Anja Rauter

 4 Sterne bei 45 Bewertungen
Autorenbild von Anja Rauter (©Copyright Fotoatelier Schörg)

Lebenslauf von Anja Rauter

Unterhaltsame Themen faszinierend leicht: Anja Rauter ist in der Nähe von Wien geboren und lebt heute gemeinsam mit ihrer Familie, bestehend aus ihrem Mann, dessen Tochter einem dicken roten, und einem etwas dünneren Tiger-Kater, südlich der österreichischen Hauptstadt. Sie arbeitet seit über zehn Jahren im Marketingbereich. 2018 debütierte sie zudem als Romanautorin mit ihrem ersten Buch „Wir zwei auf Wolke sieben“. Das Besondere an Rauters Roman ist die Leichtigkeit, mit der sie von Liebe, verpassten Chancen und großen Erkenntnissen schreibt.

Botschaft an meine Leser

Lesen macht glücklich! Mit meinem Debütroman - Wir zwei auf Wolke sieben - möchte ich meine LeserInnen auf eine Achterbahn der Gefühle mitnehmen und mit ihnen und meiner Romanheldin Lea gemeinsam auf der Suche nach dem Glück quer durch Europa reisen.

Alle Bücher von Anja Rauter

Cover des Buches Wir zwei auf Wolke sieben (ISBN:9783404177646)

Wir zwei auf Wolke sieben

 (45)
Erschienen am 21.12.2018

Neue Rezensionen zu Anja Rauter

Neu
J

Rezension zu "Wir zwei auf Wolke sieben" von Anja Rauter

kurzweiliger, sehr unterhaltsamer Liebesroman
janedoe72vor 7 Monaten

Eine ausgesprochen unterhaltsame Geschichte, angenehmer Schreibstil und liebevoll gestaltete Charaktere - was braucht es mehr um? Nichts! Hier hat die Autorin bei mir genau ins Schwarze getroffen. Ein Liebesroman wie er sein soll! Hoffentlich folgen noch viele neue Geschichten der Autorin - ich würde mich sehr freuen.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Wir zwei auf Wolke sieben" von Anja Rauter

Eine chaotische Protagonistin
buecherwurm1310vor 7 Monaten

Gerade erst hatte Sebastian Lea zu einer gemeinsamen Wohnung überredet und nun ist er einfach verschwunden. Ihre Ersparnisse musste er leider mitnehmen, teilt er ihr nur noch mit. Lea sucht sich einen neuen Job bei einer Zeitschrift. Dafür muss sie quer durch Europa reisen. Dabei ist sie immer auf der Suche nach Sebastian, für dessen Verhalten sie auch noch Entschuldigungen findet. Es dauert eine ganze Weile, bis Lea sich fragt, ob Sebastian das alles wert ist und bis sie erkennt, dass das Glück irgendwo anders liegt.

Auch wenn sich das Buch locker leicht lesen lässt, so bin ich doch ein wenig enttäuscht. Mir fehlt ein bisschen mehr Tiefgang. Es gibt eine ganze Reihe von Klischees und der Verlauf der Geschichte ist auch vorhersehbar.

Sebastian ist ein Typ, den keine Frau braucht. Ganz egoistisch will er seinen Traum leben und dafür sind Leas Ersparnisse gerade gut genug. Dafür lässt er ihr seinen Kater da. Aber auch Lea ging mir mit ihrer Art oft auf die Nerven. Natürlich packt einen nach so einer langen Beziehung der Liebeskummer. Aber einem Kerl, der sich so benimmt, renne ich doch nicht hinterher. Es dauert viel zu lange, bis sie das erkennt und erkennt, wo sie ihr Glück finden kann. Auch ihre Missgeschicke fand ich mit der Zeit nicht mehr lustig. Zum Glück hat Lea Freunde, die zu ihr stehen, aber auch ziemlich bestimmend sind. Auch mit ihnen wurde ich nicht wirklich warm.

Andere Leserinnen mögen sich vielleicht gut unterhalten gefühlt haben, für mich war das Buch nicht das Richtige.

 

Kommentieren0
5
Teilen

Rezension zu "Wir zwei auf Wolke sieben" von Anja Rauter

Eine perfekt unperfekte Welt
SigrunKunertvor 9 Monaten

Anja Rauter stellt uns mit ihrem ersten Roman eine unterhaltsame Geschichte in einem sehr lockeren Erzählstil vor. Sie lässt die Hauptperson Lea eine Reise zu sich selbst unternehmen von der eher unsicheren zur selbstbewussten und selbstbestimmt agierenden Frau.

Lea hat einen neuen Job angenommen. Sie arbeitet als Journalistin und soll verschiedene kosmetische und andere Behandlungen im Selbsttest erfahren und anschließend diese in der Zeitschrift veröffentlichen. Allein die Unterzeichnung ihres Arbeitsvertrages lässt den Leser nichts Gutes ahnen, aber Lea nimmt den Job an, denn sie braucht ihn für ihre Lebensgrundlage.

Dies geschieht unter den denkbar schlechtesten Bedingungen. Sie befindet sich auf einer Achterbahn der Gefühle, nachdem ihr Freund sie verlassen hat. Aber es bleibt ihr keine Zeit zum Nachtrauern, denn ihr erster Auftrag führt sie nach London. Der Leser taucht mit Lea in eine Scheinwelt der Schönen ein, die sie nur mit viel Mühe und einigen Blessuren überstehen kann. Daneben trifft sie auf die Arbeitsergebnisse ihres Exfreundes, was das Chaos für sie nur vergrößert.

Im zweiten Abschnitt des Buches geht die Reise nach Paris. Das Prinzip ist der ersten Reise ähnlich. Aber hier wird der Spannungsbogen in ihrem Gefühlschaos nochmals angeheizt, denn hier trifft Lea auf Mattheo. Aber Lea trauert noch immer Sebastian, ihrem Ex nach. Sie hatte gar keine Zeit, ihre Beziehung zu beenden. Auch wenn sie feststellen muss, dass Sebastian eigene künstlerische Wege ohne sie gehen will, trauert sie ihm nach, stellt ihm sogar nach, obwohl sie wissen sollte, dass sie sich damit mehr verletzt als nützt. Auch ihre beiden Freunde, die selbst eigene Beziehungsprobleme haben, finden nicht immer den richtigen Weg, Lea zu helfen. Die eiskalte Arbeitswelt, in der Lea sich bewegt, kann nicht förderlich sein für sie, denn auch da muss sie sich gegen Anfeindungen und Missgunst widersetzen.

Wien ist ihr drittes Reiseziel. Das hat die Autorin sicher sehr bewusst gewählt. Es ist ihr selbst sehr vertraut. Der Schreibstil lässt uns ahnen, dass hier nur einiges gut werden kann.

Nach ihrer Rückkehr stellt Lea endlich die richtigen Weichen für ihr Leben. Sie befreit sich aus einer Scheinwelt und tut endlich das, was sie wirklich möchte. Der Leser wird nochmal richtig in den Bann gezogen. Auch Leas Familiengeschichte passt gut in das Ende der Erzählung, bringt nochmals eine neue Perspektive und lässt uns einiges verstehen, was am Anfang unverständlich bleibt.

Das Happyend ist unausweichlich und einfach fabelhaft geschrieben. Alle wichtigen Figuren laufen nochmal zur Hochform auf und man muss einfach mitfiebern.

Dieses unterhaltsame Buch ist ein lesenswertes Erstwerk und lässt auf weitere schöne Geschichten dieser jungen Autorin hoffen.

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Wir zwei auf Wolke sieben (ISBN:undefined)A
London, Paris Wien, kein Weg ist Lea zu weit ihren entlaufenen Fast-Verlobten zu finden. Doch dabei vergisst sie sich zu fragen ob er überhaupt der Richtige ist und erkennt, dass man auf dem Weg zum Glück 🍀 den Richtigen leicht übersieht.
214 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Anja Rauter im Netz:

Community-Statistik

in 67 Bibliotheken

auf 13 Wunschlisten

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks