Anja Stiffel

 3.6 Sterne bei 23 Bewertungen
Autor von Ehehygiene, Schatz, wir haben einen Termin und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Anja Stiffel

Anja Stiffel wurde 1977 in der Nähe von Nürnberg geboren und verbrachte die ersten Lebensjahre zwischen Bratwurst und Presssack auf dem kleinen Bauernhof ihrer Großeltern. Schon damals mangelte es ihr nicht an der nötigen Phantasie, um sich und anderen das Leben ein bisschen bunter und lustiger zu gestalten. Doch bevor sich dieses Talent im geschriebenen Wort wieder finden sollte mussten erst noch zwei kaufmännische Ausbildungen durchlitten und ein kurzer Abstecher auf die Polizeischule gemeistert werden. Schlussendlich landete sie nach einigen joblichen Irrungen und Wirrungen als Texterin in der Werbung und durfte endlich ein bisschen schreiben. Aber ein bisschen war ihr dann doch irgendwann zu wenig... Also war nach zehn Jahren Schluss mit dem Agenturdasein und Anja konzentrierte sich auf ihre eigenen Geschichten. Mit Erfolg! 2010 erhielt sie, für eine von ihr entwickelte Story, ein Stipendium an der Drehbuchwerkstatt München und konnte sich dort ein Jahr lang ganz der Kunst des Filmschreibens widmen. Mittlerweile arbeitet sie sich an weiteren Kinostoffen ab, backt ganz nebenbei im Akkord Pfannkuchen für ihren Sohn und liebt das Leben genauso wie es ist...

Alle Bücher von Anja Stiffel

Anja StiffelEhehygiene
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ehehygiene
Ehehygiene
 (23)
Erschienen am 14.09.2012
Anja StiffelSchatz, wir haben einen Termin
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Schatz, wir haben einen Termin
Schatz, wir haben einen Termin
 (0)
Erschienen am 04.01.2014
Anja StiffelEhehygiene
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ehehygiene
Ehehygiene
 (0)
Erschienen am 01.11.2012

Neue Rezensionen zu Anja Stiffel

Neu

Rezension zu "Ehehygiene" von Anja Stiffel

Rezension zu "Ehehygiene" von Anja Stiffel
Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren

Inhalt
Eine Ehe, ein Bett und kein Sex. Was also tun wenn die Lust aufeinander nicht mehr da? Eine Frage die sich ein Ehepaar stellt und daraufhin alles mögliche ausprobiert, um das Feuer neu zu entfachen.
Ein Besuch beim Therapeuten, Tantra Massage alles Maßnahmen zu denen das Ehepaar greift, doch so recht will alles nicht klappen..

Gestaltung
Was mir gefällt ist das 50er Jahre Stil des Covers, damals war das Thema Sex ja nichts worüber man außerhalb des Bettes spricht und auch im Bett redet man nicht, sondern man macht. :D
Passt meiner Meinung nach ganz gut zum Buch, da auch hier eher geschwiegen wurde, bis das Paar endlich mal die Augen aufmacht und erkennt, dass es keine Schande ist über Probleme, Wünsche ect. zu reden.

Meinung
Dieses Buch behandelt ein Thema mit dem ich mich jetzt noch nicht wirklich auseinander setzen musste, die Flaute im Bett. :D
Auf eine sehr humorvolle Art und Weise wird hier auf dieses etwas schwierige Thema eingegangen, muss allerdings sagen, dass der Humor nicht unbedingt meins war.
Er wirkte doch sehr überspitzt eingesetzt, viele Dinge werden maßlos überzeichnet, daher wirkt das ganze nur wenig authentisch.

Die übertriebene Darstellung zeigt sich auch in den Charakteren wieder, Reaktionen sind völlig aus der Luft gegriffen und laden zum Kopfschütteln ein.
Zudem erfüllen die Charaktere so ziemlich jedes männliche als auch weibliche Klischee.
Während das Anfangs noch nicht allzu sehr gestört hat wurde es immer nerviger und gar unerträglich.
Da schien es dem Leser schon gar nicht mehr allzu verwunderlich, dass da im Bett nichts mehr läuft.

Eine Lösung für das Problem zu finden stellte sich für das Ehepaar auch als sehr schwierig heraus, liegt vielleicht daran, dass sie alle kuriosen Dingen eine Chance geben und sich so ein bisschen verrennen.
Ich muss sagen, dass ich es ziemlich nervig fand, dass so wenig Fortschritt zu sehen war. Man wollte endlich auch mal ein Erfolg miterleben, aber so war das hier nicht, eher wurden sie immer wieder zurück geworfen und mussten sich von vorne wieder dazu aufrappeln einen erneuten Versuch zu starten.
Da verdient das durchhaltevermögen der beiden ja schon wieder Respekt. ;)
Lustigerweise, stellt es sich am Ende dann doch als gar nicht mal so schwer da mal wieder Sex zu haben.
Dieses von Null auf hundert am Ende hin, fand ich auch nur wenig authentisch. Da hat man maßlose Probleme Lust aufeinander zu haben und dann passiert eine Sache und schon macht es wums?
Ich weiß nicht, deren Reaktion fand ich einfach nicht nachvollziehbar. Wirkte alles zu gestellt und was weiß ich.

Nun kann man sich die Frage stellen, soll dieses Buch als Ratgeber dienen? Sicherlich gibt es einige Ratschläge mit auf dem Weg, aber ich würde es dann doch eher als eine Unterhaltungslektüre betrachten. Unterhaltung die aber nicht unbedingt jedem zusagt. ;)

Fazit
Das Buch ist wie das anfängliche Sexleben der beiden, nicht wirklich befriedigend! :D

Kommentieren0
14
Teilen
nina_sterns avatar

Rezension zu "Ehehygiene" von Anja Stiffel

Rezension zu "Ehehygiene" von Anja Stiffel
nina_sternvor 6 Jahren

Ehehygiene ist ein typisches Chicklit. Ein Frauenbuch. Aus der Sicht einer Frau geschrieben die total unglücklich in ihrer Ehe ist, weil sie komplett unbefriedigt ist. Irgendwie will es zwischen ihr und ihrem Mann nicht mehr so funken.
Was tun, wenn der Mann kein Interesse zeigt?

Was mir wirklich gut gefallen hat, war der Schreibstil. Die Protagonistin des Buches erzählt sehr frei und locker von ihrer Ehe. Ich mag dieses “frei von der Leber weg” Gefühl. Als würde einem eine Freundin von ihren Problemen erzählen, bzw schreiben. Ich hatte auch direkt eine Freundin vor Augen und im Ohr als ich begann zu lesen. Witziges Gefühl
Nur das Thema war für mich jetzt weniger interessant. Aber ich bin halt weder verheiratet, noch in einer Beziehung. Ich berufe mich da gefühlstechnisch auf Erzählungen von Freundinnen die verheiratet sind und meine ausgeprägte Empathie
Erzählt wird in der Gegenwartsform mit vielen, vielen Rückblenden. Manchmal waren es mir schon fast zu viele. Aber für die Story waren sie relativ wichtig, daher nimmt mans es so halt hin.
Die Sprache ist recht unverblümt, aber nicht Geschmacklos. Es wird tacheles gesprochen, aber niveauvoll! like
Was ich nicht schön finde ist das Cover. Als ich das Buch bekam, holte ich es freudig aus dem Briefkasten und wollte es direkt auspacken, da ich noch woanders hin musste, wollte ich es mir auf dem Weg dahin schon einmal ansehen. Ich öffnete den Umschlag und kurz bevor ich es raus holte fiel mir ein, was auf dem Cover ist. Vorne und hinten ist ein riesiger, rosafarbener Vibrator abgebildet. Damit eignet sich – für MICH – das Buch sehr schlecht um es in der Bahn oder beim Arzt im Wartezimmer zu lesen. Auch wenn Besuch kam (Heizungsableser z.B.) war es mir unangenehm, dass das auf dem Nachttisch lag. Ich bin sicher nicht prüde, im Gegenteil, aber das ist mir einfach etwas too much. Auch wenn ich rosa mag lach

Mein Fazit: Frauen, die ein witziges, niveauvolles, gut geschriebenes Buch über den Versuch sexueller Wiederbelebung in einer nicht so einfachen Ehe lesen möchten, kann ich dieses Buch sehr empfehlen!

Kommentieren0
5
Teilen
Blausterns avatar

Rezension zu "Ehehygiene" von Anja Stiffel

Rezension zu "Ehehygiene" von Anja Stiffel
Blausternvor 6 Jahren

Anja und Jan sind beide Mitte dreißig und seit sieben Jahren verheiratet. Sie haben einen gemeinsamen Sohn von sechs Jahren und ein gemeinsames Problem. Sie stecken mitten in einer Sexkrise und sind dadurch beide sehr gefrustet. Seit Monaten läuft im Bett gar nichts mehr. Ansonsten verstehen sie sich aber super und können sogar über dieses Problem reden. Immer und immer wieder. Sie suchen permanent und beharrlich nach einem Ausweg. Nachdem das erste gemeinsame Romantik-Wochenende als Flop endete, müssen wirksamere Dinge ran. Sie besuchen zusammen einen Tantra-Kurs, eine Paartherapie, eine Erotik-Messe und gehen zum Yoga. Alles scheint nicht zu klappen. Dabei ist die Lösung viel simpler …
Anja, die Ehefrau, erzählt diese Geschichte in einem lockeren witzigen Stil, und wir erfahren ihre Sicht der Dinge. Für mich war es eine amüsante Unterhaltung, und mir hat es gut gefallen, dass nicht alles so ernst genommen wurde, auch wenn Anjas Gedanken und Gefühle zwischendurch nachdenklicher und verzweifelter Natur waren. Ich denke, in diesem Buch findet jeder einige Parallelen zu seiner eigenen Beziehung. Das Ende des Buches passte für mich nicht wirklich zu den beiden, die gemeinsam solche Anstrengungen unternommen hatten. Unrealistisch finde ich die Lösung allerdings nicht.

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
B
Liebe Lovelybooks- Freunde,

seit dem 14. September 2012 ist mein erstes Buch mit dem Titel „Ehehygiene“ im Handel und ich würde gerne gemeinsam mit euch eine Leserunde starten,  um mein Debütstück einmal gehörig von vorne bis hinten durchleuchten zu lassen.

Mein Buch handelt von einem Paar, dass die Sache mit dem Sex und der Leidenschaft trotz Kind und diverser Apple-Produkte noch nicht aufgeben hat. Die beiden begeben sie sich aus diesem Grund auf einen ehekompatiblen Selbsterfahrungstrip bei dem Kaninchenfell, Herzchakra und Therapeutencouch eine nicht unwesentliche Rolle spielen. Eine garantiert spannende, tiefgründige und amüsante Reise auf der Suche nach der verlorenen Lust nimmt so ihren Lauf...

Ob das Ziel erreicht oder ein ewiger Traum bleiben wird? Erfahrt mehr und bewerbt euch doch einfach für eines der 25 Freiexemplare, die der Ullstein Verlag freundlicherweise, für jeden der es wissen will, zur Verfügung stellt.  

Alle, die mitmachen wollen, schreiben mir  bitte bis zum 13. November 2012 unter dem Unterpunkt „Bewerbung“ worauf es in einer Beziehung wirklich ankommt. 
Die 25 Gewinner bekommen dann das Buch direkt vom Verlag zugeschickt und nehmen automatisch an der Leserunde teil.

Habt euch lieb.

Eure Anja
Themistokeless avatar
Letzter Beitrag von  Themistokelesvor 6 Jahren
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Anja Stiffel wurde am 20. Juli 1977 in Roth (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 35 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks