Der Brand von Moskau

von Anka Muhlstein 
4,4 Sterne bei5 Bewertungen
Der Brand von Moskau
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Bellis-Perenniss avatar

Detailreich und genau recherchiert, weitab von Glorie und Lorbeeren

Alle 5 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Brand von Moskau"

Napoleons Rußlandfeldzug 1812 ist legendär; über seine Hintergründe wird bis heute spekuliert. Warum ließ sich Napoleon auf dieses Unternehmen ein? Wer war tatsächlich für den Brand von Moskau verantwortlich? Nicht nur Historiker, auch Schriftsteller hat das immer wieder beschäftigt, so auch Lew Tolstoj in Krieg und Frieden.
Die französische Historikerin Anka Muhlstein schildert die Geschichte des Feldzugs neu, mit Blick vor allem auf die menschlichen Beweggründe und mit anschaulichen Augenzeugenberichten.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783458351689
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:386 Seiten
Verlag:Insel Verlag
Erscheinungsdatum:16.11.2009

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    S
    Silkchenvor 10 Jahren
    Rezension zu "Der Brand von Moskau" von Anka Muhlstein

    Anschauliche Schilderung von Napoleions Russlandfeldzug. Empfehlenswert für alle historisch Interessierten, ideal auch für alle, die gerade Krieg und Frieden lesen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Buchhomsas avatar
    Buchhomsavor 10 Jahren
    Rezension zu "Der Brand von Moskau" von Anka Muhlstein

    Das ist gute Geschichtsschreibung: Muhlstein lässt Quellen sprechen und vereinigt die Stimmen zu einer sachlichen Reportage dessen, was geschah. Von Anfang an geht alles schief. Da die russische Armee sich keiner Schlacht stellen will (der Generalstab ist vollkommen zerstritten, der Zar hat kaum Autorität) verfolgt die französische Armee in rasender Geschwindigkeit die fliehenden Russen, verfehlt sie aber immer wieder. Dadurch schneidet sie den Nachschub ab. Die "Franzosen" (es sind Deutsche, Italiener, Österreicher etc. pp.) hungern, verlieren ihre Ausrüstung. Dazu kommen - mitten im Sommer! - Regen, Stürme, Eiseskälte. Allein in den ersten Wochen sterben 40.000 von einer halben Million Soldaten an Entkräftung und Krankheiten. Der Feldzug kommt zu keiner der üblichen Entscheidungsschlachten. Stattdessen sterben hunderttausende durch die Ignoranz und Torheit der Anführer. Am Ende überleben nur einige tausend Soldaten der Grand Armée das Abenteuer. Und Napoleon kehrt im Schlitten als Vorauskommando allein nach Paris zurück.
    Sehr spannend geschrieben und voller unglaublicher Fakten.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Bellis-Perenniss avatar
    Bellis-Perennisvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Detailreich und genau recherchiert, weitab von Glorie und Lorbeeren
    Kommentieren0
    Torstens avatar
    Torsten
    Pelippas avatar
    Pelippavor 6 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks