Neuer Beitrag

cbt_Verlag

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Lesefreunde und Wort-Aggro-Baten gesucht!

 „Wir können Freunde sein, wenn du willst“ – das sagt Mira, die Hauptfigur in „Linkslesestärke“ in ihrem ersten Satz. Ihr könnt auch Freunde werden, wenn Ihr wollt: Beste Lesefreunde, mit Anja Janotta, der Autorin von „Linkslesestärke“, das gerade bei cbt erschienen ist. Wir suchen 15 tollkühne Wort-Aggro-Baten, die an dieser Leserunde teilnehmen und mit der Autorin über ihr Debüt sprechen möchten.

Wer soll das denn mitlesen?

9+ steht auf dem Einband. Man könnte aber genauso gut auch 90- schreiben. Denn das Buch ist nicht nur zum Selber-Lesen für Grundschulkinder, sondern auch zum Mit-, Vor,-Gemeinsam- Rechts- und Linkslesen  - und von unten oder oben sowieso. Denn Mira hat eine Rechtschreibschwäche (oder besser: Linkslesestärke) und die hört ja nicht irgendwann auf. Und der Spaß am lustigen Wortverdrehen und im Reh-Bus-Entziffern auch nicht. Oder? Also: Das Buch kann jeder lesen, der gerne Extra Runden im Wörter-Karussell  dreht.

Um was geht es denn so?

Mira hat es nicht ganz so mit der Reihenfolge der Buchstaben, dafür ist sie wirr-Duos im Wörterumdrehen. Das spielt sie immer mit ihrem „längsten Freund“.  Dieser Name klingt bestimmt seltsam, aber so nennt sie ihren besten Kumpel eben, weil sie sich neben den Buchstaben noch dazu keine Namen merken kann. Das ist dann doof, wenn man Freunde gewinnen will. Denn als in ihre Klasse ein Mädchen mit anhimmelblauen Augen und strahlendem Lächeln kommt, tauft sie Mira gleich „meine zukünftige beste Freundin“.

Aber Pustekuchen, „die Fiese“ macht ihr einen Strich durch die Rechnung und plötzlich passieren noch jede Menge anderer Gemeinheiten, gegen die sich Mira mit viel Tempo-rammend und Wortwitz zur Wehr setzt. Ab da wird es richtig ungemütlich für Mira. In wirklich allerletzter Sekunde kann sie das drohende Schlamm-Assel gerade noch abwenden.

Gibt’s irgendwo noch mehr zu lesen?

Eine Leseprobe findet Ihr hier.

Und noch mehr Wortspiele und einen Schulregelverdreher warten  auf www.linkslesestaerke.de.

Und wie nehme ich an der Leserunde teil?

Schreibt uns einfach bis zum 22. April eure liebsten und lustigsten Wortspiele und schon seid Ihr im Lostopf.

Mit eurer Bewerbung erklärt ihr euch damit einverstanden, aktiv an der Leserunde teilzunehmen und zum Abschluss eine Rezension zu schreiben.

Autor: Anja Janotta
Buch: Linkslesestärke oder Die Sache mit den Borten und Wuchstaben

elane_eodain

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Oh wie toll! Das Buch habe ich schon länger auf meinem Wunschzettel, aus verschiedenen Gründen. Erstens, weil die Geschichte von einer Namensvetterin handelt, zweitens, weil ich das Buch gerne mit meinem Neffen lesen möchte, der Linkshänder ist und sich deshalb vielleicht in eine Linkslesestärke gut hineinversetzen kann, im Moment lese ich ihm noch viel vor, aber nach und nach können wir sicher bald auch gemeinsam lesen und uns abwechseln ... achja und drittens, weil ich schöne Kinderbücher gernerell gerne mag, Mira sieht lustig aus auf dem Cover und die Geschichte klingt nach viel Vergnügen! :-)

Spontan fällt mir jetzt erstmal das lustige Worte "Wechstabenverbuchsler" ein. Aber bestimmt kommen da noch mehr, die ich dann ergänze ...

Ach, ich freue mich, dass es eine Leserunde gibt! :D
Und da die Autorin wohl auch an der Leserunde teilnimmt, könnte ich das auch in die Debütautorenaktion 2015 mit aufnehmen. Was meint Ihr? http://www.lovelybooks.de/thema/Deb%C3%BCtautoren-2015-neue-B%C3%BCcher-entdecken-lesen-empfehlen--1132149806/

AnjaJanotta

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen
@elane_eodain

Ich bin schon da! Die Debütaktion klingt klasse, da wäre ich natürlich sofort dabei. Ich gucke mir das alles mal genau an.

Beiträge danach
398 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

AnjaJanotta

vor 2 Jahren

Fazit / Rezensionen

Lesestunde_mit_Marie schreibt:
@Anja Die Punkte hab ich dem Buch doch selbstverständlich schon längst gegeben :) Mehr als 3 Punkte geht ja leider nicht ;o) Meine Nachricht (s.o. vor 2 Wochen) hast Du sicher vor lauter Begeisterungsstürmen der Mitleser über Dein Buch ganz übersehen :))) LG Marie

Oh ja, entschuldige bitte, das hatte ich wirklich überlesen! DANKE noch einmal!!

AnjaJanotta

vor 2 Jahren

3. Abschnitt: S. 107 - S. 144

Kuhni77 schreibt:
Bei dem Wortverdreher "Schulter" von Felix (Kapitel 9) war auch mein erster Gedanke "HÄH". Genau wie Mira wusste ich erst gar nicht was er meinte und ich wäre NIE auf "Lutscher" gekommen.

Hihi, es gibt tatsächlich Klassen, da kommen bei einer Lesung gleich mehrere drauf. Aber meistens ist es immer nur einer/eine. Aber die/den gibt es immer! Das finde ich echt beachtlich.

AnjaJanotta

vor 2 Jahren

Fazit / Rezensionen

AnneMayaJannika schreibt:
Ich will mal sehen, wie ich es der Klassenlehrerein unterjubeln kann, ohne als aufdringlich zu wirken, denn ich finde es wunderbar, um mit den Kindern darüber zu reden. Danke!

Das kann ich so nur zurückgeben: DANKE! Vielen Dank für Eure offene Begleitung, danke für diese großartige Bewertung und für einen weiteren neuen Blick auf die "Linkslesestärke". Mittlerweile fügt sich ein ganz neues Moser-Ick-Bild in meinem Kopf und Ihr habt einen tollen Baustein dazu mitgegeben! DANKE!

AnjaJanotta

vor 2 Jahren

Fazit / Rezensionen

Kuhni77 schreibt:
Mein Exemplar wird auf der Arbeit einen festen Platz bekommen.

Liebe Kuhni, hoffentlich geht es Dir wieder besser. Danke jedenfalls für diese wunderbare Reh-Zehn-John. Danke, dass ichh Euch beim Leen ein wenig über die Schulter, äh Lutscher schauen durfte. Das ist total spannend und eine schöne Geschichte für jeden Au-Tor-Ren. Das Buch basiert ja zum Teil auf wahren Gegebenheiten und ich wünschte, wir hätten so etwas wie einen Lernkreis, der manche schwierige Situationen auffangen kann... Nötg wäre so eine Einrichtung an nahezu jeder Schule. DANKE noch einmal und eine gute Zeit.

Kuhni77

vor 2 Jahren

Fazit / Rezensionen
@AnjaJanotta

Danke der Nachfrage. Leider nicht wirklich. Mitte Juni steht eine größere OP an und ich hoffe das es mir danach wieder richtig gut geht. Im Moment ist es ein Glücksfall ob es mir gut geht oder ob ich den Tag lieger liegend verbringe. Aber naja, Unkraut vergeht nicht. ;-)

Ich bin auch sehr froh, dass wir diesen Lernkreis haben und auch ich denke, sowas sollte es an jeder Schule geben. Es sind viele Kinder da, die es eigentlich können, aber von zu Hause die Unterstützung fehlt, weil die Eltern "keinen Bock" haben oder weil sie einfach nicht helfen können. Viele meiner Kinder sind nach dem 4. Schuljahr auf die Realschule gegangen, 2 haben es sogar auf das Gym geschafft. Da bin ich echt total happy drüber. Ich mache diese Arbeit sehr gerne, gerade wenn man merkt das die Kinder Erfolg haben und imme glücklich eine Note präsentieren. Wenn ich die glücklichen Gesichter sehe, dann weiß ich das ich alles richtig mache. :-)

elane_eodain

vor 2 Jahren

Fazit / Rezensionen

Entdeckt wurde sie ja schon ;-) , aber gepostet habe ich den Link zu meiner Reh-10-John hier noch nicht. Hiermit hole ich das nach und bedanke mich gleichzeitig herzlich bei Anja für das tolle, wichtige Buch und die schöne Leserunde!
http://www.lovelybooks.de/autor/Anja-Janotta/Linkslesest%C3%A4rke-oder-Die-Sache-mit-den-Borten-und-Wuchstaben-1154503787-w/rezension/1158270452/

elane_eodain

vor 2 Jahren

Gestern bin ich über "Linkslesemut oder Die Sache mit dem Versiebtlein" gestolpert. Freue mich sehr, dass es mit meiner Namensvetterin weitergeht! :-)

Autor: Anja Janotta
Buch: Linkslesemut oder Die Sache mit dem Versiebtlein
Neuer Beitrag