Anja Mäderer

 4.6 Sterne bei 41 Bewertungen
Autorin von Mainleid und Mainschatten.
Anja Mäderer

Lebenslauf von Anja Mäderer

Anja Mäderer, 1991 geboren, wuchs in Unterwurmbach, Mittelfranken, auf. Nach dem Abitur zog sie nach Würzburg, wo sie studiert, schreibt und an der Julius-Maximilians-Universität als Tutorin arbeitet. Nebenbei engagiert sie sich ehrenamtlich bei Amnesty International. Nachdem sie 2012 den nordhessischen Literaturpreis »Holzhäuser Heckethaler« gewann, freut sie sich in diesem Jahr über den ersten Platz des Kurzgeschichtenwettbewerbs der Uni Eichstätt im Rahmen des LiteraPur-Festivals.

Alle Bücher von Anja Mäderer

Mainleid

Mainleid

 (22)
Erschienen am 12.02.2016
Mainschatten

Mainschatten

 (19)
Erschienen am 22.09.2016

Neue Rezensionen zu Anja Mäderer

Neu
Thea_Lehmanns avatar

Rezension zu "Mainleid" von Anja Mäderer

Lokalkolorit und Wortwitz
Thea_Lehmannvor 10 Monaten

Nadja Gontscharowa und ihr Kollege Peter Steiner wechseln von Nürnberg nach Würzburg und schwupp! haben sie auch schon einen Mord zu lösen. Das Opfer ist eine junge, hübsche Studentin, deren Umfeld zunächst völlig in Ordnung erscheint. Aber im Laufe der Ermittlungen kommen doch so einige dunkle Stellen zum Vorschein und natürlich lösen die energische Kommissarin und ihr Team den Fall. Das kriminalistische Geschehen bleibt aber fast im Hintergrund, vor den liebevollen Beschreibungen der Würzburger Altstadt, den Lokalen, Unterkünften, den skurrilen Personen, die diesen Krimi bevölkern und vor allem den witzigen Wortspielen, die sich die Protagonisten liefern. Das ist kein Krimi für Leser, die sich gruseln wollen, sondern einer, für Leute, die witzige Details und Typen mögen, die sich locker, flockig mit Humor und Esprit unterhalten lassen wollen.

Kommentieren0
0
Teilen
Thea_Lehmanns avatar

Rezension zu "Mainschatten" von Anja Mäderer

Liebe ,Tanz und Tod in Würzburg
Thea_Lehmannvor 10 Monaten

Ein gemütlicher Heimatkrimi, der niemandem den Schlaf raubt, aber dafür schöne Einblicke in die fränkische Seele und speziell Würzburg bietet. Mit viel Lust am Erzählen entführt uns die Autorin in die Gesellschaft einer Tanzschule und den Animositäten und Intrigen, die hinter den Kulissen stattfinden. Im Mittelpunkt steht Kommissarin Nadja Gontscharowa, die das K1 stellvertretend leitet. Sie und ihre Kollegen ermitteln im Fall eines toten Tanzlehrers, dessen Tod sich im Laufe der Ermittlungen als Mord herauskristallisiert. Die Kommissarin taucht als Tanzschülerin ein ins Milieu der Tänzer und Freunde der Tanzschule, um den Mörder zu entlarven. Dabei ist sie allerdings wenig erfolgreich. So liebevoll die einzelnen Szenen, vom Aussuchen eines Ballkleides bis zur Geburtstagsparty einer Tanzlehrerin geschildert werden, so wenig spannend wird die Ermittlungsarbeit beschrieben. Selbst als die Kommissarin im Zuge der verdeckten Ermittlung in Lebensgefahr kommt, als noch ein Mord passiert und als das Team zum Schluss auf der richtigen Fährte ist und dem Mörder eine Falle stellt, kommt keine echte Spannung auf. Den Fall lösen letzten Endes nicht Kommissarin Gontscharowa. und ihr Freund und Kollege Peter, sondern der beherzte Einsatz der psychisch angeschlagenen Mutter eines Verdächtigen. Interessant sind die Einblicke in die unterschiedlichen Mordmethoden, die angewendet werden. Gekonnt auch stellt Anja Mädler eine Reihe sehr unterschiedlicher Charaktere  vor, seien es Kollegen von Nadja Gontscharowa bei der Kripo, über den Staatsanwalt und  Gerichtsmediziner bis zum in seiner Freizeit tanzenden Pater. Das ist eine sehr bunte, weltoffene Mischung von Protagonisten, die viel Potential für weitere Fälle haben.

 Ich hoffe, es gibt bald mehr von dieser jungen Autorin.

 

Kommentieren0
1
Teilen
Simi159s avatar

Rezension zu "Mainschatten" von Anja Mäderer

Mainschatten
Simi159vor 2 Jahren

Würzburg. Ein junger Tanzlehrer stürzt in den Tod. Er war der Sohn des Tanzschulen Besitzerpaares und hatte Diabetes. Auf den ersten Blick sieht es wie ein tragischer Unfall aus. Auf den zweiten Blick war es Mord. 

Und so ermittelt Kommissarin Nadja Gontscharowa als Tanzschülerin in der Tanzschule Undercover.

Kaum hat sie dort mit ihren geheimen Befragungen begonnen, geschieht ein zweite Mord. Nadja befindet sich mitten in einem Nest aus Neid und Eifersucht..und auch für sie sind die Ermittlungen nicht ungefährlich.


Fazit:

Ein echt kniffliger Fall, den das Würzburger Team da zu lösen hat. Eine Reihe Verdächtiger, von denen jeder ein Motiv zu haben scheint, einige falsche Fährten, sowie überraschende Wendungen und ein überraschendes Ende machen „Mainschatten“ zu einen lesenswerten Krimi. Dies ist der zweite Fall, und egal ob man den ersten kennt oder nicht…man findet sich schnell im Ermittelteam und Würzburg zurecht.

Spannung entsteht durch Perspektivwechsel, wie auch Passagen, die dem Leser zwar viel verraten und doch nicht zu viel preisgeben. Als Leser rätselt man mit, und wird durch Wendungen immer wieder überrascht.

Authentische Charaktere, allen voran Nadja Gontscharowa, die sich lustige Dialoge mit einem nicht nur wortgewandten Pathologen liefert, der ihr auch das Tanzen beibringt. 

Von mir gibt es 5 STERNE.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
mjamms avatar
Liebe Krimifreunde,
da mir letztes Jahr die Leserunde zu "Mainleid" so viel Spaß gemacht hat, will ich jetzt für meinen zweiten Krimi "Mainschatten" eine neue Runde ins Leben rufen! Ich werde die Leserunde mit Zusatzinfos und Kommentaren begleiten und diskutiere auch gerne mit - löchert mich ruhig, denn das ist bei einer Krimileserunde ja durchaus erwünscht ;)
 
Hier gibt's Infos zum Buch und eine Leseprobe: http://www.emons-verlag.de/programm/mainschatten und damit ihr auch wisst, mit wem ihr es zu tun habt, geht's hier zu meiner Autorenhomepage http://anja-maederer.de/

Kurz zum Inhalt:
Meine Kommissare haben sich mittlerweile in Würzburg eingelebt, doch ein neuer Fall fordert sie auf ganz ungewohnte Weise. Während Peter nicht nur mit dem Staatsanwalt hadert, muss Nadja undercover in einer Tanzschule ermitteln und stolpert dabei über einen ungeklärten Todesfall aus der Vergangenheit. Dabei bringt sie  sich selbst in Gefahr...

Bewerbt euch fleißig, denn Emons stellt 15 Exemplare zur Verfügung! Übrigens müsst ihr Band 1 nicht zwangsläufig gelesen haben. Die wichtigsten Figuren werden in den ersten Kapiteln nochmals kurz vorgestellt.
Trotzdem interessiert mich erstmal: Seid ihr schon mit "Mainleid" in Berührung gekommen? Und was findet ihr vorab an "Mainschatten" interessant?

Und los geht's! Juhu, ich freu mich!
AnonymerWombats avatar
Letzter Beitrag von  AnonymerWombatvor 2 Jahren
Hier meine Schlussrezension: https://www.lovelybooks.de/autor/Anja-M%C3%A4derer/Mainschatten-1238806006-w/rezension/1402204571/ Danke nochmal für das Buch, es hat auf jeden Fall Spaß gemacht es zu lesen. Auch für mich als Krimieinsteiger ^^
Zur Leserunde
mjamms avatar

Liebe Krimileser,

ich möchte mich erstmals mit euch auf das Abenteuer einer Leserunde begeben – eure Meinungen zu meinem Krimi hören und gerne auch darüber diskutieren!

„Mainleid“ ist ein Würzburgkrimi, der im Studentenmilieu spielt. Zwei Kommissare aus Nürnberg werden nach Würzburg versetzt und lernen die schönen und weniger schönen Seiten der Stadt kennen.

Entdeckt Würzburg mit ihnen, wenn Nadja ihren ersten eigenen Fall übernimmt: Eine Studentin wurde im Ringpark mit einer Flasche Wein erschlagen, ist sie ein zufälliges Opfer oder steckt eine Beziehungstat dahinter? Die Ermittlungen gestalten sich schwieriger als gedacht, zumal die beiden Kommissare auch mit privaten Problemen zu kämpfen haben…

 Weitere Infos zu "Mainleid" findet ihr auf der Verlagsseite http://www.emons-verlag.de/programm/mainleid

und dort gibt es auch eine Leseprobe: http://www.emons-verlag.de/media/files/leseproben/Maederer_Mainleid.pdf

Der Emons-Verlag stellt 15 Exemplare zur Verfügung, die unter den Bewerbern verlost werden. Vorab würde mich interessieren: Habt ihr eine besondere Verbindung zu Würzburg? Oder habt ihr wegen der Thematik einfach Lust auf meinen Krimi, unabhängig von der Region, in der dieser angesiedelt ist?

mjamms avatar
Letzter Beitrag von  mjammvor 3 Jahren
so cool :))) danke!
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Anja Mäderer wurde am 07. April 1991 in Gunzenhausen (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 39 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks