Anja Jonuleit Neunerlei

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Neunerlei“ von Anja Jonuleit

Eines winterlichen Tages stolpert Sami beim Spazierengehen über ein Gläschen, das mit Gewürzkörnern gefüllt ist, die er nicht kennt. Die rothaarige Apothekerin in der nächsten Apotheke kann ihm wei- terhelfen – und freut sich, als Sami immer wieder mit neuen Gläschen vor ihr steht. Am Weihnachtsabend beschließen die beiden, gemeinsam hinter das duftende Geheimnis der Gläser zu kommen ...

passt gut zur Adventszeit

— Kelo24
Kelo24

Stöbern in Liebesromane

Die Liebe, die uns bleibt

Eine emotionale, dramatische Familiengeschichte, die ich sehr spannend fand. An manchen Stellen jedoch etwas zu langatmig.

lucia93

Morgen ist es Liebe

winterliches Weihnachtswunder

Buchverschlinger2014

New York Diaries – Zoe

Wieder ein ganz fantastische Story einer neuen Mitbewohnerin des Knights Building! Unglaublich tolle,unterhaltsame Buchreihe!

VanniL

Der Herzschlag deiner Worte

Sehr gefühlvolle aber niemals kitschige Geschichte nicht nur einer, sondern gleich mehrerer emotionaler Verbindungen.

Lesekaelbchen

Die Wellington-Saga - Verlangen

Krönender Abschluss der Trilogie und wieder ein außerordentliches Lesevergnügen!

Alexandra_G_

Entführt - Bis in die dunkelste Nacht

Düsterer, vermittelt bessere Botschaften als Band 1

Julia_Kathrin_Matos

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Neunerlei" von Anja Jonuleit

    Neunerlei
    nancy_wilde

    nancy_wilde

    22. February 2013 um 21:55

    Sami ist Autor von Groschenromanen und stets auf der Suche nach neuen Ideen für die Liebesabenteuer seiner Helden. Selbst glaubt er aber schon lange nicht mehr an die große Liebe. An einem regnerischen Adventssonntag entdeckt er auf einem Friedhof ein Gläschen, gefüllt mit Körnern, die er nicht kennt. Er bringt das duftende Geheimnis zur nächsten Apotheke, um mehr darüber zu erfahren, und findet sich vor einer Mohnblüte wieder: Eine Pausbäckige, rothaarige Apothekerin schnuppert an dem Gewürz, blickt verschmät zu Sami hoch - und läuft rot an. Von da an kommt Sami oft zur Mohnblüte und fragt sie nach den Gewürzen, die er immer auf demselben namenlosen Grab findet. Die beiden beschliessen, das Rätsel darum zu lösen... Das Cover lädt schon zum träumen ein. Die Hauptpersonen, Sami und Katharina sind beide symphatisch. Trotzdem ist das Buch manchmal ziemlich langatmig und stellenweise sehr langweilig. Die Geschichte um die zwei Personen kommt etwas zu kurz. Das Rätsel um das namenlose Grab wird am Ende gelüftet, weist aber neue Rätsel auf, wie ich finde. Fazit: Trotz allem ist das Buch schön zu lesen, vorallem zur Weihnachtszeit.

    Mehr
  • Rezension zu "Neunerlei" von Anja Jonuleit

    Neunerlei
    Marion

    Marion

    11. January 2012 um 11:19

    Eine leise, märchenhafte Geschichte; genau richtig für einen ruhigen Winterabend vor dem Kamin.