Anja Schenk , Susanne Schröpel Hexinella Besenstiel

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 13 Rezensionen
(7)
(6)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hexinella Besenstiel“ von Anja Schenk

Zaubernde Hexen sind unheimlich, denkt Hexinella, die tief im Wald wohnt und außer einem frechen Raben und den Waldtieren keine Freunde hat. Eines Tages stellt das Mädchen fest, dass das Zaubern und Hexen einen Riesenspaß machen kann, wenn man die richtigen Zauberformeln beherrscht. Aber aller Anfang ist schwer und als ihr Hexenbesen verschwindet, scheint ihr Vorhaben, eine großartige Hexenmeisterin zu werden, in weite Ferne zu rücken. Geeignet für das Vor- und Erstlesealter.

Schönes lustiges Kinderbuch

— Nanniswelt
Nanniswelt

Schönes Kinderbuch für kleine Hexen-Fans :)

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Wunderbare Geschichte

— leniks
leniks

Eine wunderschöne Kindergeschichte mit tollen Zeichnungen

— Diana182
Diana182

Meine Kids lieben Hexinella

— Spleno
Spleno

Bezauberndes Hexenabenteuer mit zuckersüßen Illustration , Ein Lesespaß für groß und Klein

— jawolf35
jawolf35

4,5 Sterne, da ich mir noch etwas mehr von der Geschichte gewünscht hätte - es war so gut angelegt. Für junge Hexen und Hexer

— Claire20
Claire20

ein tolles Kinderbuch in ansprechender Aufmachung mit zauberhaften Illustrationen!

— Nimmerklug
Nimmerklug

Stöbern in Kinderbücher

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Kniffelig, witzig und gruselig. Dieser Comic-Roman begeistert nicht nur Junior-Detektive und Lesemuffel!

danielamariaursula

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Ein wunderbares Buch über London im Jahr 1909

Alina1011

Evil Hero

Mit viel Humor und Spannung setzt die Autorin ihre Grundidee super um. Auf jeden Fall mal etwas anderes und absolut nach meinem Geschmack.

Buechersalat_de

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

WARNUNG: Scary Harry macht süchtig! Total witzig, super spannend, wunderbar schräg und einfach nur…. gut! Ein absolutes Lese-MUSS!

BookHook

Drachenstarke Abenteuergeschichten

Ein unterhaltsames Buch, zum schmunzeln und nachdenken

Chris_86

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Henry Smart als Agent zwischen Nornen, Götter und Helden, witzig, actiongeladen, pfiffig und spannend bis zur letzten Seite

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schönes lustiges Kinderbuch

    Hexinella Besenstiel
    Nanniswelt

    Nanniswelt

    17. September 2017 um 10:23

    Die junge Hexinella lebt alleine im Wald, im Haus ihrer verstorbenen Eltern. Zu Lebzeiten, hatte die Mutter versucht, ihrer Tochter das Hexen und Zaubern beizubringen. Doch das damals kleine Mädchen interessierte sich nicht dafür, und auch heute noch, hat Hexinella, wie sie von ihrer Mutter genannt wurde, mit Zauberei so gar nichts am Hut! Dies ändert sich jedoch eines Tages, als ihr klar wird, wie einsam sie doch so alleine im Wald ist. Es fehlen ihr Freundinnen und als sie von einer Hexenschule erfährt, entwickelt sich der Wille Hexinellas, doch noch das Hexenwerk zu erlernen. Fleißig beginnt sie, sich auf die Hexenschule vorzubereiten. Dabei geht zunächst allerhand schief...Aber, sie wäre keine echte Hexe, würde sie gleich aufgeben...Das Besondere an dieser Kindergeschichte sind nicht nur die wunderschönen Illustrationen von Susanne Schröpel, sondern auch die Moral, die sich durch diese süße Geschichte zieht. Die Autorin erklärt den kleinen Lesern ab 5 Jahren, dass es wichtig ist nicht gleich die Flinte ins Korn zu werfen, wenn etwas nicht auf anhieb klappt. Alles braucht seine Übung und mit Fleiß und dem richtigen Biss lassen sich alle Ziele erreichen! So entsteht eine schöne Story um ein Mädchen, welches sich ihre Träume erfüllt und mutig ist. Der Schreibstil ist flüssig und einfach gehalten und die Schriftart groß genug, damit Leseanfänger das Buch auch mal selbst zur Hand nehmen und lesen können. Die Bücher von Anja Schenk kann ich euch sehr empfehlen, es sind kindgerechte und witzige Geschichten! 

    Mehr
  • Hexinella Besenstiel

    Hexinella Besenstiel
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    08. November 2016 um 18:28

    >>Zaubernde Hexen sind unheimlich, denkt Hexinella, die tief im Wald wohnt und außer einem frechen Raben und den Waldtieren keine Freunde hat. Eines Tages stellt das Mädchen fest, dass das Zaubern und Hexen einen Riesenspaß machen kann, wenn man die richtigen Zauberformeln beherrscht. Aber aller Anfang ist schwer und als ihr Hexenbesen verschwindet, scheint ihr Vorhaben, eine großartige Hexenmeisterin zu werden, in weite Ferne zu rücken. Geeignet für das Vor- und Erstlesealter.<< „Hexinella Besenstiel“ von Anja Schenk ist ein ganz tolles Lese- und Vorlesebuch für Kinder (Empfehlung ab 5 Jahre), das meiner Tochter und auch mir sehr gefallen hat. Die Geschichte ist neben der sehr sympathischen kleinen Hexe Hexinella mit einem liebevoll ausgearbeiteten Drumherum ausgestattet und die Illustrationen des Buches runden das Ganze wunderbar ab. Von uns gibt es hier eine klare Hexen-Leseempfehlung!

    Mehr
  • Seht euch Hexinella an, ne Hexe, die nicht hexen kann!

    Hexinella Besenstiel
    Draculuna

    Draculuna

    10. July 2016 um 09:47

    Seht euch Hexinella an, ne Hexe, die nicht hexen kann! Heute möchte ich euch "Hexinella Besenstil" von Anja Schenk vorstellen, zu allererst aber einen Dank an: Anja Schenk, dem Engelsdorfer_verlag und natürlich meiner lieben Losfee! Inhalt: Zaubernde Hexen sind unheimlich, denkt Hexinella, die tief im Wald wohnt und außer einem frechen Raben und den Waldtieren keine Freunde hat. Eines Tages stellt das Mädchen fest, dass das Zaubern und Hexen einen Riesenspaß machen kann, wenn man die richtigen Zauberformeln beherrscht. Aber aller Anfang ist schwer und als ihr Hexenbesen verschwindet, scheint ihr Vorhaben, eine großartige Hexenmeisterin zu werden, in weite Ferne zu rücken... Informationen: Dieses tolle Kinderbuch ist am 18.3.2014 im Engelsdorfer_verlag erschienen. Es ist von der erfolgreichen Kinderbuchautorin Anja Schenk und kostet 12 Euro. Die Kindle Edition ist kostenlos. Es hat 33 Seiten mit vielen bunten Zeichnungen von Susanne Schröpel. Meinung: Ich habe es meiner kleinen Schwester geschenkt die es sofort vorgelesen bekommen wollte und ihr hat es sehr gefallen. Die Zeichnungen haben einen eigenen Stil der mir persöhnlich sofort ins Auge fiel. Der Inhalt ist wirklich toll nur es hat ein "offenes Ende", sodas man (Achtung Spoiler Gefahr!) nicht weiß ob sie schlussendlich in die Hexenschule kommt. Unsere Liebling ist der Rabe, der vielleicht etwas frech ist aber doch amüsant. Jeder von uns sollte jemanden haben der einen immer wieder mal "anstupst" und sagt: Tu mal was, denn von nichts kommt nun mal nichts. Ein absolut lesenswertes Buch (oder besser gesagt Büchlein) mit viel Witz und Humor geschrieben!

    Mehr
  • Hexinella Besenstiel

    Hexinella Besenstiel
    leniks

    leniks

    01. July 2016 um 22:53

    Dieses Buch hat mich schon auf Grund des toll gestalteten Covers angesprochen Und dann der Titel. Hier geht es um ein Hexenmädchen, was seit dem Tod der Eltern alleine im Hexenhaus im Wald wohnt. Der Nachbar ein Rabe, der schon ihre Eltern gekannt hat. Die Mutter, welche eine sehr gute Hexe war hat dem Mädchen den Namen Hexinella gegeben. Sie hat auch versucht, ihrer Tochter Hexensprüche beizubringen. Hexinella hat diese aber nicht verstanden, sie war noch zu klein. Nun fällt sie hin und denkt sich, man müsste zaubern können, das sich viele Dinge alleine erledigen. Und da fällt ihr die Truhe ihrer Mutter ein und das Märche geht erst richtig los. Die Autorin bringt die Geschichte super rüber. Die Illustrationen von Susanne Schröpel sind echt gelungen. Da wir das Buch als E-Book gelesen haben, hat meine Tochter das Buch auf meinem Tablet gelesen, da man hier unbedingt die Bilder in bunt wirken lassen muss. Das feht bei den E-Book Readern. Meine Tochter hat diese Geschichte alleine gelesen. Und beide vergeben wir für dieses kurzweilige Buch fünf Sterne.

    Mehr
  • Leserunde zu "Hexinella Besenstiel" von Anja Schenk

    Hexinella Besenstiel
    AnjaSchenk

    AnjaSchenk

    Ich möchte euch gern meine kleine, zauberhafte Hexe vorstellen. Hexinella ist ein etwas anderes Hexenmädchen. Sie kann nämlich gar nicht zaubern. Obwohl ihre Mutter einst eine große Hexenmeisterin war. Weil die Mutter aber nicht mehr lebt, ist niemand da, der Hexinella die Hexenkunst beibringen kann. Wozu auch? Hexinella braucht die ganze Zauberei nicht. Ihr Hexenbesen ist doch zum Fegen und Saubermachen viel besser geeignet als zum Fliegen, glaubt sie. Wäre da nur nicht der freche Rabe, der mit Spott und Sticheleien nicht gerade spart. Außerdem könnte mit den richtigen Zaubertricks vieles einfacher sein, grübelt sie. Und so entschließt sich Hexinella endlich dazu, zaubern zu lernen. Das muss doch zu schaffen sein, immerhin hat sie das große Buch der Hexenkunst von ihrer Mutter. Es ist allerdings schwieriger als gedacht und jede Menge geht schief bei ihren ersten Zauberversuchen. Aber Aufgeben kommt für Hexinella nicht in Frage. Denn es lohnt sich, um seinen Traum zu kämpfen und sich anzustrengen, um sein Ziel zu erreichen. Meine kleine Hexengeschichte für Kinder ab 5 Jahren ist das erste veröffentlichte Buch von mir. Ich bin gespannt, ob Hexinella auch den Weg in eure Herzen findet. Für die Leserunde verlose ich 4 Printexemplare und 10 Leseexemplare als PDF-Version.  Von den Teilnehmern der Leserunde wünsche ich mir Rezensionen bei Amazon & Co. und überall da, wo ihr möchtet.  Ich freue mich auf einen zauberhaften Austausch :-)

    Mehr
    • 109
  • Hexinella Besenstiel

    Hexinella Besenstiel
    Diana182

    Diana182

    28. June 2016 um 14:23

    Das Cover ist wunderschön gestaltet und fällt direkt ins Auge! Hier sieht man die kleine Hexinella auf einem Besen. Und natürlich darf bei solch einer Geschichte auch kein schwarzer Rabe fehlen!Aber auch der Klappentext klingt sehr vielversprechend und anregend. Die ideale Geschichte zum Vorlesen oder selber lesen! Meine Meinung:Der Einstieg in die Geschichte gelingt schnell und problemlos. Wir lernen Hexinella kennen, welche uns direkt ans Herz wächst! Aber auch die anderen Figuren werden sehr liebevoll und bildlich dargestellt. Anfangs mochte ich den kleinen frechen Raben zwar nicht, aber das ändert sich mit dem Verlauf der Geschichte! Die Story ist wunderbar geschrieben und lässt sich auch von jüngeren Kindern gut verfolgen. Untermauert wird dies noch durch viele schöne, passend gesetzte Zeichnungen und Bilder. Das Buch schließt passend ab, so dass keine große Frage offen bleibt. Es lässt aber noch einen guten Spielraum für eventuelle Fortsetzungen. Mein Fazit:Eine schöne Geschichte für jüngere Kinder, aber ebenso gut für Erstleser geeignet! Hier passt einfach alles- eine schöne Geschichte mit vielen wundervollen, liebevoll gestalteten Bildern. Da vergebe ich sehr gerne eine Leseempfehlung!

    Mehr
  • Meine Kids lieben Hexinella

    Hexinella Besenstiel
    Spleno

    Spleno

    23. June 2016 um 11:37

    Inhalt:Hexinella die kleine Hexe lebt allein im Wald. Als einziger Ansprechpartner gibt es einen Raben, den Hexinella nicht besonders leiden kann. Hexinella ist anders wie andere Hexenkinder, den sie mag nicht hexen oder doch?Meinung:Superschöne Kindergeschichte zum Vorlesen oder Selbstlesen des Kindes.Der Schreibstil ist kindgerecht und macht Spaß gelesen zu werden. Die Ausprache ist gut und lässt keine Wünsche offen.Die Geschichte selbst ist lebendig und farbenfroh. Hexinella ist kindgerecht beschrieben worden, es gab keine großen Nachfragen der Kids - das spricht für das Buch.Wir fanden das Buch zu kurz und das Ende lässt auf eine Fortsetzung hoffen.Rundherum schöne Kindergeschichte.

    Mehr
  • Hexinella Besenstiel .... von Anja Schenk

    Hexinella Besenstiel
    Nele75

    Nele75

    22. June 2016 um 09:31

    Es war einmal.....so beginnen die meisten Märchen und auch die Geschichte von "Hexinella Besenstiel". Das kleine Mädchen Hexinella lebt ganz alleine in ihrem kleinen Häuschen im Wald, seitdem ihre Mutter, eine der besten Hexenmeisterinnen ihrer Zeit, gestorben war. Ziemlich einsam ist es dort, denn die anderen Waldbewohner halten einen großen Abstand zu Hexinella ein. Sie fürchten sich vor Hexen und können nicht wissen, dass Hexinella eigentlich ganz nett ist und kein Grund zum Gruseln besteht. Einzig der Rabe ist es, der den Kontakt zu Hexinella sucht und sie durch seine Sprüche immer ein wenig ärgert. Soll sie etwa doch versuchen, das Zaubern und Hexen zu lernen? Das Buch ist empfohlen für die jüngeren Leser ab 5 Jahren - und zum Vorlesen ist es auch bestens geeignet. Der Anfang der Geschichte ist allerdings ein wenig traurig von der Stimmung her, da Hexinella sehr einsam ist, alleine lebt und keine Freunde hat. Doch durch den Raben ändert sich vieles....... und so wird es noch ziemlich aufregend und spannend, bis Hexinella erkennt, was sie wirklich möchte. Der Schreibstil von Anja Schenk ist sowohl zum Vor- als auch zum Selberlesen für etwas geübtere Erstleser bestens geeignet. Was die Geschichte noch hervorragend ergänzt und das Buch zu einem gelungenen Lesevergnügen werden lässt, sind die im ganzen Buch verteilten farbigen Illustrationen von Susanne Schröpel. Hier kann man Hexinella's Geschichte noch einmal bildlich vor sich sehen und es gibt - vor allem auf den ganzseitigen Bildern - einige Details zu entdecken. So haben sicherlich auch schon jüngere Kinder, die vielleicht noch nicht selbst lesen können, bereits ein Buch zum Durchblättern und die Gelegenheit, Hexinellas Geschichte selbst nachzuerzählen.  Das Ende der Geschichte hätten wir uns zwar etwas anders gewünscht, allerdings gibt es vielleicht gerade deshalb noch eine Fortsetzung von "Hexinella Besenstiel".Erschienen ist das Buch im Engelsdorfer-Verlag (Leipzig).

    Mehr
  • Hexinella lernt das Hexen

    Hexinella Besenstiel
    jawolf35

    jawolf35

    21. June 2016 um 08:27

    Hexinella Besenstiel von Anja Schenk ist ein wunderschönes Kinderbuch .Zum Inhalt .Hexinella lebt alleine im Wald ,ihre Mutter war einst eine große Hexe,doch Hexinella will davon nichts wissen .Außer einem frechen Raben hat sie keine Freunde ,denn alle haben Angst vor ihr .Doch irgendwann merkt sie das hexen doch nützlich sein könnte und so fängt sie an zu lernen .Doch das ist alles andere als leicht und so geht anfangs viel schief .....Zum Buch Das Buch umfasst 34 Seiten und ist bestens geeignet fürs Vor und Lesealter (ab 5)Die Schriftgröße ist sehr angenehm zu lesen ,der Text nicht zu lang und kindgerecht gehalten so das auch die kleinen schon mit Freuden ihre ersten Leseerfahrungen sammeln können .Abgerundet wird alles durch die passenden schönen Zeichnungen ,die wunderbar bunt und altersgerecht gestaltet wurden .Meine Meinung Ein wirklich wunderschönes Kinderbuch ,gerade für Mädchen .Uns hat die Geschichte sehr gut gefallen und vor allem die tollen Illustrationen haben meine Tochter sehr angesprochen .Ein Buch welches die kleinen schön selber lesen können oder auch bestens geeignet ist für das mal schnelle zwichendurchvorlesen ,oder die Gute Nacht Lektüre .Von mir /uns eine ganz klare Lese- Empfehlung und 5 Sterne 

    Mehr
  • erstes Zaubern üben

    Hexinella Besenstiel
    Claire20

    Claire20

    17. June 2016 um 10:51

    Dieses Kinderbuch ist 28 Seiten lang mit schönen Illustrationen, die die Handlung und die Protagonistin veranschaulichen. Hexinella ist alleine im Hexenhaus, da die Eltern verstorben sind. (Dies wird nicht weiter behandelt.) Es ist nur in soweit wichtig, dass sie sich alles alleine beibringen muss. Die zweite Hauptfigur ist ein Rabe, der einiges zu sagen hat ;) Die Thematik der Handlung ist das Üben, was jedes Kind lernen muss und dabei auch nicht aufgeben darf, wenn es beim ersten Mal nicht klappt. Auch im Erwachsenenalter muss jeder Mensch etwas üben oder möchte sich in einem Bereich verbessern. Dies bildet den Schwerpunkt der Handlung. Ich gebe dem Buch 4,5 Sterne, da in der Handlung noch etwas mehr angelegt war und dies nicht weiter ausgeführt wurde, was sich sehr schade finde. Nur ein Bild zeigt etwas davon, wovon ich gerne noch mehr gelesen hätte. Sehr schade. Es hätte gut zur bisherigen Handlungsthematik gepasst. (Ich spreche vom Schuleintritt). Meiner Meinung nach ist dieses Kinderbuch für Jungen, aber vor allem für Mädchen, die die Protagonistin ein Mädchen ist, geeignet, die Hexen und zaubern interessant finden. Eine gute Länge für eine Gutenachtgeschichte.

    Mehr
    • 2
  • Eine schöne Hexengeschichte

    Hexinella Besenstiel
    Dominika

    Dominika

    16. June 2016 um 20:07

    Wie der Name (Hexinella) schon sagt, geht die Geschichte über eine kleine Hexe, die ganz allein in einem Wald lebt. Sie hat sehr früh ihre Eltern verloren. Ihre Mutter war einmal eine Hexenmeisterin. Obwohl Hexinella eine Hexe ist, ist sie doch anders als die anderen Hexen. Sie ist sehr lieb und kann nicht zaubern. Hexinella putzt regelmäßig ihr Haus und kocht ganz gern. Sie ist glücklich mit ihrem einfachen Leben. Ihr einziger Nachbar ist ein Rabe. Er sitzt oben auf einem Baum und spottet über sie, vergleicht sie immer wieder mit ihrer Mutter. Er war meinem Sohn und mir sehr unsympathisch. Eines Tages denkt sich Hexinella, vielleicht würden ihr viele Dinge einfacher fallen wenn sie zaubern könnte und greift zum Zauberbuch ihrer Mutter. Sie liest einen Zauberspruch laut vor und ihr Besen verschwindet. Aber um eine echte Hexe zu werden muss sie in die Zauberschule gehen. Doch wie soll sie ohne Besen zu ihr fliegen? Ich habe meinem Sohn (fast 6 Jahre) die Geschichte vorgelesen. Er hat sehr aufmerksam zugehört. Der Text war einfach, dass ich ihm keine Worte erklären musste. Die Bilder sind sehr schön. Mein Sohn hat sie lange betrachtet. Über die Zaubersprüche musste er ab und zu lachen. Da ich aber eine E-Book-Version hatte, waren die Bilder schwarz/grau/weiß. Wir mussten sehr genau hinsehen. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die Bilder in der Printausgabe bunt und somit viel schöner sind. Deshalb kann ich leider nur 4 Sternchen für das E-book geben. Das Ende der Geschichte klingt für mich nach einer Fortsetzung, deshalb sind wir sehr gespannt auf sie.

    Mehr
  • zauberhaft, spannend und liebevoll

    Hexinella Besenstiel
    Nimmerklug

    Nimmerklug

    12. June 2016 um 22:38

    „Hexinella Besenstiel“ von Anja Schenk ist eine schöne Hexengeschichte für Kinder ab 5 Jahre, welche ich als eBook lesen durfte. Vielen Dank hierfür! Der Einstieg in das Buch gelingt ohne Probleme. Die liebevoll gezeichnete Hexe fand ich sofort sympathisch. Besonders schön fand ich Hexinellas Entwicklung. Ein kleiner Kritikpunkt ist das abrupte Ende der Geschichte. Es handelt sich eindeutig um ein Kinderbuch in ansprechender Aufmachung, großer Schrift, mit kindgerechten Spannungsbögen und griffigen Bezeichnungen. Die Sprache ist verständlich und flüssig. Die Geschichte wird von liebevollen, detailgetreuen und einfach nur bezaubernden Zeichnungen – teilweise ganzseitig – unterstützt und untermalt. Einzelne Seiten enthalten zudem kleine Verzierungen wie Spinnennetz. Ein sehr schönes Kinderbuch für Vorschulkinder. Es ist zauberhaft, spannend und liebevoll.

    Mehr
  • Als ebook reicht es für 5 Sterne nicht ganz

    Hexinella Besenstiel
    Antek

    Antek

    12. June 2016 um 13:29

    Die Mutter des kleinen Hexenmädchens galt zu Lebzeiten als eine der besten Hexenmeisterinnen ihrer Zeit.  Doch Hexinella erwies sich als nicht sehr begabt im Hexen. Sie war wohl auch noch zu klein und zu ängstlich, als ihre Mama starb und deshalb hat sie gar nicht daran gedacht, dass ein Hexenbesen nicht zum Kehren, sondern zum Fliegen da sein könnte. Zumindest so lange bis der alte Rabe, ihr einziger Nachbar, immer mehr zu spotten beginnt. „Seht euch Hexinella an, ne Hexe, die nicht hexen kann!“ und sie startet doch einen Versuch. Aber aller Anfang ist schwer und  „Riesengroß und klitzeklein – unsichtbar sollst du jetzt sein.“,  will erst einmal geübt sein! Der Anfang der Geschichte ist eher traurig, weil die kleine Hexinella so einsam ist. Wenn sie dann mit ihren ersten Zauberversuchen beginnt, gibt es einiges zu schmunzeln und manchmal erschrickt nicht nur Hexinella. Am Ende hätte ich mir noch einen kleinen Einblick in die Hexenschule gewünscht, aber vielleicht lässt das ziemlich abrupte Ende auf eine Fortsetzung hoffen. Hexinella ist eine wirklich süße kleine Hexe, die man sofort ins Herz schließen muss. Sie hat ihre Mama früh verloren und weil sie in einem Hexenhaus wohnt, wird sie von allen anderen gemieden. Ganz klar, dass sie furchtbar einsam und daher auch sehr traurig ist. Wenn dann noch der Rabe ständig spottet, tut sie einem nur noch leid. Aber der ist im Grunde genommen gar nicht so schlecht, der will ihr nur ein wenig auf die Sprünge helfen. Die Geschichte ist liebevoll illustriert und die vielen farbigen Bilder laden wirklich zum Betrachten ein. Gelungen sind auch kleine Verzierungen wie Besen, Blumen oder Spinnennetze am Seitenrand. Das Buch ist für Kids ab fünf Jahren empfohlen. Diese Altersgruppe wird bestimmt keine Probleme mit dem Verständnis haben. Die Textlänge von 34 Seiten, auf denen sich zahlreiche ganzseitige Bilder tummeln wird mit Sicherheit auch niemanden überfordern. Ich hatte die ebook Version, ich könnte mir vorstellen, dass die überschaubare Geschichte gedruckt noch viel besser wirkt und dann eventuell auch 5 Sterne verdient hätte.

    Mehr
  • eine Hexengeschichte für die Kleinen

    Hexinella Besenstiel
    katze-kitty

    katze-kitty

    12. June 2016 um 08:57

    Hexinella Besenstiel wohnt ganz alleine in einem Haus im Wald. Eines Tages, als sie sich wieder mit der Holzbeschaffung abmüht, denkt sie das Hexen vielleicht doch gar nicht so eine dumme Idee ist.  Man kann ja auch nur Gutes und Sinnvolles hexen !! Hexinella startet einen Hexversuch, aber damit ist auf einmal der Hexenbesen weg..."Hexinella Besenstiel" von Anja Schenk ist eine kurze ( ebook hatte 34 Seiten) Hexengeschichte für Vorschulkinder.Die Sprache ist altersgemäß und das Buch hat auch einige bunte Bilder !  Es kommen ein paar traurige Inhalte vor, nämlich das Hexinellas Eltern verstorben sind und sie jetzt ganz allein in dem großen Haus wohnt und keine Freunde hat . Dann gibt es ein paar Schreckmomente, als z.B. der Besen verschwindet oder Hexinella den Raben in Stein verwandelt.Sehr gut ist die Entwicklung von Hexinella zu sehen. Von dem einsamen Mädchen, das sich nichts traut zu einer mutigen Hexe, die neugierig ist und ihr Leben umkrempeln möchte !!Für ältere Kinder ist die Geschichte nicht so gut geeignet. Meine Tochter (8 J.) hat die Geschichte in einem weg gelesen und fand sie gut, allerdings hat sie gedacht, das sie mittendrin aufhört und würde noch weitergehen.. von daher wirklich nur den jüngeren Kindern vorlesen ! Die werden Hexinella allerdings bestimmt in ihr Herz schließen !

    Mehr