Roman verfügen allesamt über ultraschlauen Grips. In ihrem Blog fachsimpeln die Jungs über allerlei wichtige Themen. Sie können überall mitreden und haben den absoluten Durchblick, also zumindest theoretisch. Für die praktischen Dinge gibt es den kleinen Knut. Dieser ist zwar noch in der Genieausbildung, verfügt aber über einen gesunden Menschenverstand.

Wer von euch denkt beim Lesen dieser Zeilen nicht mindestens an einen Theoretiker in seiner Umgebung? Bei mir im Haushalt gibt es auf jeden Fall einen Theoretiker und einen eher praktisch veranlagten Mitbewohner. Welches meiner Kinder wer ist, darf hier gerne mal geraten werden.

Bevor ich mit der Geschichte gestartet bin, wurde das Cover in Augenschein genommen, die Jungs auf dem Bild sind so lustig anzuschauen und das restliche Chaos auf dem Bild erinnert mich stark an die Kinderzimmer meiner Jungs. Das Buch sieht in dem glänzenden Cover sehr hochwertig aus. Bei dem Buch handelt es sich um eine Hardcoverausgabe. In der Innenseite werden die Protagonisten im Buch kurz vorgestellt, dies gefällt mir ziemlich gut.

Ein weiteres erwähnenswerteres Highlight in diesem Buch ist ein Daumenkino. Dies wurde hier schon sehr ausgiebig getestet und als megacool bewertet. Ein großes Kompliment an die Illustratorin Vera Schmidt, die auch mit vielen grandiosen Illustrationen innerhalb des Buches der Geschichte noch das Krönchen aufgesetzt hat. Die Bilder zu den Kapitelanfängen sind wirklich unglaublich komisch.

Der Einstieg in die Geschichte ist uns sehr leicht gefallen. Bereits nach den ersten Seiten haben wir lachend unter dem Tisch gelegen. Die verschiedenen Charaktere sind jede auf ihre Weise sehr liebenswert und wachsen uns schon in den ersten Seiten ans Herz. Neben der erzählten Geschichte gibt es auch immer wieder Blogeinträge. Hiermit trifft die Autorin genau den Zeitgeist der angesprochenen Zielgruppe. Der Schreibstil ist sehr humorvoll, flüssig und mitreißend. Wir sind von dieser tollen Idee total begeistert und haben uns dank der spannenden Geschichte kaum vom Buch lösen können.

Von Anfang bis Ende ist der Theoretikerclub ein wirklich empfehlenswertes Kinderbuch, welches auch mir als erwachsene Leserin sehr viel Spaß gemacht hat. Wir freuen uns über einen neuen Schatz in unserem Regal und sind beim nächsten Buch wieder mit am Start.

Wir bedanken uns bei der sympathischen Autorin Anja Janotta für diese geniale Idee vom Theoretikerclub und belohnen dieses Lesehighlight mit fünf von fünf Sternen.

Autor: Anja Janotta
Buch: Der Theoretikerclub

AnjaJanotta

vor 8 Monaten

@Benundtimsmama

Eine wundervolle geradezu #epische Rezension, ich bin ganz gerührt und habe mich total über jedes einzelne Wort #mega-giga-mäßig gefreut. Hach wie schön. Liebe Grüße an die Theoretiker-Club-Mitglieder aus Deiner Familie. Das war echt wunderbar, dass Ihr dabei wart und ich werde Euch über jedes neue Projekt auf dem Laufenden halten! Versprochen! #hochundheilig.

danielamariaursula

vor 8 Monaten

ja, ich flog auch nur so durch die Geschichte!

Neuer Beitrag