Anja Mäderer

 4,6 Sterne bei 58 Bewertungen
Autorin von Mainleid, Mainschatten und weiteren Büchern.
Autorenbild von Anja Mäderer (© Anja Mäderer / Quelle: Anja Mäderer)

Lebenslauf von Anja Mäderer

Anja Mäderer, 1991 geboren, wuchs in Unterwurmbach, Mittelfranken, auf. Nach dem Abitur zog sie nach Würzburg, wo sie studierte, den ersten Krimi verfasste und an der Julius-Maximilians-Universität als Tutorin arbeitete. Nebenbei engagierte sie sich ehrenamtlich bei Amnesty International.Inzwischen lebt und schreibt sie in München, wo sie auch zwei Jahre in einer Flüchtlingsunterkunft gearbeitet hat. 

Ihre Kurzgeschichten und Texte wurden mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem LiteraPur-Preis der Uni Eichstätt oder dem Kurzgeschichtenpreis des Autorenverbands Franken.

Alle Bücher von Anja Mäderer

Cover des Buches Mainleid (ISBN: 9783954516568)

Mainleid

 (24)
Erschienen am 12.02.2016
Cover des Buches Mainschatten (ISBN: 9783954519774)

Mainschatten

 (19)
Erschienen am 22.09.2016
Cover des Buches Einer flog über die Vogelsburg (ISBN: 9783740806583)

Einer flog über die Vogelsburg

 (15)
Erschienen am 22.08.2019

Neue Rezensionen zu Anja Mäderer

Cover des Buches Mainleid (ISBN: 9783954516568)PiaOConnells avatar

Rezension zu "Mainleid" von Anja Mäderer

"Kein anderer Wein will mir schmecken ..."
PiaOConnellvor 6 Monaten

Als Fan der schönen Stadt habe ich mich sehr auf diesen Würzburg Krimi gefreut und wurde nicht enttäuscht. „Mainleid“ ist ein toller Titel und auch das Cover macht Lust auf mehr. 

Dass der Kriminalfall im Studentenmilieu angesiedelt ist, hat angenehme Erinnerungen in mir geweckt und ich wünschte, ich hätte ein Glas Wein vom Stein beim Lesen gehabt. 

Das sympathische Ermittler Duo, bestehend aus Nadja Gontscharowa und Peter Steiner, das auf eigenen Wunsch von Nürnberg nach Würzburg versetzt wurde, wird gut porträtiert. Auch in den Nebenfiguren finden sich interessante Charaktere. Besonders gefallen haben mir die spanischen Schwestern vom Stammtisch und der Rechtsmediziner Lars Nauke. Gut charakterisiert sind die beiden sehr unterschiedlichen WG-Genossinnen Sophie und Julia.

Der Krimi ist spannend mit zahlreichen Verdächtigen und falschen Spuren und einer nicht vorhersehbaren Auflösung. Erzählt wird aus verschiedenen Perspektiven. Die Handlung ist rätselhaft und packend. Der Krimi ist in einer lebendigen und humorvollen Sprache geschrieben, sogar der fränkische Dialekt wird ab und zu gekonnt eingesetzt. Bei ein paar Szenen konnte ich mir das Lachen nicht verkneifen.

Ich freue mich auf eine Fortsetzung mit den sympathischen Ermittlern in dieser wunderschönen Stadt.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Mainleid (ISBN: 9783954516568)majaloewenzahns avatar

Rezension zu "Mainleid" von Anja Mäderer

Nicht nur für Würzburger
majaloewenzahnvor 8 Monaten

Gleich am ersten Tag in Würzburg erwartet die Kommissare Nadja und Peter ein Mord: Eine Studentin wurde erschlagen. Statt auf Wohnungs- müssen die beiden sich nun auf Mördersuche begeben.

Das sympathische Duo führt die Leser auf seinen Ermittlungen durch Würzburg (und an den Münchner Eisbach), macht Lust auf einen Folgeband und Glas Wein vom Stein – es muss ja nicht gleich der Dreiliter-Bocksbeutel sein.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Einer flog über die Vogelsburg (ISBN: 9783740806583)Julia_liests avatar

Rezension zu "Einer flog über die Vogelsburg" von Anja Mäderer

Vom Zwangspatient zum Ermittler
Julia_liestvor einem Jahr

Will Klien befindet sich wegen einer Zwangsstörung in der Klinik auf der Vogelsburg bei Volkach im schönen Unterfranken. Er und die anderen Patienten der Zwangsgruppe Anne, Mäuschen, Irmela, Marie und Holger sind ein gutes Team.

Der Patientenalltag auf der Vogelsburg ändert sich jedoch als Wills Therapeut tot im Altmain schwimmt. Dr. Jacobi, der Will leider recht unsympathisch ist, wohnt nun den Gruppensitzungen bei und die Frage nach Herrn Brunners Mörder beschäftigt die Zwängler immer mehr – er oder sie könnte schließlich dem Umfeld der Klinik angehören. Brunner war beliebt und ein fähiger Therapeut – was für ein Motiv könnte jemand für den Mord gehabt haben?

Will und seine Freunde machen sich an ihre eigenen Ermittlungen.

 

Der Franken Krimi „Einer flog über die Vogelsburg“ von Anja Mäderer spielt auf der Vogelsburg bei Volkach, umgeben von Weinbergen an der idyllischen Mainschleife.

 

Will befindet sich wegen eines extremen Waschzwangs in der Klinik. Mich hat sehr beeindruckt, wie die Autorin aus seiner Sicht über das Zwangsverhalten und seine Gedanken schreibt. Zudem hat sie der Hauptfigur einen sehr sympathischen Charakter verpasst, der durchaus seine Eigenheiten hat aber mit Intelligenz, Herz und einem gewissen Humor ausgestattet ist und für mich etwas ganz Besonderes war.

Auch die anderen Protagonisten konnte ich mir lebhaft vorstellen, da auch diese gut beschrieben werden.

 

Der Krimi wird aus der Perspektive von Will als Patient erzählt und wechselt mit Abschnitten über das Leben von Dr. Jakobi als Arzt ab. Den Wechsel von Ich-Perspektive zur Personalen Erzählperspektive fand ich sehr interessant. Sie macht die Geschichte vielschichtiger und gewährt dem Leser noch einen zusätzlichen Einblick.

 

Die Handlung wurde sehr gut konstruiert, sie spielt sich zwischen Klinikalltag und Mordermittlungen ab und lässt Raum für Spekulationen über den Täter. Einige Wendungen, bzw. zusätzliche Ereignisse sorgen dafür, dass man sich zu keiner Zeit sicher über den Ausgang sein kann. Dieser kristallisiert sich erst gegen Ende heraus und sorgt für ein packendes Finale.

 

Nebenbei bindet Anja Mäderer historische Fakten über die Vogelsburg ein und beschreibt bei einem Ausflug von Dr. Jakobi das sommerliche Treiben in Würzburg genau wie ich es als Einheimische gut kenne. So fühlt man sich mit „Einer flog über die Vogelsburg“ noch mehr verbunden.

Ein wirklich empfehlenswerter Krimi, auch wenn man als Leser keinen persönlichen Bezug zum Frankenland haben sollte. Der Burg möchte ich in Kürze auf jeden Fall auch mal einen Besuch abstatten (als psychiatrische Klinik wurde sie übrigens tatsächlich nie genutzt, verrät Anja Mäderer am Ende).

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Ihr Lieben,

auch zu meinem neuen Krimi "Einer flog über die Vogelsburg" möchte ich wieder eine Leserunde starten, bei der ich selbst als Autorin aktiv dabei sein werde. Ich bin schon gespannt, welche Figur euch vielleicht besonders ans Herz wächst, in welchen Szenen die Spannung steigt und ob einer von euch auf das Geheimnis des Mörders kommt... Es gibt 15 Exemplare zu gewinnen, los geht's! :)

Ihr Lieben,

auch zu meinem neuen Krimi "Einer flog über die Vogelsburg" möchte ich wieder eine Leserunde starten, bei der ich selbst als Autorin aktiv dabei sein werde. Ich bin schon gespannt, welche Figur euch vielleicht besonders ans Herz wächst, in welchen Szenen die Spannung steigt und ob einer von euch auf das Geheimnis des Mörders kommt... Es gibt 15 Exemplare zu gewinnen, los geht's! :)

Zum Inhalt:

Eigentlich hatte Will Klien die Klinik auf der Vogelsburg aufgesucht, um in Ruhe seine Zwangsstörung behandeln zu lassen. Doch kaum dort angekommen, überschlagen sich die Ereignisse: Sein Therapeut schwimmt tot im Altmain, eine Mitpatientin wird im Schwimmbad ermordet, ein anderer Patient erhält Todesdrohungen. Notgedrungen bildet Will mit seiner Therapiegruppe eine Task Force, und die skurrile Truppe von Hobbydetektiven macht sich auf Verbrecherjagd.

Hier geht's zur Leseprobe: https://www.emons-verlag.com/programm/einer-flog-ueber-die-vogelsburg

Infos über mich: http://www.anja-maederer.de/

Auf Facebook (Anja Mäderer) oder Instagram (anja_maederer) gibt's Neuigkeiten und Einblicke in meinen Autorenalltag :)

Ich freue mich auf eure Bewerbungen und hoffe, dass wir nach der Auslosung schnell loslegen können!

Anja

437 BeiträgeVerlosung beendet
Liebe Krimifreunde,
da mir letztes Jahr die Leserunde zu "Mainleid" so viel Spaß gemacht hat, will ich jetzt für meinen zweiten Krimi "Mainschatten" eine neue Runde ins Leben rufen! Ich werde die Leserunde mit Zusatzinfos und Kommentaren begleiten und diskutiere auch gerne mit - löchert mich ruhig, denn das ist bei einer Krimileserunde ja durchaus erwünscht ;)
 
Hier gibt's Infos zum Buch und eine Leseprobe: http://www.emons-verlag.de/programm/mainschatten und damit ihr auch wisst, mit wem ihr es zu tun habt, geht's hier zu meiner Autorenhomepage http://anja-maederer.de/

Kurz zum Inhalt:
Meine Kommissare haben sich mittlerweile in Würzburg eingelebt, doch ein neuer Fall fordert sie auf ganz ungewohnte Weise. Während Peter nicht nur mit dem Staatsanwalt hadert, muss Nadja undercover in einer Tanzschule ermitteln und stolpert dabei über einen ungeklärten Todesfall aus der Vergangenheit. Dabei bringt sie  sich selbst in Gefahr...

Bewerbt euch fleißig, denn Emons stellt 15 Exemplare zur Verfügung! Übrigens müsst ihr Band 1 nicht zwangsläufig gelesen haben. Die wichtigsten Figuren werden in den ersten Kapiteln nochmals kurz vorgestellt.
Trotzdem interessiert mich erstmal: Seid ihr schon mit "Mainleid" in Berührung gekommen? Und was findet ihr vorab an "Mainschatten" interessant?

Und los geht's! Juhu, ich freu mich!
399 BeiträgeVerlosung beendet
AnonymerWombats avatar
Letzter Beitrag von  AnonymerWombatvor 5 Jahren
Hier meine Schlussrezension: https://www.lovelybooks.de/autor/Anja-M%C3%A4derer/Mainschatten-1238806006-w/rezension/1402204571/ Danke nochmal für das Buch, es hat auf jeden Fall Spaß gemacht es zu lesen. Auch für mich als Krimieinsteiger ^^

Liebe Krimileser,

ich möchte mich erstmals mit euch auf das Abenteuer einer Leserunde begeben – eure Meinungen zu meinem Krimi hören und gerne auch darüber diskutieren!

„Mainleid“ ist ein Würzburgkrimi, der im Studentenmilieu spielt. Zwei Kommissare aus Nürnberg werden nach Würzburg versetzt und lernen die schönen und weniger schönen Seiten der Stadt kennen.

Entdeckt Würzburg mit ihnen, wenn Nadja ihren ersten eigenen Fall übernimmt: Eine Studentin wurde im Ringpark mit einer Flasche Wein erschlagen, ist sie ein zufälliges Opfer oder steckt eine Beziehungstat dahinter? Die Ermittlungen gestalten sich schwieriger als gedacht, zumal die beiden Kommissare auch mit privaten Problemen zu kämpfen haben…

 Weitere Infos zu "Mainleid" findet ihr auf der Verlagsseite http://www.emons-verlag.de/programm/mainleid

und dort gibt es auch eine Leseprobe: http://www.emons-verlag.de/media/files/leseproben/Maederer_Mainleid.pdf

Der Emons-Verlag stellt 15 Exemplare zur Verfügung, die unter den Bewerbern verlost werden. Vorab würde mich interessieren: Habt ihr eine besondere Verbindung zu Würzburg? Oder habt ihr wegen der Thematik einfach Lust auf meinen Krimi, unabhängig von der Region, in der dieser angesiedelt ist?

419 BeiträgeVerlosung beendet
mjamms avatar
Letzter Beitrag von  mjammvor 6 Jahren
so cool :))) danke!

Zusätzliche Informationen

Anja Mäderer wurde am 07. April 1991 in Gunzenhausen (Deutschland) geboren.

Anja Mäderer im Netz:

Community-Statistik

in 54 Bibliotheken

von 41 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks