Anja Nititzki E-Date

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 12 Rezensionen
(8)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „E-Date“ von Anja Nititzki

Sieben Jahre nach ihrer Liebes-Affäre begegnen sich Anna und Roger wieder. Roger ist inzwischen Opfer der raffinierten Beutezüge seiner Ex geworden, Anna hat in derselben Zeit Männer gesammelt. Jetzt will sie nach all den Turbulenzen in einer festen Beziehung Ruhe finden, und er ist schon wieder 'irgendwie' verheiratet. Dennoch spüren beide, wie sich der alte vertraute Ton wieder in ihre E-Mails einschleicht.
Probleme?
Roger: 'Wie machen wir weiter? Machen wir weiter? Womit machen wir weiter?'
Anna: 'Ich sehe drei Möglichkeiten …'
Nach ihrem erfolgreichen Debütroman 'Vermailt' erzählt Anja Nititzki von einer scheinbar abgeschlossenen Liebe, die mit Macht versucht, wieder auszubrechen.

Ein ungemein überraschendes Ende. Hat mir sehr gut gefallen.

— hasirasi2

Sympathische Sprecher, nette Geschichte und auch ohne den ersten Teil wunderbar zu lesen :)

— SallysAngel

HörBuch sympathische Sprecher, kurzweiliger Emailroman, Nachfolgeband von Vermailt, durchaus möglich in der Realität.

— sabrinchen

Lustiger und lustvoller Schlagabtauch zweier Ex-Partner, hervorragende Unterhaltung!

— orfe1975

Vergüglicher e-mail Schlagabtausch zwischen 2 Ex-Lovern für die Ohren. Toll vertont!

— danielamariaursula

Wortwitziger E-Mail-Dialog zwischen zwei Ex-Lovern bei dem es ganz schön knistert.

— Lesestunde_mit_Marie

Eine Liebesgeschichte, die das Leben schreibt, sehr unterhaltsam, unkitschig, amüsant mit einer Brise Sarkasmus, empfehlenswert

— Patno

Eine schöne, lockere Dating-Geschichte, mit viel Humor, Sarkasmus und Zynismus, aber auch Freundschaft und Liebe

— DianaE

Stöbern in Romane

Wenn Prinzen fallen

Wer „Wolf of Wall-Street“ mochte, wird dieses Buch auch mögen.

CocuriRuby

Schloss aus Glas (Filmausgabe)

Eine ungezähmte Kindheit, wild und wahr.

SABO

Der Weihnachtswald

Wunderschöne Geschichte mit Überraschender Handlug und kurzer Länge in der Mitte.

Kati1272

Lied der Weite

Lebendig und voller Menschlichkeit erzählt Haruf ohne anklagend zu werden.

sommerlese

Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen

sehr vergnügliches kurzweiliges Lesevergnügen

COW

Highway to heaven

Wenn eine Frau sich an ihre Jugendträume erinnert, reicht manchmal ein Schritt.....

Bibliomarie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "E-Date" von Anja Nititzki

    E-Date

    AnjaNititzki

    Liebe Lovelybooks-Leser (Hörer), ich möchte Euch zu einem Experiment einladen. Am 6. Oktober erscheint mein E-Mail-Roman „E-D@te“ auch als Hörbuch. Er ist der Folgeroman meines Debütromans „Verm@ilt“, für den ich hier auf Lovelybooks bereits eine sehr angenehme, lohnenswerte Hörbuch-Runde mit vielen positiven Rezensionen hatte.  ZUM EINEN soll meine neue Hörbuchrunde schon VOR dem Erscheinen stattfinden und ZUM ANDEREN möchte ich herausfinden, wie der Folgeroman auf Hörer/Leser wirkt, die den Vorgänger NICHT kennen. Also, habt ihr Lust? Einige von Euch sind schon für die Hörbuchrunde eingetragen. Es sind diejenigen, die bei „Verm@ilt“ mit Freude mitgemacht haben. Auf die Neubewerber freue ich mich ebenso. Wer also wissen möchte, wie man seinen Ex gewinnbringend und juristisch abgesichert ausnutzen kann (seht es mit Humor, bitte :-) so wie die Hauptfigur im Buch), ob sich Leidenschaft herbeitherapieren lässt und ob man sich zwei mal nacheinander in dieselbe Person verlieben kann, dann lest/hört „E-D@te“ (eingesprochen von 4 Sprechern) und lasst Euch von Anna und Roger überzeugen: Sieben Jahre nach ihrer Liebes-Affäre begegnen sich Anna und Roger wieder. Roger ist inzwischen Opfer der raffinierten Beutezüge seiner Ex geworden, Anna hat in derselben Zeit Männer gesammelt. Jetzt will sie nach all den Turbulenzen in einer festen Beziehung Ruhe finden, und er ist schon wieder „irgendwie“ verheiratet. Dennoch spüren beide, wie sich der alte vertraute Ton wieder in ihre E-Mails einschleicht. Roger: „Wie machen wir weiter? Machen wir weiter? Womit machen wir weiter?“ Anna: „Ich sehe drei Möglichkeiten …“ Die Geschichte einer scheinbar abgeschlossenen Liebe, die mit Macht versucht, wieder auszubrechen. Ich freue mich auf Euch, Anja Nititzki

    Mehr
    • 370
  • Mal was anderes

    E-Date

    SallysAngel

    14. October 2015 um 02:22

    Nach 7 Jahren treffen sich Roger und Anna wieder und beginnen eine E-Mail Korrespondenz. Sie haben sich viel zu erzählen, tauschen erst vorsichtig, später dann richtig tiefgründige Mails aus. Meine Meinung: Ich bin relativ gut in das Hörbuch hineingekommen. Die Sprecher waren mir sofort sympathisch und ich hab jede Sekunde genossen. Für mich war so ein E-Mail Roman an Sich schon etwas ganz Neues, und als Hörbuch war das mal so was ganz komplett anderes als ich es kannte, und ich glaube es ist auch sehr schwer umzusetzen. Aber das haben die Sprecher und die Autorin wundervoll gemeistert. Mir gefällt die Geschichte ziemlich gut. Ehemaliges Paar trifft "zufällig" wieder aufeinander. Beide stecken in einer Partnerschaft, sind aber eigentlich doch irgendwo unzufrieden mit ihrer Situation. Die eingestreuten E-Mails von Annas bester Freundin bringen eine Leichtigkeit und Humor mit rein. Der Roman ist nicht kitschig, wie man vielleicht erwarten könnte. Es geht um tiefgründige Fragen, Paartherapie (und der Sinn dahinter) sowie eine wiederkehrende Liebe (mit Hindernissen). Also doch ein wenig kitschig, aber eher subtil ^^ Das Buch hat mir schon in der Beschreibung sehr gut gefallen, aber da es ja einen Vorgängerroman gibt, war ich ein wenig skeptisch. Diesen Teil kann man aber relativ unabhängig vom ersten Teil lesen/hören. Relativ deswegen, weil mir am Anfang ein wenig der Zusammenhang gefehlt hat. Da hätte ich mir einen Rückblick oder sowas in der Art gewünscht. Aber später gibt es die ja dann noch :) Das tut der Geschichte aber keinen Abbruch und deswegen gibt es voll verdiente 5 Sterne. Ich weiß eigentlich nicht, wie man das noch sehr viel besser machen kann. Fazit: Wundervoller Liebesroman als Hörspiel. Tolle Sprecher und ein absoluter Hörgenuss!

    Mehr
  • Roger und Anna finden sich wieder

    E-Date

    Isador

    08. October 2015 um 15:37

    Anna und Roger haben sich im Jahr 2012 bei einem beruflichen Zusammentreffen kennen gelernt und einen E-Mail-Austausch begonnen, aus dem dann "mehr" wurde. Am Ende aber haben sie sich dann doch wieder aus den Augen verloren. Dies war die Geschichte des Vorgänger-Hörbuchs "Vermailt", welches man aber nicht zwingend gehört haben muss, um in "E-Date" reinzukommen. Im Jahr 2019, 7 Jahre später, treffen sich Anna und Roger erneut wieder - wie sich später herausstellt, nicht ganz zufällig - und wieder werden erst vorsichtige, später ausführlichere und tiefgründigere Mails verschickt. Beide tauschen sich über ihr Leben in den letzten 7 Jahren aus, und diesmal bekommt der Zuhörer zusätzliche Informationen über Annas Leben in Form von E-Mails, die Anna an ihre Freundin Karla, die in Australien lebt, schreibt, und die Roger somit vorenthalten bleiben. Auch Roger erzählt Anna nicht alles über sein neues Leben. Trotzdem ist da wieder diese Vertrautheit, die sich schon durch die E-Mails im Hörbuch "Vermailt" gezogen hat. Mir hat auch dieses Hörbuch wieder sehr gut gefallen. Es ist sehr unterhaltsam und verfügt über einen speziellen Witz, der mich persönlich absolut anspricht. Alle Sprecherstimmen (Autorin Anja Nititzki als Anna, Johannes Gabriel als Roger und Anja Walczak als Klara) sind äußerst angenehm und machen das Hören zum ganz besonderen Genuss. Von mir gibt es für "E-Date" eine absolute Kaufempfehlung!

    Mehr
  • HörBuch sympathische Sprecher, kurzweiliger Emailroman, Nachfolgeband von Vermailt, realitätsnah

    E-Date

    sabrinchen

    03. October 2015 um 23:57

    E-Date ist ein Roman in Email-Form und der Nachfolger von Vermailt, dieser ist wieder sehr gelungen. Ich hatte dieses Werk als Hörbuch das in 7 Kapiteln daherkommt. Nach dem fiesen Cliffhanger in Vermailt wurde verständlich und überraschend aufgelöst und eine gute Basis für E-Date geschaffen. Witzige Gespräche zwischen Anna und Roger darf man belauschen und auch Freundin Karla wird über Beziehung und Katastrophen auf dem Laufenden gehalten. Das alles passiert in der E-Mailschreibform und es wird eine tolle witzige Stimmung kreiert, das man dranbleiben muss. Anja hat sich einen guten Plot ausgedacht und mit den Charakteren gespielt. Roger und Anna spielen sich gegenseitig die Bälle zu und sind nicht auf den Mund gefallen. Er eher wenig erfolgreicher Autor und sie Fernsehjournalistin. Roger hätte ich gern mal in den Allerwertesten getreten oder ordentlich geschüttelt der hat schon Dinger gebracht, Hilfe! ihr dürft gespannt sein. Sympathische Stimmen hauchen den Figuren Leben ein und transportieren Spannung. Anja Nititzki spricht selbst die weibliche Protagonistin und schafft es mit ihren anderen Sprechern eine tolle Geschichte zu erzählen. E-Date fand ich sogar stärker als Vermailt, da die Protagonisten mir schon bekannt waren und somit für mich noch mehr Tiefe bekamen. Ausserdem fand ich die Geschichten und ihre Umsetzung sehr unterhaltsam. Ich konnte viel schmunzeln, habe mitgefiebert und mich wohl gefühlt beim Hören. Das Ende liess mich befriedigt zurück und hat mein Geschmack getroffen. Es war kurzweilig und hat mich gut unterhalten. Von mir gibt es 4 realistische Sterne. Ich werde wieder was von Anja lesen bzw hören.

    Mehr
  • Wortgewitzter E-Mail-Dialog zwischen Ex-Geliebten

    E-Date

    Lesestunde_mit_Marie

    Das Hörbuch „E-D@te“ der Autorin Anja Nititzki ist die Fortsetzung ihres Erstlings „Verm@ilt“. Meiner Meinung nach kann man problemlos in den zweiten Teil einsteigen ohne den ersten zu kennen. Ich war jedoch so neugierig, dass ich Teil 1 inzwischen auch gehört habe. Das Cover assoziierte bei mir einen Erotikroman und ehrlich gesagt hätte ich aus diesem Grund beinahe nicht zugegriffen, aber aufgrund der Empfehlung einer Freundin habe ich mich herangewagt und wie sich herausstellte, leitete mich das Cover ein wenig fehl. Das Buch ist kein Roman im klassischen Sinne. Da er ausschließlich aus E-Mail-Dialogen besteht, ist er dem neuen Genre „E-Mail-Romane“ zuzuordnen. Ich hatte zuvor noch keinen E-Mail-Roman gelesen, geschweige denn gehört und war sehr gespannt auf die Story, die ausschließlich aus E-Mail-Dialogen zwischen Anna und ihrem Ex-Lover Roger sowie pointiert gesetzten E-Mail-Dialogen zwischen Anna und ihrer Freundin Carlchen besteht. Gleich zu Beginn ist klar, dass Anna und Roger sieben Jahre zuvor eine Affäre hatten. Während Anna sich damals von ihrem Lebenspartner trennte, blieb Roger bei Frau und Kind. Ebenso schnell erfahren wir, dass Roger die Beziehung damals völlig abrupt und für Anna im damaligen Moment unerwartet beendete. Anna hat das Ende zutiefst verletzt. Die erneute Kontaktaufnahme durch Roger kommt für sie ebenso überraschend wie das damalige Ende und sie reagiert daher zunächst verhalten bis bissig. Doch E-Mail für E-Mail schleicht sich die alte Vertrautheit wieder ein. Es stellt sich heraus, dass Roger Anna sieben Jahre lang gesucht hatte, weil er nicht glauben wollte, dass sie nach ihrem letzten Treffen tödlich verunglückt sei, was ihm damals von Annas Ex-Freund mitgeteilt wurde. Dieser Ansatz hinkt ein wenig, da Anna als Reporterin und Moderatorin auch ein öffentliches Leben führt. Aber auch wenn die Geschichte ein paar „Unlogiken“ hat - sie lebt von ihren gekonnt gesetzten Dialogen in den E-Mails, die zuweilen wie Schlagabtausche wirken. Ich hätte vorher nie gedacht, dass man ein ganzes (Hör-) Buch nur mit dem E-Mail-Verkehr zwischen zwei, respektive drei Personen füllen kann. Doch man kann!!! Nachdem ich nun beide Hörbücher – Verm@ilt und E-D@te – gehört habe, finde ich am zweiten Teil besonders erfrischend, dass es den ergänzenden und dennoch losgelösten , vereinzelt gesetzten Dialog zwischen Anna und ihrer Freundin Carla gibt, der die Perspektive erweitert. In diesem Dialog erfährt der Leser, dass Anna sich nun in einer festen Beziehung befindet. Allerdings steht diese auf wackeligen Füßen; denn Anna und ihr Stefan machen eine Paartherapie bei Herrn Schmoll-Hase. Schmoll-Hase – was für ein Name – gibt den beiden interessante und für den Hörer amüsante Aufgaben, die beide vor Herausforderungen stellen und Stefan teilweise eher halbherzig ausführt. Es gefällt mir sehr gut, dass die Autorin die Protagonistin selber spricht. Ihre Stimme ist sehr angenehm und passt gut zur Rolle. Auch die Stimmen des Roger sowie der Carla sind sehr stimmig zu den jeweiligen Charakteren. Witzig empfand ich auch die Ost-West-Deutschland-Spitzen, denn Roger war seinerzeit – lange bevor die beiden sich kannten - aus der DDR nach Bonn geflohen, Anna aber ist dem Osten treu geblieben. Fazit: Amüsantes Hörvergnügen. Roger ist zwar ein Feigling und Anna offensichtlich nicht langfristig beziehungsfähig, aber die fantasievollen Dialoge, Schlagabtausche und witzigen Ideen sind äußerst unterhaltsam und haben mir meine langen Autofahrten verkürzt.

    Mehr
    • 6
  • endlich wieder News von Anna und Roger - sehr empfehlenswert

    E-Date

    Kuhni77

    03. October 2015 um 17:33

    INHALT Sieben Jahre nach ihrer Liebes-Affäre begegnen sich Anna und Roger wieder. Roger ist inzwischen Opfer der raffinierten Beutezüge seiner Ex geworden, Anna hat in derselben Zeit Männer gesammelt. Jetzt will sie nach all den Turbulenzen in einer festen Beziehung Ruhe finden, und er ist schon wieder „irgendwie“ verheiratet. Dennoch spüren beide, wie sich der alte vertraute Ton wieder in ihre E-Mails einschleicht. Roger: „Wie machen wir weiter? Machen wir weiter? Womit machen wir weiter?“ Anna: „Ich sehe drei Möglichkeiten …“ Nach ihrem erfolgreichen Debütroman „Vermailt“ erzählt Anja Nititzki von einer scheinbar abgeschlossenen Liebe, die mit Macht versucht, wieder auszubrechen. MEINUNG Ich war sehr gespannt, wie es nach „Vermailt“ weitergehen wird. War doch der Schluss von vermailt, nicht der Schluss den ich mir gewünscht hatte. Anna und Roger haben mich direkt wieder faziniert, wobei ich sagen muss, dass Roger einiges an Sympathie diesmal verloren hat. Macht er doch fast wieder die gleichen Fehler wie im ersten Hörbuch. Am Anfang merkt man noch das Anna die Emails gar nicht so an sich heran lassen will und das sie noch sehr enttäuscht von Roger ist. Aber mit der Zeit, kommt die alte Vertrautheit und das „Verliebtsein“ wieder zurück. Die Emails zwischen Anna und ihrer Freundin Carla, die sich meistens um die Beziehungsprobleme von Anna und ihrem jetzigen Lebenspartner Sebastian drehen, waren hier eine neue, gelungene Abwechslung. In diesen Emails ging es hauptsächlich um die Paartherapie von Anna und Sebastian. Diese Emails warne sehr witzig geschrieben und man konnte sehr oft schmunzeln. Mir haben die Stimmen wieder sehr gut gefallen, die erfrischend und herzlich waren. Anna wurde von der netten Autorin selbst gesprochen, Roger wieder von der tollen Stimme die Johannes Gabriel gehört und auch Anja Walczak die Carla spricht, hat mich direkt angesprochen. Eine tolle, angenehme Stimme, die einfach zur Person passen muss ist für mich bei einem Hörbuch sehr wichtig. Alles in allem kann ich nur sagen, dass „E-Date“ wieder ein tolles Hörbuch war und für mich das „Hörbuch „Vermailt“ einfach abgerundet hat. Aber man kann „E-Date“ auf jeden Fall hören, auch wenn man den ersten Teil nicht kennt. Ein großes Danke an die Autorin und ich freue mich auf weitere Hörbucher (vielleicht ein Email Roman zwischen Anna und Carla ;-)) von ihr.

    Mehr
  • Schlagfertiger Mailaustausch zweier Ex-Partner mit viel Humor (Hörbuchversion)

    E-Date

    orfe1975

    Cover: Das Cover mit den glatt rasierten Beinen und der Spinne, die daran hochkrabbelt hat mich im ersten Moment etwas abgeschreckt. Es wirkt ein bisschen Porno-Mäßig. Damit hätte ich aber dem Roman vollkommen unrecht getan und ich hätte wirklich was verpasst. Also bitte nicht irritieren lassen! Inhalt: E-D@te ist der Fortsetzungsroman von Verm@ilt, in denen Roger und Anna eine Affäre hatten. Nun, sieben Jahre später treffen sich beide per Zufall wieder. Nach dem Treffen entsteht ein reger E-Mail-Verkehr der beiden, in denen sie sich über die raffinierten Methoden von Rogers Ex, Annas "Männersammlung" sowie das Leben und die Liebe austauschen. Mein Eindruck: Ich habe die Hörbuchfassung des Romans gehört, auf die sich somit meine Bewertung bezieht. Die beiden Sprecher, die Autorin Anja Nititzki und Johannes Gabriel haben sehr angenehme Stimmen und eine tolle Intonation. Man fühlt sich direkt wohl beim hören. Der Roman ist in insgesamt 7 Kapitel eingeteilt, die die verschiedenen Phasen in der neuen Form von E-Mail-Beziehung zwischen Anna und Roger wiederspiegeln. In diesen Kapiteln mailen zum einen Anna und Roger, zum anderen Anna (unter ihrem vollen Namen Annuschka) mit ihrer Freundin Carla. Die Mailfrequenz besonders zwischen Anna und Roger ist so hoch, dass sie fast einem Chat oder einem SMS-Austausch ähnelt. Es macht sehr viel Spaß, beiden zu folgen. Beide nehmen kein Blatt vor den Mund, stellen direkt ihre Fragen, legen damit manchmal den Finger genau in die Wunde des anderen, spötteln, machen Anspielungen und sind dennoch manchmal auch sehr mitfühlend. Amüsant ist es auch, den Statements von Annas Freundin in Australien zuzuhören, die ebenfalls ihren speziellen Humor hat und ihre Kinder manchmal als "kleine Tyrannen" bezeichnet und man ihr doch dabei anmerkt, wie sehr sie sie liebt. Dem Zuhörer erschließt sich zwischen den Zeilen deutlich, dass Roger und Anna noch viel für einander empfinden, aber keiner sich so richtig traut, dies zuzugeben. Es bleibt spannden bis zum Schluss, ob es ein Happy End gibt oder nicht. Bis dahin gibt es für den Hörer über 4 Stunden herrlich kurzweiligen und witzigen Schlagabtausch in E-Mailform, der schneller vorbei ist, als einem lieb ist. Wer Band 1 wie ich noch nicht kennt, wird neugierig auf ihn gemacht, da es hin und wieder Anspielungen auf die Vergangenheit gibt. Es ist jedoch kein Muss, um Verm@ilt verstehen zu können. Fazit: Lustiger und lustvoller Schlagabtauch zweier Ex-Partner, hervorragende Unterhaltung!

    Mehr
    • 2
  • ... und wieder ist es nicht so einfach....

    E-Date

    bine_2707

    Anna und Roger führten bereits vor 7 Jahren eine ausführliche Email-Freundschaft mit dem gewissen etwas. Schon damals waren sich beide ihrer Gefühle für den anderen Sicher. Jedoch war Roger verheiratet und wollte dies nicht gefährden. Wie wir nun erfahren ist er geschieden und er hat Anna, die er eigentlich tot geglaubt hat wieder gefunden und ihre Email-Freundschaft flammt wieder auf… Ob die beiden diesmal eine Chance haben? Oder steht ihnen wieder etwas im Weg, oder sind es gar sie selbst, die sich den Weg blockieren?   Mir hat die Geschichte von Anna und Roger wieder einige schöne Stunden im Auto beschert. Besonders der Einblick in die Vergangenheit der beiden hat mir sehr gut gefallen. Lediglich die Stimme von Karla hat  mich sehr an ein Navigationsgerät erinnert (wahrscheinlich weil ich immer im Auto saß). Jedoch fand ich es toll, dass nicht nur Anna und Roger miteinander kommunizierten, sondern auch Karla als Anna´s beste Freundin Details erfahren hat, die Anna Roger nie anvertraut hätte. Insgesamt vergebe ich 4 Sterne.

    Mehr
    • 2
  • E-D@te - E-Mail-Roman (Hörbuch) von Anja Nititzki

    E-Date

    Nele75

    "E-D@te" ist die Fortsetzung nach Anja Nititzki's Debütroman "Verm@ilt". Auch diesen habe ich bereits als Hörbuchversion gehört, wunderbar abwechselnd gesprochen von Johannes Gabriel und der Autorin selbst, Anja Nititzki. Inzwischen sind in der Geschichte sieben Jahre vergangen. Anna und Roger treffen sich zufällig auf der Buchmesse in Leipzig wieder und beginnen erneut, per E-Mail miteinander in Kontakt zu treten. Anfangs eher zaghaft, da Anna das vor sieben Jahren Geschehene nicht so leicht vergessen kann. Doch beide können, einmal damit angefangen, so wie damals nicht mehr aufhören, sich ihre vergangenen und gegenwärtigen Erlebnisse mitzuteilen und kommen sich nach und nach wieder näher, in ganz kleinen Schritten. Auch dieser Roman wird in abwechselnder Weise und nur in Form der E-Mails, welche sich die beiden schreiben, erzählt. Anna wird gesprochen von Anja Nitizki und Roger von Johannes Gabriel, so dass beim Hören keinerlei Zweifel aufkommen, wer gerade welches Erlebnis erzählt. Neu hinzu kommen hier als Sprecher Frank Nowak und Anja Walczak, so dass die Geschichte noch mehr an Tempo aufnehmen kann durch die unterschiedlichen Sprecher. War ich von "Vermailt" noch begeistert, kann ich diese Begeisterung bei "E-Date" nicht genauso teilen. Das liegt sicherlich auch an Roger, der mir bei dieser Geschichte von Kapitel zu Kapitel unsympathischer geworden ist - aber auch an Anna, die hier an einigen Stellen sehr zynisch beim Hörer ankommt und dadurch auch keine Pluspunkte sammelt - oder vielleicht Bonuspunkte, wie Anna jetzt sagen würde ;-) War das Ende beim ersten Teil so gewählt, dass man mit Spannung die Fortsetzung erwartet hat und unbedingt wissen wollte, wie es weitergeht, ist es hier beim zweiten Teil ein Ende, was ich mir vielleicht anders gewünscht hätte, allerdings lässt es den Hörer auch nicht mit Fragen zurück. Das Hörbuch hat eine Laufzeit von 4 Std. 17 Minuten (1 MP3-CD) und ist im MitteldeutscherVerlag erschienen.

    Mehr
    • 2

    danielamariaursula

    24. September 2015 um 15:48
  • Das verflixte 7. Jahr mal anders!

    E-Date

    danielamariaursula

    Diese Rezi bezieht sich auf die wunderbare Hörbuchversion mit 3 Hauptsprechern, dieses Romans in e-mail Version. Auf dieses Hörbuch stieß ich dank der Empfehlung einer Freundin. Bei dem Cover hätte ich eher mit einer deutschen Version von Shades of Grey gerechnet, dem war aber nicht so. Stattdessen genoss ich den wunderbar pointierten email Schlagabtausch zwischen 2 Ex-Lovern und den zusätzlichen Frauenmails mit der besten Freundin in Amerika, der mich bisweilen laut auflachen ließ. Man sollte die Möglichkeit haben, genau zu hören zu können, oder einfach mehrfach hören, denn sonst verpaßt man die besten Stellen und das wäre zu schade. Doch worum geht's? In 7 Kapiteln wird die Geschichte von Anna und Roger, die sich vor 7 Jahren trotz heißer Affaire trennten, fortgesetzt. Nach der Trennung erhielt Roger die Nachricht von Annas gutem Freund, daß sie tödlich verunglückt sei, aber so ganz kann er es nicht glauben und sucht sie jedes Jahr von neuem auf der Leipiger Buchmesse. Nach 7 Jahren endlich entdeckt er sie und findet ihre Kontaktdaten im Internet. Er mailt sie an und wartet erst mal vergeblich auf eine Antwort, da er sie damals vor 7 Jahren äußerst unerwartet und unschön abserviert hatte. Anna befindet sich nun ein einer festen, aber stagnierenden Beziehung, die Paartherapeut Schmoll-Hase richten soll. Die "Hausaufgaben" ie der Therapeut sind ebenso kreativ wie amüsant. Auch die Kommentare von Freundin Karla zum Verlauf der Therapie und den Annäherungsversuchen von Roger sind bissig/unterhaltsam. Mehr möchte ich jedoch noch nicht verraten, da es sich um wortgewaltige Unterhaltung die von der knisternden Spannung in Worten und Persönlichkeiten handelt, mag ich diese Konstellationen nicht näher ausführen. Ach so, auch für mich als Wessi, war diese Ost-/West-Hörrunde sehr lehrreich, auch wenn ich nie verstehen werde, was Roger gegen Bonn hat! Während der über 4 Stunden Laufzeit habe ich mich nicht gelangweilt und auch wenn Roger nicht mein Typ ist und Anna wirklich eine Froschprinzessin ist, aber eine sympathische, habe ich dieses Hörbuch geliebt. Dummerweis ist es eine MP3, die in der Küche und auf dem i-Pod nicht funktioniert ;(

    Mehr
    • 4
  • Irrwege der Liebe

    E-Date

    Patno

    Hörbücher sind für mich immer wieder ein besonders Erlebnis und so freute ich mich sehr auf den Email-Roman "E-D@te" von Anja Nititzki. Nach ihrem Liebesaus vor sieben Jahren begegnen sich Anna und Roger nicht ganz zufällig auf der Leipziger Buchmesse. Noch sind die Wunden, die Roger damals aufgerissen hatte, allgegenwärtig. Sieben Jahre sind eine lange Zeit. Roger wurde von seiner geldgierigen Exfrau über den Tisch gezogen, während Anna Männer gesammelt hat. Nun ist Roger schon wieder fast verheiratet und Anna versucht in ihrer Beziehung mit Stefan Ruhe zu finden. Aber da ist zwischen Anna und Roger diese Vertrautheit und so beschließen beide, eine virtuelle Interessengemeinschaft zu gründen. Völlig harmlos? Ob den beiden da nicht die im Verborgenen schlummernden Gefühle füreinander einen Strich durch die Rechnung machen? Ich habe das Hörbuch zelebriert. Die angehmen Stimmen von Anja Nititzki als Anna, Johannes Gabriel als Roger und Anja Walczak als Klara haben mich sofort in den Bann der Geschichte gezogen. Ich konnte ihnen stundenlang zuhören, ohne das es mir auch nur einen Moment langweilig wurde. Obwohl ich den Vorgängerroman "Vermailt" nicht kannte, war ich doch mitten im Geschehen. Die Autorin erzählt in einer locker-leichten und spritzig-witzigen Art eine Geschichte mitten aus dem Leben. Protagonisten wie Du und Ich begegnen sich und sind nicht sicher, ob sie dem Verstand und der Vernunft, oder aber den großen Gefühlen folgen sollen. Ich sympathisierte mit Anna und Roger und konnte mich gut in ihre Gedanken und Gefühlswelt hineinversetzen. Eine Freundin wie Klara wünscht sich wohl jeder. Ihre Darstellung hat mir besonders gefallen. Die wechselseitigen Emails brachten den Schwung in die Handlung und so kamen die Protagonisten eindrucksvoll zu Wort. Erwähnenswert scheinen mir auch die Ortsbeschreibungen, die ich sehr gut nachvollziehen konnte. Dabei hat es mich sehr amüsiert, daß das Händeldenkmal auch gern als "Versetzerdenkmal" bezeichnet wird. Überhaupt hat Anja Nititzki wirklich genau meinen Humor getroffen. An einigen Stellen hat sie mich zu wahren Lachanfällen getrieben. Als "Kind des Ostens" schwelgte ich in tollen Erinnerungen und habe diesen Hauch von (N)Ostalgie sehr genossen. "E-D@te" ist eine heitere, unkitschige Liebesgeschichte am Puls der Zeit, die in Form von Emails erzählt wird und einfach wunderbar unterhaltsam ist. Ein Hör- oder Lesevergnügen mit Gute-Laune Garantie!

    Mehr
    • 2
  • Kann man sich zweimal in denselben Menschen verlieben?

    E-Date

    Antek

    Mir hat das Debüt „Verm@ilt“ von Anja Nititziki schon sehr gut gefallen und nach dem üblen Abschluss mit einem gemeinen Cliffhanger war ich irre gespannt, wie es mit Anna und Roger weiter gehen wird. E-D@te hat mir mindestens genauso gut gefallen, wenn nicht sogar noch eine Spur besser. Sieben Jahren nach dem jähen Ende der Beziehung treffen sich Roger und Anna zufällig auf der Leipziger Buchmesse wieder. Ein fatales Treffen, denn was mit einer unverfänglichen Email von Roger nach der Messe beginnt, lässt alle alten Gefühle wieder aufleben. Anna ist inzwischen nach einer intensiven Phase Männer sammeln an Sebastian hängen geblieben. Da läuft allerdings gerade nicht alles rund, was die beiden mit einer Paartherapie zu behandeln versuchen. Auch bei Roger hat sich in sieben Jahren viel getan. Nachdem ihn seine Ehefrau verlassen und äußerst geschickt abgezogen hat, ist die Scheidung durch, aber da ist schon wieder so eine Art Ehe im Anmarsch. Beide also dieses Mal vergeben und wieder keine Chance für ihre Liebe, oder doch? Anna und Roger kannte ich ja schon aus dem ersten Teil. Wie bereits dort, konnte ich mich ein Stück weit in Anna wiederfinden und mich stets super gut in sie hineinversetzen. Viele ihrer Überlegungen, gerade bezüglich Treue, sehe ich ganz genau so wie sie. Roger, tja was soll ich sagen, ein interessanter Mann ganz bestimmt, aber ganz so richtig warm werde ich mit ihm einfach wohl nie. Wenn ich ehrlich sein muss, habe ich sogar ein bisschen Genugtuung empfunden, als er davon berichtet, wie ihn seine Exfrau ausgebeutet hat, die hat nämlich nicht gekleckert, sondern geklotzt! Neu ist Karla, Annas Freundin, die in Australien lebt. Sie war mir von Anfang an sehr sympathisch, sie verfügt auf jeden Fall über ganz viel gesunden Menschenverstand und ich fand ihre Kommentare immer treffend. Durch sie erfährt man auch von der Paartherapie, was ich wirklich als eine gelungene Abwechslung zu den Emails zwischen Anna und Roger empfand. Das Hörbuch wird wie bereits der erste Teil von der Autorin selbst und Johannes Gabriel abwechselnd vorgetragen. Neu hinzu kommt mit Anja Walczak noch die Stimme für Karla. Alle Sprecher haben eine angenehme Stimme, was für mich immer sehr entscheidend ist bei einem Hörbuch. Mir hat der Wechsel sehr gut gefallen, Annas Mails werden von Anja Nitizki gelesen und Rogers eben von einem Mann, zusätzlich bekommt man durch Karla noch einen Einblick in die Dinge, die mit Roger nicht zu besprechen sind.  Ich denke ein Sprecher alleine hätte diese Atmosphäre nicht erschaffen können. Das Hörbuch hat mich wirklich sehr gut unterhalten. Ich konnte grinsen und schmunzeln, als Roger von seinen Reinfällen berichtet, über Annas zynische Antworten, gerade im ersten Teil, die Enttäuschung vom jähen Ende muss ja raus, und ganz viel über die Berichte zur Paartherapie bei Kuschelhase. Da musste ich teilweise wirklich laut lachen. Aber nicht nur für gute Laune wird gesorgt, stellenweise hat mich die Geschichte auch zum Nachdenken gebracht, was würde ich auf solche Fragen antworten, wie würde ich an ihrer Stelle handeln? Ganz klar ist auch etwas fürs Herz dabei und wieder einmal hat mich die Autorin am Ende überrascht.

    Mehr
    • 2
  • Anja Nititzki – E-Date

    E-Date

    DianaE

    14. September 2015 um 22:07

    Anja Nititzki – E-Date Sieben Jahre ist es nun her, seit Anna und Roger eine Affäre hatten und er mit ihr Schluss gemacht hat. Seit dem ist viel in beider Leben passiert. Anna hatte ein paar Reinfälle in der Dating-Welt während Roger von seiner Ehefrau Sonja systematisch finanziell abgezockt wurde bei seiner Scheidung. Plötzlich treffen sich Anna und Roger auf der Leipziger Buchmesse zufällig wieder, und Roger startet einen Versuch um mit ihr in Kontakt zu kommen. Anna ist immer noch sauer auf ihn, aber schon bald entwickelt sich zwischen beiden eine vorsichtige Email-Freundschaft. Der Roman ist flüssig, locker, humorvoll und fesselnd geschrieben und hat mich von Anfang an gefangen genommen. Ich konnte mich gut in die Geschichte einlesen und hatte das Gefühl direkt im Geschehen zu stehen, auch wenn ich den ersten Teil nicht kannte. Jedoch war der zweite Teil unabhängig zu lesen und hat überhaupt keine Vorkenntnisse benötigt, da zwischendurch immer mal wieder das eine oder andere Detail aus dem letzten Buch zur Sprache kommt. Ich konnte mich sehr gut in die Gefühlswelt der Hauptperson Anna rein versetzen, die mir sofort sympathisch erschien. Da es sich hier um einen Fortsetzungsroman handelt, fand ich nun keine wirkliche Beschreibung der Charaktere, was ich ein bisschen schade fand. Anna ist immer noch empört darüber, was Roger vor sieben Jahren mit ihr gemacht hat, wie er sie abserviert hat, und doch antwortet sie auf seine Mails. Um ein bisschen Genugtuung zu verspüren, freut sie sich darüber, dass seine Ehe kaputt gegangen ist und Roger leiden musste. Doch schon bald stellt sie fest, dass Sonja ihm wirklich sehr übel mitgespielt hat. Roger dagegen erscheint mir nicht ganz so rund, er ist einerseits sympathisch, aber irgendwie auch ein Draufgänger. Er will alles über Anna erfahren. Carla scheint eine gute Freundin zu sein, die Anna mit Rat und Tat zur Seite steht, auch wenn sie weit weg wohnt. Sie war mir sympathisch. Dieses Buch bereitete mir Freude beim Lesen, war kreativ und amüsant. Die Perspektivwechsel machten das Buch spannend und schon nach kurzer Zeit konnte ich mich in die Geschichte fallen lassen, auch wenn es im Email-Stil geschrieben ist. Für mich war die Story, insbesondere die Charaktere nicht ganz rund, was aber nicht sehr störend gewesen ist. Die Autorin verbindet am Ende des Buches alle Handlungsstränge und lässt keine weiteren Fragen offen. Ein Roman, der die Langeweile vertreibt und ein paar schöne Lesestunden garantiert. Das Cover ist ansprechend und aufwendig gestaltet. Die Hörbuchstimmen sind angenehm, nicht monoton und machen Spaß beim zuhören. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 4 Sterne.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks