Anja Wagner , Stephan Pricken Als Madame Minetta aus der Wanduhr fiel ...

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Als Madame Minetta aus der Wanduhr fiel ...“ von Anja Wagner

Was ist das? Es rumpelt und poltert in der Küchenuhr der Familie Hufnagel. Und plötzlich plumpst etwas direkt vor Ella auf den Frühstückstisch! Es ist Madame Minetta, die einen Auftrag hat: Sie ist auf der Suche nach dem Glück. Und ehe Ella sich versieht, befindet sie sich mithilfe einer Zeitreiseuhr schon auf dem Weg nach N`Irgendwo, wo das Glück gefangen gehalten wird. Dabei muss sie zusammen mit Madame Minetta einige schwierige Mutproben bestehen. Ob sie es noch rechtzeitig schaffen werden, das Glück zurückzubringen?

Ein wunderbares Buch, dass nicht nur für Kinder geeignet ist. Lass dich verzaubern von Madame Minetta und geh auf eine unvergessliche Reise.

— silbertraenen

Eine wunderschöne, fantasievolle Geschichte um Freundschaft und Mut. Sehr zu empfehlen und sehr gerne gelesen.

— Susanne_Boeckle

Stöbern in Kinderbücher

Villa Wunderbar - Ein Waschbär zieht ein

Süße kleine Geschichten über einen frechen Waschbären, der bei einer Familie untergekommen ist!

Zyprim

Miles & Niles - Jetzt wird's wild

Toll illustriertes und lehrreiches Kinderbuch

Wolly

Woodwalkers (3). Hollys Geheimnis

Nicht ganz so überzeugend wie Band 2. Aber Hollys Geschichte ist toll.

LillySj

Schatzsuche im Spaßbad

Abenteuerliche Geschichte rund ums schwimmen + Baderegeln

YaBiaLina

Sophie im Narrenreich

Wunderschönes Buch für Jung und Alt

SusanneSiebert

Petronella Apfelmus

Auch dieses Herbstabenteuer ist wieder richtig spannend, magisch und witzig. Wunderschön illustriert, ein echtes Lieblingsbuch!

danielamariaursula

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Wusstest du, dass die Nacht am finstersten ist, kurz bevor der Morgen dämmert?"

    Als Madame Minetta aus der Wanduhr fiel ...

    R_Manthey

    03. August 2015 um 14:22

    Ella Hufnagel wohnt mit ihrer Mutter, ihrer großen Schwester und ihrem kleinen Bruder wohl im mickerigsten Zuhause, das man sich denken kann. Sehnsüchtig wartet sie auf die Rückkehr ihres Vaters, der die Familie wohl verlassen hat. Aber so ganz klar ist das nicht, weil selbst Ellas Mutter immer noch Geschichten von den angeblichen Weltreisen des Vermissten erzählt, von denen Ellas Schwester überzeugt ist, dass sie ausgedacht sind. Eines Morgens dreht die Küchenuhr durch. Sie rotiert und rotiert, bis schließlich ein kleines Wesen aus der Uhr in die Küche stürzt. Keiner außer Ella hat das auch nur irgendwie bemerkt. Die anderen können Madame Minetta auch nicht sehen, weil sie unglücklich sind. Madame Minetta ist auf der Suche nach Hilfe, denn dort, wo sie herkommt, herrschen Kälte und Dunkelheit. Ein grausamer Fürst, der für all das verantwortlich ist, hält Minettas Vater gefangen, bis der die Glücksformel gefunden hat. Madame Minetta bittet Ella um Hilfe bei der Befreiung ihres Vaters. Ella folgt ihr ins Mondsicheltal zur Werkstatt von Professor Quentin Minetta. Bald erfahren die beiden, dass sie nur auf dem Unerlaubten Weg zum herzlosen Fürsten kommen. Vorher müssen sie noch den Finsteren Kerlen ausweichen, die im Dienste des herzlosen Fürsten unterwegs sind. Natürlich schaffen es die beiden, dieses Abenteuer zu bestehen, das im Stile alter Märchen erzählt wird, wo mutige Prinzen erst zahlreiche Prüfungen überleben müssen, bevor sie an die Tore des Schrecklichen geraten, um sich dann dem finalen Kampf zu stellen und die Prinzessin zu befreien. In dieser Geschichte sind die Rollen allerdings etwas vertauscht. Aber schließlich wurde sie auch für Mädchen geschrieben. Am Ende zieht selbstverständlich auch beim Fürsten das Glück ein, und in seinem Land wird es wieder hell und warm. Dies ist eine als Märchen verpackte schöne und gut erzählte Geschichte über Glück, Gemeinsamkeit und Mut. Der Verlag gibt als Zielgruppe Mädchen im Alter zwischen 9 und 11 Jahren an. Das gewählte Alter erscheint mir etwas übertrieben. Man kann die (dann allerdings dann recht lange) Geschichte auch schon Sechsjährigen vorlesen, denn im Grunde handelt es sich schließlich um ein Märchen, das trotz aller Abenteuer, die die beiden Mädchen erleben, ohne Gruseleffekte auskommt, aber dennoch spannend, lehrreich und phantasievoll vorgetragen wird.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks