Anja Tuckermann , Daniela Chudzinski Allein im Wald

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Allein im Wald“ von Anja Tuckermann

Die kleine Eule sitzt da - allein im Wald. Schritt für Schritt entdeckt sie ihre Umwelt, verliert ihre Furcht vor der noch fremden Umgebung, gewinnt immer mehr an Selbstvertrauen und Mut. Zum Schluss lernt sie sogar fliegen! Die kleine Eule begrüßt den Mond und die Sonne - und vielleicht bald schon einen neuen Freund.
Das neue Bilderbuch von Anja Tuckermann und Daniela Chudzinski, das Mut macht und mit viel Farbenzauber Kinder jeden Alters auf ihrer Entdeckungsreise hinaus in die Welt begleitet.

Anja Tuckermann, 1961 in Selb (Bayern) geboren und in Berlin aufgewachsen, schrieb bereits als Jugendliche für eine Mädchenzeitung und war in der feministischen Mädchenarbeit tätig. Von 1988 bis 1997 arbeitete sie als Redakteurin für den RIAS-Kinderfunk (heute DeutschlandRadio). Seit 1993 organisiert sie Schreibwerkstätten und Seminare für Kinder, Jugendliche und Erwachsene und arbeitet als freie Autorin für verschiedene Verlage. Anja Tuckermann lebt in Berlin.

Ein zartes Gedicht über eine kleine Eule mit wirklich wundervollen Illlustrationen! Ich bin begeistert.

— Abraxandria

Stöbern in Kinderbücher

Wolkenherz - Eine Fährte im Sturm

Fesselnd unterhaltsam und lädt zum träumen ein.

JasminDeal

House of Ghosts - Der aus der Kälte kam

Super spanned. Noch besser als das Erste.

verruecktnachbuechern

TodHunter Moon - SternenJäger

Netter Abschluss, allerdings zu kurz und ich mochte die Richtung, die am Ende eingeschlagen wurde nicht so gerne.

leyax

Ich wollt, ich wär ein Kaktus

Einfühlsames und lustiges Buch über Trennung, Umzug, neue Freunde finden u.v.m.

kruemelmonster798

Schulcafé Pustekuchen

Unterhaltsame Schulgeschichte mit einer Oma zum Knuddeln

otegami

Der Klang der Freiheit

Berührende Geschichte für Groß und Klein.

Anna_Ressler

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Farbe und Emotion

    Allein im Wald

    R_Manthey

    16. July 2015 um 10:38

    Hinter dem Buch-Titel verbergen sich keine Überlebensratschläge für Kinder, die sich im Wald verirrt haben, oder eine spannende Geschichte rund um die kleine Eule auf dem Cover. Vielmehr handelt es sich um eine Art Fortsetzung von Die Möwe und ein Meer von Farben, also um ein Bilderbuch, das kleine Kinder zum Malen mit Wasserfarben und dem Ausdrücken von Stimmungen und Emotionen inspirieren soll. Zu meiner Überraschung hat das oben genannte Möwenbuch in Teilen meiner Familie nach einer gewissen Zeit eine Art Malboom ausgelöst. Während bei den Möwen blaue Töne dominierten, sind es hier grüne. Die kleinen (und manchmal auch die großen) Betrachter sollen durch Ansehen der Bilder lernen, wie man durch Nuancen in den Farben oder durch Raumaufteilung und nicht sichtbare Linien Gefühle der kleinen Eule darstellen kann. Allein im Wald kommt ihr nämlich erstmal alles groß und mächtig vor. Es gruselt sie. Aber das Leben kann auch schön sein, wenn man mutig ist und sich groß und stark fühlt. Schließlich kann man fliegen und ist dabei dem Himmel nah. All das wird in diesem Buch in Bildern ausgedrückt, die sich über zwei Seiten erstrecken, die jeweils etwas größer als DIN A4 sind. Betrachtet man dieses Buch nicht als ein übliches Kinderbuch, sondern so, wie es eigentlich gemeint ist, dann hat es die fünf Sterne verdient.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks