Anke Ehlers

Alle Bücher von Anke Ehlers

Neue Rezensionen zu Anke Ehlers

‚Dieser Ratgeber [...] wendet sich in erster Linie an Menschen, die selbst ein Trauma oder mehrere Traumata erlebt haben und unter den Folgen leiden. Er soll Ihnen helfen besser zu verstehen, wie Sie sich seit dem Trauma bzw. den Traumata fühlen, und enthält Hinweise, was Sie tun können, um über das Erlebnis hinwegzukommen.‘ (Seite 7)

Der Ratgeber erklärt initial, was ein Trauma ist, was man unter einer posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) versteht, wie sich eine PTBS entwickelt und wie sie verläuft sowie welche anderen Probleme nach einem Trauma auftreten können.

Danach gehen Thomas Ehring und Anke Ehlers auf Traumagedächtnis, Veränderungen in Selbstbild, Weltsicht und Wahrnehmung anderer sowie im Verhalten ein, erwähnen biologische und soziale Faktoren, die bei der Entstehung einer PTBS eine Rolle spielen.

Schließlich werden Behandlungsmöglichkeiten vorgestellt und Informationen für Angehörige, die helfen wollen, geboten.

Ich bin immer auf der Suche nach Büchern, die ich Betroffenen mit bestimmten psychischen Störungen und ihren Angehörigen empfehlen kann, und mit diesem Ratgeber habe ich das passende Buch für Menschen mit Trauma und PTBS gefunden.

Schon allein die Hinweise zu Beginn des Buches zeigen, dass dieses Buch nicht nur hilfreich ist, sondern auch sehr wertschätzend geschrieben wurde, dass sich Betroffene hier wirklich abgeholt und verstanden fühlen können.

Ich habe im Buch fast nur Informationen gefunden, die mir bereits durch mein Studium, meine Therapieausbildung und praktische Erfahrungen mit Trauma/Traumabehandlung bekannt waren. Dadurch kann ich recht gut einschätzen, dass hier wirklich nur relevante Informationen vermittelt werden, so dass der Leser die wichtigsten Punkte rund um Trauma und PTBS erfährt und nicht vollkommen überladen wird mit Details. Alles wurde extrem gut und verständlich aufbereitet, so dass auch Laien (für die das Buch schließlich gedacht ist) allen Ausführungen gut folgen können.

Gefallen hat mir auch sehr, dass Ehring und Ehlers immer wieder die Nachvollziehbarkeit von Vermeidung, von bestimmten Emotionen und Kognitionen sowie von damit assoziierten Symptomen nach Trauma und bei PTBS betonen, wodurch sie entpathologisieren und entstigmatisieren.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

Worüber schreibt Anke Ehlers?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks