Das kleine Gespenst Vincent entdeckt Thüringen

von Anja Tettenborn und Wiebke Wilhelm
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Das kleine Gespenst Vincent entdeckt Thüringen
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das kleine Gespenst Vincent entdeckt Thüringen"

Das kleine Gespenst Vincent lebt schon lange auf dem Dachboden von Familie Strohmann. Doch immer, wenn auf dem Bauernhof in der Nähe von Erfurt etwas Spannendes passiert, muss Vincent ins Bett – denn Gespenster schlafen ja tagsüber. Alle Bücher im Haus hat er längst gelesen und sogar aus Verzweiflung die Kinderzimmer von Mia und Ben aufgeräumt. Da ist klar: Es muss etwas passieren, und zwar schnell.
Eine Ansichtskarte von Schloss Molsdorf weckt Vincents Neugier – und er beschließt, umzuziehen. Gespannt macht sich Vincent auf den Weg. Doch das Leben als Schlossgespenst ist auf Dauer doch nicht das Richtige für ihn. Also reist er weiter nach Erfurt, wo er in Gustav einen neuen Freund findet.
Gemeinsam begeben sich die beiden Gespenster auf eine spannende Reise quer durch Thüringen. Sie besuchen die Wartburg, die Wasserburg von Heldrungen und die Heidecksburg, die Feengrotten und die Barbarossahöhle, aber auch Städte wie Erfurt, Weimar, Jena, Apolda, Arnstadt, Suhl, Zella-Mehlis und Gotha.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783959160322
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:116 Seiten
Verlag:Biber & Butzemann
Erscheinungsdatum:01.05.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    lehmass avatar
    lehmasvor einem Jahr
    Die perfekte Reisebegleitung für kleine Urlauber

    Das Gespenst Vincent lebt auf einem Bauernhof in der Nähe von Erfurt. Er wohnt in der Dachstube des Hauses und es ist ihm schrecklich langweilig. Die Hausbewohner schlafen nachts so fest, dass sie sich nicht erschrecken lassen und alle Bücher im Haus hat Vincent bereits gelesen. Nun fängt er schon auf lauter Langeweile an, das Spielzeug der Kinder aufzuräumen. So kann es nicht weitergehen! Als eines Tages eine Postkarte von Schloss Molsdorf eintrifft, ist der Entdeckergeist des kleinen Gespenstes geweckt. Ein Leben als Schlossgespenst ist sicher viel aufregender. Dort angekommen, lernt er das Schlossgespenst Anton kennen und merkt auch recht schnell, dass das Schloß zwar wunderschön und interessant ist, aber nichts auf Dauer. Einmal auf Entdeckertour will Vincent mehr sehen. Es verschlägt ihn nach Erfurt, wo er das Reisegespenst Gustav kennenlernt. Die beiden schließen Freundschaft und beschließen ganz Thüringen zu erkunden und ihre Erlebnisse in einem Buch festzuhalten. Und so geht es, nachdem Erfurt sehr ausgiebig erkundet wurde, unter anderen nach Eisenach zur Wartburg, zu den Feengrotten, zur Barbarossahöhle, Apolda, Weimar, Jena, Rudolstadt.

    Die Idee, die Sehenswürdigkeiten Thüringens für Kinder in eine Geschichte zu verpacken, ist genial. Anhand der Rahmenhandlung reisen wir mit Vincent und Gustav durch ganz Thüringen und entdecken die für Kinder interessantesten Sehenswürdigkeiten. Auch interessante Sagengestalten wie z.B. einen Berggeist im Thüringer Wald oder die weisse Frau von Gotha wurden in die Handlung eingebunden. Dadurch erhält die Geschichte einen Touch Fantasy ohne zu Gruseln oder zu Erschrecken, einfach perfekt für Kinder. Mit Hilfe des Buchs, kann man sich und die Kinder auf den Urlaub einstimmen oder im Urlaub selbst begleitend lesen und selbst im Nachhinein ist es interessant, wenn man eine Geschichte liest, an deren Orten man selbst schon gewesen ist.

    Auf dem Bauernhof leben auch zwei Kinder: Ben und Mia. Sie tauchen immer wieder in der Geschichte auf und Vincent und Gustav beobachten sie unbemerkt bzw. reisen auf diese Art bequem durch Thüringen. Durch das Geschwisterpärchen können sich Jungen wie Mädchen gut in der Geschichte wiederfinden und mit ihr identifizieren. Auch die überaus sympathischen, und gar nicht schrecklichen, Gespenster Vincent und Gustav sind einfach zum liebhaben.

    Beim Buch selbst handelt es sich um ein Hardcover, etwas größer als DIN A5, mit Lesebändchen und ganz vielen bunten Bildern von Wiebke Wilhelm. Das Buch liegt gut in der Hand und fühlt sich hochwertig an. Die Gestaltung und Ausstattung spricht unseren Geschmack an. Gleich zu Beginn des Buchs gibt es eine kleine Übersichtskarte von Thüringen. Diese hätte für meinen Geschmack noch etwas größer und informativer ausfallen können. Kinder lieben es während einer Geschichte immer wieder die einzelnen Etappen auf einer Karte nachzuvollziehen.

    Der Schreibstil von Anja Tettenborn ist sehr angenehm und die Sachinformationen sind geschickt in die Geschichte eingewebt. So liest sich die Geschichte flott und der Spannungsbogen wird gehalten. Fazit: Insgesamt eine sehr gelungene Mischung von Kinderreiseführer und unterhaltsamer Geschichte!

    Kommentieren0
    13
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks