Anke Clausen Dinnerparty

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(5)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dinnerparty“ von Anke Clausen

Klatschreporterin Sophie Sturm wird von ihrer Bekannten Laura Crown um einen Gefallen gebeten. Die Schauspielerin arbeitet mit mäßigem Erfolg in Hollywood und will zurück nach Deutschland. Für ein erfolgreiches Comeback braucht sie Publicity. Ein Auftritt in der beliebten Promi-Kochshow „Dinnerparty“ ist bereits geplant und Sophie soll die passende Homestory für das Hamburger Hochglanzmagazin „Stars & Style“ schreiben. Während der Aufzeichnung der Show auf Fehmarn kommt es zur Katastrophe: Beim ersten Schluck Wein zur Hauptspeise bricht die Gastgeberin tot zusammen. Im Körper der Schauspielerin findet sich ein tödlicher Cocktail aus Medikamenten und Drogen. Die Polizei schließt ein Verbrechen aus. Doch als Sophie Sturm erfährt, dass Laura bedroht wurde, nimmt sie die anderen Dinnergäste genauer unter die Lupe. Schnell wird klar: Die scheinbar zufällig zusammengewürfelte Promi-Runde kennt sich schon lange, und jeder hatte einen Grund, Laura zu hassen …

Stöbern in Krimi & Thriller

Der zweite Reiter

Spannender Fall und gute Atmosphäre.

Fleur91

Der letzte Befehl

Guter Thriller über den Beginn von Jack Reacher, teilweise etwas in die Länge gezogen, aber durchaus empfehlenswert!

meisterlampe

SOG

Unbedingt lesen

Love2Play

Murder Park

Zodiac Killer meets Agatha Christies "And then there were none"

juLyxx17

Finster ist die Nacht

Die Entführung und Ermordung des bekannten Radiomoderators Philip Long wirft hohe Wellen. Macy Greeley wird auch im dritten Buch gefordert.

lucyca

Death Call - Er bringt den Tod

Das Team Hunter & Garcia jagt erneut einen grausamen Killer. Spannende u. blutige Thrillerkost in Pageturner-Manier. Sehr gute Unterhaltung.

chuma

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Dinnerparty" von Anke Clausen

    Dinnerparty
    Bokmask

    Bokmask

    27. August 2009 um 16:55

    [b]Inhaltsangabe:[/b] [quote] Während der Aufzeichnung der Promi-Kochshow Dinnerparty fällt Gastgeberin Laura Crown tot vom Stuhl. Im Körper der Schauspielerin findet sich ein tödlicher Cocktail aus Medikamenten und Drogen. Die Polizei schließt ein Verbrechen aus. Doch als die Hamburger Klatschreporterin Sophie Sturm erfährt, dass Laura bedroht wurde, nimmt sie die anderen Dinnergäste genauer unter die Lupe. Schnell wird klar: Die scheinbar zufällig zusammengewürfelte Promi-Runde kennt sich schon lange, und jeder hatte einen Grund, Laura zu hassen. [/quote]Quelle: Klappentext [b]Meine Meinung[/b] Das Cover dieses Taschenbuches mit seiner glänzenden Abbildung eines gekochten Hummers an einem Gemüsebett, sowie zwei Gewürzbehältern, zwischen denen sich eine Giftdose befindet, haben mich magisch angezogen. Der Name der Autorin sagte mir nichts, aber der Klappentext überzeugte mich, dieses Buch lesen zu müssen. In dem zweiten Fall der Sophie Sturm ging es um eine „Dinnerparty“, die für das Fernsehen auf Fehmarn aufgezeichnet werden sollte. Die Schauspielerin Laura Krone, die gerade aus Hollywood zurückgekehrt war, wollte damit ihr Comeback in Deutschland einläuten. Da Laura sich aber überhaupt nicht kollegial in den Schauspielerkreisen gab, hatten einige genug Grund, ihr das Comeback zu verleiden. Während der Aufzeichnung fällt Laura um und ist tot. Sophie Sturm ist eine Journalistin für ein Hochglanzmagazin, welches sich mit den Film- und Fernsehstars beschäftigt. Sie sollte für ihr Magazin von der Aufzeichnung berichten. Da sie Laura Krone aber von früher kannte, ließ ihr deren Tod keine Ruhe und sie ermittelte auf eigene Faust. Was alles andere als ungefährlich war. Dieser Krimi spielt in Hamburg, fast bei mir um die Ecke, so war ich sehr erfreut beim Lesen festzustellen, dass die Beschreibungen von Straßenzügen und Umgebungen sehr schön stimmig waren. Die Geschichte ist aus der Sicht der jeweils agierenden Figur geschrieben. Sehr schön flüssig und leicht zu lesen. Es hat mich sehr gefreut, dass die Hamburger Mundart ein paar Mal eingestreut wurde. Die Autorin schaffte es, aus einem ruhigen, schönen Anfang einen Spannungsbogen bis zum großen Finale zu ziehen. Und der Mörder war nicht der Gärtner … Alle Ahnungen, die mir kamen, wer der Täter sein könnte, haben sich nicht bewahrheitet. Das Ende war extrem spannend und völlig anders, als ich es erwartet hätte. Jede Figur wurde mir im Laufe der Geschichte immer vertrauter. Einige hätte ich in die Wüste schicken mögen, andere wiederum habe ich in mein Herz geschlossen. Diese Geschichte ist schon der zweite Fall mit Sophie Sturm, aber er konnte sehr gut gelesen werden, ohne den ersten zu kennen. An einigen Stellen wurde erwähnt, dass es bereits im ersten Teil recht brenzlig für Sophie war. Aber man brauchte für diese Geschichte keine Kenntnis des ersten Teils. „Dinnerparty“ ist eine schöne runde, abgeschlossene Story. Den ersten Fall, „Ostseegrab“, werde ich mir garantiert auch zulegen, denn die Autorin hat mich überzeugt, an ihrer Reihe weiter zu lesen. Dieses Buch ist in einer sehr lesefreundlichen Schriftgröße gedruckt und die Seiten sind grifffest, das allein rechtfertigt für mich schon den Preis von € 11,90 für ein Taschenbuch. Zudem ist es sehr gut verarbeitet. Fazit: Rasant, super spannend und einfach nur empfehlenswert. Dieses Buch bekommt von mir 5 von 5 Sternen

    Mehr