Neuer Beitrag

AnjaJonuleit

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Liebe LovelyBooker,

zum 1. Juli erscheint mein neuer Roman „Der Apfelsammler“ beim dtv. Gemeinsam mit dem Verlag suche ich für eine LB-Leserunde 15 Testleser, die Lust haben, in die Welt meines „Apfelsammlers“ einzutauchen und sich darüber bei LovelyBooks auszutauschen. Wer mitmachen möchte, kann sich bis 3. Juli 2014 18.00 Uhr bewerben. Bitte beantwortet dazu die Bewerbungsfrage unten. Auch diejenigen, die nicht ausgelost werden, sind herzlich eingeladen, der Leserunde zu folgen. Einen Blick vorab ins Buch gibt’s bei amazon und auf vorablesen.de. Schaut Euch auch das Website-Special vom Verlag an unter http://www.dtv.de/special/anja_jonuleit_der_apfelsammler/1892/

Zum Buch

Nach der Trennung von ihrem Freund reist Hannah nach Castelnuovo in Umbrien, um das Erbe ihrer geliebten Tante Eli anzutreten: ein kleines Steinhaus voller Rätsel. Beim Aufräumen fallen ihr alte Briefe von Eli in die Hände, und sie beginnt zu lesen. In diesen Tagen erkundet Hannah Castelnuovo, Elis zweite Heimat. Als sie zufällig auf ein Grundstück mit seltsam verbrannten Obstbäumen gelangt, wird sie unsanft von dort vertrieben. Dorfbewohner erklären ihr später, dass der schroffe Fremde harmlos und seine Leidenschaft das Züchten alter Obstsorten sei. Aus unerfindlichen Gründen hatte sich Eli einst mit dem »Apfelsammler« angefreundet, und auch Hannah sucht seine Nähe. Ist er der Schlüssel zu Elis Geheimnis?

Zur Leserunde:

Jede/r Gewinner/in verpflichtet sich zur Teilnahme an der Leserunde.
Dazu sollte er/sie das Buch lesen, darüber auf LB diskutieren und anschließend eine Rezension verfassen, die sowohl bei LB als auch bei Amazon und anderen Literaturportalen eingestellt werden soll.

Ich bin gespannt auf Eure Beiträge und freue mich auf den Austausch mit Euch!

Zur Bewerbungsfrage

Wie gefallen Euch Romane, die auf mehreren Zeitebenen spielen und bei denen mehrere „Stimmen“ zu Wort kommen?

Herzlich,

Anja Jonuleit

Autor: Anja Jonuleit
Buch: Der Apfelsammler

JDaizy

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Leider kann ich die Bewerbungsfrage nicht beantworten, da ich noch keines ihrer Bücher kenne. Aber das möchte ich gern ändern. Deshalb bewerbe ich mich um die Teilnahme in ihrer Leserunde und hüpfe mit in den Lostopf. Ich hoffe das ist ok.
Selbstverständlich werde ich mich aktiv an der Leserunde beteiligen und danach auf mehreren Portalen rezensieren.

britta70

vor 3 Jahren

Alle Beiträge

Auf dieses Buch hatte ich mich schon bei vorablesen vergeblich beworben. Die Leseprobe gegiel mir sehr und ich liebe Bücher, in denen es um Briefhinterlassenschaften und alte Geheimnisse geht.
Zur Frage:
Ich mag anspruchsvolle Romane mit verschiedenen Zeitebenen und mehreren Erzählperspektiven sehr. Es ist immer spannend Schritt für Schritt zu erfahren, wie sich alles zum großen Ganzen zusammenfügt.
Hier würde ich sehr gerne mitlesen :-)

Beiträge danach
390 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

britta70

vor 3 Jahren

3: Die Unheilbaren I (S. 155 bis 228)
Beitrag einblenden

Die Geschichte der beiden Frauen Hannah und Eli fesselt mich.
Elis Eltern sind nun beide tot. Eli geht in ihrem Job auf. Da taucht Giorgio wieder auf, doch mit der großen Liebe ist es nichts. Giorgio hat Familie und quetscht Eli mal zwischendurch in seinen Zeitplan, wenn es ihm passt. Wie es scheint, hat Eli dies gründlich satt und wird sich beruflich in die Ferne versetzen lassen. Dennoch kann es noch nicht das Ende zwischen ihr und Giorgio sein, oder?
Bei Hannah tut sich auch Einiges, ich habe das Gefühl, das Schicksal der beiden Frauen ist über die Kontakte schon miteinander verwoben- auch wenn Hannah noch nicht weiß, wen sie da (wahrscheinlich) wirklich vor sich hat...

britta70

vor 3 Jahren

3: Die Unheilbaren I (S. 155 bis 228)
Beitrag einblenden

vielleser18 schreibt:
Hannah ist Mitte oder Anfang dreißig. Irgendwo stand das. Eli war m.E. Jahrgang 1949 und hat das Kind mit 18 bekommen. Also müsste das 1967 gewesen sein. Hannah war 1981 ein Kleinkind, wurde wahrscheinlich 1980 geboren. Eli ist allerdings mit 60 gestorben. also müsste das Kind 42 sein. Oder Eli war nur Anfang 60? Ich glaube eher, dass aus Matteo und Hannah ein Paar wird,.

Oh, danke! Das macht Einiges noch mal klarer :-)

britta70

vor 3 Jahren

4: Die Unheilbaren II (S. 228 bis 271)
Beitrag einblenden

Ein ganz schönes Hickhack zwischen Eli und Giorgio, immer auf und ab und auf und ab... Ich habe richtig mit Eli mitgefiebert, das Glück war ja zum Greifen nahe, dann zerplatzte ihr Traum wie eine Seifenblase. Am Schluss arrangiert sie sich mit den Umständen. Die Betitelung "unheilbare Krankheit" für eine solche Liebeskonstellation finde ich sehr treffend.
Oha- bei Hannah geht es auch voran. Und wenn meine Phantasie da gerade nicht zu sehr mit mir durchgeht, ist sie auf bestem Wege in eine unerfüllbare Liebe...
Ich bin gespannt!

britta70

vor 3 Jahren

4: Die Unheilbaren II (S. 228 bis 271)
Beitrag einblenden

sursulapitschi schreibt:
Was schleicht eigentlich Peppino dauernd durch die Gegend? Kinder und Narren sagen die Wahrheit. Wahrscheinlich erzählt er uns noch was Folgenschweres.

Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass da nocn was kommt...

britta70

vor 3 Jahren

5: Die langbeinigen Igel (S. 273 bis 367)
Beitrag einblenden

Das Buch hat mir insgesamt srhr gut gefallen :-)
Dass Elis Sohn in Giorgios Familie aufgewachsen ist - damit hatte ich nie und nimmer gerechnet. Ganz schön krass, dass Giorgio ihr jie reinen Wein eingeschenkt hat. Am Ende vergiftet es quasi alles, was zwischen Eli und ihm jemals war.
Hannah hat offensichtlich Angst, Matteo zu verlieren und braucht wohl noch ein bißchen Zeit, sich an die neue Situation zu gewöhnen. Das kann ich schon gut verstehen...

britta70

vor 3 Jahren

5: Die langbeinigen Igel (S. 273 bis 367)
Beitrag einblenden

TochterAlice schreibt:
Ich denke mal, sie will die Beziehung erhalten/retten... das Verhalten zeugt von großer Verunsicherung.

So sehe ich das auch. Hannah braucht einfach noch etwas Zeit, um sich an die veränderte Situation zu gewöhnen.

le_petit_renard

vor 2 Jahren

2: Der Einödhof II (S. 77 bis 154)
Beitrag einblenden

Eli ist schwanger und erwartet ein Kind. Sie weiß, was ihr blüht. Daher legt sie alles daran diesem Leben in ihrem Körper ein Ende zu bereiten. Erfolglos. Es wird sehr dramatisch und man leidet jede Sekunde mit ihr. Giorgio ist fort - weit weg in Brasilien und sie ist gerade mit ihrem Schulabschluss beschäftigt. Irgendwie hat man das Gefühl, dass doch noch alles gut werden könnte. Doch ihr Vater ist ein zorniger Mann. Schande hat seine Tochter über sein Haus gebracht und ich frage mich die ganze zeit, was er wohl mit Giorgio und dem kleinen Hannes angestellt hat. Eli ist wirklich stark. Sie zerbricht nicht an ihrem Unglück, sondern macht sich zu neuen Wegen auf.

Hannah ist immer noch in der Verarbeitungsphase und begibt sich in die msteriösen Rätsel, die ihre neue Umgebung mit sich trägt. Ich liebe diesen malerischen Schreibstil, der insbesondere in Hannas Passagen angewandt wird. Man spürt den Wind auf den Wangen, man sieht vor seinem inneren Auge die verschiedenen Apfelbumsorten und man hat das Gefühl, als würde man Hanna mit jedem Schritt begleiten. Ich bin gespannt, wo sie Elis Brief finden wird. Welche Geheimnisse wird sie über den Apfelsammler lüften.

Ein malerisches, wundervolles und entspannendes Buch.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks