Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

Marina_Nordbreze

vor 12 Monaten

Alle Bewerbungen

Die Liebe ist eine Revolution

Große Gefühle unter dem Himmel Portugals ... Katharina hat ihrem Vater versprochen nach Lissabon zu reisen, um seine große Liebe wiederzufinden, die er in den revolutionären Siebzigerjahren dort aus den Augen verloren hat. 
Doch was steckt überhaupt hinter dem Wunsch ihres Vaters? Und kann Katharina diese Reise in die Vergangenheit antreten, ohne selbst in einem Gefühlschaos zu versinken?

Das erfahrt ihr in unserer Leserunde zu "Nelkenliebe", dem neuen gefühlvollen Roman von Anja Saskia Beyer

Mehr zum Buch
Es ist der letzte Wunsch ihres Vaters und für Katharina ist klar: Sie wird ihn erfüllen, auch wenn sie dafür nach Portugal reisen muss. Ihre Aufgabe: die große Liebe ihres Vaters wiederzufinden, die ihn damals mitten in den portugiesischen Umtrieben der Siebzigerjahre in Lissabon ohne Erklärung verließ.
Für Katharina ist es der Aufbruch in eine revolutionäre Vergangenheit. Die unruhigen Ereignisse der Nelkenrevolution und die unerfüllte Sehnsucht ihres Vaters bringen auch ihre eigene Gefühlswelt durcheinander: Es wird eine Suche, die ihr Herz nicht vor Turbulenzen verschont. Die geheimnisvolle Geschichte, die sie mit ihrem Vater verbindet, führt Katharina nach und nach vor Augen, für was es sich im Leben zu kämpfen lohnt und was wahre Liebe wirklich bedeutet.


>> Hier geht es direkt zur Leseprobe für den ersten Eindruck

Gemeinsam mit Tinte & Feder vergeben wir in dieser Leserunde insgesamt 50 Exemplare von "Nelkenliebe": 30 Print-Exemplare und 20 E-Books

Was ihr für dafür tun müsst? Bewerbt euch bis einschließlich 14.01.2018. über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Aufgabe:


Was verbindet ihr mit Portugal?

Bitte gebt außerdem an, ob ihr das Buch als Print-Exemplar oder als E-Book gewinnen möchtet.

Ich bin schon gespannt auf eure Antworten und drücke euch ganz fest die Daumen!

Aufgepasst! Unter allen, die bis zum 25.02.2018 eine Rezension zu "Nelkenliebe" bei LovelyBooks posten, haben die Chance auf ein "Tinte & Feder"-Buchpaket! Alle Infos dazu findet ihr im dazugehörigen Unterthema!

Bitte beachte vor deiner Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden!

Autor: Anja Saskia Beyer
Buch: Nelkenliebe

Marina_Nordbreze

vor 12 Monaten

Gewinnt ein "Tinte & Feder"-Buchpaket!

Aufgepasst! Alle, die bis zum 25.02.2018 eine Rezension zu "Nelkenliebe" bei LovelyBooks posten, haben die Chance auf ein "Tinte & Feder"-Buchpaket.

Postet dafür einfach direkt hier bis zum 25.02.2018 den Link zu eurer LovelyBooks-Rezension zu "Nelkenliebe".

Die Losfee entscheidet dann, wer sich über das Buchpaket freuen darf!

Marina_Nordbreze

vor 12 Monaten

Fragen an die Autorin

Wir freuen uns, dass bei unserer Leserunde die Autorin von "Nelkenliebe" Anja Saskia Beyer mit dabei ist!

Falls ihr also Fragen an die Autorin habt, könnt ihr sie hier direkt stellen!

Beiträge danach
1,196 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Angelika123

vor 9 Monaten

2. Leseabschnitt: Kapitel 6 - 9 (Seite 62 - 121)

Mir gefällt das Buch immer besser. Ich lese es wirklich gerne und auch dieser Wechsel zwischen damals, in den Siebzigern, und heute, 2018, gefällt mir sehr gut. Besonders Marisas Schicksal und die politischen Hintergründe Portugals interessieren mich stark. Und auch, was es mit diesem geheimnisvollen Nuno auf sich hat, verfolge ich natürlich sehr gespannt!

Allerdings sind mir auch einige Ungereimtheiten in der Geschichte aufgefallen, wie beispielsweise die von Katharina hochgelobte Menschenkenntnis ihres Vaters Gerd auf S.97, Zeile 18, obwohl noch kurz davor die Rede von fehlender Menschenkenntnis und Naivität in dieser Hinsicht war, da er sich von seinen damaligen "Freunden" auf dem gemeinsamen Portugal-Ausflug derart hat verarschen lassen.
Auch kam es mir ein wenig unlogisch vor, dass Arne (auf Seite 94, Zeile 8) ausgerechnet in dem Moment im Kiosk verschwindet und seine Katharina mit Nuno alleine lässt, als er gerade feststellt, dass zwischen den beiden irgendetwas ist und auch gerade seine starke Eifersucht angesprochen wird (s. S.93, Zeile 28ff).
Ebenfalls etwas komisch fand ich, dass sich Gerd (auf S.120, Zeile 31ff) wundert, woher Marcos den Namen von Rodrigo kennt, mit dem Marisa unterwegs ist, aber, dass Marcos darüber Bescheid weiß, dass Gerd Marisa das Lesen und Schreiben beigebracht hat (s. S.119, Zeile 15f.) - was die beiden immerhin unbedingt geheimhalten wollten - wundert ihn nicht.

Und dann ist mir (auf S.118, Zeile 11) noch ein kleiner Fehler aufgefallen und zwar steht dort "Marcus" anstatt "Marcos".
Aber das nur am Rande, denn wie gesagt: Ich liebe die Geschichte und fühle mich sehr, sehr gut unterhalten! =)

Angelika123

vor 9 Monaten

3. Leseabschnitt: Kapitel 10 - 15 (Seite 122 -188)

Der Leseabschnitt war mal wieder super, super spannend! Was Marisa alles hat durchleiden müssen, ist wirklich heftig! Ich habe beim Lesen richtiggehend mit ihr mitgelitten.... Als Mensch, der in einer Demokratie aufgewachsen ist, kann man sich solche Zustände mit Schikane und Folter kaum vorstellen. Auch wusste ich bisher so gut wie nichts von der Diktatur in Portugal damals und bin froh, dass ich durch diesen Roman so einiges darüber habe erfahren dürfen! Die geschichtlichen und politischen Aspekte sind meiner Meinung nach ganz wunderbar in die Geschichte eingewoben und es macht nach wie vor großen Spaß das Buch zu lesen.

Das sich Katharina nun von Arne getrennt hat, war wohl das Beste, das sie hat tun können. Dieser Typ ist wirklich das Allerletzte! Ich war sprachlos, als ich die Szene gelesen habe, in der Arne sich von Katharina quasi die Entscheidung hat abnehmen lassen, für welche Frau er sich letztlich entscheiden soll! So ein Feigling! Dennoch ist es für Katharina echt das Beste - und mit Nuno ist schließlich bereits ein würdiger Nachfolger am Start! ;-P Ich bin gespannt, was sich aus den beiden entwickelt....^^ Ich jedenfalls kann sie mir sehr gut zusammen vorstellen! =)

Angelika123

vor 9 Monaten

4. Leseabschnitt: Kapitel 16 - 19 (Seite 189 - 255)

Oh es wird immer spannender! Endlich die erste richtig heiße Spur! Kann es kaum erwarten zu lesen, wie sich Gerd und Marisa nach all den Jahren zum ersten Mal gegenüber stehen werden! Und vor allem auf ihre Erklärung für ihr Verhalten damals bin ich natürlich gespannt wie verrückt!
Was ich ein wenig seltsam fand - bei dem Besuch von Nunos Mutter - war, dass sie kein Deutsch spricht, obwohl Nuno doch am Anfang meinte, dass seine Familie ursprünglich aus Deutschland kommt - seine Großeltern oder sowas - und er selbst spricht darum ja auch Deutsch, also warum dann seine Mutter nicht?! Oder habe ich da etwas falsch verstanden? Kann natürlich auch sein ;-)

Angelika123

vor 9 Monaten

5. Leseabschnitt: Kapitel 20 - 25 (Seite 256 - Ende)

Obwohl ich das gesamte Buch stets gerne und mit viel Freude und Interesse gelesen habe, war ich mit dem Ende nicht so sehr einverstanden wie mit dem Rest der Geschichte. Die Sache mit dem zufälligen, schicksalhaften Zusammentreffen von Marisa und ihrer Mutter Joana im Frauengefängnis von Caxias erschien mir doch ein wenig zu konstruiert und unglaubwürdig. Nachdem ich bereits von Nunos „Beichte“, warum er Katharina und Gerd derart engagiert bei der Suche nach Marisa hilft, ein wenig enttäuscht war (da er einige Seiten/Kapitel zuvor noch meinte, Katharina wolle garantiert nichts mehr mit ihm zu tun haben, wenn er ihr die Wahrheit sage – und letztendlich war der Grund dann doch recht harmlos und in meinen Augen auf keinen Fall ein Grund für Katharina sauer auf ihn zu sein!), war die Auflösung um Marisas „Geheimnis“ eine wirklich herbe Enttäuschung für mich. In meinen Augen wurden in dieser Hinsicht innerhalb der Geschichte falsche Spuren gelegt und Erwartungen geweckt, die am Ende leider nicht erfüllt wurden. Da diese Kritik nun härter klingt als beabsichtigt, möchte ich nochmals betonen, dass es mir dabei nur um die beiden hier angesprochenen Punkte am Ende der Geschichte ging. Mit dem Rest der Geschichte und den sonstigen Entwicklungen war ich mehr als zufrieden und habe mich durchgehend gut unterhalten gefühlt, sodass ich nun schon ein bisschen traurig bin, dass es das jetzt schon gewesen sein soll mit der tollen Portugal-Reise und den sympathischen Protagonisten!

Angelika123

vor 9 Monaten

Fazit und Rezensionen

Da es etwas länger gedauert hat, bis ich "Nelkenliebe" erhalten habe, konnte ich leider erst etwas später in die Leserunde einsteigen und meine Rezi schreiben, aber nun bin ich fertig und hier ist der Link:

https://www.lovelybooks.de/autor/Anja-Saskia-Beyer/Nelkenliebe-1512676912-w/rezension/1544607331/

Auch auf Amazon habe ich meine Rezension gepostet und zwar unter meinem Nickname "Tabjoan".

Vielen herzlichen Dank, dass ich dieses tolle Buch kennenlernen durfte!

Beste Grüße,
Angelika.

sommerlese

vor 8 Monaten

Gewinnt ein "Tinte & Feder"-Buchpaket!
@fredhel

Das hast du dir aber auch mit deinen vielen Rezis hier auf Lovelybooks auch über die Jahre verdient. Herzlichen Glückwunsch, meine Liebe!

Tini_Tintenfisch

vor 7 Monaten

1. Leseabschnitt: Kapitel 1 - 5 (Seite 5- 61)

Den Einstieg in das Buch fande ich doch gleich ganz schön dramatisch. Irgendwie hoffe ich ja, dass es der Papa schafft das ganz zu überleben.

Von seinen "Freunden" bin ich empört. Ich hoffe, dass er sie im Laufe der Geschichte noch einmal findet im ihnen die Leviten zu lesen!

Ich glaube, dass die Hochzeit kocht stattfinden wird. Ich habe so ein Gefühl, dass der "Lieblingsschwiegersohn" nicht so toll ist wie er es sein sollte. Entweder sie sind zu verschieden und er sagt beim Antrag einfach "Nein", oder er hat vielleicht eine andere.

Ich denke, dass der attraktive Spanier noch eine größere Rolle spielen wird, es bleibt bestimmt nicht nur bei einem Verleih des Campers. Vielleicht wird sie mit ihm am Ende durch Spanien reisen oder ihn heiraten.... Ich bleibe gespannt... Ich lese nun erst einmal weiter, denn ich möchte mehr über die Frau erfahren, die "nicht" die Geliebte war und den beiden einfach die Tür vor der Nase zugeschlagen hat...

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.