Anja Stroot Alltagsmenschen laden ein

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 11 Rezensionen
(13)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Alltagsmenschen laden ein“ von Anja Stroot

Aktivierungskarten für Pflegekräfte in der Senioren- und Demenzbetreuung +++ Es sind die vielen kleinen, ganz alltäglichen Dinge, die am längsten im Gedächtnis bleiben. Auf 30 Bildkarten im A5-Format laden deshalb „Alltagsmenschen“ ein, sich gemeinsam zu erinnern. Die ansprechenden Fotos von sympathisch-menschlichen Skulpturen in typischen Alltagssituationen – etwa beim Einkaufen, beim Duschen, auf dem Schützenfest oder beim Spaziergang im Park – verstehen sich als Aktivierungsangebote für die Altenpflege und werden begleitet von lustigen Reimen zum Vorlesen und Schmunzeln. Auf der Rückseite jeder Karte finden Sie zudem Impulsfragen für Gesprächsrunden, die zum Schwelgen im Alltäglichen anregen und kleine Aktivierungsideen mit Gedächtnisübungen zum Singen und Bewegen und für die Sinne. Ganz spontan und jederzeit „zwischendurch“ einsetzbar, sind die Bildkarten so ideal für die Kurzaktivierung geeignet, wecken Erinnerungen, fungieren als kleines Gedächtnistraining und fördern die Denkleistung – und werden sicherlich auch schnell ein wichtiger Bestandteil Ihres (Pflege-)Alltags.

Optimal für die Demenzbetreuung geeignet, zu Hause und auch auf der Arbeitsstelle

— Ichbinswieder
Ichbinswieder

Sehr ansprechende Bildkarten

— mistellor
mistellor

Tolle Karten, die anregend und hilfreich sind!

— Huschdegutzel
Huschdegutzel

Tolle Karten, die tatsächlich Redeanlässe schaffen!

— Starbucks
Starbucks

Sehr ansprechende Bildkarten, wunderschön gestaltet mit kurzen Reimen. Rückseite mit vielen Ideen. Eine tolle Hilfe in der Altenpflege!

— Wolf2015
Wolf2015

Für die Seniorenbetreuung sehr geeignet! Zaubert den Menschen ein Lächeln auf's Gesicht!

— Isador
Isador

Sehr ansprechendes Material, um mit alten Menschen ins Gespräch zu kommen

— KatalinMaerz
KatalinMaerz

Anspruchsvoll in der Umsetzung

— milchkaffee
milchkaffee

wundervolle menschliche Skulpturen ergänzt mit zugehörigen und niveauvollen Sprüchen laden zum Betrachten, sinnieren und Gesprächen ein.

— Slaterin
Slaterin

sehr schön gestaltete Bildkarten für die Aktivierung von Demenzkranken, mit Fragen und Tipps, die alle Sinne anregen

— irismaria
irismaria

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

An der Seite von Douglas Preston erlebt man die kompl. Vorbereitung und Ausführung mit allen Schwierigkeiten einer archäologischen Expeditio

Sigrid1

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buchverlosung zu "5-Minuten-Vorlesegeschichten für Menschen mit Demenz: Alltägliches" von Anja Stroot

    5-Minuten-Vorlesegeschichten für Menschen mit Demenz: Alltägliches
    AnjaStroot

    AnjaStroot

    #Demenz #Altenpflege #Pflege #anjastroot #Buchtipp #BuchverlosungAlltägliches   5-Minuten-Vorlesegeschichten für Menschen mit Demenz ...das sind 19 heitere Geschichten zum Vorlesen, Schmunzeln und gemeinsamen Plaudern. Sie erzählen von lustigen Missgeschicken, fatalen Irrtümern und außergewöhnlichen Situationen des Alltags - von den Tücken der Gerüchteküche bis hin zu einer abenteuerlichen Mückenjagd. Mit Witz und Ironie schildert die Autorin Anekdoten, bei denen sich die Zuhörer sicher fragen werden "Ist das wirklich geschehen?" und kopfschüttelnd mitlachen.> Mit Anschlussfragen zu jeder Geschichte, die biografische Gespräche ermöglichen, sowie Aktivitäten, die zur Bewegung auffordern oder die Sinne ansprechen - zum Anknüpfen und Vertiefen. Über die Reihe:Lesen ist eine der schönsten und zeitlosesten Freizeitbeschäftigungen für Jung und Alt. In Erzählungen abtauchen, sich in andere Personen hineinversetzen, via Fantasie Zeitreisen unternehmen … Lesen bietet die Möglichkeit, dem Alltag zu entfliehen und ihn gleichzeitig zu verarbeiten. Wem das Lesen jedoch Mühe bereitet, kann Lesevergnügen auch über das Vorlesen erleben.Die Reihe 5-Minuten-Vorlesegeschichten für Menschen mit Demenz berücksichtigt die Einschränkungen von Demenzkranken mit kurzen, pointierten und einfachen Geschichten, die an das Alltagserleben anknüpfen. Mal humoristisch, mal nachdenklich oder auch religiös-besinnlich – je nach Anlass und Situation können Sie die passende Geschichte auswählen und die Zuhörer zum Gedankenaustausch anregen. Die entsprechenden Anschlussfragen zu jeder Geschichte bieten die dazu nötigen Anknüpfungspunkte – für ein abwechslungsreiches (Vor-)Lesevergnügen! >>> Ein ganz herzliches Dankeschön an dieser Stelle an den Verlag an der Ruhr, der für diese Aktion die Bücher bereitstellt.Um an der Verlosung teilzunehmen, beantwortet bitte folgende Fragen:Welchen Bezug habt ihr zum Thema Demenz oder Altenpflege? Was wünscht ihr euch für den Pflegealltag? Vielleicht habt ihr auch gar keinen Kontakt zu diesem Thema und könnt euch dieses Buch für einen ganz anderen Bereich gut vorstellen. Wo würdet ihr es einsetzen?Kennt ihr schon Bücher von Anja Stroot?Ich bin gespannt auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück!Mehr Infos zu meinen Büchern findet ihr unterhttp://anjastroot.jimdo.comoder auf Facebook https://www.facebook.com/pages/Anja-Stroot-Autorin/214792308539395Ich würde mich sehr über euer Like, Abo, Kommentar, Weiterempfehlung ... auf meinen Seiten bei Facebook, Twitter, YouTube, Instagram, Pinterest, lovelybooks, oetinger34, lehrerheld, ... freuen.Bitte vergesst die Buch-Rezension im Anschluss nicht, wenn ihr zu den Gewinnern gehört.   :-) Ansonsten nicht traurig sein. Es gibt immer wieder neue Buchverlosungen auf meiner Seite. Also schaut einfach wieder vorbei. > Aktuell läuft gerade noch die Verlosung "Die Münsterland-Detektive / Die verflixte Wiese (2)", meine aktuelle Neuerscheinung.> Außerdem in Kürze noch "Die Münsterland-Detektive / Der schwarze Schatten (1)" Ihr dürft mir auch gerne eine Nachricht schreiben, was ihr euch an Buch-Material für den Altenpflege-/Demenzbereich zur Unterstützung der täglichen Arbeit wünschen würdet. Herzliche Grüße und viel Glück bei den Verlosungen :-)Anja Stroot

    Mehr
    • 58
  • Alltagsmenschen laden ein

    Alltagsmenschen laden ein
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    05. April 2016 um 12:12

    Danke an die Autorin, dass auch ich diese Karten erhalten habe.
    Ich wollte mir einen Einblick in dieses komplexe Thema gewähren, da meine Oma leider an eine schwere Form von Demenz leidet, nämlich Alzheimer. Die Karten sind wirklich gut gemacht, und sehr gut geeignet. Ich denke einiges werden wir sicherlich auch anwenden können!

  • Toll für die Demenzbetreuung

    Alltagsmenschen laden ein
    Ichbinswieder

    Ichbinswieder

    26. March 2016 um 17:41

    Mit diesem Set erhält man 30 Bildkarten im A5-Fomat, wobei die Vorderseite eine menschliche Figur in einer Situation zeigt, die jeder kennt. Dazu ist ein kleiner Vers abgedruckt. Jeder, der mit Demenzkranken arbeitet, sollte sofort mit diesen Karten arbeiten können. Aber auch für diejenigen, die das erste mal damit in Kontakt kommen, ist eine Anleitung mit Tipps und Anregungen enthalten. Ich fand die Karten optimal, denn sie sind ausreichend groß, recht stabil und zudem in einer handlichen, verschließbaren Hülle verpackt, so dass man sie gut mitnehmen kann. Ich habe die Karten schon in der Praxis getestet und war begeistert, wie gut sie ankamen. Alleine das Bild auf der Vorderseite und der dazugehörige Vers bieten schon Gesprächsanlässe. Solle das nicht ausreichen, findet man auf der Rückseite Fragen und Anregungen, die das Gespräch fördern können. Sie sind sehr gut für die 10-Minuten-Aktivierung (Biographiearbeit, Erinnerungspflege) geeignet, können aber auch als Ideen-Grundstock für (Klein-)Gruppenstunden dienen. Die meisten Karten sind allgemein gehalten, aber es finden sich auch Karten, die typische Männer- oder Frauenthemen aufgreifen. Optimal für die Demenzbetreuung geeignet, zu Hause und auch auf der Arbeitsstelle. Diese Investition lohnt sich!

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Alltagsmenschen laden ein" von Anja Stroot

    Alltagsmenschen laden ein
    AnjaStroot

    AnjaStroot

    Jederzeit griffbereit! Alltagsmenschen laden ein  30 Bildkarten zum Erinnern und Sprechen für die Demenzbetreuung Es sind die vielen kleinen ganz alltäglichen Dinge, die am längsten im Gedächtnis bleiben. Auf 30 Bildkarten im A5-Format laden deshalb "Alltagsmenschen" dazu ein, sich gemeinsam zu erinnern. Das Karten-Set enthält: 30 ansprechende Fotos von sympathisch-menschlichen Skulpturen in Alltagssituationen - etwa beim Einkaufen, beim Sparziergang im Park oder auf dem Schützenfest * begleitet von lustigen Reimen zum Vorlesen und Schmunzeln * mit Impulsfragen und Aktivierungsideen zu jeder Karte, die zum Schwelgen im Alltäglichen anregen Ganz spontan und jederzeit "zwischendurch" einsetzbar, sind die Bildkarten ideal für die Kurzaktivierung geeignet und werden sicherlich auch schnell ein wichtiger Bestandteil Ihres (Pflege-)Alltags. ISBN 9783834623867 - Verlag an der Ruhr >>> Ein ganz herzliches Dankeschön an dieser Stelle an den Verlag an der Ruhr, der für diese Aktion die Bücher bzw. die Bildkarten bereitstellt. >>> Ebenso gilt mein Dank natürlich der Künstlerin Christel Lechner, die diese sympatisch-menschlichen Skulpturen erschaffen hat. Ohne ihre Skulpturen wäre dieses wundervolle Projekt so nicht möglich gewesen. Ich bin ein großer Fan ihrer "Alltagsmenschen". Um an der Verlosung teilzunehmen, beantwortet bitte folgende Fragen: Welchen Bezug habt ihr zum Thema Demenz oder Altenpflege? Was wünscht ihr euch für den Pflegealltag? Vielleicht habt ihr auch gar keinen Kontakt zu diesem Thema und könnt euch dieses Kartenset für einen ganz anderen Bereich z. B. den Förderschulbereich gut vorstellen. Kennt ihr schon Bücher von Anja Stroot? Ich bin gespannt auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück! Mehr Infos zu meinen Büchern findet ihr unter http://anjastroot.jimdo.com oder auf Facebook https://www.facebook.com/pages/Anja-Stroot-Autorin/214792308539395 Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mein YouTube Video oder meine Autorenseite liked, weiterempfehlt, abonniert, ... Bitte vergesst im Anschluss an die Verlosung die Rezension nicht. Herzliche Grüße Anja Stroot

    Mehr
    • 24
  • Bildkarten, die man auch anders einsetzen kann.

    Alltagsmenschen laden ein
    mistellor

    mistellor

    In 30 Bildkarten werden Alltagssituationen dargestellt, auf der Rückseite erhält man noch Hilfen und Vorschläge für den Umgang damit.Die Bilder sind wirklich ansprechend, laden direkt als Erzählanlass ein.Ich weiß, die Karten sind eigentlich für Demenz- oder Alzheimer-erkrankte gedacht, aber ich setze sie auch bei Autisten ein. Gerade Autisten sind oft mit Alltagssituationen völlig überfordert. Diese Bildkarten haben geholfen über den Alltag zu sprechen, Regeln des Alltags zu erklären und mit den gleichen Bildkarten diese Regeln immer wieder einüben zu können.Den Schülern macht die Arbeit mit den Bildkarten viel Spaß, sie freuen sich immer, wenn ich sie einsetze.Liebe Anja Stroot, da ist dir wirklich etwas Gutes gelungen. Danke, auch im Namen meiner Schüler.

    Mehr
    • 2
  • Tolle Karten, die anregend und hilfreich sind!

    Alltagsmenschen laden ein
    Huschdegutzel

    Huschdegutzel

    24. February 2016 um 09:28

    Es sind die vielen kleinen ganz alltäglichen Dinge, die am längsten im Gedächtnis bleiben.  Auf 30 Bildkarten im A5-Format laden deshalb "Alltagsmenschen" dazu ein, sich gemeinsam zu erinnern.  Das Karten-Set enthält: 30 ansprechende Fotos von sympathisch-menschlichen Skulpturen in Alltagssituationen -  etwa beim Einkaufen, beim Sparziergang im Park oder auf dem Schützenfest * begleitet von lustigen Reimen zum Vorlesen und Schmunzeln * mit Impulsfragen und Aktivierungsideen zu jeder Karte, die zum Schwelgen im Alltäglichen anregen Die Karten sind in einer hochwertigen Verpackung und könne darin sehr gut aufbewahrt werden. Durch das Format sind sie platzsparend und vor allem auch für ältere Menschen sehr griffig. Ich arbeite ehrenamtlich in einem Heim für ältere Menschen und habe diese Karten einfach mal ausprobieren wollen, denn gerade Menschen mit fortgeschrittener Demenz verstummen meines Erachtens immer mehr. Über das Ergebnis war ich ehrlich gesagt mehr als positiv überrascht! Ich wählte passend zum Anlass die Karte zur Kaffeetafel - und obwohl diese im Normalfall schweigend verläuft, entwickelte sich dank dieser Karte eine lebhafte Runde. Sowohl die Gesprächsimpulse als auch die Gedächtnisübung fanden großen Anklang und auch wirklich sonst sehr stille Menschen beteiligten sich daran. Die Aktivierungskisten, die man zu jeder Karte mit einfachsten Mitteln selbst zusammenstellen kann, werde ich auf jeden Fall auch noch versuchen, das ist bereits mit der Pflegeleitung abgesprochen. Ich bin kein Profi - aber für mich als Laie sind diese Karten eine wirkliche Hilfe, um neue Impulse zu schaffen. Ich kann sie jedem ans Herz legen, der mit älteren Menschen arbeitet.

    Mehr
  • Karten die meinen Arbeitsalltag erleichtert haben

    Alltagsmenschen laden ein
    0VELVETVOICE0

    0VELVETVOICE0

    Es handelt dich hierbei nicht etwa um ein Buch, sondern um 30 Bildkarten. Gedacht sind die Aktivierungskarten für Pflegekräfte in der Senioren- und Demenzbetreuung. Ich habe sie zusätzlich auf ihre Verwendbarkeit in der Sprachtherapie überprüft. Inhalt des Kartensets Das Kartenset wird in einer praktischen, wiederverschließbaren Mappe verkauft. Darin enthalten sind 30 Bildkarten im handlichen A5 - Format. Die Karten sind aus etwas stärkerem Material hergestellt, was eine häufiger Verwendung begünstigt und auch Menschen mit leicht eingeschränkter Feinmotorik die Handhabung etwas erleichtert. Auf der Vorderseite der Karten sind Skulpturen in verschiedenen Alltagssituationen dargestellt und ein zum Bild passender Reim. Auf der Rückseite befinden sich Aktivierungsideen, Impulsfragen und Vorschläge für den Inhalt einer Aktivierungskiste, welche immer auf das Thema der jeweiligen Karte abgestimmt sind. Themen der Karten sind unter anderem Garten, Schützenfest, Einkauf, Hausarbeit, Fußball, Reisen, Musik/Tanz, Tiere, Friseur, Kleidung, Sommer und weitere. Verwendung in der Sprachtherapie Die Karten sind eher für die Gruppentherapie konzipiert worden, was bei der Verwendung in Einrichtungen für ältere Menschen auch sinnvoll ist. Ich habe die Bildkarten über mehrere Monate in der Einzelbetreuung (Patienten mit und ohne Demenz) genutzt. Auch nach einem Schlaganfall oder bei Stimmstörungen ist der Einsatz durchaus möglich. Meine Patienten fanden die Bilder ansprechend und die Schriftgröße des Gedichts auf der Vorderseite war ausreichend, um selbst vorlesen zu können. Es wird nicht unbedingt zusätzliches Material benötigt, es sei denn man entscheidet sich für die Aktivierungskiste (dem Thema entsprechende reale Gegenstände werden dem Patienten präsentiert). Diese kompakte, kleine Sammlung von Ideen empfand ich als ausgesprochen praktisch, denn bei einem langen Hausbesuchstag muss man dadurch ncht sehr viel mitnehmen und hat dank der unterschiedlichen Themen für jeden Patienten etwas dabei. Leider betreuue ich nicht sehr viele ältere Menschen, aber gerade ein Patient mit Demenz war besonders begeistert, denn wir saßen in seinem Garten und schauten uns Karten zum Thema Sommer und Garten an. Es animierte in direkt dazu, mit mir eine kleine Besichtigungstour durchzuführen.

    Mehr
    • 2
  • Buchverlosung zu "Alltagsmenschen laden ein" von Anja Stroot

    Alltagsmenschen laden ein
    AnjaStroot

    AnjaStroot

    Jederzeit griffbereit! Alltagsmenschen laden ein  30 Bildkarten zum Erinnern und Sprechen für die Demenzbetreuung Es sind die vielen kleinen ganz alltäglichen Dinge, die am längsten im Gedächtnis bleiben. Auf 30 Bildkarten im A5-Format laden deshalb "Alltagsmenschen" dazu ein, sich gemeinsam zu erinnern. Das Karten-Set enthält: 30 ansprechende Fotos von sympathisch-menschlichen Skulpturen in Alltagssituationen - etwa beim Einkaufen, beim Sparziergang im Park oder auf dem Schützenfest * begleitet von lustigen Reimen zum Vorlesen und Schmunzeln * mit Impulsfragen und Aktivierungsideen zu jeder Karte, die zum Schwelgen im Alltäglichen anregen Ganz spontan und jederzeit "zwischendurch" einsetzbar, sind die Bildkarten ideal für die Kurzaktivierung geeignet und werden sicherlich auch schnell ein wichtiger Bestandteil Ihres (Pflege-)Alltags. ISBN 9783834623867 - Verlag an der Ruhr >>> Ein ganz herzliches Dankeschön an dieser Stelle an den Verlag an der Ruhr, der für diese Aktion die Bücher bzw. die Bildkarten bereitstellt. >>> Ebenso gilt mein Dank natürlich der Künstlerin Christel Lechner, die diese sympatisch-menschlichen Skulpturen erschaffen hat. Ohne ihre Skulpturen wäre dieses wundervolle Projekt so nicht möglich gewesen. Ich bin ein großer Fan ihrer "Alltagsmenschen". Um an der Verlosung teilzunehmen, beantwortet bitte folgende Fragen: Welchen Bezug habt ihr zum Thema Demenz oder Altenpflege? Was wünscht ihr euch für den Pflegealltag? Vielleicht habt ihr auch gar keinen Kontakt zu diesem Thema und könnt euch dieses Kartenset für einen ganz anderen Bereich z. B. den Förderschulbereich gut vorstellen. Kennt ihr schon Bücher von Anja Stroot? Ich bin gespannt auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück! Mehr Infos zu meinen Büchern findet ihr unter http://anjastroot.jimdo.com oder auf Facebook https://www.facebook.com/pages/Anja-Stroot-Autorin/214792308539395 Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mich bei Facebook besucht oder Rezensionen zu meinen Büchern schreibt. Herzliche Grüße, schöne Feiertage und ein glückliches Jahr 2015! Anja Stroot

    Mehr
    • 21
  • Redeanlässe bei Demenz und Alzheimer

    Alltagsmenschen laden ein
    Starbucks

    Starbucks

    03. May 2015 um 22:31

    Ich Interesse an den Karten „Alltagsmenschen laden ein: 30 Bildkarten zum Erinnern und Sprechen für die Demenzbetreuung“ von Anja Stroot aus folgendem Anlass: Meine Mutter hat eine demenzkranke über 90jährige Freundin die bis vor einigen Jahren noch topfit war. Jeden Tag besucht meine Mutter sie und kümmert sich um sie, aber oft ist sie am Verzweifeln, da diese vorher an allem interessierte Dame an nichts mehr Interesse zeigt. Dann habe ich die Karten gesehen, wollte nicht daran glauben, dass sie „funktionieren“ und habe sie meiner Mutter gegeben. Was ich in dieser Rezension hier berichten werde, sind also (ausnahmsweise) nicht meine Erfahrungen, sondern der Bericht meiner Mutter. Zuerst möchte ich aber anmerken, dass ich die Karten gegoogelt habe unter „Karten für Demenzkranke, Demenz, Alzheimer...“. Dabei habe ich auf amazon und lovelybooks leider nicht das gewünschte Ergebnis bekommen. Schade, denn dann verkaufen sich die Karten sicher auch nicht so gut, da ja sicher viele über die Suchfunktion zu ihren Medien kommen. Meine Mutter fand den Preis etwas zu hoch; er ist aber ob der Qualität der Karten sicher gerechtfertigt. Diese werden wohl auch oft in ganzen Gruppe genutzt und müssen dafür einerseits groß und andererseits haltbar sein. Witzige Bilder regen zu Anschauen und Erzählen an. Meine Mutter hat berichtet, dass sie mit ihrer Freundin an einem Nachmittag die Häfte der Karten durch gemacht hat. Bis auf die Beichte (diese trifft für uns nicht zu) fand sie alle Themen sehr anregend. Das für mich Erstaunliche ist aber vor allem, dass die Freundin meiner Mutter den ganzen Nachmittag erzählt hat und sich an all diese Alltagsdinge wirklich erinnern konnte. Und das Gute: Sie kann die Karten ja immer wieder verwenden, da die alte Dame nicht mehr weiß, was sie am Vortag erzählt hat - so traurig dies auch ist. Die Karten haben damit ihren Zweck voll und ganz erfüllt. Ich möchte dafür die volle Sternzahl vergeben. Für mich war es erst seltsam, dass man sich daran erinnern soll, wie man z.B. geputzt hat, aber die Alltagstauglichkeit der Karten ist ja bewiesen. Ich hätte aber nicht gewusst, dass es überhaupt so etwas gibt, das auch sicher dem Pflegepersonal die Arbeit sehr erleichtert. Daher müsste vielleicht noch mehr Werbung für „Alltagsmenschen laden ein“ gemacht werden. 

    Mehr
  • Anregend und einfallsreich

    Alltagsmenschen laden ein
    KatalinMaerz

    KatalinMaerz

    Alltagsmenschen laden ein sind dreißig großformatige Bildkarten, die mit Fotos und den Texten auf der Rückseite zum Sprechen, Erinnern, Singen, Fühlen oder auch Schmecken animieren sollen. Sie sind für alte und demente Menschen gedacht. Ich finde die Karten sehr schön. Die Fotos von den großen Figuren, die Alltagssituationen darstellen, sind witzig und laden zum Darüberreden ein. Allerdings hab ich bei meiner Testperson  gemerkt, dass es für sie manchmal ETWAS schwer zu erkennen war, da der Hintergrund teilweise auch sehr präsent ist. Vielleicht wäre es für diejenigen besser, die schon schlechter sehen oder recht dement sind, nur die Figuren auf einfarbigen Hintergrund zu zeigen. Neben jedem Foto steht ein Gedicht. Ich habe sie  immer beim Betrachten des Bildes vorgelesen und so meiner Testperson oft einen Lacher entlockt. Die sind der Autorin wirklich gut gelungen. Auf der Rückseite der Karten stehen Anregungen für Fragen nach früheren Gewohnheiten, Liedtexte oder auch einen Liste von Gegenständen, die zum Thema passen. Mit diesen Tipps könnte man eine ganze Stunde mit einer Gruppe von Demenzkranken gestalten. Sie sind jedoch auch hilfreich, wenn man nur mit einer Einzelperson zusammensitzt. Auch dann kann man die vorgeschlagenen Lieder anstimmen oder die Sprichwörter vervollständigen lassen. Insgesamt sind die Karten sowohl für Angehörige als auch für das Pflegepersonal  eine prima Sache.

    Mehr
    • 2
  • Ansprechende Bilder

    Alltagsmenschen laden ein
    Isador

    Isador

    Dieses Kartenset besteht aus einzelnen Kärtchen, in denen Menschen in Alltagssituationen wie zum Beispiel beim Einkauf dargestellt werden. Die Figuren machen einen sehr freundlichen Eindruck. Die Bilder sind so einfach gehalten, dass sie demente Menschen nicht überfordern. Über die Bilder kommt man sehr gut ins Gespräch und kann beobachten, wie die älteren Menschen sich an die Situationen erinnern. Die Dame, mit der ich über die Karten geredet habe, hatte bei jeder einzelnen Karte ein Lächeln im Gesicht und hatte sichtlich große Freude am gemeinsamen Gespräch. Aus meiner persönlichen Erfahrung sind die Karten absolut empfehlenswert zur Aktivierung von Demenzpatienten! Vielleicht gibt es ja irgendwann mal eine zweite Edition?

    Mehr
    • 2
  • Buchverlosung zu "Alltagsmenschen laden ein" von Anja Stroot

    Alltagsmenschen laden ein
    AnjaStroot

    AnjaStroot

    Jederzeit griffbereit! Alltagsmenschen laden ein  30 Bildkarten zum Erinnern und Sprechen für die Demenzbetreuung Es sind die vielen kleinen ganz alltäglichen Dinge, die am längsten im Gedächtnis bleiben. Auf 30 Bildkarten im A5-Format laden deshalb "Alltagsmenschen" dazu ein, sich gemeinsam zu erinnern. Das Karten-Set enthält: 30 ansprechende Fotos von sympathisch-menschlichen Skulpturen in Alltagssituationen - etwa beim Einkaufen, beim Sparziergang im Park oder auf dem Schützenfest * begleitet von lustigen Reimen zum Vorlesen und Schmunzeln * mit Impulsfragen und Aktivierungsideen zu jeder Karte, die zum Schwelgen im Alltäglichen anregen Ganz spontan und jederzeit "zwischendurch" einsetzbar, sind die Bildkarten ideal für die Kurzaktivierung geeignet und werden sicherlich auch schnell ein wichtiger Bestandteil Ihres (Pflege-)Alltags. ISBN 9783834623867 - Verlag an der Ruhr >>> Ein ganz herzliches Dankeschön an dieser Stelle an den Verlag an der Ruhr, der für diese Aktion die Bücher bzw. die Bildkarten bereitstellt. >>> Ebenso gilt mein Dank natürlich der Künstlerin Christel Lechner, die diese sympatisch-menschlichen Skulpturen erschaffen hat. Ohne ihre Skulpturen wäre dieses wundervolle Projekt so nicht möglich gewesen. Ich bin ein großer Fan ihrer "Alltagsmenschen". Um an der Verlosung teilzunehmen, beantwortet bitte folgende Fragen: Welchen Bezug habt ihr zum Thema Demenz oder Altenpflege? Was wünscht ihr euch für den Pflegealltag? Vielleicht habt ihr auch gar keinen Kontakt zu diesem Thema und könnt euch dieses Kartenset für einen ganz anderen Bereich z. B. den Förderschulbereich gut vorstellen. Ich bin gespannt auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück! Mehr Infos zu meinen Büchern findet ihr unter http://anjastroot.jimdo.com oder auf Facebook https://www.facebook.com/pages/Anja-Stroot-Autorin/214792308539395 Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mich bei Facebook besucht oder mir Rezensionen schreibt. Herzliche Grüße und eine schöne Vorweihnachtszeit Anja Stroot

    Mehr
    • 36
  • alltagsunterstützung für Menschen mit Demenz

    Alltagsmenschen laden ein
    milchkaffee

    milchkaffee

    Bildkarten sind eine sehr gute Möglichkeit für die Begleitung von Menschen mit Demenzerkrankung. Es können je nach Aufmeksamkeit ein oder auch mehrere Karten betrachtet und besprochen werden. Die Bildkarten sind sehr liebevoll mit Skulturen und schönen Sprüchen gestaltet. Die Sprüche haben mir sehr gut gefallen. Leider finde ich die Karten im Umgang mit Demenz nur bedingt geeignet, da ich die Bilder zu abstrakt und die Sprüche zu schwirig finde. Besser könnte ich mir die Karten beispielsweise bei einem Seniorennachmittag oder einem Gedächtnistraining vorstellen.

    Mehr
    • 2
  • Alltagssituationen bewältigen

    Alltagsmenschen laden ein
    Slaterin

    Slaterin

    29. December 2014 um 15:56

    Nachfolgend beschreibt die Autorin im Kladdentext wie folgt die Bildkarten mit dem Titel: Alltagsmenschen laden ein 30 Bildkarten zum Erinnern und Sprechen für die Demenzbetreuung Es sind die vielen kleinen ganz alltäglichen Dinge, die am längsten im Gedächtnis bleiben. Auf 30 Bildkarten im A5-Format laden deshalb "Alltagsmenschen" dazu ein, sich gemeinsam zu erinnern. Das Karten-Set enthält: 30 ansprechende Fotos von sympathisch-menschlichen Skulpturen in Alltagssituationen - etwa beim Einkaufen, beim Sparziergang im Park oder auf dem Schützenfest * begleitet von lustigen Reimen zum Vorlesen und Schmunzeln * mit Impulsfragen und Aktivierungsideen zu jeder Karte, die zum Schwelgen im Alltäglichen anregen Ganz spontan und jederzeit "zwischendurch" einsetzbar, sind die Bildkarten ideal für die Kurzaktivierung geeignet und werden sicherlich auch schnell ein wichtiger Bestandteil Ihres (Pflege-)Alltags. ISBN 9783834623867 - Verlag an der Ruhr >>> Ein ganz herzliches Dankeschön an dieser Stelle an den Verlag an der Ruhr, der für diese Aktion die Bücher bzw. die Bildkarten bereitstellt. >>> Ebenso gilt mein Dank natürlich der Künstlerin Christel Lechner, die diese sympatisch-menschlichen Skulpturen erschaffen hat. Ohne ihre Skulpturen wäre dieses wundervolle Projekt so nicht möglich gewesen. Ich bin ein großer Fan ihrer "Alltagsmenschen". Dem kann ich nur beipflichten.  Die Karten sind handlich, stabil, abwaschbar und sehr gut für den täglichen Gebrauch geeignet. Die Vorderseite glänzt und wirkt durch die Farbkobinationen des Hintergrundes und der menschlichen Skulpturen sehr ansprechend. Die Personen, denen ich einige Karten zeigte, haben diese betrachtet und waren von den menschlichen Skulpturen in den verschiedensten Positionen sehr angenehm überrascht. Passend zum Bild findet man einen lustigen oder auch nachdenklich stimmenden Reim oder Vers. Meist ein Vierzeiler, der sich gut nachsprechen und merken lässt und über den man auch sehr schnell zu einem Gespräch findet.  Dazu gibt die Autorin auf der Kartenrückseite auch sehr gute Hinweise für den Einsatz der jeweiligen Bildkarte. Diese hat die Unterteilung als 1. eine Aktivierungskiste mit Materialangabe (kann man sich zusammenstellen) 2. Hinweise für Impulse zum Gespräch 3. nennt sie Aktivierungsideen Ich selbst habe einige der Karten mit meinem Vater betrachtet. Besonders die Karte Nr.24 gefiel ihm. Ein Mann lehnt am Zaun, am Baum und im Reim wird ausgesagt, dass er die Meisen beobachtet.  Mein Vater selbst füttert die Vögel am Fenster in 2 Futternäpfen und schaut ihnen zu. Er kommt ins Erzählen, wer noch so alles zu den Fressnäpfechen kommt (Elstern, Amseln und selbst Mäuse waren schon da). Die Skulpturen und Reime sprachen auch die Menschen an, die in der Tagesstätte des örtlichen Pflegedienstes betreut werden.  Ich stattete der Tagesstätte einen Besuch ab, hatte vorab mit dem Pflegedienst das Vorgehen besprochen und war erstaunt wie rasch die Männer und Frauen ins Gespräch kamen. Jeder, auch der sonst wenig erzählt, beteiligte sich. Das Pflegepersonal hatte vorab Vierer - Tische zusammengestellt und die Gesprächspartner passend zueinander gesetzt. Sie unterhielten sich, waren konzentriert und aufmerksam.  Das Kartenset werde ich noch an der Förderschule in der Oberstufe einsetzen. Ich denke, dass auch hier viele der Bildkarten sehr gut geeignet sind, um zum Nachdenken und Gesprächen anzuregen. Vorab meine Fazit:  Die Bildkarten sind für Menschen mit Schwierigkeiten der Gedächtnis- und Merkfähigkeit sowie Konzentration ebenso gut geeignet wie für an Demenz erkrankte Menschen. Sie alle werden angeregt nachzudenken, sich zu erinnern, Vergessenes zurück zurufen, sich sprachlich zu äußern, mit anderen ins Gespräche kommen und sich zu konzentrieren. Nach dem Einsatz in der Förderschule werde ich entscheiden, wem ich die Bildkarten überlasse. Ich denke jedoch, dass sie in der Tagesstätte für Pflegebedürftige Menschen, mit und ohne Demenz am Besten zum Einsatz kommen werden.  Der Autorin Anja Stroot, der Künstlerin Christel Lechner und dem Verlag ein großes Danke schön für dieses ansprechende Arbeitsmaterial, welches wirklich jederzeit griffbereit zum Einsatz kommen kann.

    Mehr
  • Alltagsmenschen laden ein

    Alltagsmenschen laden ein
    rena1968

    rena1968

    26. December 2014 um 21:29

    ---Inhalt-- Aktivierungskarten für Pflegekräfte in der Senioren- und Demenzbetreuung +++ Es sind die vielen kleinen, ganz alltäglichen Dinge, die am längsten im Gedächtnis bleiben. Auf 30 Bildkarten im A5-Format laden deshalb „Alltagsmenschen“ ein, sich gemeinsam zu erinnern. Die ansprechenden Fotos von sympathisch-menschlichen Skulpturen in typischen Alltagssituationen – etwa beim Einkaufen, beim Duschen, auf dem Schützenfest oder beim Spaziergang im Park – --Meinung-- Die Karten sind absolut Liebevoll  gestaltet.  Die Kombination aus Bild und Reim auf der Vorderseite sowie den Vorschlägen etc auf der Rückseite finde ich wirklich  Toll Die Größe der Karten finde ich Optimal gewählt. Nicht zu klein und nicht zu groß . Ich kann mir sehr gut vorstellen das diese Karten im Bereich der Demenzbetreuung sehr Hilfreich  sein werden.

    Mehr