Anke Clausen

 4,1 Sterne bei 44 Bewertungen
Autor von Ostseegrab, Dinnerparty und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Anke Clausen

Cover des Buches Ostseegrab (ISBN: 9783839233559)

Ostseegrab

 (20)
Erschienen am 13.08.2009
Cover des Buches Dinnerparty (ISBN: 9783839210086)

Dinnerparty

 (14)
Erschienen am 01.07.2009
Cover des Buches Ostseehexe (ISBN: 9783839219164)

Ostseehexe

 (8)
Erschienen am 06.07.2016
Cover des Buches Hamburg (ISBN: 9783839211700)

Hamburg

 (2)
Erschienen am 05.09.2011
Cover des Buches Ostseegrab (ISBN: 9783836802314)

Ostseegrab

 (0)
Erschienen am 26.08.2008

Neue Rezensionen zu Anke Clausen

Neu
Cover des Buches Ostseegrab (ISBN: 9783899777390)julestodos avatar

Rezension zu "Ostseegrab" von Anke Clausen

Was am Strand auf Fehmarn geschah.....
julestodovor 10 Monaten

Sophie, eine Reporterin für ein Magazin der eher seichten Natur, besucht ihr Freundin auf Fehmarn zusammen mit dem lieben Hund Pelle. Gleich biem ersten Spaziergang stoßen die beiden auf eine Leiche. Der Mann von Sophies Freundin Tina, Stephan, ist Kommissar bei der Lübecker Mordkommission und wird mit diesem Fall betraut. Stephan und Sophie verstehen sich so gar nicht,eher das Gegenteil ist der Fall. 

Weitere Morde geschehen, die zu einer Serie zu gehören scheinen. Es gibt ein paar Verdächtige und Sophie ermittelt auch auf eigene Faust und begibt sich dabei in Gefahr.

Der Schreibstil von Anke Clausen gefällt mir gut, nicht zu blumig, sondern gerade heraus.

Ihre Figuren in diesem Roman sind durch ihre Handlungen gut beschrieben. Tina mit ihren 3 Kindern, und Sophie sind mir sehr sympathisch. Die Leute in der Surfschule kamen mir von Anfang an suspekt vor... Ein ganz schönes Früchtchen ist ja auch der Ex- Freund von Sophie.... naja!

Wenn ihr gerne Krimis lest, die ziemlich unblutig daherkommen, dann seit ihr hier richtig! Leseempfehlung!

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Ostseehexe (ISBN: 9783839219164)gaby2707s avatar

Rezension zu "Ostseehexe" von Anke Clausen

Interessant und spannend
gaby2707vor 4 Jahren

1992 in Dresden weint ein kleiner Junge nach seiner Schwester.

Viele Jahre später macht sich der damals 9-Jährige auf die Suche nach seiner Schwester und ihrer gemeinsamen Peinigerin – der Hexe. Als er diese Frau durch einen Zufall wiedergefunden hat, versucht er auf perfide Art und Weise die Klatschreporterin Sophie Sturm dazu zu bringen, die polizeilichen Ermittlungen anzustacheln. Als dann der erste Mord passiert, den Sophie auf ihre Kappe nimmt, beginnt ein Wettlauf um Leben und Tod – wobei auch Sophie ganz nah dran ist…

Es ist das erste Buch der Autorin Anke Clausen, die mich mit dem ehemaligen Model Sophie Sturm bekannt macht. Durch ihre erfrischend natürliche Art, ihre Durchsetzungskraft, ihren starken Willen und ihre manchmal Unangepasstheit hat sie sich gleich zu einer guten Freundin gemausert. Auch ihr Umfeld, ihre beste Freundin Tina Sperber mit ihrem Mann Stefan, ihr Freund Kommissar Robert Feller, Olga Solowjowa, die als Model arbeitet und gestalkt wird, und der Computernerd mit starkem Hang zu weißer Schokolade und Cola kann ich mir gut als meine Freunde vorstellen. Alle finde ich sehr gut vorstellbar, sehr sympathisch und haben doch alle ihre Ecken und Kanten.

Die Geschichte selbst ist gut nachvollziehbar und schlüssig aufgebaut. Was ich nicht ganz nachvollziehen kann, ist die hier und da etwas lasche Arbeitsweise der Kripo. Vielleicht kommt dies aber vom Gerangel zwischen den Kollegen Robert und Stefan. Gerade bei den Polizisten der örtlichen Dienststelle, Enno Gerken und seinen Kollegen, merkt man dagegen, wie sehr sie sich ins Zeug legen um zur Aufklärung beizutragen.

Ich habe eine interessante neue „Ermittlerin“ kennen gelernt und hatte zusammen mit ihr einige spannende Lesestunden. Die Autorin hat es geschafft, mir Sophie so nahe zu bringen, dass ich nun auch die ersten beiden Fälle, an denen Sophie beteiligt war, lesen werde.

Kommentare: 1
34
Teilen
Cover des Buches Hamburg (ISBN: 9783839211700)S

Rezension zu "Hamburg" von Anke Clausen

Rezension zu "Hamburg" von Anke Clausen
sab-mzvor 9 Jahren

Anke Clausen ist ein Reiseführer gelungen,der Hamburg auch ausserhalb der üblichen "Trampelpfade" zeigt.Ich war schon sehr oft in HH und habe viele Ecken erst jetzt entdecken dürfen.
Der Leser erfährt etwas über die Geschichte der Stadt,lernt Kleinode wie das Treppenviertel und das Jenisch-Haus kennen.Ebenso bekommt man jede Menge Tipps wo man essen kann,die werde ich beim nächsten Mal sicher mal teilweise ausprobieren.
Der alte Elbtunnel fehlt ,na klar, ebenso wenig wie Hagenbeck.
In dem Buch finden wohl auch noch Hamburger Ecken,die sie vielleicht nicht kennen.
Lassen Sie sich von der Autorin,die ich bislang nur durch ihre Krimis kenne, einladen die schöne Hansestadt zu besuchen.
Es lohnt sich sie mit dem Buch zu entdecke

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 60 Bibliotheken

auf 1 Wunschzettel

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks