Anke Gasch

 4.5 Sterne bei 4 Bewertungen
Anke Gasch

Lebenslauf von Anke Gasch

Anke Gasch liebt und erfindet Geschichten seit sie denken kann. Lange hat sie diese nur gespielt: mit ihrer besten Freundin und allen verfügbaren Kuscheltieren. Zum professionellen Schreiben kam die gelernte Industriekauffrau durch ihre Söhne. Heute ist sie Chefredakteurin der "Federwelt" und arbeitet, wann immer es geht, auch noch als freie Autorin und Lektorin (ADB/heute: ADM). Mit "Prinzessin Pauline zieht los" veröffentlichte sie im Juni 2015 ihr erstes Bilderbuch.

Alle Bücher von Anke Gasch

Prinzessin Pauline zieht los

Prinzessin Pauline zieht los

 (4)
Erschienen am 17.06.2015

Neue Rezensionen zu Anke Gasch

Neu
W

Rezension zu "Prinzessin Pauline zieht los" von Anke Gasch

Ein schönes Bilderbuch (nicht nur) für kleine Mädchen und Prinzessinnen
WinfriedStanzickvor 3 Jahren

Bilderbücher und Kinderbücher für Mädchen mit dem Thema „Prinzessin“ stehen seit langem bei Müttern mit feministischem Hintergrund im Verdacht, ihre Töchter auf falsche Lebenspuren zu setzen. Das Träumen vom schönen und reichen Prinzen, der die Prinzessin in sein schönes Schloss führt, feiert aber in allen möglichen Formaten (z.B. „Der Bachelor“) seit langem für junge und erwachsene Frauen fröhliche Urständ.

Wie dem auch sei, die Hauptfigur in dem vorliegenden Bilderbuch von Anke Gasch, das Stefanie Jeschke eigenwillig illustriert hat, passt so gar nicht in dieses Schema. Denn Prinzessin Pauline-Josefine Langemiene dreht den Spieß um. Zwar hat sie einen Kleidertick, der ihren Eltern ganz schön auf die Nerven geht, der aber wohl bei weiblichen Menschenkindern in den Genen zu stecken scheint, doch sonst entspricht sie so gar nicht dem Bild einer kleinen „Tusse“.

Denn als ihr Prinz, den sie kurz davor getroffen und kennengelernt hat, von einem Drachen entführt wird, ist ihr Entschluss schnell gefasst. Mit vier(!) Koffern voller Kleider bricht sie auf, um ihren Prinzen zu retten. Und selbst für einen Kampf mit dem Drachen ist sie kleidertechnisch gut gerüstet….

Ein schönes Bilderbuch (nicht nur) für kleine Mädchen und Prinzessinnen.

Kommentieren0
7
Teilen
jassizipps avatar

Rezension zu "Prinzessin Pauline zieht los" von Anke Gasch

Willkommen im 21. Jahrhundert! Prinzessinnen sind längst nicht mehr hilflos.
jassizippvor 3 Jahren

Prinzessin Pauline-Josefine Langemiene liebt ihre vielen schönen Kleider. Als sie mit einem schweren Reifrock in den Teich fällt, rettet sie ein Prinz. Bevor sie ihn näher kennen lernen kann, schnappt ihn ein fieser fetter Drache. Prinzessin Pauline macht sich auf den Weg, um den Prinzen zu retten – auf ihre Art.

Ich hatte das Buch schon ein paar Wochen vor Erscheinungstermin vorbestellt, da ich gelesen hatte, dass es sich hier um ein süßes, aber gleichzeitig emanzipiertes Bilderbuch handelt. Was soll ich sagen? Erwartungen erfüllt! Das ist endlich mal ein Buch, in dem man einerseits eine heile Märchenwelt vorfindet, aber andererseits seinen Töchtern nicht erzählen muss, dass alle Mädchen kleine hilflose Mäuschen sind. Gleichzeitig ist es aber in Ordnung, dass die Hauptfigur schöne Kleider mag. In anderen Büchern fand ich sonst entweder das typische Kampfweib oder das arme Opfer. Schön, dass es auch anders geht.

Zur Aufmachung. Das Buch ist 28 cm hoch, 22 cm breit und beinhaltet 32 farbig illustrierte Seiten. Die Textpassagen auf den einzelnen Seiten haben eine angemessene Länge für Kinder im Alter zwischen vier bis sechs Jahren. Die Kinder können sich die Bilder alleine anschauen oder das Buch gemeinsam mit jemandem erleben, der ihnen das Buch vorliest.

Fazit: Ich bin sehr froh, dass ich „Prinzessin Pauline zieht los“ gekauft habe. Auf jeden Fall werde ich es demnächst zu diversen Kindergeburtstagen verschenken – mir gefallen nicht nur die Illustrationen, sondern auch die Botschaft. Eindeutige Empfehlung!

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 5 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks